Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Björn Brodersen, Andreas Woitaschek | 2

Xiaomi Mi5 und Samsung Galaxy S7 im Vergleich

Xiaomi Mi5 gegen Samsung Galaxy S7: Das ist günstiges Highend-Smartphone aus China gegen teures Flaggschiff-Smartphone vom Marktführer. Äußerlich sind beide Android-Smartphones wahre Schmuckstücke, wie unsere Vergleichsbilder zeigen, und in Benchmarks liefern sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Das ab 280 Euro teure Xiaomi Mi5 nimmt es mit keinem geringeren Smartphone-Modell als dem neuen Topgerät des Marktführers auf: dem Samsung Galaxy S7, das mit 699 Euro ohne Vertrag mehr als doppelt so teuer wie die Einstiegsvariante des Mi5 ist. Wobei das alles nur ein theoretisches Rechenspiel ist, denn beim Kauf des bislang nur in China angebotenen Xiaomi Mi5 fallen erhöhte Versandkosten sowie die vom Zoll erhobene Einfuhrumsatzsteuer an. Unser Mi5-Testgerät mit 3 GB RAM und 64 GB internem Speiicher haben wir vom Importshop Honorbuy für 455 Euro inklusive Versandkosten (aber ohne Zollgebühren) zugestellt bekommen. Das Galaxy S7 gibt es dagegen in allen namhaften Handy- und Elektronikshops in Deutschland zu kaufen - mit Vertrag oder ohne Vertrag.

Xiaomi Mi5 und Galaxy S7 im Design-Vergleich

Beide Geräte sind wahre Schmuckstücke: Die Front und die an den Seiten gewölbte Rückseite sind jeweils mit Glas überzogen. Auf der Vorderseite sitzt unterhalb des Displays ein länglich geschnittener Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor, wobei die Taste am Mi5 - das erste Xiaomi-Smartphone mit physischem Home-Button - schmaler ausfällt und der Fingerabdruckscanner am ersten Tag der Nutzung jeweils nur jedes zweite Mal zuverlässig seine Aufgabe erfüllt. Dazwischen schwingt sich jeweils ein Metallrahmen um das Gerät, der an den Stirnseiten an Breite gewinnt. Der Gürtel des Xiaomi Mi5 wirkt im Vergleich etwas raffinierter, weil sich die Schliffkante an den Längsseiten verbreitert und der Rahmen dadurch schräg nach hinten abfällt - der weniger verspielte, dunklere, matte Rahmen des Galaxy S7 ist jedoch nicht weniger schön. Nebeneinander liegend macht das Xiaomi-Smartphone die etwas schlankere Figur, da Display und Gehäuse sichtbar etwas länger als beim Samsung-Gerät sind. Mit 129 Gramm liegt das Mi5 auch merklich leichter in der Hand. Die Zehntelmillimeter Unterschied bei der Gehäusebreite und -höhe bemerkt man dagegen beim Anfassen der Geräte nicht.

Super-AMOLED-Display gegen IPS-LCD

Samsung setzt beim Galaxy S7 auf ein 5,1 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit QHD-Auflösung, tiefen Schwarztönen, starkem Kontrast und leuchtenden Farben, das seine Leuchtstärke und Farbdarstellung automatisch an das Umgebungslicht und die angezeigten Inhalte anpasst (adaptives Display). Das 5,15 Zoll große IPS-Display ist mit Full-HD-Auflösung und 428 PPI zwar auf dem Papier nicht so scharf wie der Bildschirm des Galaxy S7, doch den Unterschied wird mit bloßem Auge kaum jemand festellen können. So wirkt auch der IPS-Screen des Xiaomi Mi5 brillant und beweist im Display-Test hervorragende Werte bei Helligkeit (Xiaomi verbaut mehr Hintergrund-LEDs im Display als üblich), Kontrast und Blickwinkelstabilität, schwächelt jedoch im Vergleich bei der Genauigkeit der Wiedergabe von Farb- und Grautönen. Beide Displays sind zwar nicht randlos, aber haben an den Längsseiten jeweils nur eine schmale Einfassung. Das Glas des Xiaomi Mi5 scheint im Vergleich das einfallende Licht weniger stark zu reflektieren. Den Always-on-Modus zur Anzeige von Datum, Uhrzeit sowie Benachrichtigungen über Anrufe und Mitteilungen bietet nur das S7-Display.

Benchmarks: Xiaomi Mi5 und Galaxy S7 liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

Unter der Haube arbeitet bei dem in Deutschland erhältlichen Samsung-Smartphone der Octa-Core-Prozessor Exynos 8890 mit einer Taktung von bis zu 2,3 GHz, Mali-T880-GPU und Anbindung an 4 GB LPDDR4-RAM. Dass dieser mit den zu den schnellsten Smartphone-Prozessoren im Markt gehört, beweist er in unserem Test. Das Xiaomi Mi5 wird von Qualcomms Quad-Core-SoC Snapdragon 820 angetrieben, der bei unserem Testgerät in zwei Clustern mit bis zu 2,15 GHz bzw. 1,6 GHz sowie Adreno-530-GPU und 3 GB LDDDR4-RAM zum Einsatz kommt. In Benchmarks liefern sich beide Geräte ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf hächstem Niveau - bravo! Auch bei der Nutzung im Alltag flutscht es regelrecht auf beiden Smartphones. Allerdings wird das Xiaomi Mi5 schon bei den Benchmark-Durchläufen spürbar warm - das Galaxy S7 wird zwar auch wärmer, allerdings in deutlich geringerem Maße. Ob der Snapdragon 820 im Xiaomi Mi5 bei längerer Dauerbelastung igrendwann herunterfährt, müssen wir noch untersuchen.

Schnellen internen Speicher in Form von UFS haben sowohl Samsung als auch Xiaomi in ihre neuen Top-Smartphones verbaut. Nur das Galaxy S7 mit 32 GB interner Speicherkapazität bietet jedoch die Möglichkeit, per microSD-Karte den Speicherplatz für das Auslagern von Fotos, Videos, Musik, Dokumenten oder anderen Daten um bis zu 200 GB zu erweitern. Der Einschub für die microSD-Karte ist der gleiche wie für die Nano-SIM-Karte. Wer beim Mi5 mehr als die 64 GB Speicherkapazität unseres Testgeräts wünscht, muss zum später startenden, teureren 128-Gigabyte-Modell greifen.

Mit USB Typ C weist das Xiaomi Mi5 ein Merkmal auf, das viele am Galaxy S7 vermissen. Das Dual-SIM-Smartphone aus China unterstützt dagegen nicht das in Deutschland wichtige LTE-800.

Offene Fragen: Wer bietet bessere Kamera und längere Akku-Laufzeit?

Bei den Kameras begehen beide Hersteller neue Wege: Bei der Hauptkamera des Galaxy S7 setzt Samsung auf eine 12-Megapixel-Auflösung und einen schnellen Auslöser sowie auf eine große Blende (f/1.7) und einen optischen Bildstabilisator für bessere Bildergebnisse gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen. Die 16-Megapixel-Kamera des Xiaomi Mi5 umfasst den gleichen Bildsensor von Sony wie im Huawei Mate 8 sowie eine f/2.0-Blende, einen Phase-Detection-Autofokus und einen 4-Achsen-Bildstabilisator und löst ebenfalls sehr schnell aus. Welche Kamera die besseren Aufnahmen abliefert, untersuchen wir noch im laufenden Test des Xiaomi Mi5.

Ebenfalls offen ist noch die Frage, wer den Akkulaufzeit-Vergleichstest für sich entscheidet. Sowohl Galaxy S7 als auch Xiaomi Mi5 sind mit einem fest eingebauten 3.000-mAh-Akku ausgestattet. Der Energiespender des Samsung-Smartphones lässt sich auch drahtlos aufladen.

In der Bildergalerie zeigen wir euch beide Geräte nebeneinander. Alle Specs im Vergleich, inklusive der Testwerte, liefert euch unser Handyvergleich-Tool. Näheres zum Xiaomi Mi5 berichten wir nach Abschluss des laufenden Tests. Jetzt seid ihr gefragt: Welches Smartphone gefällt euch besser? Und welches würdet ihr eher wählen?

Kommentare
  1. 09.03.16 09:40 TONG (Advanced Member)

    @Björn

    Du hast erwähnt, dass das Display sehr stabil bei den Blickwinkeln ist und sich die Farben nicht verändern.
    Wie sieht es damit aus, wenn man von schräg unten über die Ecken drauf schaut, besonders im Dunkeln...wird es dann blasser bzw. legt sich ein Grauschleier über das Display?

    Mit diesem Problem haben sehr viele Smartphone, ja fast alle mit einem LCD-Display zu kämpfen.

    Danke!

  2. 06.04.16 08:19 Firesign (Newcomer)

    Warum wird das Galaxy S7 nochmal mit einem Smartphone verglichen, welches gar nicht in Deutschland erscheint?

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige