Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Christopher Gabbert, Andreas Woitaschek | 4

Xiaomi Mi Mix 2 vs. Mi Mix: Zweimal randlos und flutschig

Das neue Xiaomi Mi Mix 2 ist etwas kleiner und damit auch handlicher als das erste Mi Mix. Mit Keramikrückseite und Alurahmen wollen zwar beide wie eine Flunder aus der Hand flutschen, zeigen aber ansonsten deutliche Unterschiede.

Das Xiaomi Mi Mix war eines der ersten Smartphones mit einem, zumindest an der Oberkante und den Längsseiten, nahezu randlosen Display. Deutlich breiter fällt dieser jedoch unterhalb des Bildschirms aus, wo Smartphone-untypisch die Frontkamera zu finden ist. Dem gleichen Designbild folgt nun auch das neue Mi Mix 2, fällt aber mit Gehäusemaßen von 151,8 x 75,5 x 7,7 Millimetern kompakter aus als der Vorgänger. Damit lässt sich das neue Xiaomi-Smartphone mit etwas umfassen auch mit einer Hand bedienen. Daran ist beim größeren Vorjahresmodell nicht zu denken.

Das kleinere Gehäuse des Mi Mi 2 geht aber auch auf Kosten der Display-Größe. Diese fällt mit 6 Zoll deutlich kleiner als noch beim ersten Mi Mix mit 6,4 Zoll aus. Beim Blick auf den eingeschalteten Bildschirm fällt aber noch eine weitere Neuerung ins Auge. Der Trauerrand, der auch schon beim ersten Modell vorhanden war, ist etwas dicker und das Mi Mix 2 wirkt damit nicht mehr ganz so randlos und modern wie der Vorgänger.

Ebenfalls anders als beim Vorgänger ist die Lautsprecher-Hörmuschel-Kombi oberhalb des Displays. Hier verbaut Xiaomi einen Membran-Lautsprecher und nicht mehr den an vielen Stellen kritisierten piezoelektrischen Lautsprecher. Das könnte auch ein möglicher Grund sein, warum das Display bei Mi Mix 2 dicker eingerahmt ist. Nicht sichtbar ist in beiden Modellen der Näherungssensor mit Ultraschalltechnik, der unterhalb des Bildschirms sitzt. Auch nicht zu sehen ist der Klinkenanschluss bei Mi Mix 2, denn den hat Xiaomi beim neuen Modell gestrichen.

Es wird wieder flutschig

Ein zweischneidiges Schwert ist der abgerundete Alurahmen des Mi Mix 2, der an Geräte wie das Honor 8 Pro oder iPhone 8 Plus erinnert. Zwar liegt das Smartphone durch die Rundung angenehmer in der Hand als das Mi Mix und der Rand selbst ist nicht so ein Fingerabdruckmagnet wie der kantige und glänzende Rahmen des Erstwerks. Allerdings tendiert das neue Xiaomi-Smartphone damit auch eher dazu, regelrecht aus der Hand zu flutschen. Mit daran beteiligt ist aber auch die erneut sehr glatte und spiegelnde Keramik-Rückseite.

Apropos Rückseite: Hier steht die 12-Megapixel-Kamera nun leicht aus dem Gehäuse heraus und ist mit einem 18-Karat-Goldring umrahmt. Beim Vorgänger ist diese noch, wie in beiden Modellen der Fingerabdrucksensor, mit einer leichten Vertiefung in das Gehäuse eingelassen. Bei der Position von Power-Button und Lautstärkewippe hat sich mit dem Generationssprung nichts verändert. Beide zeigen einen knackigen Druckpunkt, sind aber erneut zu nah beieinander platziert und auch haptisch nicht zu unterscheiden.

Alle technischen Daten des Mi Mix und Mi Mix 2 findet ihr in unserem Handy-Vergleich beider Geräte.

Kommentare
  1. 11.10.17 14:55 sam.malone (Member)
    Genial gemacht !

    Wie Ihr das wieder hingekriegt habt ! Fantastisch !
    Ich kann diese China-Böller nämlich genau so wenig leiden wie Ihr und ich hätte meine Mißgunst nicht besser zum Ausruck bringen können. Bereits die Überschrift ist ein kleiner KnockOut. Und dann der Text !
    Keine Silbe (wie sonst üblich) über die technischen Daten oder die Preise und stattdessen gefühlte 3 Millionen Zeilen über das beschissene Aussehen und die flutschige Haptik ! Ehrlich, was subtile Herabwürdigungen und journalistische Gegen-PR angeht seid Ihr für mich einfach die Größten....

  2. 11.10.17 17:59 Antiappler (Handy Profi)

    Das Mi Mix 2 gefällt mir wirklich sehr gut. Vor allem, weil da die Proportionen stimmig sind.

    Allerdings stellen sich mir mal wieder die Fragen, welches Material ist denn nun ideal für eine Rückseite, warum werden optisch gut aussehende Materialien verwendet, wenn man beim Gebrauch so viel Ärger damit hat?

    Es ist ja bestimmt nicht angedacht, dass ein schön anzusehendes Gerät in einer Hülle verschwindet?

    Und auch nicht, dass man es als Ausstellungsstück in den Wohnzimmerschrank legt.

    Ich habe mal die Geräte verglichen. Laut AM ist das Mi Mix 7,9 mm "dick", aber das Mi Mix 2 "nur" 7,7 mm "dünn". Also minimale Abweichungen, die wohl noch nicht mal ein Micro-Chirurg erkennen würde, wenn das Mi Mix 2 so "dick" wäre wie der Vorgänger, bei dem die Kamera nicht hervor steht.

    Und ein stärkerer Akku wäre bestimmt auch wieder drin gewesen.

  3. 12.10.17 10:05 SiddiusBlack (Handy Profi)

    Soso...Snapdragon 835 ist also nur noch Mittelklasse?

    Dann das bitte beim Google Pixel 2 bei den Handydaten auch ändern !

  4. 12.10.17 10:57 Christopher Gabbert (areamobile.de)
    @SiddiusBlack

    Danke für den Hinweis. Wir haben alle anderen Geräte mit Snapdragon 835 jetzt auch auf Mittelklasse runtergestuft. ;)

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen