Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Tobias Czullay| 12.06.2018 - 14:50 | 0

BQ Aquaris X2 Unboxing: Flotter Flitzer ohne Schnickschnack

Eigentlich hat BQ gar kein Android-One-Smartphone nötig. Das Aquaris X2 ist trotzdem eines geworden und trotz Mittelklasse-Ausstattung ein richtig schnelles Teil. Im Unboxing stellen wir euch das BQ Aquaris X2 vor dem Test etwas näher vor.

Beladen mit unnötigem Schnickschnack waren die BQ-Smartphones bislang nicht. Trotzdem hielt es der spanische Hersteller für nötig, der Google-Initiative Android One beizutreten und ein Android-Betriebssystem im Rohzustand auf dem neuen Aquaris X2 zu installieren. Das macht durchaus Sinn, immerhin sind so schnelle und regelmäßige Updates für das Smartphone drin – ein Punkt, bei dem sich BQ bislang zwar sehr engagiert zeigte, der ihn aber offenbar auch überforderte. Ausgeliefert wird das Aquaris X2 mit vorinstalliertem Android 8.1 Oreo, die Aktualisierungen auf die P- und Q-Releases dürften dem Smartphone jedoch sicher sein.

Das Aquaris X2 ist das "Light-Modell" der zwei neuen Vorzeige-Smartphones von BQ, tatsächlich halten sich die Unterschiede zum Aquaris X2 Pro aber in Grenzen. Das Topmodell hat mehr RAM und mehr Speicher, zudem einen etwas schnelleren Prozessor und ein Gehäuse mit Glasrückseite. Die ist beim Aquaris X2 aus einem matten Kunststoff, der sich aber nicht nur sehr hochwertig und robust anfühlt, sondern sich zugleich unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken zeigt.

In den Rücken ist neben der Dual-Kamera ein Fingerabdrucksensor eingebaut, der sich nicht nur durch die Vertiefung, sondern auch wegen seiner Größe und der idealen Höhe hervorragend ertasten lässt. Apropos Tasten: Der Power-Knopf und die Lautstärkewippe an der rechten Seite des Rahmens sind ausgezeichnet ausbalanciert und haben knackige Druckpunkte. Weiterhin finden sich an den Seiten ein USB-C-Anschluss, eine Kopfhörerbuchse sowie ein Kartenschlitten, auf den zwei SIM- und eine microSD-Karte gesetzt werden können.

Der Rahmen des Aquaris X2 ist wie beim Pro-Modell aus Metall gefertigt und hat die für den Hersteller typisch gewordene Form: Die Längsseiten sind etwas schmaler als die kurzen und laufen leicht schräg nach vorne zu. Das Smartphone liegt insgesamt sehr angenehm in der Hand, es fühlt sich kompakt und hochwertig an. Was dazu nicht ganz passen mag ist ein kleiner und eigentlich kaum sichtbarer Fertigungsmangel bei unserem Testgerät: Dort wo am Kopfende die Antenne sichtbar ist, schließen die zwei Metallstücke des Rahmens nicht ganz bündig zueinander ab - es sieht aus, als hätte er einen leichten Knick. Davon einmal abgesehen macht das Aquaris X2 aber einen sehr guten, wenn auch hinsichtlich des Designs ein wenig altbackenen Eindruck.

Das Display könnte besser sein - die Performance nicht

Daran ändert auch das Display im trendigen 18:9-Format nichts. Hieran stört zum einen die beim weißen Modell deutlich sichtbare Einfassung zwischen Panel und Blende, zum anderen ist der Bildschirm auch nicht besonders hell – das haben wir bei BQ schon besser gesehen. Rätsel gibt auch der Einstellungsmodus "Erweiterte Helligkeit" auf, der den Helligkeitsregler bei ausgeschalteter Automatik tatsächlich nur um einen minimal – vielleicht zwei Millimeter – breiteren Regler erweitert. Viel rausholen tut das nicht. Leider gibt es auch keine Möglichkeit, die Benachrichtigungszentrale beim Nach-unten-Wischen auf der Hälfte des Bildschirms auszuklappen. So muss man den Daumen immer weit bis ans obere Ende des 5,7 Zoll großen Displays strecken.

Bei der Performance kann das Aquaris X2 punkten. Obwohl "nur" ein Snapdragon 636 mit 3 GB RAM in unserem Testmuster steckt, lässt sich beim ersten Ausprobieren kein Unterschied zu einem Smartphone mit aktuellem Spitzenchip erkennen. Das BQ-Smartphone öffnet Apps schnell und animiert das Betriebssystem ohne Ruckler – wir sind gespannt auf unsere tiefergehenden Testergebnisse.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen