Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | 1

So funktioniert die Standortbestimmung per Android-Smartphone

Um mit dem Android-Smartphone beim Autofahren navigieren oder sich in der Stadt orientieren zu können, muss das Gerät den Standort ermitteln. Wir erklären euch die drei unterschiedlichen Modi zur Standortbestimmung auf dem Android-Smartphone und wie ihr die Ortung bei Bedarf abschaltet.

So funktioniert die Standortbestimmung per Android-Smartphone

Standortbestimmung auf dem Android-Smartphone | (c) Areamobile/BQ

Auf dem Android-Smartphone gibt es drei verschiedene Modi zur Standortbestimmung, die sich je nach Situation mal besser, mal schlechter eignen. Auch belasten sie den Smartphone-Akku unterschiedlich stark. Auf welche der drei Arten das Gerät den Standort ermitteln soll, legt ihr in den Einstellungen von Android unter dem Punkt "Standort" fest.

Nur Gerät

Bei der Methode "Nur Gerät" wird ausschließlich das GPS-Signal zur Positionsbestimmung genutzt. Damit die Ortung genau genug ist, muss das Android-Smartphone von mindestens drei Satelliten Informationen erhalten, was je nach Standort einige Minuten dauern kann. Der Stromverbrauch in diesem Modus ist mittelmäßig und eignet sich für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder beim Fitness wie Joggen oder Radfahren. Auch beim Geotagging wird GPS genutzt, wobei Fotos die GPS-Koordinaten des Ortes hinzugefügt werden, an dem sie geschossen wurden. Für die Standortbestimmung innerhalb von Gebäuden ist er nicht geeignet, weil dort in den meisten Fällen kein zuverlässiges Signal aufgebaut werden kann.

Hohe Genauigkeit

Wie die Bezeichnung es vermuten lässt, liefert der Modus "Hohe Genauigkeit" die genaueste Standortbestimmung ab. Daher eignet sich dieser beispielsweise am Besten für die Navigation zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Auto. Die Positionsbestimmung erfolgt hier aus einer Kombination aus Satellitensignal (GPS) sowie umliegenden WLAN-Hotspots und Mobilfunkmasten. Der genaueste Ortungsmodus verbraucht allerdings auch am meisten Strom, sollte also nach Möglichkeit nur aktiviert werden, wenn er auch aktiv genutzt wird.

Energiesparmodus

Nur über Funkzellen und WLAN erfolgt die Standortbestimmung im Modus "Energiesparmodus". Dabei hängt die Genauigkeit der Positionsbestimmung von der Anzahl der umliegenden Mobilfunkmasten und erfassten Drahtlosnetzwerke ab. In wenig besiedelten Gebieten kann daher die vom Android-Smartphone ermittelte Position sichtbar vom tatsächlichen Standort abweichen. Allerdings ist der Modus auch am energieeffizientesten und eignet er sich daher am besten für Dienste wie Google Now, die permanent standortbezogene Informationen liefern.

Standortbestimmung auf dem Android-Smartphone | (c) Areamobile

Standortbestimmung auf dem Android-Smartphone | (c) Areamobile

Auf dem Android-Smartphone die Standorterfassung deaktivieren

Zahlreiche Android-Apps verlangen die Berechtigung, den Standort des Smartphones erfassen zu dürfen und erstellen dabei ein Bewegungsprofil des Anwenders. Wenn ihr nicht möchtet, dass Google oder andere App-Anbieter zu jeder Zeit wissen, wo ihr euch gerade aufhaltet, schaltet die Ortung auf dem Smartphone aus. Geht dazu in die Einstellungen des Smartphones und tippt auf den Eintrag "Standort", wo alle Anwendungen aufgelistet werden, die regelmäßig eine Standortanfrage stellen. Über den Schalter am rechten oberen Bildschirmrand lässt sich hier die Standorterfassung komplett abschalten. Benötigt ihr die Funktion wieder, beispielsweise zur Navigation, schaltet sie einfach wieder ein.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Tutorials, Android-Tutorials

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 02.01.16 17:25 Huenefeld
    Erpressung oder Dienstleistung?

    Mein Handy: Wiko Getaway - Android 4.4.2
    -
    Die Standortbestimmung in der Funktion -"Hohe Genauigkeit" und "Energiesparmodus" wird nur dann von Google frei gegeben, wenn ich zustimme, dass Standortdaten an Google gesendet werden. Zu den technischen Grundfunktionen von Android gehört die Erfassung von Funkmasten und GPS zur Ermittlung des genauen Standortes. Google sperrt diese Erfassung und macht diese dann von einer Zustimmung zur Datenerfassung des Handybesitzers abhängig. Hätte dieser die Wahl, die freie Wahl, die Daten an Google zu senden, oder nicht zu senden, dann könnte ich ehrlichen Herzens sagen, es handle sich um eine Dienstleistung. Mir bleibt keine Wahl, deshalb sage ich, Google erpresst mich. Kennt jemand einen Weg den freien Willen des Bürgers wieder herzustellen? Ich habe die E-Mail Benachrichtigung bei Kommentaren eingestellt. Die Idee ein anderes OS zu nutzen ist mir bereits gekommen, aber in welchem OS ist diese Erpressung nicht vorhanden???

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige