Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Christopher Gabbert, Andreas Woitaschek | 9

HTC One A9 Unboxing: HTC kann auch schön und dünn

Das HTC One A9 soll das aktuelle Flaggschiff M9 nicht ersetzen, sondern ergänzen. Es kommt ebenfalls im Alu-Gehäuse, aber flacher und insgesamt ganz anders daher. Nach den ersten Eindrücken von der Vorstellung ist nun das Testgerät bei uns eingetroffen, das wir direkt für euch ausgepackt und fotografiert haben.

Unsere Redaktion erreicht das HTC One A9 in einem schlichten weißen Pappschuber ohne jegliche Beschriftung. Doch keine Sorge: Käufer des neuen HTC-Smartphones bekommen das Smartphone in einer richtigen Verpackung geliefert. Neben dem One A9, befindet sich in der Verpackung ein Micro-USB-Kabel samt Netzteil und In-Ear-Kopfhörer mit roten Gummi-Aufsätzen in drei verschiedenen Größen.

Das HTC One A9 besitzt ein 5 Zoll großes Full-HD-Display welche in ein Aluminium-Unibody-Gehäuse eingefasst ist. Im Vergleich zum derzeitigen Flaggschiff-Smartphone, dem HTC One M9, wirkt das A9 mit einer Dicke von knapp 7 Millimetern geradezu dürr. Nicht zu dürr wohlgemerkt, denn das Smartphone liegt mit seinem Gewicht von 144 Gramm gerade so schwer in der Hand, dass es einen hochwertiges Gefühl vermittelt. Ganz rund gefräst, wie es zum Beispiel beim naheliegenden Vergleichspartner dem iPhone 6 der Fall ist, ist das Gehäuse des One A9 allerdings nicht. Beim Übergang zwischen Rahmen und Rückseite bildet sich eine schmale Kante, die dafür sorgt, dass das Smartphone griffig in der Hand liegt.

Auf der rechten Seite des HTC One A9 befindet sich der Power-Button sowie die Laustärke-Wippe. Beide haben einen guten Druckpunkt und quittieren die Betätigung mit einem leichten Klick-Geräusch. Der An-Aus-Knopf besitzt eine geriffelte Oberfläche wodurch er sich auch ohne Hingucken leicht ertasten lässt und aufgrund der Platzierung mit einer Hand gut zu erreichen ist. Zum Anschalten des Smartphones wird dieser im Grunde jedoch nicht unbedingt benötigt, da sich das Smartphone auch auf anderem Wege anschalten lässt, wie zum Beispiel durch doppeltes Tippen auf den Bildschirm oder mit dem Fingerabdrucksensor. Der besagte Sensor befindet sich auf der Vorderseite des HTC One A9. Er setzt sich in mattem Schwarz vom glänzend schwarzen Displayglas ab und wirkt auf den ersten Blick wie ein Hardware-Button – ist er aber nicht. Der Button ist kapazitiv und kann zum Entsperren und als Homebutton genutzt werden. Auf der linken Gehäuseseite befinden sich der Einschub für SIM- und microSD-Karte.

Kopfhörerbuchse, Micro-USB-Anschluss und das Mikrofon befinden sich auf der Unterseite des HTC One A9. Der Lautsprecher befindet sich dort ebenfalls und verbirgt sich hinter acht oval geformten Löchern. Auf der Oberseite wird der Aluminium-Rahmen durch eine Plastikabdeckung unterbrochen, hinter der sich die Antenne verbirgt. Für Verwirrung sorgt allerdings der Umstand, dass sich trotzdem auf der Rückseite zwei horizontal verlaufende schwarze Streifen befinden, die eigentlich für den selben Zweck gedacht sein sollen. Auf der Rückseite befindet sich auch die 13-Megapixel-Kamera, die leicht aus dem Gehäuse hinausragt. Daneben sitzt der Dual-LED-Blitz des HTC One A9.

Kommentare
  1. 23.10.15 17:36 Phonewatch (Member)

    Meizu Mx5 Pro. Für weingef Geld mehr Hardware,Top SoC,gleiches Design, schmale Bezels,Fingerprint,Alu, grösseres Display,viiiel grösseren Akku.. Zum in Asien erhältlich. Aber wenn hier..fällt die Wahl im direkten Vergleich nicht schwer

  2. 23.10.15 17:55 berlin79 (Newcomer)
    @Phonewatch

    Seltsamer Vergleich.

    Alleine "größeres Display" hat dann ja als Vergleichsbasis dann nichts mehr mit dem hier vorgestellten Gerät zu tun.

    Oder ist das bei Android Geräten egal und man wirbelt die Spezifikationen einfach wild durcheinander und sucht sich die jeweils höchsten aus?

    Seltsam...

  3. 23.10.15 18:22 Nuvolari (Advanced Handy Profi)

    Ich bleib bei meiner Aussage von vor paar Tagen...das One A9 macht optisch einen sehr guten Eindruck und gefällt mir um Welten besser als das altbackene One M9.
    Gradlinig, schnörkellos und elegant.

    Hinten hat HTC das eigene One M7-Design weiterentwickelt und vorne sich von Meizu "inspirieren" lassen.

    Das einzige was mich an diesem Gerät stört ist die ruasstehende Kamera...da finde ich die "größere" Lösung von Samsung eleganter, sowie der vollkommen überzogene Preis!
    Zwischen 300 bis max. 350 EUR wären angemessen gewesen, wodruch sich das Gerät selber zu einem Verkaufsschlager bei HTC entwickeln hätte können.
    So wird es ein schönes Dekostück in den Lagern.

  4. 23.10.15 18:24 Dogma (Newcomer)
    Warum...

    ... Erinnert mich jedes zweite Smartphone eines anderen Herstellers an das aktuelle Design vom iPhone. Huawei, Alcatel, Samsung und nun HTC

  5. 23.10.15 20:52 CoolKid (Member)

    Hinten Apple, vorne Samsung

  6. 24.10.15 12:05 Nuvolari (Advanced Handy Profi)
    @Dogma

    Vielleicht weil Du ein Apple-Jünger bist und es nicht wahr haben willst, dass sich das Fallobst am Design von HTC bedient hat.

    Ansonsten fällt es schwer ein Smartphone zu bauen, das nicht rechteckig ist und keine abgerundeten Ecken hat.

    Aber selbst diese Bauform gab es bereits viele Jahre vor dem iTelefon.
    Somit kann Dich jedes Smartphone von heute auch an ein NOKIA N71 o.ä. erinnern.

  7. 24.10.15 18:20 CoolKid (Member)

    "dass sich das Fallobst am Design von HTC bedient hat."

    Das ist vermutlich richtig. Aber wenn man ehrlich ist, ist der Designsprung von M7/8 zu iP6 größer als von iP6 zu A9. Was nicht heißt, dass der Sprung Verbesserungen mit sich gebracht hat oder mir das iP gefällt, denn das tut es überhaupt nicht. Trotzdem muss man sagen, würde man die Logos weglassen, wäre die Wahrscheinlichkeit deutlich größer die letztgenannten Geräte zu verwechseln als die davor. Zumindest was die Rückseite betrifft.

  8. 25.10.15 13:53 Yulaw (Member)

    Ich habe mir das A9 heute mal angeschaut, da ich momentan in Taipei bin. Hier ist es schon verfügbar, und zwar die 3+32 GB Variante. Es fühlt sich äusserlich richtig gut an, genauso wie ein iPhone 6s halt. Von den 32 GB sind aber 11 GB schon belegt, doch das System mit Android 6 läuft richtig super. Kamera ist flott und die Qualität scheint auch nicht von schlechten Eltern zu sein. Nach dem Preis habe ich allerdings nicht gefragt, der HTC Laden war relativ voll um die Zeit, da hatte ich keine Lust zu warten.

  9. 26.10.15 10:03 Phonewatch (Member)

    Gigaset Me 469,-, Gigaset Me Pro 569,- . Allesamt technich höher angesiedelt und günstiger . Leider ähnelt das A9 optisch auch denen sehr.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Anzeige
HTC One A9 Angebote
HTC One A9

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum HTC One A9
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige