Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay| 05.12.2014 - 15:30 | 5

Samsung Galaxy Note Edge: Das Große mit der Ecke im Unboxing

Das Samsung Galaxy Note Edge mit um die Ecke gebogenem Display gibt es in der Premium Edition auch in Deutschland zu kaufen – für einen ziemlich happigen Preis. Wir haben das große Paket ausgepackt und zeigen euch in unserer Unboxing-Galerie, ob sich eine Investition auch lohnt.

Es ist ein ganz schön großes Paket, in dem das Samsung Galaxy Note Edge da in unserer Redaktion eingetrudelt ist. Schwarz, schlicht und mit um die Ecke gebogener rechten Seite präsentiert sich uns die Premium Edition des seit Anfang dieser Woche auch hierzulande erhältlichen Phablets. Im Karton ist aber mehr als heiße Luft, denn das Premium-Paket umfasst zusätzlich zum Smartphone eine recht ausführliche Broschüre, eine 64 GB große microSD-Karte, ein Mikfrofasertuch und ein Klapp-Cover. In der Verpackung des Galaxy Note Edge stecken dann noch das Micro-USB-Kabel samt Netzteil, der Akku, ein In-Ear-Kopfhörer sowie Ersatz-Minen für den Wacom-Stylus. Für die rund 900 Euro bekommt man also auch richtiges ein Rundum-Sorglos-Paket.

Wer das Galaxy Note Edge nicht kennt: Eigentlich handelt es sich dabei um ein Galaxy Note 4 mit einem an der rechten Seite um die Ecke gebogenem, zusätzlichen Display-Streifen. Dort werden auf dem Homescreen die gängigen Icons für die Telefon-App, den Browser oder die Kamera angezeigt – der Nutzer kann die Schnellzugriffe aber auch nach seinen Vorlieben ändern. Einmal in der Biegung nach rechts oder links gewischt, wird der Info-Bereich angezeigt. Dort sind dann in Längsrichtung eingegangene E-Mails, SMS oder anliegende Termine angezeigt. Wischt man in der Kurve von oben nach unten, werden einige nützliche Tools eingeblendet, beispielsweise ein Lineal oder eine Stoppuhr. Mit einer Wischbewegung von unten nach oben erscheint ein Icon für den Zugriff auf die Einstellungen des Seitenbildschirms. Dort kann dann auch das Design der Panele geändert werden.

Die Verarbeitung des Galaxy Note Edge ist wie beim Galaxy Note 4 erstklassig. Störende Spalte lassen sich nicht ausmachen und die metallische Display-Einfassung, die sich mitsamt dem Kurven-Display um den Rahmen schlängelt macht einen guten Eindruck. Da sich der Bildschirm nun genau an der Ecke biegt, an der Samsung für gewöhnlich die Power-Taste anbringt, musste der Knopf am oberen Rahmen angebracht werden. Linksseitig ist die Lautstärkewippe zu finden, unter der abnehmbaren Rückseite befinden sich die Einschübe für microSD und Micro-SIM-Karte. Der S-Pen befindet sich wie gewohnt am unteren Ende des Phablets und lässt sich einfach aus dem Gehäuse ziehen oder wieder darin versenken.

Der erste Eindruck zum Galaxy Note Edge ist erst einmal überzeugend. Erst ein ausführlicher Test wird aufzeigen können, wie sich das um die Ecke gebogene Display im Alltag schlagen wird und ob sich diese Innovation auch wirklich sinnvoll einsetzen lässt.

Habt ihr Fragen zum Phablet? Dann immer hinein damit in die Kommentarbox!

Kommentare
  1. 05.12.14 17:25 IFA (Advanced Member)

    NIE WIEDER SAMSUNG!

    Ich brauch kein KNOX, Regionlock,Amoled, und kein EDGE Display, wozu auch? totaler Schwachsinn und überflüssig.

  2. 05.12.14 23:46 dani1709
    so sinnlos

    Samsung baut nur sinnlosen Schrott verpackt in ein Cover aus Plastik... Einmal und nie wieder Samsung

  3. 06.12.14 00:50 AlfredENeumann (Advanced Handy Profi)

    @IFA
    Ich brauche kein LG Telefon wo ein Stift dabei ist der nur eine Alibifunktion hat.

    Das du Samsung nicht leiden kannst wissen wir alle. Tu uns bitte eine gefallen und Troll hier nicht in jedem Newsartikel über Samsunggeräte.

    Und weil du kein Knox brauchst, oder einen Stift oder ein Edgedisplay oder was auch immer heisst nicht das andere es nicht brauchen oder gutfinden.

    Stell dir mal vor. Ich hab mal ein LG Handy gehabt. Das war so unausgereift, das selbst das 4. OS Update die ganzen Bugs nicht rausbekommen hat. Ich könnte jetzt auch sagen das ich nie wieder ein LG kaufe. Wie kann man nur so verblendet sein?

  4. 06.12.14 02:22 ThaJoker

    @IFA Du trollst echt bei "jedem Samsung" Betrag hier, unfassbar nervig! Bleib doch bei deinem (L)oser(G)erät(2) oder bei dem ach so "innovativen" LG Flex und gut ist LOL!!! Aber ständig immer wieder mit deinen angeblichen Besserwisser-Weisheiten über Samsungs Geräte zu schmollen wird allmählich hier mega peinlich!! Ich würde mich nicht wundern, wenn du dir auf deinen Allerwertesten so ein "LG-Branding" verabreicht hast!

    Ich kann mich noch gut an einem deiner vielen lächerlichen Beiträge zum Note 4 erinnern, dass das Note 4 ja angeblich mit Ghost Effects, sehr schlechtem Weisswert, Mikroruckler und weitere typsiche Samsung-Gehate zu kämpfen hätte, was im Großen und Ganzen einfach nicht der Wahrheit entspricht. Einfach mal die hässliche LG-Brille abnehmen, dann würdest du den Sachverhalt auch klar erkennen!

    Wenn du nämlich lediglich nur ein paar Vergleich Videos mal angeschaut hättest oder einfach mal selbst testen, dann würdest du eindeutig erkennen, dass sich der Weisswert beim Note 4 klasse verbessert hat und das spricht halt mal wieder ganz klar für die steigende Qualitätsverbesserung von Samsung an Ihren Geräte und nicht wie bei LG vom LG2 zu LG3, einfach nur ein mega Flopp!

    Wenn einer mit Qualitätsprobleme zu kämpfen hat, dann ist es wohl eher LG !! Ich sag nur Ghost Effects bei dem verbauten Panel von LG im Apples Macbook und die weiteren Probleme bei deren Smartphones Displays und vorallem bei den TV-Geräte, naja, da gibt es ein dutzend Youtube Videos davon und das ist halt mal nun Fakt !!! Selbst ein Kollege von mir ist mit seinem LG2 nicht mehr zufrieden, denn nach und nach traten erst vermehrt die Probleme auf und darunter auch gravirende Qualitäts-Probleme beim Display...

  5. 06.12.14 07:51 kba8 (Newcomer)

    Na da kann man mal sehen, wie viel Emotionen das Gerät bei einem entwickeln kann. Das schafft wohl so schnell weder LG noch Sony mit ihren Geräten.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.