Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Christopher Gabbert, Andreas Woitaschek | 3

Honor 8 Unboxing: Flutschige Glasflunder ist schick anzusehen

Schluss mit Metallgehäuse: Beim Honor 8 setzt der chinesische Hersteller auf eine Glasrückseite, die dem Smartphone ein schickes Äußeres verleiht. Die bringt aber auch Nachteile mir sich und macht das Gerät flutschig wie eine Flunder. Was es am Honor 8 noch zu sehen gibt, seht ihr in unserer Unboxing-Galerie.

Das Honor 8 kommt in einem optisch und haptisch geriffelten weißen Pappschuber zum Käufer. Dieser erinnert mehr an die Highend-Smartphones des Mutter-Konzern Huawei und soll wohl die Besonderheit des Honor 8 herausstellen. In der Pappbox sind neben dem Honor 8 selbst, ein Netzteil, ein USB-Typ-C-Kabel sowie Kopfhörer und zahlreiches Papierwerk zu finden. Gerade Kopfhörer werden aktuell im Mittelklasse-Segment immer seltener. Bevor man jedoch Hand an den nächsten potentiellen Preis-Leistungs-Kracher legen darf, muss das Smartphone erst einmal vom Kunststoffschutzmantel befreit werden. Hierbei muss man allerdings besonders vorsichtig sein, denn das Honor 8 besitzt im Gegensatz zu Vorgänger Honor 7 keine Metall-, sondern eine Glas-Rückseite. Dadurch ist das Smartphone leider flutschig wie eine Flunder. Auf glatten Oberflächen rutscht das Smartphone konstant hin und her und selbst leichte Neigungen lassen das Gerät Millimeter für Millimeter seine Position wechseln.

Schicke Glasrückseite - solange sie sauber ist

Durch die handlichen Maße von 145,5 x 71 Millimeter bei einer Displaygröße von 5,2 Zoll lässt sich das Honor 8 aber fest greifen. Wer kleinere Hände hat und das Gerät nicht fest umschließen kann, sollte aber über eine Schutzhülle nachdenken. So rutschig sie auch ist, verleiht die Glasrückseite dem 7,5 Millimeter dünnen Honor 8 zusammen mit dem Metall-Rahmen einen hochwertigen Eindruck. Besonders auf der Oberfläche der uns vorliegenden blauen Variante ergeben sich dadurch schöne Lichtspiele bei unterschiedlichem Lichteinfall. Das gilt allerdings nur solange, bis das Display von zahlreichen Schmierflecken und Fingerabdrücken bedeckt ist. Diese werden nämlich vom Glas nur so angezogen.

Auf der rechten Seite des Honor 8 befinden sich der Power-Button und Lautstärke-Wippe. Beide Metall-Buttons sind gut positioniert und lassen sich mit einer Hand aufgrund der kompakten Größe des Smartphones gut erreichen. Sie bieten einen knackigen Druckpunkt und sind passgenau in das Gehäuse eingelassen. Der Hybrid-Slot des Honor 8 ist auf der linken Seite des Gehäuses zu finden. Hier ist entweder Platz für zwei Nano-SIM-Karten oder eine SIM-Karte und microSD-Karte. Die Lautsprecheröffnung, ein USB-Typ-C- und ein Kopfhöreranschluss befinden sich auf der Unterseite des Honor 8. Hinter den sieben Bohrungen befindet sich neben dem Lautsprecher auch ein Mikrofon. Alle Anschlüsse, Öffnungen und Buttons sind durchgängig hochwertig verarbeitet. Keine zu großen Spaltmaße, scharfen Kanten oder Ungleichmäßigkeiten sind beim visuellen Rundgang um das Smartphone-Gehäuse zu entdecken.

Fingerabdrucksensor, Dual-Kamera und Infrarotsender

Auf der Oberseite sind ein Mikrofon und der Infrarotsender zu finden. Mit dem Sender lassen sich laut Honor bis zu 232.740 unterschiedliche Geräte ansteuern. Die nächsten beiden besonderen Features warten auf der Rückseite. Hier befindet sich die 12-Megapixel-Dual-Kamera mit Dual-LED-Blitz und f/2.2-Blende sowie der Fingerabdrucksensor. Kamera und Helligkeitssensor sind flach in das Gehäuse eingelassen und werden vom rückseitigen Gorilla Glass 3 bedeckt. Der LED-Blitz hingegen sitzt etwas tiefer im Gehäuse und ist von einer Plastikabdeckung geschützt. Die Einsenkung ist jedoch so gering, dass sich hier kein Schmutz sammeln dürfte.

Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Honor 8 fungiert gleichzeitig als Smart-Key und lässt sich dementsprechend eindrücken. Ein- oder zweimaliges Drücken sowie langes gedrückt halten lösen dabei unterschiedliche Funktionen aus. Von der Glasrückseite getrennt wird dieser von einer feinen Diamantschliffkante. Der Button bietet einen knackigen Druckpunkt und ist gut zu erreichen.

Das Honor 8 ist ab sofort im Online-Shop des Herstellers verfügbar. Wir haben uns das Honor 8 beim Launch-Event in Paris bereits angeschaut und liefern euch hier unsere Hands-on-Eindrücke. Mehr Informationen zur technischen Ausstattung des Smartphones findet ihr in unserem Datenblatt.

Kommentare
  1. 26.08.16 22:11 Antiappler (Handy Profi)

    Da haben sich die Produzenten eine so große Mühe gegeben um solch ein schönes Gerät auf den Markt zu bringen, und was wird passieren?
    Die Kunden stecken es eine manchmal sogar recht unansehnliche Hülle, weil man es leid ist dauernd die Rückseite aus Glas zu verschmieren, das Gerät bei der geringsten Unebenheit anfängt sich zu bewegen und weil man es wegen der rutschigen Rückseite nicht ohne Sturzgefahr in die Hand nehmen kann.

    Wundert mich echt, dass es noch immer Hersteller gibt die solche Geräte auf den Markt werfen.

    Ich will so ein Teil doch nicht in die Vitrine legen, sondern es benutzen, und zwar ohne Angst haben zu müssen dass es mir auf dem Boden zerschellt!

  2. 27.08.16 13:14 popinator (Member)
    Mut zur Farbe

    Das Honor 8 ist nicht unbedingt mein Ding, aber es hat was. Was mir gefällt ist das Huawei mehr Mut zur Farbe hat. Das Blau wirkt schick und sticht aus der Masse heraus. Das Note 7 gibt es ja auch in blau, und auch das S6 Edge in Smaragdgrün konnte sich sehen lassen. Vielleicht wird ja Blau zur neuen Trendfarbe. Also liebe Smartphonehersteller, mehr Mut zur Farbe!!

  3. 28.08.16 09:50 tia (Member)

    Warum nur empfindliches Glas!!???
    Glas=billige Herstellung

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen