Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek | 0

Samsung Galaxy A5 (2017) und Galaxy A3 (2017) im Vergleich mit Galaxy S7

Samsung startet mit einer Neuauflage seiner Luxus-Mittelklasse ins neue Smartphone-Jahr, am Freitag kommen Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) in den deutschen Handel. In unserem bebilderten Vergleich gehen wir auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Designpaten Galaxy S7 ein.

Wie schon ein Jahr zuvor spendiert Samsung seiner A-Serie Designmerkmale aus der aktuellen Flaggschiff-Serie. Die 2017er-Auflagen von Galaxy A3 und Galaxy A5 sind wie das Galaxy S7 vorne und hinten mit an den Kanten gewölbtem Glas versehen, die langen Seiten der Rückseite sind etwas stärker gebogen und sorgen bei beiden Smartphones für eine angenehme Haptik. Ganz so gut ausgearbeitet wie das Topmodell sind Galaxy A3 und Galaxy A5 allerdings nicht, am Übergang vom Glas zum Metall entsteht eine leichte Kante, die zumindest beim kleineren Modell sogar ein wenig zu scharf erscheint. Weniger auffällig ist zudem die Farbgebung der A-Modelle, statt einem je nach Lichteinfall anders schimmernden Lack sind die Rückseite und die Blenden ober- und unterhalb des Bildschirms durchgängig schwarz. Zudem ist die Kameraeinfassung viel kleiner und vollständig bündig mit dem Glas, einen Pulsmesser wie beim Galaxy S7 gibt es nicht.

Die Anordnung der Hardware-Tasten bei Galaxy A5 und Galaxy A3 entspricht der des Topmodells, Druckpunkte und Hübe sind auch bei den Mittelklassegeräten perfekt. Allerdings ist der Rahmen mit einer der Gehäusefarbe entsprechenden, matten Farbe bestrichen. Das sieht zwar auch schick aus, der Eindruck von Metall mag sich dadurch aber nicht so recht einstellen. Anders als noch dem Galaxy S7 spendiert Samsung den neuen Galaxy-A-Smartphones einen USB-C-Anschluss am Fußende, die Kopfhörerbuchse sitzt nicht links, sondern rechts davon. Ungewöhnlich ist die Platzierung der Lautsprecher, die bei Galaxy A5 und Galaxy A3 rechter Hand oberhalb der Power-Taste in den Rahmen eingefasst wurden. Sie sind – wie auch die Eingänge unten und der SIM- und microSD-Schlitten am Stirnende – gegen eindringendes Wasser abgedichtet.

Die drei Galaxy-Smartphones sind jeweils mit einem AMOLED-Display ausgestattet, sie alle warten aber mit verschiedenen Diagonalen und Auflösungen auf. Das Galaxy A3 stellt auf 4,7 Zoll 1.280 x 720 Pixel dar, das Galaxy A5 auf seinem 5,2 Zoll großen Bildschirm 1.920 x 1.080 Pixel. Das Galaxy S7 versammelt 2.560 x 1.440 Pixel auf 5,1 Zoll. Durch den etwas kleineren Bildschirm ist das Flaggschiff-Smartphone auch etwas schmaler und kürzer als das Galaxy A5, mit 7,9 Millimetern aber genauso dick. Das Galaxy A5 ist 7 Gramm schwerer als das Galaxy S7, das Galaxy A3 ist 14 Gramm leichter als das Topmodell.

Einen Überblick über die technische Ausstattung von Galaxy A5, Galaxy A3 und Galaxy S7 findet ihr in unserem Datenblattvergleich.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen