Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 

Call-By-Call: Die günstige Alternative!

Den günstigsten Call-By-Call Anbieter finden
Kundengruppe
Ihre Vorwahl
Nur Angebote mit kostenloser Hardware
Nur Angebote mit WLAN-Hardware
Gutscheine berücksichtigen
Mobilfunkvertrag zubuchbar
Sofort Mobil Surfen
DSL-Leitung
Kabel-Internet
LTE
Satellit
Weitere Einstellungen
 

Mit Call-by-Call sind Telefonate besonders günstig. Man versteht darunter die Möglichkeit, unabhängig vom primären Telefonanbieter, über den der eigene Telefonanschluss zur Verfügung gestellt wird, über einen Drittanbieter zu telefonieren. Deshalb spricht man bei Call-by-Call auch von der fallweisen Betreiberauswahl, weil der Kunde bei jedem Telefonat wählen kann, über welchen Anbieter das Gespräch aufgebaut werden soll. Auf diese Weise kann sich der Nutzer immer für den günstigsten Call-by-Call Anbieter entscheiden und ist nicht an die Preise seines regulären Telefonanbieters gebunden. Egal ob ins deutsche Festnetz, ins Ausland oder in die Mobilfunknetze – der Wettbewerb unter den Netzbetreibern und Service-Providern wird durch Call-by-Call verstärkt.

In Deutschland ist Call-by-Call nur über das Festnetz möglich. In anderen Ländern können auch Mobilfunkkunden Call-by-Call verwenden. Eine Abwandlung von Call-by-Call für die Internet-Verbindung ist Internet-by-Call. Dabei kann sich der Kunde aussuchen, über welchen Drittanbieter er eine Internet-Verbindung aufbauen möchte. Abhängig von der Uhrzeit, der Gesprächsdauer und der Zielrufnummer unterscheiden sich die Call-by-Call Anbieter in ihren Preisen. So gibt es Anbieter, in während bestimmter Uhrzeiten besonders günstige Gespräche anbieten und damit die Kunden zu sich locken. Der Haken: Zu anderen Uhrzeiten können die Verbindungspreise und ein Vielfaches höher liegen. Die Abrechnung erfolgt in der Regel über die Telefonrechnung des regulären Telefonanbieters.

Deshalb gibt es einige Tipps, worauf man beim Telefonieren via Call-by-Call achten sollte. Wichtigste Voraussetzung ist eine Preisansage vor jedem Gespräch. Wenn ein Call-by-Call Anbieter zwar mit besonders günstigen Preisen wirbt, aber keine Preisansage vor jedem Verbindungsaufbau anbietet, sollte man unbedingt die Finger davon lassen und sich einen Call-by-Call Anbieter mit Preisansage suchen. Zu hoch ist die Gefahr, dass der Anbieter ohne Preisansage heimlich die Preise erhöht. Mit einer Preisansage ist man auf der sicheren Seite und weiß genau, wie teuer das Gespräch anschließend wird.

Darüber hinaus verlangen einige Call-by-Call Anbieter eine Anmeldung. Dabei ist zu prüfen, ob durch die Anmeldung eine monatliche Grundgebühr oder ein Mindestumsatz fällig wird und wie lang die Vertragsbindung dauert. Der Einfachheit halber ist es auch anzuraten, lieber einen Call-by-Call Anbieter zu wählen, der keine Anmeldung erfordert und der vor jedem Gespräch eine Preisansage anbietet. Um Call-by-Call zu verwenden, muss bei vor der Zielrufnummer nur die jeweilige Vorwahl des Call-by-Call Anbieters wählen, sie ist in der Regel fünf bis sechs Stellen lang und beginnt mit 010. Beispiel für eine komplette Rufnummer: 010xxx/001/123/4567890. Im genannten Fall ist 010xxx die Vorwahl des Call-by-Call-Anbieters, 001 ist die Ländervorwahl der USA, 123 ist die Ortsvorwahl und 4567890 ist die Rufnummer des Zielanschlusses.