Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Michael Ariallah | 1

Samsung Galaxy Tab 4: Das 10-Zoll-Modell im Unboxing

Die Galaxy-Tab-Serie steht ab sofort in der vierten Auflage in den Verkaufsregalen. Anders als die Mehrzahl der bisherigen Tablet-Neuvorstellungen von Samsung im Jahr 2014 ist das Galaxy Tab 4 ganz und gar der Mittelklasse verordnet. Wir haben die 10-Zoll-Variante ausgepackt.

Das Galaxy Tab 4 gibt es wie seine Vorgänger in drei unterschiedlichen Größen – von 7 über 8 bis 10 Zoll ist für jeden Wunsch ein Modell dabei. Arbeitsspeicher und Quad-Core-Prozessoren, aber auch die Display-Auflösungen bleiben dabei trotz der verschiedenen Größen überwiegend gleich. Vor allem letzteren Umstand merkt man dem 10-Zöller deutlich an, denn mit nur 1.280 x 800 Pixel wird auf dem TFT-Bildschirm eine Pixeldichte von gerade einmal 149 ppi erreicht. Entsprechend stufig fallen die Kanten von Schrift und Symbolen aus, und auch hinsichtlich der Helligkeit und Farbintensität ist das Display des Galaxy Tab 4 10.1 qualitativ weit von jenem des Galaxy TabPRO 10.1 entfernt.

Auch wenn das Galaxy Tab 4 im Vergleich zum Galaxy Tab 3 10.1 etwa 30 Gramm leichter geworden ist, hat sich hinsichtlich der Abmessungen nahezu nichts verändert – mit 7,95 Millimetern ist das Tablet angenehm dünn. Wie alle aktuellen Samsung-Tablets wird das Galaxy Tab 4 10.1 im Querformat gehalten, was durch die mittig platzierte, physische Home-Taste sowie die nach rechts und links strahlenden Lautsprecher im Gehäuserand verdeutlicht wird. An der Kante zur oberen Längsseite hat Samsung eine Kopfhörerbuchse verbaut, oben dann sind von links nach rechts die Power-Taste, eine Lautstärkewippe, der microSD-Slot sowie – in der LTE-Ausführung - der Einschub für eine SIM-Karte zu finden. Die Tasten sind unterschiedlich tief in den Rand eingelassen und weisen unterschiedlich gute Druckpunkte auf.

Kein Falschleder, dafür Plastik im Lederlook

Deuteten die ersten Produktabbildungen eine Rückseite an, die sich vom Material her an den höherpreisigen Galaxy-Note-Tablets orientiert, wird beim Ertasten deutlich, dass hier kein falsches Kunststoffleder, sondern Kunststoff im Lederlook verwendet wurde. Der Unterschied: Anders als beispielsweise beim Galaxy Note 10.1 2014 Edition ist das Galaxy Tab 4 10.1 wenig griffig, ja fast schon rutschig. Auch die aufgesetzte Steppnaht fehlt, stattdessen zieht sich die Abdeckung bis zum Display nach vorne durch. Der Übergang dieser Rückseite zum silbernen Plastikrahmen kommt stellenweise mit einem recht spendablen Spaltmaß daher, Staubkörner können sich dort also durchaus festsetzen.

Beim Prozessor setzt Samsung bei der LTE-Ausgabe auf einen Qualcomm Snapdragon 400 mit vier 1,2 GHz schnellen Kernen. Der bringt für den Alltagsgebrauch auch die nötige Leistung, denn schwerwiegende Ruckler konnten im ersten Hands-on nicht festgestellt werden. Als Betriebssystem ist Android in der Version 4.4.2 Kitkat samt Samsungs TouchWiz-Oberfläche vorinstalliert, auf die Erweiterung MagazineUX muss der Nutzer allerdings verzichten.

Das Galaxy Tab 4 wird in der WLAN-Ausführung ab 349 Euro verkauft, die LTE-Version ist erst vereinzelt erhältlich. Unser Testgerät wurde uns von 1&1 zur Verfügung gestellt – dort ist es zusammen mit dem Tarif Tablet-Flat XL ohne einmalige Hardware-Kosten erhältlich.

 

Kommentare
  1. 04.07.14 00:43 Irmisato
    Keine S-Pen-Version

    Wie schade, da kann Samsung das Teil als neues Flagschiff anpreisen, wie es will, ohne S-Pen bleibt nur das Note!

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Anzeige
Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Angebote
Samsung Galaxy Tab 4 10.1

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum Samsung Galaxy Tab 4 10.1
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige