Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek | 2

OnePlus 5T Sandstone White Unboxing: Weiche Schale, harter Kern

Mit einer Nostalgie-Edition will OnePlus Fans der ersten Stunde für das aktuelle 5T begeistern. Doch wie passen die Rückseite aus Metall und eine Sandpapier-Struktur beim OnePlus 5T Sandstone White zusammen? Wir haben uns das Smartphone näher angeschaut.

Die ersten zwei Smartphones von OnePlus, One und 2, lieferten nicht nur Highend-Ausstattung für einen schmalen Taler, auch die Geräte selbst waren wegen ihrer Schleifpapier-Struktur auf der Rückseite eine kleine Besonderheit. Mit dem OnePlus 3 gaben die Chinesen dem Trend nach Metallgehäusen nach, leider ging damit auch die Griffigkeit der OnePlus-Smartphones verloren. Mit einer neuen Auflage des aktuellen 5T geht OnePlus nun zurück zu den Anfängen – zumindest ein bisschen. Denn die Sandstone-Edition ist nicht etwa schwarz, sondern weiß und besteht nicht aus Kunststoff, sondern wie das Original-5T aus Metall.

Um eine sandsteinartige Oberflächenstruktur zu erzielen, durchläuft der Metallkörper laut OnePlus einen aufwändigen, 75-minütigen Herstellungsprozess, in dem vier verschiedene Farb- und Materialschichten aufgetragen werden. Und tatsächlich ist das OnePlus 5T Sandstone White damit griffiger als das schwarz lackierte Modell, es liegt angenehmer in der Hand und rutscht nicht mehr so leicht heraus. Von der Oberfläche eines OnePlus One oder OnePlus 2 ist die des 5T aber weit entfernt. Denn die sehr sanfte Struktur lässt die Schale zwar etwas weicher wirken, gleichzeitig ist sie aber genauso kühl wie Metall.

Abkratzen lässt sich die Schicht nicht, Fingerabdrücke oder feine Kratzer lassen sich darauf auch nicht so schnell ausmachen. Allerdings kursieren schon die ersten Berichte im Netz, nach denen Jeanshosen auf das weiße Gehäuse abfärben – mit etwas Wasser und einem Tuch sollen sich die Verfärbungen aber wieder abwaschen lassen. Wir konnten das bei uns nicht nachvollziehen.

Ein Hingucker: Die Akzentfarben

Die Sandstein-Schicht hat neben der besseren Haptik aber auch noch einen weiteren Vorteil: Die Antennenstreifen an Kopf- und Fußende verschwinden fast vollständig unter der Beschichtung, nur in bestimmten Lichtsituationen blitzen sie leicht durch. Richtige Hingucker sind auch die Akzentfarben der Tasten und Schalter an den Seiten des OnePlus 5T Sandstone White. Der Schieberegler für Tonprofile bildet mit dem auffälligen Rotton einen hervorragenden Kontrast zum Weiß des Gehäuses, Power-Knopf und Lautstärkewippe sind in Schwarz gehalten. Das erinnert an die Starwars-Edition des 5T.

Die Technik in der neuen Ausgabe des OnePlus 5T entspricht der des Standardmodells, unseren Test dazu könnt ihr an dieser Stelle lesen. Das Smartphone wird nur mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher angeboten und kostet 559 Euro.

Kommentare
  1. 13.01.18 15:53 Oannes (Member)

    Husthust ... Nicht für Zeitungsleser zu empfehlen.

    Bitte jetzt noch in "Sandstone Black", so wie das Oneplus One gewesen ist.

  2. 15.01.18 07:01 dragon-tmd (Advanced Member)

    Und auch nichts für Jeansträger, deren Modelle noch färben :D

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen