Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Björn Brodersen, Andreas Woitaschek | (11)

Google Nexus 4: Vergleich mit Galaxy Nexus

Erwartungsgemäß bietet eine neue Geräte-Generation bessere Features als die Vorgängermodelle. Das ist auch bei dem von LG Electronics gefertigten Google Nexus 4 nicht anders, das leistungsfähigere Hardware mitbringt als das von Samsung gebaute Galaxy Nexus. Gibt es dennoch Gründe, die für den Griff zum älteren Samsung-Smartphone sprechen? Areamobile vergleicht das Nexus 4 mit dem Galaxy Nexus.

Google Nexus 4 (li.) gegen Galaxy Nexus (re.)

Original Bild: © Areamobile

1 von 19

Das Google Nexus 4 bietet mit dem auf 1,5 Gigahertz getakteten Quad-Core-Prozessor Snapdragon S4 Pro von Qualcomm und 2 Gigabyte RAM den stärkeren Antrieb, mit einem 4,7 Zoll großen Touchscreen auf Basis der IPS-Technologie mit einer Auflösung von 1.280x768 PIxel das bessere Display und mit 8 Megapixel eine höher auflösende Kamera als das Galaxy Nexus. Das Samsung-Smartphone ist mit einem Dual-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz, 1 Gigabyte RAM, einem 4,65 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen mit Pentile-Matrix und 1.280x720 Pixel Auflösung sowie einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Weiterer Unterschied zwischen dem neuen und dem älteren Nexus-Smartphones ist der Akku: Der Energiespender des Nexus 4 ist fest verbaut, hat eine Ladungsmenge von 2.100 mAh und lässt sich auch drahtlos per Induktion aufladen. Der wechselbare Akku des Galaxy Nexus ist nur 1.750 mAh stark.

Das Nexus 4 geht am kommenden Dienstag auch mit der neuen Android-Version 4.2 Jelly Bean in den Verkauf, während das Firmware-Upgrade für das Galaxy Nexus erst später folgen wird. Die neue Betriebssystemversion bringt kleinere Neuerungen mit, die wir in einem Überblick bereits zusammengefasst haben.

Gemeinsamkeiten von Nexus 4 und Galaxy Nexus sind das gerundete Gehäuse-Design und eingebautes NFC, außerdem sind jeweils weder ein LTE-Modul noch ein Steckplatz für eine wechselbare Speicherkarte in den Geräten verbaut. In beiden Fällen ist der Speicherplatz auf dem Smartphone somit auf maximal 16 Gigabyte begrenzt, wobei es vom Nexus 4 noch eine Version mit nur 8 Gigabyte Speicherkapazität gibt.

Angesichts des Preises von mindestens 305 Euro, den Käufer in deutschen Handy-Shops derzeit für das Galaxy Nexus ohne Vertrag hinlegen müssen, ist es eigentlich ratsam, gleich zum Nexus 4 zu greifen. Die 8-Gigabyte-Version des Nexus 4 ist mit 299 Euro im Google Play Store sogar etwas günstiger, das Nexus 4 16 GB bietet Google für 349 Euro an.

Schaut euch auch unser Hands-on-Video vom Nexus 4 an!

Senden
Artikel bewerten
Kommentare
  1. 10.11.12 14:58 Samsung Galaxy (Handy Profi)

    Nexus 4 ist eindeutig besse nur sd slod fehlt

  2. 10.11.12 18:30 89marco89 (Handy Profi)

    in den USA gibt es meines Wissens nach eine LTE Version des Galaxy Nexus. Von daher könnte man davon ausgehen dass dies beim Nexus 4 auch der Fall seiin wird.

  3. 10.11.12 18:47 Firenze1848 (Handy Profi)

    Google hat ein N4 mit LTE doch wegen der schwachen Ausbreitung ausgeschlossen.

    Dass ein 1 Jahr jüngeres Smartphone besser sein kann, tze!
    @Samsung Galaxy: du kommst meist aber auch nur so gerade eben über die 10 Zeichen, die ein Beitrag hier haben muss, wa?

  4. 11.11.12 09:09 KnechtRuprecht

    Ich glaube Google wollte kein LTE, weil die Abhängigkeit von den US-Netzbetreibern dann größer ist. Die wollen ihre Geräte in der Regel anpassen, was Google natürlich nicht möchte. Es gibt dann wohl auch Updateverzögerungen, was gegen das eigentliche Prinzip der Nexus-Geräte ist.

  5. 11.11.12 11:51 TheHunter (Professional Handy Master)

    Ob das Display des N4 besser ist, darüber scheiden sich wohl die Geister... Es gibt wohl viele die ein Amoled, trotz pentile, jederzeit einem LCD vorziehen würden.

  6. 11.11.12 12:42 homeend (Handy Profi)

    Amoled ist auch für viele ein Grund ein Gerät nicht zu kaufen. Die Schärfe des N4 ist in jedem Fall besser als beim GN (RGB Matrix vs. Pentile) und heller ist das Display auch. Dem besseren Weißwert des N4 steht der bessere Schwarzwert des GN gegenüber. Und das die Amoleds kräftigere Farben haben ist auch Geschmackssache. Objektiv betrachtet bleiben also zwei Vorteile für das N4-Display (Schärfe, Helligkeit) übrig. Der Rest ist eine Sache des persönlichen Geschmacks.

  7. 11.11.12 14:25 pixelflicker (GURU)

    @Samsung Galaxy:
    Jetzt verwechselst du wohl was. Das Galaxy Nexus hat doch auch keinen SD-Slot, oder?


    @homeend:
    Das stimmt ja so nicht, dass die AMOLEDs kräftigere Farben haben, die sind nur so eingestellt bei Samsung. Andere Hersteller übertreibens nicht so und da sieht das IMHO viel besser aus (z.B. Nokia oder htc)

  8. 11.11.12 14:38 Surab (Expert Handy Profi)

    @ pixelflicker:
    Nein, hat es nicht.

  9. 11.11.12 23:37 Frankfurter Knackarsch (Advanced Handy Profi)

    "Das stimmt ja so nicht, dass die AMOLEDs kräftigere Farben haben, die sind nur so eingestellt bei Samsung. Andere Hersteller übertreibens nicht so und da sieht das IMHO viel besser aus (z.B. Nokia oder htc)"

    ja genau
    *hust*

  10. 11.11.12 23:49 weltmeirer (Member)

    einlesen bitte:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Leuchtdiode

    Zitat:
    Ein Vorteil von OLED-Bildschirmen gegenüber den herkömmlichen Flüssigkristallbildschirmen
    >ist der sehr hohe Kontrast
    >da sie ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen:
    >Während LCDs nur als farbige Filter wirken, emittieren OLEDs farbiges Licht
    >was eine bessere Farbdarstellung verspricht.

  11. 25.01.13 18:01 zaphod42 (Advanced Member)
    @samsunggalaxy

    Nexus-Geräte haben alle keinen Slot!
    Insofern unentschieden ;-)
    Finde das Nexus 4 vom Design etwas schicker, ansonsten ist das "alte" durchaus noch kein altes Eisen...

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys