Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Matthias Zellmer, Andreas Woitaschek| 13.05.2018 - 12:19 | 0

Moto G6 Plus Unboxing: Mittelklasse-Smartphone mit dem Plus

Die erfolgreichste Serie im Hause Motorola hat Drillinge bekommen. Das Moto G6 Plus bietet für 299 Euro die beste Ausstattung der drei neuen Moto-G-Smartphones. Im Unboxing stellen wir es euch vor.

Das Lenovo-Tochterunternehmen Motorola macht kein Geheimnis daraus: die Moto-G-Serie verkauft sich wie geschnitten Brot. Trotz Mittelklasse-Orientierung macht auch das neue Moto G6 Plus einen hochwertigen Eindruck. Wer das Moto G6 Plus das erste Mal in die Hand nimmt, spürt die leicht geschwungene 3D-Rückseite aus Corning Gorilla Glass. Das Smartphone liegt sicher in der Hand und hat mit 167 Gramm auch genau das richtige Gewicht. Die leicht herausstehende große Kamera-Rundung auf der Rückseite, welche die 12- und 5-Megapixel-Dual-Kamera und das LED-Blitzlicht beheimatet, lässt erfahrene Nutzer vermuten, dass es sich hierbei um ein mit den Moto Mod kompatibles Smartphone handeln würde. Tatsächlich passen die Module aber nicht an das Moto G6 Plus, sie bleiben der Moto-Z-Serie vorbehalten. Trotzdem ist es keine schlechte Idee von Motorola, dem Moto G6 Plus Anleihen der Premiumklasse zu vermitteln.

Auf der Front erwartet uns ein 5,9 Zoll großes IPS-LC-Display im 18:9-Format und mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixel. Neben dem Lautsprecher, Annäherungs- und Beleuchtungssensoren, hat das Moto G6 Plus oben eine 8-Megapixel-Frontkamera mit einem eigenen LED-Blitzlicht verbaut. Unter dem Display befindet sich ein Fingerabdrucksensor, der zu mehr in der Lage ist, als das Smartphone nur zu Entsperren: Er kann auf Wunsch wie beim Vorgänger die komplette softwareseitige Navigationsleiste ersetzen.

Tipps und Tricks: Die Ein-Tasten-Steuerung auf dem Motorola-Smartphone

Nicht so gut gefallen hat uns der verbaute Power-Button und die Lautstärkewippe. Diese ragen nicht weit genug aus dem Gehäuse, sodass eine Nutzung nicht immer ganz so leichtfällt. Dafür verbaut Motorola an der Oberseite des Moto G6 Plus einen SIM-Schlitten, der nicht nur zwei Nano-SIM-Karten gleichzeitig beherbergt, sondern auch noch zusätzlich eine microSD-Speicherkarte mit bis zu 128 GB. Am Fußende finden sich der 3,5-Millimeter-Anschluss und ein USB-C-Port. Einen Lautsprecher sucht der Nutzer an dieser Stelle vergebens, da ihn Motorola im Moto G6 Plus im Telefon-Lautsprecher über dem Display verbaut hat.

Auch technisch macht das Moto G6 Plus eine gute Figur

Das Moto-Smartphone hat keine IP-Zertifizierung, ist aber dennoch mit einer wasserabweisenden p2i-Beschichtung versehen. Unter der Haube ist das G6 Plus mit einem Snapdragon 630, 4 GB RAM und 64 GB internen Programmspeicher ebenfalls sehr gut ausgestattet. Auch der 3.200 mAh starke Akku ist für den Tageseinsatz ausreichend dimensioniert. Alles in allem ist das Moto G6 Plus angesichts einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro ein rund um tolles Smartphone, welches nicht zuletzt durch seine vielen Moto-Experiences wie Quick Screenshot, Eintasten-Steuerung und Gesten zum Start von Kamera und Taschenlampe einen guten Eindruck hinterlässt.

 

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige