Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek| 02.01.2018 - 14:18 | 0

Honor 7X und Gigaset GS370 Plus: Breitbild-Schnäppchen im Vergleich

Das Honor 7X und das GS370 Plus von Gigaset kosten je 299 Euro, beide haben sie ein Display im 18:9-Format und eine Dual-Kamera. Doch sind das längst nicht die einzigen Gemeinsamkeiten der beiden Smartphones – doch welches ist das bessere?

Von vorne sehen sich das Honor 7X und das Gigaset GS370 Plus schon einmal ziemlich ähnlich. Beide Mittelklasse-Smartphones werden von einem Bildschirm im 18:9-Seitenverhältnis bedeckt, der Rahmen drum herum fällt angenehm schmal aus. Das Deckglas ist an den Kanten jeweils leicht gewölbt, die Ecken der Geräte sind im selben Radius abgerundet. Auch von hinten machen sich zunächst vor allem die Gemeinsamkeiten bemerkbar, beide Smartphones haben einen Mantel aus Metall, einen darin versenkten Fingerabdrucksensor und eine Dual-Kamera in der linken oberen Ecke. Sowohl das Honor 7X als auch das GS270 Plus haben einen Klinkenanschluss, aber nur einen Micro-USB-Anschluss.

Das Honor 7X ist etwas größer als das Gigaset-Smartphone, allerdings gar nicht so viel, wie man bei der Gegenüberstellung der Displaygrößen – 6 Zoll versus 5,7 Zoll – erwarten würde. Beim GS370 Plus ist der Rahmen über und unter dem Bildschirm minimal breiter, zudem ist die Einfassung um das Display an den Ecken rund – das Panel selbst ist aber eckig. Die Gehäuse der Geräte sind gleich dick, auch die Kamera-Objektive auf der Rückseite ragen im selben Abstand heraus. Gigaset setzt anders als Honor beim Material nicht durchgängig auf Metall, die Abdeckungen ober- und unterhalb der silbernen Banderole bestehen aus Plastik. Insgesamt fühlt sich das Honor 7X hochwertiger an, die Drucktasten an der Seite gefallen uns hingegen beim GS370 Plus besser.

Gigaset-Smartphone bietet Dual-SIM- und microSD-Slot

Honor 7X und Gigaset GS370 Plus sind mit 4 GB RAM, 64 GB erweiterbarem Speicher und einer Dual-Kamera ausgestattet – beim Honor für den Tiefensensor, beim Gigaset für Weitwinkel-Fotos. Zudem sind beide Geräte Dual-SIM-fähig, aber nur das GS370 Plus nimmt zwei SIM- und eine microSD-Karte auf, im Honor 7X gibt es nur einen Hybrid-Slot. Zwar haben beide Smartphones einen Octa-Core-Prozessor, der Kirin 652 im Honor 7X hat jedoch etwas mehr Power als der Mediatek MT6750 im GS370 Plus. Auch die höhere Bildschirmauflösung von 2.220 x 1.080 Pixel gegenüber nur 1.440 x 720 Pixel spricht für Honor. Android 7 Nougat ist jeweils vorinstalliert, beim Honor 7X mit dem EMUI-Launcher und beim Gigaset-Smartphone im Look des Vanilla-Android – ein Update auf Android 8.0 haben die Hersteller beider Geräte versprochen.

Mit 299 Euro kosten Honor 7X und Gigaset GS370 Plus gleich viel, noch bis zum 15. Januar bietet Honor allerdings 50 Euro Cashback für sein Smartphone an. Doch auch unabhängig davon ist das 7X wohl die bessere Wahl, es erscheint hochwertiger, hat den schnelleren Prozessor und die höhere Display-Auflösung.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen