Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | 0

Smart Lock: Androids schlaue Bildschirmsperre richtig nutzen

Seit Android 5.0 Lollipop gibt es auf dem Android-Smartphone die Smart-Lock-Funktion. Sie macht das Entsperren des Smartphones komfortabler, indem die Bildschirmsperre je nach Ort, bei Verbindung mit einem Bluetooth-Gerät oder einem NFC-Tag aufgehoben wird. Wir erklären euch, wie das funktioniert.

Smart Lock: Androids schlaue Bildschirmsperre richtig nutzen

Smart Lock für Android | (c) Google

Um Smart Lock auf dem Android-Smartphone nutzen zu können, muss zunächst eine Displaysperre auf dem Telefon eingerichtet werden. Öffnet dazu die Einstellungen des Smartphones und sucht dort nach dem Eintrag "Sicherheit". Je nach Benutzeroberfläche des Herstellers ist es auch möglich, dass der Eintrag als "Displaysperre" oder "Sperrbildschirm" im Menü zu finden ist. Beim ersten Eintrag in der Sicherheitseinstellungen "Bildschirmsperre" legt ihr nun fest, auf welche Art das Smartphone entsperrt wird. Hier stehen in der Regel Muster, Pin und Passwort zur Auswahl. Die Entsperrmethode "Wischen" reicht an dieser Stelle nicht aus, da sie keinerlei Sicherheit bietet wenn das Smartphone in falsche Hände gerät.

Smart Lock auf dem Android-Smartphone einrichten | (c) Areamobile

Smart Lock auf dem Android-Smartphone einrichten | (c) Areamobile

Ist die Sperre fertig eingerichtet, geht zurück in das Einstellungsmenü für "Sicherheit" und sucht dort nach dem Eintrag "Smart Lock". War zuvor keine Bildschirmsperre eingerichtet, war dieser Eintrag auch ausgegraut und ist jetzt erst verfügbar geworden. Tippt darauf, um den Auswahlbildschirm für die Smart-Lock-Funktion zu öffnen. Hier lassen sich vertrauenswürdige Orte, Geräte oder die Trageerkennung einrichten. Die Option "Trusted Face" erlaubt es das Display über die Gesichtserkennung durch die Front-Kamera zu entsperren, allerdings funktioniert das Feature nur bei guten Lichtverhältnissen und gilt als eher unsicher.

Smart Lock auf dem Android-Smartphone einrichten | (c) Areamobile

Smart Lock auf dem Android-Smartphone einrichten | (c) Areamobile

Die Optionen von Smart Lock

Habt ihr ein "vertrauenswürdiges Gerät" hinzugefügt, bleibt die Displaysperre solange deaktiviert, bis der Kontakt zu einem Bluetooth-Gerät aufgehoben wird. Richtet ihr zum Beispiel eine Verbindung mit der Smartwatch ein, bleibt euch die Eingabe von Pin und Passwort solange erspart, wie eine Verbindung dazu besteht. Lasst ihr dann das Smartphone irgendwo aus Versehen liegen und entfernt euch mit der Smartwatch, aktiviert Android die Sperre wieder.

Unter "vertrauenswürdige Orte" lassen sich beispielsweise Arbeisplatz und Wohnort hinzufügen, damit in einem 100-Meter-Umkreis die Displaysperre des Telefons ausgeschaltet bleibt. Wird die vorher festgelegte Zone verlassen, wird die Sperre wieder aktiviert. Damit die Funktion zuverlässig arbeitet, muss der Standort-Dienst auf dem Android-Smartphone mindestens auf "Energiesparmodus" stehen.

Smart Lock auf dem Android-Smartphone einrichten | (c) Areamobile

Smart Lock auf dem Android-Smartphone einrichten | (c) Areamobile

Bei der "Trageerkennung" nutzt Android den Beschleunigungsmesser im Smartphone, um zu erkennen ob das Gerät herumgetragen wird oder still liegt. Ist die Funktion aktiviert, bleibt die Bildschirmsperre nach Einmaligem entsperren solange deaktiviert, wie das Gerät gehalten oder getragen wird.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Android-Tutorials, Smart Lock für Android

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige