Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek | 0

Apple iPhone X und Samsung Galaxy S8 im Vergleich

Apple oder Samsung? Bei vielen Smartphone-Käufern dürften vor allem diese beiden Hersteller auf dem Plan stehen. Und obwohl sich das iPhone X und das Galaxy S8 allein schon beim Betriebssystem unterscheiden, dürfte die Wahl bei diesen hervorragenden Geräte schwer werden.

Spätestens mit dem Galaxy S8 konnte sich Samsung vollständig vor Apple emanzipieren. Wo Apple sein iPhone über drei Jahre in ein nur leicht abgewandeltes Gewand kleidete, da legten die Koreaner im Frühjahr nicht weniger als einen Blick auf die Zukunft des Smartphones vor. Wenig Rahmen, viel Bildschirm, verpackt im hochwertigen Gehäuse und wie gehabt garniert mit erstklassiger Technik. Mit dem iPhone X legt Apple nach und dürfte am Ende wohl mehr Einfluss auf das Smartphone haben als das Galaxy S8 – das generalüberholte Spitzenmodell aus Kalifornien wird wohl oder übel auch auf Geräte anderer Hersteller abfärben.

Dabei ist das iPhone X dem Galaxy S8 gar nicht so unähnlich. Beide Telefone haben eine Vorder- und eine Rückseite aus Glas, dazwischen befindet sich ein glänzender Metallrahmen – jedes der Geräte ist gegen eindringendes Wasser geschützt und unterstützt drahtloses Akkuladen. Wie Samsung mustert auch Apple den Home-Button auf der Vorderseite aus, um mehr Raum für die Anzeigefläche zu schaffen. Sowohl im Galaxy S8 als auch im iPhone X stecken OLED-Panels mit abgerundeten Ecken, das im Samsung-Smartphone ist dabei an den langen Seiten leicht abgeknickt, im iPhone fehlt oben ein Balken. Darin finden sich neben der Hörmuschel und der Frontkamera allerhand Sensoren, die für die biometrische Gesichtserkennung verantwortlich sind.

Auch das Galaxy S8 erkennt seine Nutzer entweder am Gesicht oder der Iris – so zuverlässig wie Apples Face ID ist das aber bei weitem nicht. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite bietet sich nur bedingt als Alternative an, der befindet sich beim Galaxy S8 nämlich sehr weit oben und nicht sonderlich gut zu erfühlen neben der Kamera. Das iPhone X hat erst gar keinen, Face ID muss ausreichen. Dafür hat das Apple-Smartphone eine Dual-Kamera mit zusätzlichem Teleobjektiv auf der Rückseite, während das Galaxy S8 mit nur einer Linse daherkommt. Sie steckt aber immerhin plan im Gehäuse, beim iPhone X steht die Kamera hingegen deutlich ab und lässt es auf dem Tisch kippeln.

Bei Haptik und Anmutung sind die Zugpferde von Samsung und Apple auf dem selben hohen Niveau. Das iPhone X liegt spürbar schwerer in der Hand und ist kopflastiger, und obwohl es nach Datenblatt nur minimal breiter ist als das Galaxy S8, füllt es doch etwas mehr von der Hand aus. Daran dürften nicht zuletzt die symmetrischen Wölbungen beim Samsung-Smartphone verantwortlich sein, die ihm eine noch schlankere Linie geben. Das Galaxy S8 ist fünf Millimeter länger, ans obere Bildschirmende kommt man mit dem Daumen aber ebenso gut oder schlecht wie beim iPhone X. Fehler in der Verarbeitung, einschneidende Kanten oder störende Spaltmaße gibt es bei keinem der Smartphones.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.