Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Christopher Gabbert, Andreas Woitaschek | 3

Xiaomi Mi A1: Das Android-One-Smartphone im Unboxing

Beim Mi A1 packt Xiaomi eine Dual-Kamera, einen Octa-Core-Prozessor, ein 5,5 Zoll großes FHD-Display und pures Android One in ein Metall-Gehäuse. Dennoch kostet das Smartphone nur knapp über 200 Euro.

Mit dem Xiaomi Mi A1 ist das erste Smartphone des chinesischen Herstellers, das mit purem Android-Betriebssystem auf den Markt kommt und nach dazu in Europa leicht zu haben sein wird. In Indien schon im Handel, soll das Smartphone in den kommenden Wochen auch in Europa, genauer gesagt in Polen, verfügbar sein. Damit dürfte sich das Smartphone auch problemlos nach Deutschland liefern lassen und dürfte rund 230 Euro kosten.

Das Xiaomi Mi A1 erreicht unsere Redaktion in einem robusten weißen Pappkarton, in dem neben dem Smartphone selbst ein Netzteil, ein USB-C-Ladekabel und eine Kurzanleitung zu finden sind. Beim Design des Mi A1 zeigt sich ein klassisches Bild, wie man es mittlerweile bei vielen chinesischen Herstellern zu sehen bekommt, aber hier einen soliden und sogar recht hochwertigen Eindruck macht.

Wie 200 Euro fühlt sich das nicht an

Auf der Vorderseite wäre da zum einen das 5,5 Zoll große FHD-Display, das ober- und unterhalb von ziemlich breiten Displayrändern eingerahmt wird. Dort bringt Xiaomi zur Stirn hin die 5-Megapixel-Kamera und Hörmuschel unter, zum Kinn hin sind drei kapazitive Buttons zu finden. Letzteres sorgt für mehr Platz auf dem Display, der nicht von der statischen Navigationsleiste eingenommen wird. Zum Rahmen hin trennt eine Diamantschliffkante das Aluminium-Unibody-Gehäuse vom Displayschutzglas. Der Übergang gelingt sanft und gleichmäßig und fühlt sich sogar besser als beispielsweise beim kürzlich getesteten Pixel 2 XL an.

Auf der Rückseite des Xiaomi Mi A1 angekommen, sind die leicht herausstehende Dual-Kamera und der plan eingelassene Dual-Tone-LED-Blitz in der linken oberen Gehäuseecke zu finden. Von Apple beim iPhone vorgemacht, ist das Design mittlerweile bei OnePlus, Oppo, Nubia, ZTE und diversen anderen Herstellern so zu sehen, deren Smartphones sich von hinten betrachtet immer schwerer unterscheiden lassen. Mittig in der oberen Hälfte ist der Fingerabdrucksensor, der sich dank Diamantschliffkante und ausreichender Vertiefung gut mit einer Hand erfühlen lässt.

Überraschend handfest

Überrascht sind wir von der Verarbeitung des Aluminiums: Während zu befürchten war, dass das Xiaomi Mi A1 besonders rutschig ist, liegt das überraschend sicher in der Hand. Zudem fühlt es sich mit einem Gewicht von 165 Gramm recht hochwertig an. Wer das Smartphone mit einer Hand bedienen möchte, braucht allerdings große Greifer. Mit Gehäusemaßen von 155,4 x 75,8 x 7,3 Millimeter sollten sich kleinere Hände zur Bedienung eher zusammentun. Mit jeder Handgröße lassen sich Lautstärkewippe und Power-Button gut erreichen und bieten einen knackigen Druckpunkt.

Mit einem Hybrid-Slot für wahlweise zwei SIM-Karten oder eine SIM samt microSD-Karte auf der rechten, einem Infrarot-Blaster oben sowie USB-C-Port, Lautsprecher und Klinkenanschluss auf der Unterseite, bietet das Xiaomi Mi A1 zahlreiche Funktionsschnittstellen. Im Inneren arbeitet mit dem Snapdragon 625 mit 4 GB RAM und 64 GB großem erweiterbaren Speicher ein leistungsstarker Mittelklasse-Chipsatz. Ein Update auf Android 8 Oreo soll noch vor Ende des Jahres kommen. Bis dahin freuen wir uns über Android 7.1.2 mit aktuellstem Sicherheitspatch.

Alle technischen Details zu dem günstigen Xiaomi-Smartphone findet ihr in unserem Datenblatt zum Mi A1. Unser Testgerät wurde uns freundlichst von Gearbest zur Verfügung gestellt. Hier geht es direkt zum Xiaomi Mi A1 bei Gearbest.

Kommentare
  1. 20.10.17 16:40 Marcitos (Handy Profi)

    Kann mir jemand nochmal den Unterschied von Android One und standard Android erläutern?

  2. 20.10.17 19:25 Matthias Zellmer (Newcomer)

    Schau einmal unter folgenden Link: http://www.areamobile.de/thema/android-one
    Da findest du einen kurzen Absatz zu dem Thema Android One.

  3. 27.10.17 12:24 Geoldoc
    Test?

    Hallo,

    eine Frage an Areamobile:
    Wenn Ihr ein Gerät "unboxed", um das gute Verb auspacken zu vermeiden, ist das immer die Einleitung zu einem vollständigen Test? Wenn ja, wie lange dauern die bei Euch, bzw. fände ich auch eine Liste der im Vorlauf befindlichen Telefone spannend.

    Konkret beim Mi A1 brauche ich es nicht mehr unbedingt, es liegt sowieso schon neben mir. Aber interessieren würde mich schon, wie ihr die Kombination aus guter Verarbeitung, Mittelklasse-Hardware und purem Android mit Updates direkt von Google bewertet. Mir gefällt mein "Nexus light" :)

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen