Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Steffen Herget, Andreas Woitaschek | 0

Samsung Galaxy A5 (2016) Unboxing: Die Alternative zum Galaxy S6 ausgepackt

Die A-Klasse von Samsung wird im Jahr 2016 erneut in den Bereichen der gehobenen Mittelklasse fischen. Neben dem Galaxy A3 (2016) packen wir nun auch das größere und besser ausgestattete Galaxy A5 (2016) für euch aus und zeigen es euch in dieser Galerie.

Auf der Pappschachtel, in der das aktuelle Samsung Galaxy A5 verkauft wird, weist eine kleinere "6" hinter der Modellbezeichnung darauf hin, dass es sich hier um das Modell aus dem Jahr 2016 handelt. Das Smartphone, das wie immer mit einer Folie gegen Transportschäden geschützt ist, liegt oben in der Verpackung, darunter hat Samsung ein Netzteil, ein USB-Kabel mit dem altbekannten Micro-USB-Stecker und ein Headset versteckt. Der Kopfhörer kommt wie das Galaxy A5 (2016) und das restliche Zubehör in Weiß daher und besitzt austauschbare Ohreneinsätze. Ebenfalls nicht fehlen dürfen die üblichen Dokumente sowie ein kleiner Piekser aus Metall zum Öffnen der SIM-Schublade, die auch Platz für eine Speicherkarte bietet.

Optisch und haptisch erinnert das 429 Euro (UVP) teure Samsung Galaxy A5 (2016) ein wenig an das Gigaset ME und natürlich an das Galaxy S6, das derzeit abseits von Aktionen ab 499 Euro ohne Vertrag kostet. Das macht die Kombination aus schicken Glasflächen vorne und hinten, die an den Rändern leicht abgerundet sind und so flüssig in den Rahmen aus Aluminium übergehen. Das Galaxy A5 (2016) sieht stimmig aus und ist sehr gut verarbeitet. An der Ober- und Unterseite fallen lediglich zwei feine Bohrungen auf, die etwas deplatziert wirken und hinter denen sich die Mikrofone verstecken. Das hätte man wohl auch schöner lösen können. Das ist allerdings schon fast die angestrengte Suche nach kleinen Makeln, wirklich negativ auffallen wird das nur wenigen Käufern. Beim Anschluss hat sich Samsung noch gegen den neuen Typ-C-Stecker entschieden, das dürfte sich erst mit dem zum MWC erwarteten Galaxy S7 ändern.

Im Inneren steckt ein Octa-Core-Prozessor der Exynos-Baureihe von Samsung, der es auf eine Taktfrequenz von 1,6 GHz bringt und damit minimal schneller ist als der Chip im Galaxy A3 (2016). Die Performance des Smartphones, das mit 2 GB RAM aufwarten kann, ist auf den ersten Blick tadellos. Das 5,2 Zoll große Super-AMOLED-Display des Samsung Galaxy A5 (2016) hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und bringt strahlende Farben und eine gute Helligkeit mit. Auch ein Fingerabdrucksensor ist an Bord, er wurde in den wie bei Samsung üblich klickbaren Homebutton unterhalb des Bildschirms integriert.

Habt ihr Fragen zum Samsung Galaxy A5 (2016) oder spezielle Wünsche für den Test?

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Anzeige
Samsung Galaxy A5 (2016) Angebote
Samsung Galaxy A5 (2016)

Empfehlung

ab 4.98 EUR
monatlich 34.45 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Samsung Galaxy A5 (2016)
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige