Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Björn Brodersen, Andreas Woitaschek | (11)

Nokia Lumia 820: Das knallbunte Windows Phone ausgepackt

Dem Lumia 920 gehören als Flaggschiffmodell des finnischen Handy-Herstellers derzeit die Schlagzeilen. Wegen des geringeren Preises dürfte aber für etliche Nutzer das Lumia 820 das interessantere Windows Phone der Finnen sein. Areamobile präsentiert vor dem Test das neue Windows Phone im Unboxing.

Nokia Lumia 820 Unboxing

Original Bild: © Areamobile

1 von 55

Anders als das teurere Lumia 920 kommt das Lumia 820 mit einer abnehmbaren Rückschale, so dass eine wechselbare Speicherkarte im microSD-Format eingelegt oder notfalls auch der Akku ausgewechselt werden kann. Allerdings ist ein wahrer Kraftakt von Nöten, um das Gehäuse des Lumia 820 zu öffnen: Die Rückschale zieht sich bis auf die Kanten des 4,3 Zoll großen Touchscreens auf der Vorderseite des Geräts hin, dass es wie ein Unibody wirkt, und hat zudem eine sehr glatte Oberfläche. Auch beim normalen Hantieren mit dem Nokia-Handy hat man das Gefühl, es könnte gleichaus der Hand rutschen. Abseits der heiklen Haptik liefert das perfekt zusammengesetzte Gehäuse keinen Anlass für Beanstandungen, das Gerät liegt mit 160 Gramm Gewicht allerdings unerwartet schwer in der Hand.

Andererseits macht das Lumia 820 mit seiner abnehmbaren Rückschale aus flexiblem Polycarbonat aber auch die Windows-Phone-Welt bunter: Nokia bietet nämlich sieben verschieden farbige Wechselcover für das Smartphone an, die zudem auch teilweise zusätzliche Funktionen mitbringen - beispielsweise eine Schnittstelle zum drahtlosen Aufladen des Akkus per Induktion oder einen NFC-Chip. Später wird es wohl auch ein Outddor-Cover zum besseren Schutz des Handys geben. Die derzeit verfügbaren Farbvarianten sind: Rot, Weiß, Schwarz, Cyan, Gelb, Grau und Violett. Ob alle Schalen so rutschig sind wie die rote unseres Testgeräts, können wir nicht sagen, denn ein Alternativ-Cover gehört nicht zum Lieferumfang. Dafür liegen passenderweise rote In-Ear-Kopfhörer im Karton.

Zu den Ausstattungs-Higlights des unter Windows Phone 8 laufenden Nokia Lumia 820 gehören neben dem wechselbaren Akku und dem Steckplatz für eine microSD-Karte mit bis zu 64 Gigabyte das 4,3 Zoll Clear-Black-Display mit einer Auflösung von vergleichsweise geringen 800x480 Pixel, die 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv mit f/2.2-Blende sowie die Unterstützung des Highspeed-Datenfunks LTE (Long Term Evolution) mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Downstream. Angetrieben wird das Windows Phone von einem auf 1,5 Gigahertz getakteten Dual-Core-Prozessor aus der Snapdragon-S4-Reihe von Qualcomm, der von 1 Gigabyte RAM unterstützt wird. Der 1.650 mAh starke Akku soll für eine Sprechzeit von bis zu 8 Stunden im UMTS-Modus oder bis zu 15 Stunden im GSM-Modus sorgen.

Das Nokia Lumia 820 kostet zurzeit ab etwa 450 Euro ohne Vertrag. Mehr Eindrücke vom neuen Windows Phone liefert euch unsere Bildergalerie.

Senden
Artikel bewerten
Kommentare
  1. 20.11.12 17:35 Firenze1848 (Handy Profi)

    Darf ich etwa auf einen zeitnahen Test hoffen? :D

  2. 20.11.12 18:20 Samsung Galaxy (Handy Profi)

    O ja ganz interesant

  3. 20.11.12 22:45 TEAM28 (Advanced Member)

    knallbunt???
    ich sehe nur schwarzen Lack wie bei jeden x-beliebigen Smartphone

  4. 20.11.12 23:34 Butter von Penny (Member)

    Ich kapiers net, geht mir einfach nicht in den Kopf: Wieso nur 800×480 Pixel?? Hätte man nicht wenigstens 960×540 Pixel "einbauen" k?nnen? Und das bei 450 Euro. Beim HTC 8S die gleiche Horrible-Auflösung...naja es ist zwar günstiger als das 820 aber trozdem ärgerlich... Jetzt ist schon Windows "etwas aufgeschraubt" , und dann kommt wieder sone Crap- auflösung... Mist..

  5. 21.11.12 10:29 Voody (Youngster)

    @ Butter von Penny

    Die Auflösung 800 x 480 ist wohl für die Geräte unter der Highend Klasse gedacht und bietet sich wahrscheinlich an, da alle WP7 bzw. 7.5 Phones damit laufen.

    Ein Grund warum Windows Phone so flüssig läuft ist bestimmt auch die geringe Hardware-Fragmentierung.

    @ areamobile:

    Vor einiger Zeit hatte ich schon mal darauf hingewiesen, dass hier beim Lumia 820 im Datenblatt eine Auflösung von 1280x720 angegeben wird.

    Spätestens beim Test müsste das doch mal korrigiert werden.

    Ich freu mich schon aufs lesen :)

  6. 21.11.12 10:38 StAnE (Newcomer)

    Die Windows Phones werden bestimmt wieder schnell günstiger. Wenn nicht werden sie sich meiner Meinung nach nicht so gut verkaufen. Für unter 400€ akzeptiert man leichter die mäßige Auflösung ;)

  7. 21.11.12 13:25 Butter von Penny (Member)

    @ Voody
    800×480 Pixel ist zwar für die "untere" Klasse Richtig, ABER ich sehe das 820 Auf KEINEN FALL als LOWEND/ UNTERE KLASSE. Vor allem nicht bei 450 Euro. Wenn es "Mittelklasse" wäre, hätte man ( wie beim 8S) auch eine "Mittelklasse-Auflösung" wählen können. Ich finde die Display-auflösung zwischen 920 & 820 und zwischen 8X & 8S, ZU EKLATANT. PARADOX: Von den Display-Auflösungen ALLER VIER genannten Geräte Hat man den EINDRUCK man bekommt ENTWEDER HIGHEND ODER LOWEND. MITTELKLASSE Sieht bei der Display-Auflösung ANDERS AUS (960×540)....

  8. 21.11.12 13:34 Firenze1848 (Handy Profi)

    Ich find das 820 eigentlich höchst interessant. Aber dass die Auflösung dieselbe ist wie bei meinem ollen Defy... oO auch wenn mich diese bisher noch nie gestört hatte. Ich muss es mir mal live anschauen. Das 920 ist mir einfach zu teuer und die Kamera interessiert mich einfach nicht.

  9. 21.11.12 16:30 Voody (Youngster)

    @ Butter von Penny

    Würdest du das Galaxy S2 oder das Lumia 900 in die Lowend Klasse stecken?

    Dessen Displays sind mit dem des 820 so ziemlich identisch (AMOLED, 800x480, 4,3 Zoll, RGB-Matrix).

    Den verbauten S4 Prozessor würde ich (momentan noch) eindeutig über der Mittelklasse einordnen.

    Ich denke Firenze1848 hat recht. Man sollte es sich mal live ansehen. Es heißte ja auch das menschliche Auge könnte ab Pixeldichten von über 300 ppi keine Einzelnen Pixel mehr erkennen. Warum dann überhaupt 342 ppi (HTC 8X) und mehr?

  10. 21.11.12 22:27 Butter von Penny (Member)

    @ Voody
    Weder das S2 noch das 900 ist LOWEND obwohl beide auch dieselbe Auflösung haben. Warum? Weil es zum "DAMALIGEN" Zeitpunkt das techn. Höchste war. Mehr ging " damals" nicht. Deswegen schrieb ich ja schon das Windows jetzt etwas " aufgeschraubt" ist, und man TROZTDEM 800×480 Pixel " verbaut". Darum UND NUR Darum geht es. JETZT hat man die MÖGLICHKEIT eine höhere Auflösung zu nehemen, (960×540) ...und man macht es nicht. Weder beim 820 noch beim 8S.

  11. 22.11.12 14:10 Firenze1848 (Handy Profi)

    Hab mir die Nokias gerade mal im Saturn angeschaut. Vom Aussehen und der Verarbeitung allererste Sahne, Gewicht und Dicke fand ich überhaupt nicht störend. Beim 920 war leider der Akku leer, aber mit dem 820 konnte ich ausgiebig spielen :D ich empfand die niedrige Auflösung nicht als Problem, allerdings war das auch immer der einzige Pluspunkt für mich bei meinem Defy, welches dieselbe Auflösung hat. Bin aber auch kein PPI-Junkie. Mal schauen obs im Frühjahr fürs 920 reicht, ansonsten werd ich mit dem 820 sicher auch glücklich.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys