Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay | 0

Nubia Z17 Mini: Das Hingucker-Smartphone im Unboxing

So wirklich Mini war bislang noch keines der Nubia-Smartphones. Auch das neue Z17 Mini ist mit seinem 5,2-Zoll-Bildschirm nicht klein, aber doch angenehm handlich. Im Unboxing stellen wir euch das aufsehenerregende Smartphone mit Dual-Kamera näher vor.

Das Nubia Z17 Mini ist wahrlich ein Hingucker! Nicht wegen des besonders innovativen Formfaktors oder gar eines randloses Displays, nein, Nubia versteht es auch beim aktuellen Mini-Ableger des Top-Smartphones, mit kleinen Farbakzenten Blicke auf sich zu ziehen. Beim Z17 Mini ist das die Gold lackierte Schliffkante, die beim sonst fast durchgängig schwarzen Metallgehäuse auffällig nach vorne blitzt. Gold gerahmt sind auch der Fingerabdrucksensor und sogar die Einfassung des runden LED-Blitz auf der Rückseite, hinzu kommen der rote Rand um die Dual-Kamera und der rote Home-Button vorne. Die Farbkombinationen sind Nubia wahrlich gelungen.

Auch die Verarbeitung des Smartphones ist erstklassig. Störende Spalte sind nicht auszumachen und die Druckpunkte der rechts angebrachten Knöpfe sind hervorragend ausbalanciert. Links im Rahmen befindet sich ein Hybridslot für wahlweise zwei SIM- oder eine SIM- und eine microSD-Karte. Am Fußende finden sich die Lautsprecher und der USB-C-Anschluss, am Stirnende gibt es eine klassische Kopfhörerbuchse. Auch wenn das Nubia Z17 Mini deutlich größer ist als beispielsweise ein Sony Xperia X Compact, liegt es sehr angenehm in der Hand und ist dabei nicht so rutschig, wie viele andere aktuelle Smartphones mit lackierten Metall-Unibody.

Leider hat das aber auch einen großen Nachteil: Fingerabdrücke sind von der Rückseite ab einem gewissen Grad einfach nicht mehr wegzubekommen. Wir haben unser nicht mehr ganz jungfräuliches Textexemplar jedenfalls selbst mit vorsichtiger Wasser-Behandlung nicht sauber bekommen, zudem zeichnen sich noch die Umrisse eines Aufklebers ab.

Gute Performance, veraltetes Betriebssystem

Das Nubia Z17 Mini ist mit dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 652 und 4 GB RAM ausgestattet, der Speicher ist 64 GB groß. Ruckler oder lange Ladezeiten haben wir beim ersten Ausprobieren nicht bemerkt. Als Betriebssystem ist das veraltete Android 6.0 Marshmallow mit Nubia 4.0 vorinstalliert, das stark von der Google-Vorlage abweicht. Zwar gibt es auch beim Nubia Z17 Mini drei Navigationstasten – hier als schwach beleuchtete Sensortasten unter dem Display -, allerdings sind sie standardmäßig etwas anders belegt. Der linke Knopf öffnet die jeweiligen App-Einstellungen, der Home-Button führt bei langem Drücken die Multitasking-Ansicht aus, die Taste rechts dient der Navigation zurück. Wieder mit an Bord sind die Kanten-Gesten: Durch Entlangstreichen oder Antippen der langen Bildschirmkante wird dadurch eine Funktion ausgeführt, beispielsweise kann durch das Wischen nach oben oder unten schnell durch die im Hintergrund geöffneten Apps navigiert werden.

Die Dual-Kamera mit 13-Megapixel-Auflösung ermöglicht mit dem Porträtmodus einen Bokeh-Effekt, allerdings geht bei der in Echtzeit dargestellten Unschärfe auch die Performance der Kamera-App in den Keller. Das 5,2 Zoll große Display des Nubia Z17 Mini stellt Full-HD dar und ist damit ausreichend scharf, allerdings weder besonders hell, noch sehr farbintensiv. Die Blickwinkelstabilität ist hingegen sehr gut.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen