Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay | 1

Familienduell: Samsung Galaxy S8 (Plus) und Galaxy S7 (Edge) im Vergleich

Mit dem Galaxy S8 verabschiedet sich Samsung vom flachen Bildschirm bei Top-Smartphones und führt das gewölbte Infinity Display im länglichem Format ein. Wie sich das auf die Größe der Geräte auswirkt, zeigen wir Vergleichsbildern von Galaxy S8 (Plus) und Galaxy S7 (Edge).

Das Galaxy S7 dürfte Samsungs letztes Highend-Smartphone seiner Art gewesen sein, fortan setzen die Koreaner auf einen leichten Knick im Display. Doch ist die "Edge" natürlich nur eine der Besonderheiten der neuen Galaxy-S8-Smartphones, ihre nach oben und unten hin nur einen schmalen Rand aufweisenden Displays bedecken 83 Prozent der Vorderseite und sind länglicher als bei den zwei Vorjahresmodellen. Statt im gängigen 16:9-Seitenverhältnis stehen die sogenannten Infinity Displays von Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus im Verhältnis von 18,5:9. Dadurch wirken beide Geräte besonders schlank, das Galaxy S8 ist trotz der 5,8 Zoll großen Bildschirmdiagonale länger, aber unterm Strich sogar etwas schmaler als das Galaxy S7 mit 5,1-Zoll-Display.

Anders herum ist das Galaxy S8 nur wenig kürzer als das große Modell aus dem Vorjahr, das Galaxy S7 Edge ist dafür aber merklich breiter. Zudem ist der Metallrahmen anders geformt: Er steht beim Galaxy S7 Edge an der Displaywölbung leicht ab und lässt sich noch fühlen. Das ist bei den zwei aktuellen Samsung-Smartphones nicht der Fall, hier geht das Glas quasi nahtlos in das Metall über. Zudem ist hier die Glasrückseite ebenso stark gebogen wie die Front, was für eine noch angenehmere Haptik sorgt. Doch nicht nur das: Endlich hat Samsung seinem Flaggschiff Display-Treiber verpasst, die die unvermeidbaren, ungewollten Berührungen an der Kante von gezielten Eingaben unterscheiden. Geschmackssache ist hingegen der bei allen drei Galaxy-S8-Farben mit einem Glanzlack versehene Metallrahmen, die matte Oberfläche bei Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge ist da etwas subtiler.

Wegen der länglichen Form und dem schmalen Rahmen gestaltet es sich selbst beim kleineren Galaxy S8 schwierig, mit dem Daumen der haltenden Hand das obere Ende des Bildschirms zu erreichen. Schwieriger sogar als noch beim Galaxy S7 Edge mit 5,5-Zoll-Display. Beim Galaxy S8 Plus mit riesiger 6,2-Zoll-Diagonale ist es eigentlich unmöglich, ohne Umgreifen einhändig die Benachrichtigungsleiste auszuklappen. Und auch an den neben der Kamera gelagerten Fingerabdrucksensor zu gelangen, ist beim großen, aber auch beim kleinen Modell ein Krampf. Auf den Galaxy-S7-Smartphones ist das hingegen ein Kinderspiel.

Kommentare
  1. 20.04.17 13:18 franzjs (Newcomer)
    Blos nicht fallen lassen !

    Als ich zum ersten mal das S8 in den Händen hielt fiel mir auf dass die Darstellung wie z.B. der Icons kleiner ausfällt als auf dem S7 edge. 5.8" heißt auch nicht unbedingt bessere Usability. Ich behaupte sogar das die gesamte Bildschirmfläche kaum größer beim S8 gegenüber dem S7 edge ist, nur eben mehr in die Länge gezogen.
    Auch wenn es wirklich schön in den Händen liegt, die Angst vor einem freien Fall steigt mit jder Generation mehr. Ich weiß nicht ob die 'Glasrückseiten Mode' Sinn macht. Selbst kleinste Stürze ergeben fasst immer einen Glasschaden mit erheblichen Kosten in der Reparatur. Zum Schutz eine Hülle zu verwenden versaut dann das Design und die Haptik. Da bleibe ich dann doch lieber bei einem konventionellen Design ohne Angst

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Anzeige
Samsung Galaxy S8 Angebote
Samsung Galaxy S8

Empfehlung

ab 174.98 EUR
monatlich 26.95 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Samsung Galaxy S8
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige