Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Steffen Herget, Andreas Woitaschek | 0

Tablet-Riesen: Apple iPad Pro und Microsoft Surface Pro 4 im Vergleich

Apple und Microsoft bieten mit dem iPad Pro bzw. dem Surface Pro 4 zwei der aktuell größten Tablets auf dem Markt an. Beide haben einige Gemeinsamkeiten, aber auch viele Unterschiede. Wir zeigen sie euch in dieser Galerie.

Das Apple iPad Pro und das Microsoft Surface Pro 4 sind anders als die meisten Tablets. Das sieht man auch gleich, denn die beiden Tablets sind im Vergleich riesig. Das Windows-Tablet hat eine Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll, beim Apple-Modell sind es sogar 12,9 Zoll. Was für Bretter, und was für schön anzuschauende Displays! Dass so große Tablets auch schwerer sind, dürfte klar sein. Hier hat jedoch vor allem Apple einen guten Job gemacht, das iPad Pro ist kaum dicker als das iPad Air 2 und wiegt mit 723 Gramm immerhin 63 Gramm weniger als das zudem dickere Surface Pro 4. Mit ihren Gehäusen aus Aluminium bzw. Magnesium machen die perfekt verarbeiteten Tablets zudem viel her. Bei der Designsprache setzt Microsoft weiter auf klare Ecken und Kanten, während Apple den rundlichen Formen verhaftet bleibt. Das ist eine Geschmacksfrage, beide Tablets haben hier ihren Reiz.

Was neben dem unterschiedlichen Design noch auffällt, ist der Unterschied bei den eingebauten Features. Während das iPad Pro nur einen Lightning-Port und einen Kopfhörerausgang als Schnittstellen besitzt, führt das Surface Pro 4 einen großen USB-3.0-Port, einen MiniDisplay-Port, eine Kopfhörerbuchse und einen integrierten Standfuß ins Feld. Bei den Kartenschächten könnten sich beide eigentlich zusammentun: Apple bietet das iPad Pro mit einem SIM-Slot, aber ohne Platz für eine Speicherkarte an, bei Microsoft ist es genau umgekehrt.

Das "Pro" im Namen kostet

Der Namenszusatz "Pro" deutet bei beiden Tablets darauf hin, dass sie mehr leisten wollen als andere Flachmänner und zum tatsächlichen Arbeiten taugen. Dafür bieten Apple und Microsoft zu den Tablets einerseits jeweils einen Stylus an. Bei Apple kostet dieser Spaß 109 Euro Aufpreis, Microsoft legt des Stylus kostenlos bei. Der Apple Pencil des iPad Pro kommt dabei sehr lang und schlank daher. Er hat keine Knöpfe und auch keine alternativen Spitzen, dafür einen integrierten Akku, der über den Port geladen wird und sich unter der hinteren Kappe verbirgt. Der Surface-Stift von Microsoft hat stattdessen eine normale AAAA-Batterie im Alu-Gehäuse, welche die nötige Energie liefert. Die obere Spitze ist drückbar und startet etwa Onenote oder fungiert als Radiergummi, vorne am Stift ist ein weiterer Knopf, der als rechter Mausbutton dient. Der Stift von Microsoft ist an einer Seite abgeflacht, um magnetisch am Gehäuse des Surface Pro 4 andocken zu können. Den Stift von Apple muss man sicher in der Tasche verwahren. Neben den Stiften haben Microsoft und Apple auch passende Tastaturen für ihre Tablets im Sortiment. Diese müssen aber für teures Geld - 150 Euro bei Microsoft und 180 Euro bei Apple - dazu gekauft werden.

Apropos teures Geld: Auch das iPad Pro und das Surface Pro 4 sind nicht gerade aus der Schnäppchen-Ecke. Das Apple-Tablet kostet zwischen 899 und 1.229 Euro. Microsoft verlangt für das Surface Pro 4 mindestens 999 Euro, das Top-Modell kostet stolze 2.499 Euro.

In der Gegenüberstellung mit unserem Tablet-Vergleich könnt ihr das iPad Pro und das Surface Pro 4 im Daten-Duell betrachten. Welches der Riesen-Tablets ist euer Favorit? Oder braucht tatsächlich niemand sowas?

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Anzeige
Apple iPad Pro 12.9 Angebote
Apple iPad Pro 12.9

Empfehlung

ab 199.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum Apple iPad Pro 12.9
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige