Steffen Herget, Andreas Woitaschek | (3)

Samsung Galaxy TabPro S und Microsoft Surface 4 Pro - Arbeitspferde im Vergleich

Windows 10 läuft immer häufiger nicht nur auf Desktops und Laptops, sondern auch auf Tablets. Kein Wunder, machen doch die aktuellen Intel-Prozessoren angenehm flache und leichte Geräte möglich. Das Galaxy TabPro S und das Surface Pro 4 sind sich in vielen Dingen ähnlich, am Ende aber doch verschieden.

Samsung Galaxy TabPro S im Vergleich mit Microsoft Surface 4 Pro

Original Bild: © Areamobile

1 von 26

Auf der CES hat Samsung mit dem Galaxy TabPro S überrascht, stand doch die Galaxy-Reihe bisher für Android-Geräte. Nun kommt Windows 10 zum Einsatz. Das ist bei Microsoft naturgemäß schon immer so, die Surface-Tablets gehen bereits in die vierte Generation. Das Surface Pro 4 ist das aktuelle Top-Modell des Software-Giganten, der sich auf dem Hardware-Markt noch immer etwas schwer tut.

Das Samsung Galaxy TabPro S setzt auf Mobilität, und zwar nicht nur bei der äußeren Form, sondern auch beim Innenleben. Der Intel Core M3, der in dem flachen und leichten Gehäuse steckt, hat zwar nicht übermäßig viel Rechen- und Grafikleistung, führt aber einen moderaten Stromverbrauch ins Feld und wird nicht besonders heiß. Für die vielen Alltagstätigkeiten wie Surfen und Mailen reicht die Leistung des Galaxy TabPro S locker aus. Die schicke Hülle aus Kunstleder hat eine gute Tastatur mit echten Tasten und einem Trackpad als Maus-Ersatz zu bieten. Externe Schnittstellen wiederum sind rar gesäht, nur ein USB-TypC-Port und ein Kofhörerausgang stehen bereit, der SIM-Slot ist optional.

Anders das Surface Pro 4. Microsoft setzt hier auch in der aktuellen Generation auf die Strategie, echte Laptophardware in ein Tablet-Gehäuse zu packen. Die Spitzenversion mit Intel Core i7, 512 GB SSD und 16 GB Arbeitsspeicher ist in Sachen Power dem Galaxy TabPro S deutlich überlegen. Einzig die günstigste Variante des Microsoft-Tablets muss mit einem Core M3 auskommen. Das deutlich schwerere und dickere Surface Pro 4 hat zudem ein kantigere Design und einen integrierten Standfuß zu bieten, das Display ist im 3:2-Format gehalten. Ein großer USB-3.0-Port, ein Speicherkartenleser und ein Mini-Display-Port gesellen sich zum Kopfhörerausgang hinzu.

Unterschiedlich handhaben beide Hersteller zudem das Zubehör. Microsoft legt dem Surface Pro 4 den Stylus ohne Aufpreis bei, dafür muss der Käufer die Tastatur für schlappe 150 Euro dazu kaufen. Bei Samsung gehört die Tastaturhülle zum Lieferumfang, dafür muss der Anwender den Stift hinzu kaufen - zumindest theoretisch, denn bisher bietet Samsung den Stylus für das Tablet in Deutschland nicht an.

Im Endeffekt bieten die beiden Tablets sich für unterschiedliche Nutzer als Alternativen an. Wer viel Leistung braucht, aber doch lieber ein Tablet als einen Laptop für unterwegs haben möchte, ist beim Surface Pro 4 besser aufgehoben. Wem es eher um Mobilität, Gewicht und die Möglichkeit zur Nutzung einer SIM-Karte geht, der greift besser zum Galaxy TabPro S. Als Ersatz für einen "richtigen" PC taugen die beiden Tablets trotzdem nur bedingt, dafür reichen Grafikleistung, Bildschirmgröße, Schnittstellen und Erweiterbarkeit nicht aus. Aber die eierlegende Wollmilchsau hat ja auch keiner verlangt.

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentare
  1. 27.03.16 15:50 chief (Advanced Handy Master)

    @AM/Steffen

    "Microsoft legt dem Surface Pro 4 den Stylus ohne Aufpreis bei,"

    Hast du ein anderes Surface Pro 4 als Stefan vor 2 Tagen (25.03.16)?

    Denn Stefan schrieb

    "Als weiteres Eingabemedium stellt Microsoft gegen Aufpreis (55 Euro) darüber hinaus den sogenannten Surface-Stift zur Verfügung."

    Muss man den Stift nun extra kaufen oder liegt er bei dem Surface Pro mit im Karton?

  2. 28.03.16 15:11 NikolauZi (Newcomer)

    irgendwie erwarte ich bei dem Titel eines "Vergleichs" auf areamobile mehr als ein Auflisten dessen, was die Datenblätter hergeben

  3. 29.03.16 13:41 chief (Advanced Handy Master)

    @Steffen

    Konntet ihr die Ungereimtheiten klären?

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen