Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Björn Brodersen| 20.02.2013 - 00:23 | 18

HTC One Hands-on: Das neue HTC One angetestet

Bei der Vorstellung des HTC One in London hat der taiwanische Hersteller weniger die Hardware als die Software in den Vordergrund gestellt. Areamobile hat das HTC One mit Android 4.1 Jelly Bean und HTC Sense 5.0 im Hands-on angetestet.

Schlechtes Licht, wenig Platz, zu wenig Testgeräte für die Anzahl an eingeladenen Journalisten und Bloggern. HTC macht es den Vertretern der schreibenden Zunft nicht leicht, schnell erste Eindrücke von seinen Smartphone-Neuheiten zu sammeln. Das war schon in der Vergangenheit so und auch diesmal auf dem Launch-Event des neuen HTC One in London. Mit einstündiger Verspätung begann die Präsentation, danach blieben noch rund 30 Minuten Zeit für das Hands-on, bis es zurück zum Flughafen ging. Wir haben in diesen 30 Minuten ordentlich Bild- und Videomaterial gesammelt. In dieser Bildergalerie befassen wir uns zunächst mit der Haptik und dem Design des neuen HTC One.

Das Unibody-Gehäuse des neuen HTC One ist fast gänzlich aus Aluminium, nur bei den Seitenelementen hat der Hersteller zu Gunsten besseren Funkverbindungen Polycarbonat verbaut. Die Antennen sind in das Aluminium integriert, als Farbvarianten stehen Silber oder mattes Schwarz zur Auswahl. Der Rücken des neuen HTC One ist wie bei den Windows Phones HTC 8X und HTC 8S so gerundet, dass das Gehäuse von den vier Millimetern an den Rändern bis zu 9,3 Millimeter im mittleren Bereich dick wird. Dieser Trick sorgt für einen verschlankenden Effekt. HTC spricht von einem nahtlosen Design. Was das heißt, merkt man, wenn man mit den Fingern über die Oberfläche streicht - es sind kaum Kanten oder Unebenheiten zu spüren.

Auf der oberen Stirnseite des 143 Gramm schweren HTC One sitzen die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für handelsübliche Kopfhörer sowie der Power-Button und der Infrarot-Port zur Nutzung des Handys als Universal-Fernbedienung, an der Unterseite des Smartphones ist ein Micro-USB-Anschluss angebracht. Am rechten Rand befindet sich die plane Lautstärkewippe, links der Einschub für die Micro-SIM-Karte. Einen Steckplatz für eine wechselbare Speicherkarte gibt es an dem Gerät nicht, der Nutzer des HTC One muss mit den 32 Gigabyte an Bord sowie gegebenenfalls Online-Speicherplatz auskommen. Der 2.300 mAh starke Li-Polymer-Akku lässt sich nicht auswechseln.

Das 4,7 Zoll große Display mit Full-HD-Auflösung, einer Pixeldichte von 468 PPI und einer Oberfläche aus kratzfestem Gorilla Glas wird oben und unten von zwei Stereo-Lautsprechern eingerahmt, die Bestandteil des BoomSound-Konzeptes von HTC sind. Seitlich ist die Display-Einfassung sehr dünn gehalten, unterhalb des Displays sitzen noch zwei Sensor-Navigationstasten, oben noch die Frontkamera und Sensoren. Das Display macht auf den ersten Blick einen tollen Eindruck, ist scharf, liefert kräftige Farben, starken Kontrast und scheint sehr hell zu sein. Allerdings konnten wir uns das HTC One in London nicht draußen unter Sonnenlicht ansehen. Unsere Hands-on-Bilder zeigen zumindest, dass das Display des HTC One schnell von Fingerabdrücken und Fettspuren übersät ist.

Beim ersten Ausprobieren des HTC One gab sich das zunächst noch unter Android 4.1.2 Jelly Bean laufende Smartphone keine Blöße. Navigieren im Menü, Scrollen im Browser und das Öffnen von Anwendungen gelangen schnell und flüssig. Nichts anderes hatten wir auch erwartet, denn einerseits wird das HTC One vom neuen Qualcomm-Prozessor Snapdragon 600 mit vier auf bis zu 1,7 Gigahertz getakteten Kernen und 2 Gigabyte RAM angetrieben und andererseits steht die Marke des Herstellers mittlerweile für grundsolide Smartphones.

Auf das Android-OS hat HTC seine Benutzeroberfläche Sense 5.0 mit neuen Features wie BlinkFeed, Sense TV und einem neuen Musikplayer gelegt. HTC Sense 5.0 wirkt aufgeräumter als die Vorgängerversionen und zugleich spielerischer. HTc wendet sich ab von dem bisherigen Widget-Ansatz und bietet mit BlinkFeed einen sich selbständig aktualisierenden Live-Feed mit Nachrichten und Informationen aus ausgewählten Social Networks. Alternativ kann der Nutzer des HTC One jedoch auch weiterhin mehrere Homescreen-Seiten mit Widgets belegen. Im App-Launcher und in der Schnellstartleiste am unteren Display-Rand können Nutzer die Anordnung nach Belieben verändern und auch Ordner anlegen. Die Größe der Blinkfeed-Felder lässt sich aber anders als die Live-Tiles bei Windows Phone nicht anpassen.

Die Features von HTC Sense 5.0 und die Ultrapixel-Kamera des HTC One werden wir euch noch separat vorstellen. Außerdem zeigen wir euch das HTC One im Video in Aktion. Mehr über die Spezifikationen des HTC One erfahrt ihr in unserer ersten News vom Launch-Event.

Kommentare
  1. 20.02.13 00:39 cores (Handy Profi)

    @Björn: Habt ihr eure Bilder etwa mit einem Handy geschossen? Also sorry, die sehen ja grausam aus, da hätte ich echt mehr erwartet von euch.

  2. 20.02.13 01:20 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Ich hätte zum Beispiel ein Video erwartet ;)

  3. 20.02.13 01:31 SiddiusBlack (Handy Profi)

    Sehr schickes Gerät, bis jetzt mein Favorit für mein neues Smartphone im Sommer.

    Natürlich muss es sich noch beweisen was die Gesprächsakustik, die Empfangsstärke und diese neue Kameratechnik angeht...

  4. 20.02.13 08:52 Ariani (Advanced Member)

    das ist wirklich ein top gerät geworden! man muss hier lediglich bei der dicke, schwere und akkulaufzeit abstriche machen, was aber bei den meisten käufern vermutlich nicht so ins licht fällt. natürlich muss die akkulaufzeit mindestens einen tag lang sein aber das glaube ich wird machbar sein!

    was ich mich frag ist wie leicht der lack vom aluminium abgeht (an den kanten auf der vorderseite). sieht nicht gerade robust aus!

  5. 20.02.13 08:53 Ariani (Advanced Member)

    ich meine das 8. bild der bildergalerie

  6. 20.02.13 09:26 Ben Utzer

    Wenn schon bei der Präsentation gekleckert wird, lässt das nichts gutes vermuten. Glaube nicht, dass HTC mit so einem Dilettantismus wird bestehen können. Wenn HTC sich mit den Platzhirschen messen möchte, sollten sie von Beginn an zeigen, dsss sie es drauf haben. Eine Lowbudget Präsentation ist aber definitiv nicht dazu geeignet, die Produktqualität zu betonen. Ich befürchte, dass es auch weiterhin bergab gehen wird für HTC.

  7. 20.02.13 09:39 pixelflicker (GURU)

    Also ich muss sagen, dass die Berichterstattung von Areamobile etwas Hemdsärmelig wirkt. Wäre es Apple gewesen oder Samsung hättet ihr das bestimmt anders gemacht. Es gab weder einen Liveticker - obwohl ihr vor Ort wart - noch ordentliche Bilder. Andere Blogs haben von htc Geräte schon vor dem Event bekommen und Hands-Ons schon während der Präsentation veröffentlicht, hier wird auf die Vorführgeräte nach der Präsentation gewartet und dann hat man nicht mal genug Zeit, weil man schon den nächstmöglichen Flug gebucht hat...


    @Ben Utzer:
    Wo siehst du denn da Dilletantismus? Wenn, dann lag der bei Areamobile. Schau dir mal die Berichterstattung bei techstage an, das war schon was anderes. Gekleckert wurde bei der Präsentation ganz bestimmt nicht.

  8. 20.02.13 10:01 89marco89 (Advanced Handy Profi)
    Eigentlich unschlagbar.

    Das Teil bietet wirklich alles was ich mir wünsche... nicht zu gross wie die ganzen 5 Zöller, hochwertiges Aluminium und nicht Toys R Us Plastik a la Galaxy S3, Infrarot Fernbedienung (wurde auch Zeit) . Dies hat das Sony ZL auch, das Z jedoch nicht warum auch immer.

    Nur 1 gefällt mir nicht, es ist HTC... war nie ein Fan davon. Mein inziges HTC war das Nexus One.

  9. 20.02.13 10:18 Django76 (Youngster)

    Sieht ja wirklich super aus und ich überlege es mir zu kaufen. Aber: auf Foto Nr. 8 sieht es unten rechts so aus, als ob dort schon etwas silbriges Alu durchschimmert.

    Nach der Pleite mit dem abgeplatzten Lack vom One S und den Macken vom iPhone 5 warte ich erst mal auf die Early Adopter Jungs, was mit dem Gehäuse passiert ;)

  10. 20.02.13 10:57 89marco89 (Advanced Handy Profi)
    @Django76

    Du hast aber genau hingeschaut, und hast Recht, sieht aus wie Kratzer.... und das so schnell... vielleicht waren diese vorher schopn da falls das Gerät bereits öfters verwendet und getestet wurde... aber auch dann sollten solche Kratzer nicht al zu schnell passieren.....

  11. 20.02.13 11:05 SiddiusBlack (Handy Profi)

    @Ariani
    Das was du da siehst muss kein Kratzer sein, dass kann auch eine Reflexion von irgendwas sein, möglicherweise aber auch etwas was man abwischen könnte, vielleicht ist jemand mit verschmierten Fingern dran gewesen und und und...es gibt so viele Möglichkeiten, ich würde da nicht direkt den Teufel an die Wand malen.

    Ich hatte bisher nur das One X und das war grundsolide verbaut, ich denke nicht das sich HTC hier beim neuen One die blöße geben wird.

  12. 20.02.13 11:16 no way (Handy Profi)

    wäre es ein Kratzer müsste doch auf Bild 7 auch was zu sehen ssein....

  13. 20.02.13 11:49 Ariani (Advanced Member)

    @ no way
    nicht unbedingt ist ja ne ganz andere perspektive.. war nur eine vermutung ob da wirklich was drann is wird sich ja noch früh genug herausstellen.

  14. 20.02.13 13:45 Django76 (Youngster)

    Ich will echt nicht den Teufel an die Wand malen, aber ich hatte ein schwarzes One S, bei dem nach 2 Tagen erster abgeplatzter Lack zu sehen war.
    Das One X ist ja auch nicht aus Aluminium und ohne Zweifel solide!
    Ich würde mir ja auch gerne das schwarze kaufen, aber wie gesagt, ich warte erst mal ab. Dafür war ich zu oft Early-Adopter-Opfa ;)

  15. 20.02.13 13:46 89marco89 (Advanced Handy Profi)

    Guckt mal dieses Video, vergleich mit n4. Am ende wird ein Benchmark durchgeführt (Quadrant) über 11'000 Punkte XD

    http://www.youtube.com/watch?v=IGtYgbdQlr0

  16. 20.02.13 13:47 no way (Handy Profi)

    Wieso werden die Kommentare mal von unten nach oben und mal anders herum gelsitet?

    Sehr störend das ganze....

  17. 21.02.13 15:24 tomygunner (Youngster)

    Gibt es eigentlich hier zulande keine 64GB version?

  18. 21.02.13 15:52 no way (Handy Profi)

    So wie es aussieht wird wohl vorerst nur die 32gb version nach D. kommen...

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.