Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Rene Melzer, Andreas Woitaschek | (4)

Huawei Ascend D1 Quad XL: Das schnelle China-Handy im Unboxing

Das Huawei Ascend D1 Quad XL bietet in vielen Bereichen etwas mehr als die Konkurrenz. Etwa mehr Pixel beim 4,5 Zoll großen Display oder mehr Geschwindigkeit beim 1,4 Gigahertz schnellen Quad-Core-Prozessor oder längere Freude daran durch den 2.600 mAh starken Akku. Doch nicht in allen Aspekten wird das Ascend D1 Quad XL seinem XL-Anspruch gerecht, wie ihr in unserm Unboxing sehen könnt.

Huawei Ascend D1 Quad XL Unboxing

Original Bild: © Areamobile

1 von 40

Beim Huawei Ascend D1 Quad XL steht das XL eigentlich für einen kräftigen Akku. Doch den Eindruck, dass man bei dem Gerät stets ein bisschen mehr bekommt, hat man auch an anderen Stellen. Das Gefühl macht sich schon bemerkbar, wenn man das neue Smartphone in die Hand nimmt. Im Vergleich zu den aktuellen Mager-Modells Galaxy S3 und HTC One X+ wirkt das Ascend D1 Quad XL etwas zu schwer und eine Spur zu dick.

Doch der Eindruck verschwindet schnell und macht dem Gefühl Platz, dass ein hochwertiges Smartphone satt in der Hand liegt. Die Rückenschale aus zwar nicht hochwertig, aber robust wirkendem Kunststoff mit strukturierter Oberfläche trägt genauso zur Griffigkeit bei, wie das im Vergleich zu den Display-Riesen schlanke Format. Die in dunklem Rot gehaltenen Akzente wie der Lautsprecher-Grill über dem Display, der auf der Rückseite und die Umrandung des Kamera-Moduls lockern den ansonsten schwarzen Block auf.

Der Touchscreen hat wie die Spitzenmodelle der Konkurrenz eine Auflösung von 1.280x720 Pixel, die Display-Diagonale beträgt aber nur 4,5 Zoll. Das Huawei Ascend D1 Quad XL kommt damit auf eine Pixeldichte von 326 PPI und ist genauso scharf wie die Anzeige vom iPhone 4, iPhone 4S oder iPhone 5. Der Unterschied ist auch sichtbar, Schriften und Symbole sehen auf dem Ascend D1 Quad XL wie gemalt aus.

Der 1,4 Gigahertz schnelle Quad-Core-Prozessor K3V2, eine Eigenentwicklung von Huawei, macht seine Aufgabe anscheinend gut. Großartige Ruckeln oder Pausen konnten wir auf den ersten Blick bei der Bedienung des Systems nicht entdecken. Wie viel wirklich in ihm steckt, wird aber erst der Test zeigen. Allerdings scheinen die Umschaltzeiten des Displays sehr lang zu sein, so dass es beim schnellen Scrollen zum Ghosting kommt.

Weniger XL ist dagegen der Lieferumfang des Ascend D1 Quad XL. Hier hat sich Huawei offensichtlich von Apple inspirieren lassen. Nicht nur die Verpackung erinnert stark an das Kult-Smartphone aus Kalifornien, auch das komplett in Weiß gehaltene Zubehör trägt zu dem Eindruck bei. Das besteht aus einem Stereo-Headset mit integriertem Mikrofon, einem USB-Kabel, einem Ladegerät und einer Kurzanleitung. Eine Speicherkarte zum Erweitern des nur 8 Gigabyte großen, internen Speichers sollte man also gleich mitbestellen.

Senden
Artikel bewerten
Kommentare
  1. 22.11.12 18:58 Samsung Galaxy (Handy Profi)

    Freue mich auf teil

  2. 22.11.12 20:17 M.a.K (Expert Handy Profi)

    kurz und knapp, wie immer :D

  3. 22.11.12 20:43 Butter von Penny (Member)

    Kommt viel zu spät. Ergo..
    To the fail convicted...

  4. 23.11.12 13:36 IMPULS

    Schade das das "Slimline" Design nicht vom Huawei D QUAD "übernommen" wurde. Nicht gerade der Beste Zeitpunkt aus Huaweis Sicht Ihr erstes Quadcore Smartphone zu launchen.
    Aus Huaweis Sichtweise kann man nur hoffen das es am Ende nicht heisst: " sine effectu"...

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys