Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Björn Brodersen, Andreas Woitaschek | 0

Huawei Mate 10 Lite: Das Doppel-Dual-Kamera-Smartphone im Unboxing

Zwei Dual-Kameras machen vier Kameras am Huawei Mate 10 Lite, mit denen sich auch Porträtfotos mit unscharfem Hintergrund schießen lassen. Was das neue Huawei-Handy sonst zu bieten hat, wie es in der Hand liegt und mit welchem Zubehör es ausgeliefert wird, erfahrt hier in unserem bebildertem Unboxing.

Ein Top-Prozessor, schnellste Datenverbindungen, kabelloses Akkuladen oder Android 8 - auf diese Standard-Features von Highend-Smartphones müssen Nutzer des Huawei Mate 10 Lite verzichten. Für ein Mittelklasse-Smartphone bietet das Huawei-Modell aber eine gehobene technische Ausstattung sowie als besondere Eigenschaften zwei Dual-Kameras und ein großes Display im länglichen 18:9-Format. Mit 349 Euro (UVP) kostet das Mate 10 Lite weniger als die Hälfte des Betrags, den man für ein aktuelles Top-Smartphone wie das Huawei Mate 10 Pro, das Samsung Galaxy Note 8 oder Apple iPhone 8 (Plus) bezahlen muss. Direkte Konkurrenzmodelle sind beispielsweise das Sony Xperia XA1 Ultra sowie das handlichere Nokia 7 von HMD Global.

Obwohl die Ränder des 5,9 Zoll großen Full-HD-Plus-Displays zu allen vier Seiten recht schmal ausfallen, lässt sich das Huawei Mate 10 Lite nicht bequem mit einer Hand bedienen. Schon die Lauter-Taste ist nicht so einfach mit dem Daumen der das Handy haltenden Hand zu erreichen. Mit der Kantendicke von nur 7,5 Millimetern und einer Gehäusebreite von 75,2 Millimetern liegt das Gerät auch sperrig in der Hand, schneidet jedoch dank der gerundeten Kanten nicht in die Handinnenfläche. Das schwarze Metallgehäuse unseres Testgeräts wirkt monolitihisch und sauber verarbeitet, auf der matten Oberfläche der Rückseite sind jedoch sofort nach dem ersten Anfassen des Handys Fettspuren der Finger deutlich zu sehen, die sich jedoch mit mehrmaligem, kräftigerem Abwischen an der Hose wegputzen lassen. Dass das rückseitige Kameramodul etwas hervorsteht stört nicht. Dass der darunter sitzende kreisrunde Fingerabdrucksensor etwas tiefer gelegt ist, erleichtert die Nutzung.

Hardware vergleichbar mit Huawei Nova 2

Im Inneren des Huawei Mate 10 Lite steckt mit dem im 16-Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigten Chipsatz Kirin 659 der gleiche Octa-Core-Prozessor wie im Huawei Nova 2. Der aus acht nach dem big.LITTLE-Prinzip arbeitenden Cortex-A53-Rechenkernen (4x 2,36 GHz und 4 x 1,7 GHz) und der Grafikeinheit Mali T830-MP2 bestehende Chipsatz ist auch beim Lite-Modell an einen 4 GB großen LPDDR3-Arbeitsspeicher angebunden und liefert ausreichende Rechenleistung für gängige Anwendungen wie Browsing, Netzwerken und Videostreaming. Bei neueren oder grafikintensiveren Spielen kann es jedoch mit diesem Chipsatz zu Rucklern oder zur Reduzierung der Auflösung kommen.

Der interne eMMC-5.1-Programmspeicher des Mate 10 Lite ist wie beim Nova 2 auf 64 GB bemessen (52 GB frei für Anwender) und kann per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden, wenn man das Dual-SIM-fähige Gerät mit nur einer SIM-Karte betreibt. Der fest eingebaute 3.340 mAh starke Akku sorgt laut Hersteller für bis zu 550 Stunden Standby oder 20 Stunden Sprechzeit.

Update auf Android 8 bzw. EMUI 8 angekündigt

Ab Werk läuft das Huawei Mate 10 Lite mit EMUI 5.1 auf Basis von Android 7.0 Nougat. Die von Huawei entwickelte Benutzeroberfläche wirkt etwas näher an Stock-Android als frühere UI-Versionen und bringt unter anderem einen schnell und einfach aktivierbaren App-Drawer mit, so dass die App-Auswahl auf dem Homescreen reduziert werden kann. Ein Update auf EMUI 8 bzw. Android 8.0 Oreo hat Huawei uns gegenüber für dieses Gerät angekündigt.

Beide Dual-Kamera des neuen Smartphone-Modells sind geeignet für Porträtaufnahmen mit Bokeh-Effekt, außerdem lässt sich auf mit der rückseitigen Hauptkamera geschossenen Fotos nachträglich der Fokuspunkt verschieben. Bei der Hauptkamera kommen ein 16-Megapixel- und ein 2-Megapixel-Sensor mit Phasenvergleichs-Autofokus zum Einsatz, bei der Frontkamera ein 13-Megapixel- und ein 2-Megapixel-Sensor.

Wir werden das Huawei Mate 10 Lite bis zur kommenden Woche intensiv testen. In unserer Unboxing-Bildergalerie seht ihr das Gerät von allen Seiten. Was ist euer erster Eindruck?

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen