Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek | 4

Motorola Moto X4 Unboxing: Das Beste zum Schluss?

Für das modulare Moto Z gestattete Motorola der einstigen Flaggschiff-Serie Moto X eine Auszeit. Und die hat dem neuen Moto X4 gut getan, nach dem sagenhaft langweiligen Moto-X-Trio von 2015 ist das Smartphone vielleicht das schönste, das der Hersteller dieses Jahr herausbringt.

Im Angesicht der Abnutzungserscheinungen der traditionsreichen RAZR-Serie sollte es im Jahr 2013 genau ein Smartphone für Motorola richten: Mit dem Moto X feierte der Hersteller ein kleines Comeback. Hergestellt in den USA, Always-on-Spracherkennung, pures Android-Betriebssystem - das Moto X war zum Erscheinen auch ohne Highend-Technik eine kleine Sensation. Mit der zweiten Generation wurde das Moto X auch äußerlich origineller, die dritte - aufgefächert in drei Modelle mit sehr unterschiedlicher Ausstattung - markierte den Stillstand der Serie. Zwei Jahre Pause und zwei Generationen des Moto Z später folgt nun die vierte Auflage des Moto X. Und irgendwie ist wie schon beim Erstling: Eigentlich braucht es bei Motorola nur dieses eine Smartphone.

Das Moto X4 vereint nämlich so ziemlich alle Eigenschaften aus dem diesjährigen, arg unübersichtlich geratenen Motorola-Portfolio. Gehäuseform und Größe lassen das Moto G5 durchblitzen, die Technik ist auf dem Niveau eines Moto Z2 Play, die Anmutung entspricht der eines Flaggschiff-Smartphones wie dem Moto Z2 Force.

Keine Spur von Mittelklasse - das Moto X4 ist super verarbeitet

Das Moto X4 kommt als erstes Smartphone von Motorola in einem IP68-wasserdichten Gehäuse und mit einer Rückseite aus Glas daher. Der dezente Farbton der uns vorliegenden Variante "Sterling Blue" und die Spiegeleffekte sind schön anzuschauen, wie bei der Konkurrenz zeigen sich jedoch schnell Fingerabdrücke auf der Oberfläche. Die Verarbeitung des Moto X4 ist ausgezeichnet und nicht zuletzt wegen des recht üppigen Gewichts von 163 Gramm wirkt das Smartphone sehr hochwertig. Einen Modul-Anschluss wie die Moto-Z-Geräte hat es nicht.

Wegen der leichten Wölbung der Rückseite und des rundlichen Metallrahmens liegt das Moto X4 sehr angenehm in der Hand und dank des nur 5,2 Zoll großen Bildschirms lässt sich auch das obere Ende noch ohne Krampf erreichen. Das gilt auch für die Druckknöpfe an der rechten Seite, allerdings hätten wir uns gewünscht, dass Motorola die Lautstärketasten als Wippe etwas weiter nach oben verpflanzt hätte. Trotz der Riffelung auf dem Power-Knopf lassen sich die gleich großen Taster nämlich nicht immer ohne Hinschauen intuitiv auseinanderhalten.

Typische Moto-Feattures - und Amazon Alexa

Die Vorderseite wird von einem IPS-Display im 16:9-Format und Full-HD-Auflösung bedeckt, das angenehm hell ist und Inhalte farbenfroh darstellt. Darunter findet sich ein Fingerabdrucksensor, der sich als "Moto Key" auch als Bedientaste für die Software programmieren lässt - die On-Screen-Tasten werden dann ausgeblendet. Das vorinstallierte Android 7.1 Nougat mit September-Sicherheitspatch läuft flüssig auf dem Snapdragon-630-Smartphone, ein Oreo-Update hat der Hersteller ein Aussicht gestellt. Den von Motorola für das Moto X4 angekündigten Amazon-Sprachassistenten Alexa haben wir zunächst vermisst, beim ersten Aufrufen des Google Play Store wird dieser dann aber zur manuellen Installation angeboten.

Oberhalb des Displays befindet sich ein LED-Licht für die Selfiekamera, für die Ausleuchtung von Fotos mit der Hauptkamera kommt ein zweifarbiger Dual-LED-Blitz zum Einsatz. Die zwei Kameralinsen - eine davon für Ultraweitwinkel-Aufnahmen - befinden sich im für den Hersteller typisch gewordenen runden Absatz, der gute zwei Millimeter aus der Rückseite ragt.

Kommentare
  1. 04.11.17 22:10 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Für mich das beste Mittelklasse Smartphone 2017.
    Mit 349€ zudem sehr preiswert.
    Neben dem Nokia 7,8 und Moto 5GS das Smartphone der Mittelklasse.

  2. 05.11.17 11:14 bambural (Youngster)
    top

    Finde es ist sehr gut ,obwohl Die Konkurrenz stark ist Nokia 7 htc u11 life sowie p10 leite mate 10 life

  3. 05.11.17 11:30 bambural (Youngster)
    upps

    P10lite Mate 10lite und das nokia 8 sehe ich da nichtt ist eher high end

  4. 05.11.17 14:48 chief (Professional Handy Master)

    @Gandalf
    Warum siehst du das Nokia 8 in der Mittelklasse?

    @Thema

    Das Moto X4 ist tatsächlich ein recht hübsches Gerät und das einzig interessante es Lenovo/Moto gerade zu bieten hat, meiner Meinung nach.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen