Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek | 1

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 vs Apple iPad Air 2: Die Leichtgewichtsklasse im Vergleich

Noch dünner, noch leichter: Samsung greift mit dem Galaxy Tab S2 das iPad Air 2 an, leiht sich dabei aber auch einige Eigenschaften vom Apple-Tablet. Wir haben uns beide Geräte ein wenig näher angeschaut und miteinander verglichen.

Nachdem Samsung jahrelang Tablets mit Bildschirmen im Breitbildformat herausgebracht hat, setzen die Koreaner seit diesem Jahr plötzlich auf 4:3. Das erste Samsung-Gerät mit einem breiteren und dafür weniger langen Display war das im Frühjahr erschienene Einsteiger-Tablet Galaxy Tab A, jetzt folgt mit dem Galaxy Tab S2 auch ein Oberklasse-Tablet. Das veränderte Seitenverhältnis eignet sich nun besonders gut für das Lesen oder Surfen im Internet – weniger gut für das Schauen von Filmen – und sorgt dafür, dass das Tablet nun bevorzugt im Hoch- und nicht im Querformat gehalten wird. Entsprechend sitzen die Android-Menütasten nun an den kurzen Seiten.

Das iPad von Apple ist seit jeher mit einem Bildschirm im 4:3-Verhältnis ausgestattet, so auch in der aktuellsten Ausführung iPad Air 2. Tatsächlich haben die beiden Tablets von Apple und Samsung noch einige andere Gemeinsamkeiten, so beispielsweise den je in einer haptischen Home-Taste sitzenden Fingerabdrucksensor, die zwei nach unten gerichteten Lautsprecheröffnungen und natürlich die recht kompakten Abmessungen und das leichte Gewicht. Dabei kann Samsung mit seinem nur 392 Gramm leichten Flaggschiff-Tablet das iPad Air 2 mit 444 Gramm sogar noch unterbieten, auch ist das Galaxy Tab S2 mit nur 5,5 Millimetern dünner als das 6,1 Millimeter dicke Apple-Gerät.

Galaxy Tab S2 liegt angenehmer in der Hand, aber...

Zum reduzierten Gewicht dürfte auch das von Samsung gewählte Material beitragen, denn beim Galaxy Tab S2 besteht nur der Rahmen aus lackiertem Metall, die Rückseite ist gummiertes Kunststoff. Das Samsung-Tablet fühlt sich damit ein wenig angenehmer an, als das kalte und bisweilen recht rutschige Aluminium-Unibody-Gehäuse des iPad Air 2. Das lässt sich gegenüber dem Galaxy Tab S2 aber bequem im Hochformat in einer Hand halten und mit der anderen bedienen, denn die dabei an den langen Seiten über den schmalen Rahmen auf das Display ragenden Handballen oder Finger werden als solche auch erkannt und vom System ignoriert. Beim Galaxy Tab S2 wird hingegen eine Multitouch-Eingabe erkannt, das Bedienen mit der zweiten Hand ist also nicht möglich.

Die Bildschirme beider Tablets sind 9,7 Zoll groß, das von Samsung löst mit 2.560 x 1.440 Pixel etwas höher auf als das des iPad Air 2 mit 2.048 x 1.536 Pixel. Ein sonderlich großer Unterschied ergibt sich daraus aber nicht und bei der Darstellungsqualität haben wir es mit zwei waschechten Top-Geräten zu tun. Wo das laminierte Display des iPad Air 2 ein wenig heller und und durch die Anti-Reflexionsbeschichtung stabiler im Blickwinkel und näher am Nutzer erscheint, da punktet der AMOLED-Bildschirm des Galaxy Tab S2 mit satten Farben und kräftigen Kontrasten. Auch bei der Systemperformance geben und nehmen sich die zwei Geräte wenig, sie sind beide schnell und leisten sich keine langen Bedenkzeiten.

Einen Datenblattvergleich zwischen den zwei Kontrahenten könnt ihr an dieser Stelle einsehen!

Kommentare
  1. 21.09.15 10:36 modena (Member)
    Auflösung

    Ob sich der Artikelschreiber da nicht irrt?

    In allen Spezifikationen die ich so gesehen habe, hat das Galaxy Tab S2 eine Auflösung von 2048x1536 wie das iPad.
    2560x1440 wäre auch ein 16:9 Seitenverhältnis, was eindeutig nicht der Fall ist.
    Die ersten Tab S hatten 2560x1600, also 16:10.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen