Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay, Andreas Woitaschek| 06.03.2018 - 18:00 | 11

Samsung Galaxy S9 Unboxing: Nicht aus allen Fehlern gelernt

Noch in dieser Woche halten die ersten Vorbesteller ihr Exemplar des Galaxy S9 in den Händen. Wir haben das neue Samsung-Smartphone schon einmal vor der Kamera für euch ausgepackt und stellen euch Gerät und Lieferumfang vor.

Wer das Galaxy S8 schon einmal gesehen hat, den erwarten mit dem Galaxy S9 rein vom Äußeren her keine großen Überraschungen.  Wer es schon einmal in der Hand gehalten hat, der wird sich wohl aber darüber wundern, wie anders sich das Galaxy S9 anfühlt. Wo Samsung beim Top-Smartphone im Vorjahr den Metallrahmen noch bündig mit dem gebogenen Glas abschließen ließ, da ragt er nun minimal über das Glas heraus. Außerdem ist der Rahmen des Galaxy S9 ein wenig breiter und an den langen Seiten stumpf, während der des Galaxy S8 hier ganz gewölbt war. Durch diese Anpassungen liegt das neue Samsung-Smartphone zwar nicht mehr ganz so angenehm, dafür aber potenziell etwas sicherer in der Hand und dürfte auch etwas robuster sein.

Das Galaxy S9 lässt sich durch die nahezu identischen Abmessungen wie der Vorgänger gut mit einer Hand halten und bedienen, es ist eines der kompakteren Highend-Smartphones auf dem Markt. Zwar ist es durch das längliche 18,5:9-Display mit 5,8-Zoll-Diagonale in manchen Situationen etwas schwer, das obere Ende mit dem Daumen zu erreichen, indem man das Gerät auf die Seite kippt, schafft man es aber doch in den meisten Fällen. Die Glasflächen vorne und hinten nehmen Fingerabdrücke auf, vor allem das schwarze Modell sieht dadurch schnell etwas schmuddelig aus.

Kratzer, Schmierer, Spalten

Auch Kratzer dürften sich mit der Zeit zeigen, nicht nur auf dem Glas: Die neu gestaltete Einfassung für Kamera und Fingerabdrucksensor ragt zwar weniger als einen Millimeter aus der Rückseite heraus, dadurch, dass sie aber immer auf dem Tisch aufliegt, zieht sie auch Kratzer an. Das uns vorliegende Exemplar hat solche Kratzer an dieser Stelle bereits. Ein zum Vergleich herangezogenes, knapp ein Jahr altes Galaxy S8 zeigt hier keinerlei Abnutzung.

Dabei hat Samsung diese neue Einfassung bewusst eingebaut, um der Kritik am Vorgänger zu begegnen und die Position des Fingerabdrucksensors zu verbessern. Unter der Kameralinse ist er nun leichter zu erreichen, nicht aber zwingend besser zu erfühlen: Weil die Sensorfläche nicht sonderlich tief versenkt wurde, lässt er sich mit dem Finger instinktiv kaum vom Objektiv unterscheiden. Folglich wird wohl auch beim Galaxy S9 die Linse häufig verschmiert sein.

Und leider müssen wir einen weiteren Makel bei dem uns vorliegenden Modell ausmachen. Trotzdem das Galaxy S9 mit hochwertigen Materialien aufwartet, die Druckpunkte der Seitentasten ausgezeichnet sind und die Verarbeitungsqualität in den meisten Punkten exzellent ist, ist vorne am Kopfende ein dünner Spalt zu sehen. Leider fällt diese schmale Lücke zwischen Glas und Metallrahmen beim schwarzen Modell besonders stark auf, weil darin der weiße Klebstoff durchblitzt, der das Gerät auch gegen das Eindringen von Wasser schützt. Beim Galaxy S9 Plus haben wir das schon auf der Rückseite festgestellt – für ein Smartphone mit einem Preis von knapp 1.000 Euro geht das gar nicht.

Galaxy S9 spielt Flaggschiff-Qualitäten voll aus

Davon abgesehen bekommt man mit dem Galaxy S9 eben das, was man von einem aktuellen Highend-Smartphone erwarten kann: Ein grandioses, helles, farbenfrohes und knackig scharfes Display, eine ausgezeichnete System-Performance und eine – so viel können wir vor dem Test vorwegnehmen – eine sehr gute Kamera. In den kommenden Tagen werdet ihr noch mehr bei uns zum neuen Samsung-Smartphone lesen - bis dahin empfehlen wir euch die Lektüre unseres Vorab-Tests zum Galaxy S9!

Kommentare
  1. 06.03.18 20:05 GokuMojoMan
    Samsung baut nur Müll Smartphones

    Beim S8 gab es aber auch schon schwere Verarbeitungsfehler mit den dünnen Spalten.

    Das ist doch nix besonderes. Samsung kann halt nur Müll Smartphones fertigen.

  2. 06.03.18 21:02 tayler (Advanced Member)

    Nna Goku,
    das kann man so absolut nicht stehen lassen.
    Jeder Hersteller hat Chargen dabei die nicht gut sind und bei der Millionen Menge an Smartphones muss man sich wundern das es Samsung sehr ordentlich hinbekommt.

    Da gibt es ganz anderes was man denen vorwerfen muss.

  3. 06.03.18 21:22 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    Bei mir kommt unter das Gerät IMMER ein Papiertaschentuch oder eine Serviette. Da gibt es dann auf keinen Fall Kratzer.

    Aber ist schon wirklich bescheuert, dass wegen noch nicht mal einem Millimeter so "gespart" wird. Ich glaube, dass bei den Herstellern keine Leute die Geräte im täglichen Gebrauch testen.

  4. 06.03.18 21:48 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Ist ne lachnummer von vorne bis hinten. Vom ungeschickte design angefangen über die lächerliche hardware bis zur mangelhaften software. Das einzige was mich an dem teil intressieren würde wäre dex, ansonsten ist das ding doch einfach nur eine lächerliche parodie des iphone x. Die komischen smileys setzen echt die krone auf, ich hab schon seit jahren keine achtung mehr vor samsung, aber der bullshit ist der gipfel des lächerlichen.
    Tut mir fast schon in der seele weh wenn ich leute auf der strasse mit so samsung knüppel sehe, machen wir uns nix vor, die wurden einfach nur abgezockt. Für mich die überteuerste ware überhaupt aufm smartphone markt, die teile sind doch maximal 400€ wert. Wenn man sieht wieviel die oneplus teile kosten muss man die samsungleute eigentlich wegen wucher ins kitchen werfen, aber naja. Es stehen eben jeden morgen mehr dumme auf...

  5. 07.03.18 06:47 Premiumbernd (Newcomer)
    Ach Herrje, Arminator, wie alt bist du? 12?

    Solch blödsinnige Pauschalurteile hört man eigentlich nur auf dem Schulhof in der großen Pause. Was sagst du denn dann erst mal über Apple-User? Aber ist auch egal was du denkst. Die größte Kritik muss sich Samsung wegen der Update-Politik gefallen lassen. Nach vielen anderen Firmen habe ich jetzt mal wieder ein Samsung. Das Note 8. Und es ist peinlich. Android Oreo? Ach Gott, gar nicht dran zu denken. Ja noch nicht einmal Sicherheitsupdates sind aktuell. Da kauft man sich das teuerste Flaggschiff der Firma und hat im März immer noch das Sicherheitspatch vom 01.01. auf dem Handy. Ich werde mir in nächster Zeit mal Nokia näher anschauen.

  6. 07.03.18 10:00 Tring

    Naja wegen Kopie: Da hat ja wohl eher Apple Samsung kopiert beim S8 damals und verarbeitungsseitig sind die S-Modelle insgesamt sehr solide. Das Design ist absolut eigenständig seit S8, da kann man nicht meckern.

  7. 07.03.18 12:29 89marco89 (Advanced Handy Profi)

    Genau deshalb hat der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite verloren. Das ist die dümmste Idee seit es Smartphones gibt.

    Mann kann auch z.B das Smartphone nicht auf dem Tisch liegen lassen und schnell entsperren, man muss es immer hoch nehmen.

    Leider hat sich in der Zwischenzeit auch Sony diesem Trend angeschlossen.

    Also bleibt zu hoffen das der Fingerabdruckscanner wirklich bald unter das Display findet, so wie beim Vivo...

  8. 07.03.18 14:58 Echse (Handy Master)

    Und wieso gibt es wieder eine zeitbegrenzung bei 4K Aufnahmen?

    https://allaboutsamsung.de/2018/03/4k-60fps-aufnahme-besitzt-zeitbegrenzung-beim-galaxy-s9-und-s9/

  9. 07.03.18 15:45 sayhello (Member)

    @Echse
    weiss nicht, aber vielleicht wären die Geräte mit Snap Dragon benachteiligt gegenüber den Exynos Versionen - natürlich reine Spekulation.
    Ich verstehe sowieso nicht weshalb Samsung nicht auf der ganzen Welt den Exynos verbaut, wäre technisch auf jeden Fall die bessere Wahl.

  10. 07.03.18 21:13 AlfredENeumann (Advanced Handy Profi)

    Wen interessiert eine Zeitliche Begrenzung von 4K aufnahmen bei einem Smartphone? mit dem mini Sensor? Mit der Optik? Egal welches Smartphone. Wer ernsthaft 4K Aufnahmen macht tut dies bestimmt nicht mit nem Smartphone.

  11. 07.03.18 22:12 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    @Premiumbernd
    "Da kauft man sich das teuerste Flaggschiff der Firma und hat im März immer noch das Sicherheitspatch vom 01.01."
    was sagt der manuelle check?
    selbst mein S6 hat seit einigen Tagen den Februar Patch

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige