Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Stefan Schomberg, Andreas Woitaschek | 1

Tablet-Vergleich: Amazon Kindle Fire HDX 7 und Google Nexus 7

Derzeit gibt es zwei 7-Zoll-Tablets, die sich mit niedrigem Preis und guter Hardware besonders empfehlen wollen: Amazon Kindle Fire HDX 7 und Google Nexus 7. Beide Geräte haben in unseren Tests sehr gut abgeschnitten, doch wo liegt der Unterschied? Wir vergleichen die Modelle in unserer Bildergalerie.

Kindle Fire und Nexus-Modelle gibt es inzwischen schon länger. Amazon hat das Fire inzwischen in der dritten Generation antreten lassen, das Modell hört auf die Bezeichnung Kindle Fire HDX 7. Bei Google ist es erst die zweite Generation – vor dem aktuellen 2013er Modell gab es nur noch das erste Nexus 7. Trotzdem kann man bei beiden Geräten inzwischen schon fast bei Traditionsmodellen sprechen, schließlich hat Google auch andere Größen und vor allem auch schon mehrere Smartphones mit gleicher Philosophie auf den Markt gebracht. Und die lautet bei Google und Amazon: Man nehme ein handliches Gerät, verkaufe es deutlich günstiger als die Konkurrenz und mache mit Inhalten Geld. Das scheint zu funktionieren.

Dabei gegen Amazon unf Google unterschiedliche Wege. Amazon verwendet zwar auch Android als Grundstock für sein Tablet, darüber werkelt aber die eigene Fire-Oberfläche. Sie verrammelt das Tablet so, dass ohne tiefergehende Eingriffe fast nur Content von Amazon genutzt werden kann, der am besten gleich gekauft werden muss. Technisch bietet das neueste HDX-Modell dabei Creme de la Creme an mobiler Ausstattung: da wäre etwa der grandiose Qualcomm Snapdragon S800 als Prozessor zu nennen, bis zu 64 Gigabyte interner Speicher oder das hervorragende Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Da kann das Google-Tablet nicht ganz mithalten.

Das Nexus 7 aus 2013 kommt mit dem älkteren Snapdragon S4 Pro, der zwar auch von Qualcomm stammt, aber bei der Rechenleistung klar das Nachsehen hat. Beim Display gibt es immerhin die gleiche Auflösung, der Speicher ist allerdings auf 16 oder 32 Gigabyte begrenzt – ebenfalls ohne Erweiterungsmöglichkeit. Preislich liegen beide Modelle ähnlich – Amazon bietet die günstigste Version zwar mit derzeit 199 Euro 30 Euro günstiger an, dafür kostet die teuerste Variante mit LTE und ohne Werbung mit 404 Euro aber 55 Euro teurer an – allerdings mit 64 Gigabyte Speicher statt 32 Gigabyte. Optisch haben beide Modelle Vor- und Nachteile – welche das sind kann man gut in unserem Bildvergleich sehen. Mehr technische Informationen zu beiden Modellen im Vergleich findet man hier.

Kommentare
  1. 13.12.13 16:32 Dr.Schwarz

    Kindle Fire mit behindertem Android und Nexus 7 mit Android ;)

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.