Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login

Erfindet Apple die Kamera neu?

Neues Thema erstellen  Antwort
ThreeD
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von ThreeD
Beiträge: 1.977
Registriert seit: 03.03.2011

Erfindet Apple die Kamera neu?

Steve Jobs looked to reinvent Apple***8217;s iPhone photography with instant capture system, advanced light-field sensors | 9to5Mac | Apple Intelligence

Sauspannend. Telefon, Computer und nun Fernsehen und Kamera?
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
Lytro Light Field Camera? Das hatte ich mir doch hier im Herbst (7.9.2011) gewünscht:

"Was ich gerne in einem zukünftigen iPhone hätte: Eine Lichtfeld-Kamera. Kein langwieriges scharfstellen mehr (das macht man später) und nebenbei hat man mit nur einer Linse sogar räumliche Abstands-Informationen."

Aber ob die Technik wirklich schon so weit ist? Die Prototypen sind ja noch recht groß.
Signatur
»Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!« (Klaus Kinski)

»Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt,
dass er genug davon habe.« (René Descartes)
benthepen
Handy Master
Benutzerbild von benthepen
Beiträge: 6.052
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Niedersachsen
Wieso erfindet die Apple eigentlich neu? Die Technik kommt doch nicht von Apple?!
Signatur
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

» Die Leute hier, die würden sogar im Schlaraffenland zum Betriebsrat rennen. Hier ist's zu Warm, hier ist zu viel Obst, hier sind zu viele nackte Weiber. Die ganzen Dumpfkacheln und Trümmerfrauen hier, machen mich wirklich fuchsig. Da bin ich auch ganz ehrlich. Hier Nörgeln nörgeln nörgeln, das ist aber typisch deutsch. Wenn ich in Indien zu 'ner Horde Teppichknüpfern gehen würde und würd sagen: "Komm Junge, lass liegen den ollen Perser, heute ist Karneval" dann wär da aber ruckzuck Stimmung in der Bude ... Hier rufst du einmal "Freibier" und die Fleppe hängt auf halb neun. «
Murdo
Handy Profi
Benutzerbild von Murdo
Beiträge: 687
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: Sachsen
An sich schon recht interessant, aber im Moment noch nicht wirklich kompatibel mit einem Smartphone.

Lytro hat ja schon solche Kameras vorgestellt. Die Bauform ist eher länglich und passt sicher noch nicht in ein dünnes Smartphone.
Auch mit dem Speicher wird es eng. Aktuell hat ein Bild wohl ca 20MB bei gerade mal 1,3 MegaPixel.
Mal sehen ob sich das durchsetzt. Ich finde es auch etwas umständlich, wenn man beim reinen durchstöbern von Bildern immer noch scharfstellen muss/kann.

Die räumlichen Informationen schaffen natürlich ganz neue Möglichkeiten, die von Apps genutzt werden können
Frank Kabodt
ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Benutzerbild von Frank Kabodt
Beiträge: 2.252
Registriert seit: 10.06.2004
Ort: Nahe Berlin
Zitat:
Zitat von benthepen Beitrag anzeigen
Wieso erfindet die Apple eigentlich neu? Die Technik kommt doch nicht von Apple?!
In dem Fall kommt weder die Idee noch die Technik wohl von Apple. Von einer Neuerfindung durch Apple kann deshalb keine Rede sein. Apple wird vielleicht lediglich der erste Hersteller sein, der diese Technik verwendet.
Signatur
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=Ce6TG8U6r7k">Erinnerung</a> - BO
Mein Abschied von Areamobile
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Ich kann mir nun wirklich nicht vorstellen, dass diese Technik zuerst in einem Handy kommt. Da müssten Nikon und Canon schon arg schlafen, wenn Apple das vorher in ein Smartphone einbauen würde. Außerdem bezweifle ich, dass man das schon so klein bauen kann.
ThreeD
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von ThreeD
Beiträge: 1.977
Registriert seit: 03.03.2011
vielleicht setzt apple ja auch eine eigene erste kamera um? mit dem apple label lässt sich so ein kamera natürlich besser verkaufen als wenn sie von einem noname kommt. das hat in der vergangenheit funktioniert, und wird bestimmt auch in zukunft klappen...
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
> vielleicht setzt apple ja auch eine eigene erste kamera um?

"Erste" ist gut. Apple war (in Kooperation mit Kodak) Digitalfotografie-Pionier. Google mal nach "Apple QuickTake 100". Da ich mir auch nicht vorstellen kann, wie man eine Lichtfeld-Kamera in ein iPhone-Gehäuse bekommen soll, könnte Apple evtl. wirklich die Lytro-Technik lizensieren und ein vertreibbares, solitäres Produkt (eben eine Kamera) daraus entwickeln. Wäre aber wohl zuerst Nische, keine Massenprodukt.


> Von einer Neuerfindung durch Apple kann deshalb keine Rede sein.

Du verwechselst hier den Begriff "erfinden" mit "neu erfinden" (reinvent). Apple hat auch nicht das Handy/Smartphone oder den MP3-Player erfunden aber umgangssprachlich schon "neu erfunden". "Neu erfinden" bedeutet, etwas bereits Bestehendes so stark zu verbessern, dass dadurch im besten Fall etwas Neues entsteht. Wenn man "sich selbst neu erfindet", entsteht keine komplett neue "Kohlenstoffeinheit", sondern man hat sich stark verändert/verbessert. Daher passt hier die Ausdrucksweise.

Geändert von NewPhone (25.01.2012 um 13:06 Uhr)
stephan3572
Advanced Member
Benutzerbild von stephan3572
Beiträge: 380
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Flensburg
hihi, wie witzig.

Hätte man den fred nicht:

Apple macht revolutionäre fotografietechnik marktfähig.

nennen können ?

bis die technik soweit und bezahlbar ist, dürfte schon das iphone 9 - 11
auf dem markt sein. wenn es denn jemals (consumer)bezahlbar wird.

dürfte wohl eine der edlen zukunftsvisionen von SJ sein.

Hier gibts dazu eine sehr nette einführung.

www.lichtfeldkamera.net

ich bleib solange meiner nikon treu.

gruß

stephan
Signatur
Gruß Stephan

E72, Panasonic dL1, iPad3

Geändert von stephan3572 (26.01.2012 um 02:46 Uhr)
Frank Kabodt
ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Benutzerbild von Frank Kabodt
Beiträge: 2.252
Registriert seit: 10.06.2004
Ort: Nahe Berlin
Zitat:
Zitat von NewPhone Beitrag anzeigen
Du verwechselst hier den Begriff "erfinden" mit "neu erfinden" (reinvent).
Ich denke nicht, dass ich das tue. Denn wie im Artikel geschrieben, wurde die Technik nicht von Apple entwickelt, somit kann Apple die Kamera auch nicht neu erfinden. Aber Schwamm drüber, ist nur ein Detail, über das ich mich nicht streiten möchte.
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 6.461
Registriert seit: 11.10.2010
Dank an Stephan für den informativen Link .
benthepen
Handy Master
Benutzerbild von benthepen
Beiträge: 6.052
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Niedersachsen
Naja, nur weil es vielleicht ein Hersteller wie Kodak oder Canon nicht schaffen, diese Technik zu verwenden, heisst das ja noch lange nicht, das es Apple nicht hinbekommt.

Man muss halt immer rühren, rühren, rühren, entweder Kuchen oder scheiße, und wenn du aufhörst zu rühren, bleibt der Kuchenteig kleben, - oder die Schei***. (Stromberg) :-)
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 6.461
Registriert seit: 11.10.2010
@ Ben, in dem verlinkten Artikel wird doch beschrieben wo diese Kameratechnik zum Einsatz kommt. Zum Beispiel baut das deutsche Unternehmen Raitrix seit über zwei Jahren solche Kameras: Home - Raytrix GmbH
Und Lytro wollte eigentlich noch 2011 mit einer Konsumerkamera auf dem Massenmarkt starten...
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Im CC2 gab es dazu vor einiger Zeit einen sehr interessanten Bericht, falls es jemanden interessiert:
ComputerClub 2


Ich glaube nicht, dass Apple eine eigene Kamera bringt, das würde der online-Strategie von Apple widersprechen, schließlich macht eine Kamera nicht so viel sinn zum Musik hören oder Filme schauen und Jobs hat es ja gerade als gut gesehen, dass das iPhone so viele Geräte vereint, eine Kamera würde das ja wieder auseinanderreißen.
Die einzige interessante sache wäre für die Cloud, aber das macht das iPhone auch besser.

Apple ist mit dem iPhone im bereich Kameras so erfolgreich, was sollten sie von einer Kompaktkamera haben? Und in den Profimarkt einsteigen wäre ja überhaupt nicht Apples ding und würde auch immense Investitionen kosten (Objektive etc.)
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
> Denn wie im Artikel geschrieben, wurde die Technik nicht von Apple entwickelt, somit kann Apple die Kamera auch nicht neu erfinden.

Der Begriff "neu erfinden" ist unabhängig davon, wer "das Original" erfunden hat. Wenn Apple die Lytro-Kameratechnik soweit weiterentwickeln würde, dass sie wirklich marktreif (klein, hochauflösend, bezahlbar) wird, wäre die Definition (in Bezug auf Fotografie allgemein, wie auch auf die Lichtfeld-Technik) durchaus erfüllt. Kannst du in allen Definitionen so nachlesen. Wie du schon sagtest, brauchen wir nicht weiter darüber diskutieren – Der Begriff ist hier korrekt (im Sinne der Definition) verwendet worden.


> Ich glaube nicht, dass Apple eine eigene Kamera bringt

Ist ja auch eher unwahrscheinlich – aber nicht komplett unmöglich. Apple hat auch irgendwann einen MP3-Player und ein Telefon herausgebracht und Musik verkauft, obwohl sie zuvor hauptsächlich Computer vertrieben haben. Der Highend-DSLR-Markt ist durchaus lukrativ – warum sollte Apple nicht eine Kamera oberhalb des iPhones bringen. Unwahrscheinlich? ja! Komplett undenkbar? nein! Man muss bedenken, dass eine gute Lichtfeld-Kamera die Fotografie revolutionieren würde – endlich weg von dem, was klassisches Film-Material auch schon konnte.


> würde auch immense Investitionen kosten (Objektive etc.)

Optiken kann man überall kaufen, z.B. bei Zeiss (obwohl die ja auch teilweise Schrott produzieren, wie man an den Lumias sehen kann). Das wäre kein Hinderungsgrund.
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Zitat von newPhone
Apple hat auch irgendwann einen MP3-Player und ein Telefon herausgebracht und Musik verkauft, obwohl sie zuvor hauptsächlich Computer vertrieben haben.
Ja, aber war der iPod nicht eher Mittel zum Zweck für den iTunes Store? Welche Inhalte sollten sie für eine Kamera verkaufen können? Apple ist ja noch nie ein reiner Hardwarehersteller gewesen, aber bei einer Kamera würde entweder ein iPod mit besser Kamera rauskommen (was man dann gleich mit dem iPod machen könnte) oder ein Gerät, das sich viel mehr auf Hardware zentriert als das, was Apple sonst so macht. Das würde IMHO nicht passen.
Ich sage ja nicht, dass es unmöglich ist, ich sage nur, dass ich es für unwarscheinlich halte.



> "Der Highend-DSLR-Markt ist durchaus lukrativ"
Ja, aber er erfordert auch eine immense Produktpalette. Man muss sich nur mal ansehen wie viele Objektive Firmen wie Canon und Nikon anbieten und dann sind da noch Blitze, Filter, Zubehör, Batterieteile usw.
Wollte Apple das machen müssten sie extrem viel neue Produkte auf einmal entwickeln und auf den Markt bringen, das passt nicht zur Produktstrategie von Apple und sie müssten in den Profimarkt einsteigen, was auch einen immensen Supportaufwand bedeutet, das passt auch nicht wirklich zu Apple. Apple ist doch immernoch eher auf Privatkunden ausgelegt.

Klar wäre es möglich, aber da finde ich die Sache mit dem Fernseher wesentlich warscheinlicher und ich glaube nicht, dass es Apple gegen Canon und Nikon besonders leicht hätte.



Zitat:
Optiken kann man überall kaufen [...] Das wäre kein Hinderungsgrund.
Dann müssten sie das Bajonett bei Canon, Nikon, Minolta oder Sigma lizensieren, das passt noch weniger zu Apple mit seinen Propriätären anschlüssen und würde auch viel Geld und Abhängigkeit von einer Firma bedeuten. Wobei eigentlich nur Nikon und Canon sinn machen, weil die Anderen ja noch weniger Auswahl bieten und keine Dritthersteller für die produzieren.
Kein Hinderungsgrund, aber würde nicht zu Apple passen, denke ich.
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
> Ja, aber war der iPod nicht eher Mittel zum Zweck für den iTunes Store?

Schwer zu sagen, im Nachhinein sieht es so aus – der Store kam aber einiges später. Ob der Store schon geplant war, als Apple den ersten iPod brachte, ist nicht klar erkennbar. Und es stand ja auch komplett in den Sternen, ob Apple die Musikindustrie mit ins Boot bekommt. Damals wurde argumentiert, der Store brächte nur wenig ein und soll vor allem helfen, iPods zu verkaufen.


> Welche Inhalte sollten sie für eine Kamera verkaufen können?

Inhalte nicht. Apple verkauft aber immer noch in erster Linie Hardware und verdient damit das Geld. Alles drumrum gibt es nur, damit die Geräte verkauft werden. Vielleicht möchte Apple seine Cloud mit besonders tollen Fotos füttern – evtl. sogar (wie Bill Gates) ins Foto-Lizenz-Geschäft einsteigen? Alles denkbar und möglich.


> Apple ist doch immernoch eher auf Privatkunden ausgelegt.

Nicht immernoch, sondern zunehmend. Apple hat jahrelang mit der Pro-Schiene (Design, 3D, Video, Musik, Text, Medizin, Forschung, Lehre, Server) überlebt und sich erst wieder seit 1998 (iMac) in Richtung Privatkunde bewegt.


> Dann müssten sie das Bajonett bei Canon, Nikon, Minolta oder Sigma lizensieren

Warum das denn? Ich meinte keine Fremd-Aufsatzoptiken, sondern dass ihnen (z.B.) Zeiss bauen würde, was immer sie haben wollen: interne Optik, Aufsätze, Bajonett, Schraubgewinde, fest – was immer man möchte.


> Ja, aber er erfordert auch eine immense Produktpalette.

Nicht unbedingt. Erstens hat Apple schon immer gezeigt, mit wie wenig Produkten innerhalb eines Segments man letztlich auskommen kann, wenn man es richtig macht. Zum anderen wird man für eine Lichtfeld-Kamera wahrscheinlich viel weniger Objektive brauchen, weil man ja vieles (z.B. das Fokussieren) nachträglich macht und hintendran ohnehin eine digitale Entwicklungsstufe hat. Und einen Blitzschuh kann man ja anbringen und auf andere Anbieter verweisen. Apple verkauft in seinen Shops haufenweise Zubehörkram von 3rd-Party-Herstellern, die die eigenen Produkte gut ergänzen.


> Ich sage ja nicht, dass es unmöglich ist, ich sage nur, dass ich es für unwarscheinlich halte.

Letztlich sind wir uns hier einig, wobei ich die Wahrscheinlichkeit wahrscheinlich (sic!) ein oder zwei Prozent höher ansiedeln würde, als du. ;-)
stephan3572
Advanced Member
Benutzerbild von stephan3572
Beiträge: 380
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Flensburg
Zitat:
und ich glaube nicht, dass es Apple gegen Canon und Nikon besonders leicht hätte.
wird apple auch nicht wollen.

das ziel dürfte wohl die einfache handhabung sein.
wieviel handybilder löscht man wegen unschärfe ?

mit eine gesichtserkennung und ordentlich rechenleistung
würde es immer scharfe bilder geben.
das handycap der taschenknipsen wäre gelöst.
ThreeD
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von ThreeD
Beiträge: 1.977
Registriert seit: 03.03.2011
guter punkt, wenn sie es "saloonfähig" machen (wäre vielleicht ne' bessere überschrift gewesen) ist es doch auch gut. apple hat man einiges nicht zugetraut, inzwischen wohl vieles, aber keine kamera, die "anders" ist als die anderen? jungs, seid offener. alles ist möglich!
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 6.461
Registriert seit: 11.10.2010
Wer ist denn hier nicht "Offen"?! Ich habe hier keinen Post gesehen, der in irgendeiner Form diese Technologie als unnötig empfindet.
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Zitat von newPhone
Apple verkauft aber immer noch in erster Linie Hardware und verdient damit das Geld. Alles drumrum gibt es nur, damit die Geräte verkauft werden.
Ich hatte eher das Gefühl Apple würde sich in letzter Zeit eher in die andere Richtung, also zum Contentanbieter, entwickeln.


Zitat:
Apple hat jahrelang mit der Pro-Schiene (Design, 3D, Video, Musik, Text, Medizin, Forschung, Lehre, Server) überlebt und sich erst wieder seit 1998 (iMac) in Richtung Privatkunde bewegt.
Also als Jobs wieder kam? Und jetzt wo er weg ist geht Apple wieder Richtung Business?
War die Privatkunden-Strategie nicht erfolgreich?
Will sagen: Ich glaub nicht dran, aber wir werden sehen.
Werbeagenturen sind ja nicht wirklich Business, die sind zwar Firmen, aber deren interne Struktur ist doch eher wie ein zusammengewürfelter Privatkunden-Fuhrpark. Zumindest war es bei denen, die ich bisher gesehen habe eher so.


Zitat:
Ich meinte keine Fremd-Aufsatzoptiken, sondern dass ihnen (z.B.) Zeiss bauen würde, was immer sie haben wollen
Das würde den Aufwand aber nicht vermindern, sondern nur Outsourcen.
Meinst du es würde zu Apple passen, dass solche Hersteller sowas bauen und dann unter eigenen Namen, also nicht unter dem Apple Label, verkaufen? Würde da Apple nicht eher selbst sowas bringen und unter eigenen Namen verkaufen?
Das den Aufwand jemand anderes trägt ist zwar für Apple vielleicht praktischer, aber wenn sie an ihr Produkt glauben, dann würden sie das doch eher selber machen, denn wenns klappt hätte ja jemand anderes was davon, und wie gesagt, dann würde sich Apple abhängig machen, dass die anderen ordentliche Geräte entwickeln.
Ich glaube einfach das passt nicht zu Apple.


Zitat:
Zum anderen wird man für eine Lichtfeld-Kamera wahrscheinlich viel weniger Objektive brauchen, weil man ja vieles (z.B. das Fokussieren) nachträglich macht
Das Focussieren ja, aber was sonst? Auch eine lichtfeldkamera macht aus einem Ultraweitwinkel kein Tele.
Im Profisegment kann man nicht mit 5 Optiken kommen.
Du hast nicht viel Erfahrung im DSLR-Bereich, oder?

Blitzschuh geht schon, aber jeder Hersteller hat sein eigenes TTL-Verfahren zur Belichtungsmessung, das müssten sie entweder Lizensieren, oder einen eigenen Blitzschuh und eigene Blitze entwickeln.


Zitat:
Zitat von stephan
Zitat:
und ich glaube nicht, dass es Apple gegen Canon und Nikon besonders leicht hätte.
wird apple auch nicht wollen.

das handycap der taschenknipsen wäre gelöst.
Eben das glaube ich auch, dass Apple das nicht will. Da würden sie eine riesige neue Baustelle aufmachen und die haben ja derzeit im Smartphone- und Tablet-Markt und evtl. mit Fernsehern genug zu tun. Und Canon und Nikon schlafen nicht so wie früher die Handyhersteller.

Wobei ich das Haupthandycap bei den Kamerahandys eher im Rauschen sehe. Die Schärfe scheint die Hersteller bisher kaum zu interessieren, es gibt ja noch genügend Fixfocus-Handys.


Zitat:
Zitat von quovadis
apple hat man einiges nicht zugetraut, inzwischen wohl vieles, aber keine kamera, die "anders" ist als die anderen? jungs, seid offener. alles ist möglich!
Apple kann auch nicht zaubern und alle zwei Jahre etwas neu Erfinden. Ich glaube da entsteht derzeit ein Image, das keiner gerecht werden kann. Auch wenn Apple schon viel innovatives gebracht haben, so glaube ich nicht, dass es fair gegenüber Apple ist, nur noch sowas von ihnen zu verlangen.

Lichtfeldkamera alleine wäre nicht "komplett anders" es ist schon lange bekannt, dass die großen Kamerahersteller schon an sowas arbeiten.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
Getreu dem Motto: "Besser spät als nie!"

@ThreeD:
Das Topic hätte nicht reißerischer gewählt werden können.

Dann ist ihnen Nokia vorerst mit der PureView Technologie aber zuvor gekommen und die haben damit wirklich selber die Digitalfotografie neuerfunden.

Wisst ihr was für mich da Traurige ist. Die Idee gibt es schon länger, entwickelt haben es andere. Apple wird investieren und für alle Zeit wird das Produkt von Apple "wirklich" erfunden sein, also in den Köpfen der Menschen. Und das "nur", weil sie solche Dinge (Innovationen) vorrauschauend mit Geld fördern, also effektiv investieren.

Zitat [ThreeD]: "vielleicht setzt apple ja auch eine eigene erste kamera um? mit dem apple label lässt sich so ein kamera natürlich besser verkaufen als wenn sie von einem noname kommt. das hat in der vergangenheit funktioniert, und wird bestimmt auch in zukunft klappen..."

Sehe ich ähnlich. Apple ist in meinen Augen eines der ganz wenigen Unternehmen, das mit einem Fotografieprodukt wirklich noch in den Kamreamarkt einsteigen könnte und Fuß fassen könnte. Allein der Name und die Kreativität, die mit ihm verbunden wird, sorgen zusammen mit der innovativen Lichtfeldkameratechnologie und dem passenden Marketing für einen Erfolg des Produktes. Und sie würden nicht in den Profi-SLT/SLR Markt einsteigen, sondern etwas für den Consumer erschaffen, das simple und stylisch ist (was die Lytroprodukte ja schon sind ^^). Das passt mehr zu dem heutigen Apple. Außerdem wäre das zu teuer, s.u. bei 2.. Sie hätten mal Pentax (wurde von Ricoh gekauft) und Lytro kaufen sollen.... Obwohl, ich bin froh, dass Pentax noch lebt.

------------------------------------------------------------------------

@NewPhone:
"Optiken kann man überall kaufen, z.B. bei Zeiss (obwohl die ja auch teilweise Schrott produzieren, wie man an den Lumias sehen kann)."

Du meinst wohl Leica.

Zitat [pixelflicker]: "Apple kann auch nicht zaubern und alle zwei Jahre etwas neu Erfinden. Ich glaube da entsteht derzeit ein Image, das keiner gerecht werden kann. Auch wenn Apple schon viel innovatives gebracht haben, so glaube ich nicht, dass es fair gegenüber Apple ist, nur noch sowas von ihnen zu verlangen."

Das unterschreibe ich.

Zitat [pixelflicker]: "Das würde den Aufwand aber nicht vermindern, sondern nur Outsourcen.
Meinst du es würde zu Apple passen, dass solche Hersteller sowas bauen und dann unter eigenen Namen, also nicht unter dem Apple Label, verkaufen? Würde da Apple nicht eher selbst sowas bringen und unter eigenen Namen verkaufen?" [pixelflicker]


1. Jain. Es passt zu Apple outzusourcen, aber absolut. Sie tun das aber anders und in meinen Augen sinnvoller als andere: Bspw. wurde Siri aufgekauft oder ihre neue Neuerfindung VON Lytro. Die investieren einfach gut! Und wenn sie sehen, dass es sich lohnt, wird aufgekauft. Manchmal wahrscheinlich auch mit unlauteren Mitteln (Ideenklau bei kleinen Entwicklern). Aber das machen wahrscheinlich alle Großen.

2. In diesem Fall müsste Apple outsourcen. Es geht ja nicht nur um die Entwicklung der Linsen und einer Palette. Das wirklich teure sind die Maschinen und die Fertigung von Hochleistungsgläsern. Das kann Apple nicht stemmen. Apple hat zwar große Kapitalrücklagen, aber Worte wie "größtes IT-Unternehmen" sind ja auch nur halbwahr. Denn da geht es ja um die Marke und nicht wie viel das Unternehmen wirklich Wert ist (Immobilien, Patente, etc.).
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Jain. Es passt zu Apple outzusourcen, aber absolut.
Das hast du jetzt falsch verstanden. Ich meinte nicht, dass die die Produktion outsourcen, das tun sie ja eh, das ist schon klar. Ich meinte, dass sie dann auch die Entwicklung an z.B Zeiss outsourcen müssten und ich denke, das passt eben nicht zu Apple. Apple könnte es nie leisten, ein nur annähernd equivalentes Objektivprogramm zu Canon oder Nikon in kurzer Zeit zu entwickeln.
Beinhart
Gast
no user
Zitat:
Zitat von Surab Beitrag anzeigen
1. Jain. Es passt zu Apple outzusourcen, aber absolut. Sie tun das aber anders und in meinen Augen sinnvoller als andere: Bspw. wurde Siri aufgekauft oder ihre neue Neuerfindung VON Lytro. Die investieren einfach gut! Und wenn sie sehen, dass es sich lohnt, wird aufgekauft.
Das verstehe ich nicht. Was an dem von dir beschriebenen Verhalten ist denn da ein ausgliedern (= outsourcen)? Wenn eine Firma klug investiert, wie du sagst, indem sie KnowHow in Form von Patenten oder ganzen externen Firmen kauft, denn integrieren sie diese doch in die eigene Firma und gliedern sie nicht aus....
Zitat:
Zitat von Surab Beitrag anzeigen
2. In diesem Fall müsste Apple outsourcen. Es geht ja nicht nur um die Entwicklung der Linsen und einer Palette. Das wirklich teure sind die Maschinen und die Fertigung von Hochleistungsgläsern. Das kann Apple nicht stemmen.
und
Zitat:
Zitat von pixelflicker Beitrag anzeigen
Ich meinte, dass sie dann auch die Entwicklung an z.B Zeiss outsourcen müssten und ich denke, das passt eben nicht zu Apple.
Macht Apple das nicht sowieso auch schon mit vielen anderen Hardwarekomponenten? Die werden doch auch von anderen Firmen entwickelt und gefertigt. Apple kauft die Bauteile nur ein und läßt sie zu beispielsweise Foxconn transportieren, wo sie dann zum fertigen Produkt zusammengeschraubt werden.
Zitat:
Zitat von pixelflicker Beitrag anzeigen
Apple könnte es nie leisten, ein nur annähernd equivalentes Objektivprogramm zu Canon oder Nikon in kurzer Zeit zu entwickeln.
Wie schon dargestellt: warum sollten sie das auch tun? Es ist doch viel einfacher und kostensparender, die Entwicklung einer Komponente unter spezialisierten Firmen auszuschreiben und an den Ausschreibungsgewinner einen Entwicklungsauftrag zu vergeben. Das ist doch nichts ungewöhnliches. Machen z.B. Autohersteller ganz genauso. Die lassen bspw. die Sitze doch auch von Recaro, König oder sonstwem entwickeln und kaufen sie nachher beim Ausschreibungsgewinner ein.
cookieman
Advanced Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 8.732
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Da wo ich mich am wohlsten fühle
Apple beschränkt sich auf die reine Entwicklung von Hard- und Software.
Apple steht finanziell gesehen gut da, also warum Bereiche outsourcen.
Signatur
Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.(Goethe)
bocadillo
Professional Handy Master
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 12.353
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Cookie

Bereiche autzusourcen in denen man keien Kernkompetenz hat macht immer Sinn.
Signatur
Zwischen Hochmut und Demut steht ein drittes, dem das Leben gehört, und das ist der Mut.

Theodor Fontane
Laborant
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Laborant
Beiträge: 3.099
Registriert seit: 18.05.2011
Nur mal eine Kernfrage: Wie gross ist überhaupt die Möglichkeit, dass eine Apple-Kamera mit Wechselobjektiv ansatzweise in die "Smarte" und "Slicke" Useability passt...? Ein Apple-User wechselt doch keine Objektive... der will einen möglichst grossen Bereich mit EINEM Objektiv abgedeckt haben. Was dann wohl auf eine Zusammenarbeit mit einem Linsenprofi (wie es Nokia mit Zeiss macht) schliessen würde.
Eine DSLR mit Apple-Logo kann ich mir mal überhaupt nicht vorstellen. Dann eher eine Gescheite Kompaktkamera mit WideZoom-Objektiv und gescheiter Lichtstärke und gutem Sensor (wobei die iPhone 4s Kamera beweist, dass sie gern die selbe Pixelgrösse verwenden, wie wenn Nokia einen 41MP-Sensor verwendet...)

Edit: es muss ja nicht Zeiss sein - Svarovski, Leica usw...
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
@ Beinhart & pixelflicker:
Deswegen das jain. Was ich da meinte, ist kein Outsourcing. Da geb ich euch recht. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass Apple sich gerne bei fremden Entwicklungen bedient und diese fast immer ja auch in der Entwicklung finanziell unterstützt und auch gerne Unternehmen eingliedert, deren Technologie nur Apple gehören soll. Das Investieren hab ich da ein wenig als Outsourcing gesehen... :S

@pixelflicker:
In meinen Augen würde die externe Entwicklung klar gehen. Das machen die doch schon bei zig anderen Bauteilen: Display, Glas, Kamera (+ Linsen?).

@ Beinhart:
Klar kauft Apple vieles ein und vertreibt dann das Gesamtprodukt unter seinem Namen, ist ja auch nur normal. Die Sache ist die, dass ein Profi nicht an Applegläsern interessiert ist. Nehme ich mal an. Da müsste Apple dann eine Kooperation mit einer Glasfirma eingehen und deren Namen mitverwenden. Das passt aber meiner Meinung nach nicht zu Apple.

@Laborant:
Ich sehe das genauso. Aber ich denke, dass die nicht mal einen Zoom einbauen würden, sondern auf eine sehr hochwertige Festbrennweite setzen würden. Dazu entweder diese Lichtfeldtechnologie umsetzen würden oder wenn Nokia PureView nicht für sich behalten wollen würde, könnte ich mir sogar vorstellen, dass die das lizensieren würden. PureView passt absolut perfekt zu Apple. Oder beides! :P Dazu noch eine sehr gute Videofunktionalität und dem iMic für hohe Soundqaulität. Das Produkt müsste den Esprit von Kreativität und Einfachheit versprühen. Das wäre Apple. Denke ich zumindest.
Beinhart
Gast
no user
Zitat:
Das Investieren hab ich da ein wenig als Outsourcing gesehen... :S
Ah, okay, nun verstehe ich.
Zitat:
Da müsste Apple dann eine Kooperation mit einer Glasfirma eingehen und deren Namen mitverwenden.
Warum sollte bzw. muss ein Hersteller (in diesem Fall Apple) die Namen seiner Komponentenlieferanten nennen oder gar mitverwenden? Das tut man in der Regel doch nur dann, wenn man sich durch den Namen des/eines Bauteillieferanten (sagen wir mal: Zeiss) eine Imageaufwertung des Gesamtprodukts verspricht.
Wenn man aber selber eine "starke" Marke mit gutem Image besitzt, kann + wird man doch auf solche zusätzliche "Werbung" verzichten. Kleiner Nebeneffekt: der Hersteller bleibt frei in der Auswahl seines Zulieferers und kann von z.B. Zeiss zu Leica oder Canon wechseln, ohne dass es dem Kunden auffällt.
Auch der Zulieferer (bleiben wir beim Beispiel Zeiss) wird nicht auf der Nennung seines Namens bestehen, sofern die Abnahmemengen nur groß genug sind.
Zitat:
Das passt aber meiner Meinung nach nicht zu Apple.
Da hast du vollkommen recht.
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Zitat von Beinhart
Macht Apple das nicht sowieso auch schon mit vielen anderen Hardwarekomponenten? Die werden doch auch von anderen Firmen entwickelt und gefertigt.
Tun sie das? Werben tun sie jedenfalls anders, da wird immer betont, dass z.B. der A5 selbst entwickelt ist, oder die Antenne des iPhone4 usw. War mir nicht bewusst, dass das gar nicht stimmt.


Zitat:
Wie schon dargestellt: warum sollten sie das auch tun?
Ich wüsste generell nicht, warum Apple überhaupt SLR-Kameras machen sollte. Damit würden sie sich in einen völlig neuen Markt begeben, der besonders stark von professionellen Fotografen dominiert wird oder von Hobbyfotografen mit sehr professionellen anspruch. Ich glaube nicht, dass sie sich da einen großen gefallen tun würden, zumal der Markt viel kleiner ist, als z.B. der der Kompaktkameras.


Zitat:
Zitat von Bocadillo
Bereiche autzusourcen in denen man keien Kernkompetenz hat macht immer Sinn.
Da gibt es durchaus unterschiedliche Ansichten. Deine ist Finanzell geprägt...


Zitat:
Zitat von Laborant
Eine DSLR mit Apple-Logo kann ich mir mal überhaupt nicht vorstellen. Dann eher eine Gescheite Kompaktkamera mit WideZoom-Objektiv und gescheiter Lichtstärke und gutem Sensor
Genau das ist auch meine Ansicht. In meinen Augen macht eine SLR bei Apple überhaupt keinen Sinn.


Zitat:
Zitat von Surab
In meinen Augen würde die externe Entwicklung klar gehen. Das machen die doch schon bei zig anderen Bauteilen
Ja, aber der Unterschied ist, dass sie bisher nur immer einzelne Komponenten von anderen etwickeln ließen, keine kompletten Bestandteile der Produktlinie. Das wäre, als würde Apple keine Tastaturen mehr bauen, sondern sagen: Wir packen Logitech dazu. Das würde nicht zu Apple passen. Bauteile von anderen verbauen ja, aber ganze Einzelteile von anderen Produzieren passt in meinen Augen nicht zu Apple. Und eine Firma wie Zeiss wird wohl kaum darauf eingehen auf ihre Produkte ein Apple-Logo zu pressen und den eigenen Namen außen vor lassen.
Wie du schon sagst:
Zitat:
Da müsste Apple dann eine Kooperation mit einer Glasfirma eingehen und deren Namen mitverwenden. Das passt aber meiner Meinung nach nicht zu Apple.
Genau so sehe ich das auch.


Zitat:
Aber ich denke, dass die nicht mal einen Zoom einbauen würden, sondern auf eine sehr hochwertige Festbrennweite setzen würden.
Das geht beim Handy, aber eine Kompaktkamera ohne Zoom wird heute kaum mehr jemand kaufen. Der Unterschied ist auch, dass die Kamerahersteller nicht so schlafen wie seinerzeit die Handyhersteller, die sind innovativer und bringen am laufenden Band neue Produktideen (z.B. gibts schon seit längeren Kameras mit integrierten Beamern, GPS, WLAN usw.)


Zitat:
Auch der Zulieferer (bleiben wir beim Beispiel Zeiss) wird nicht auf der Nennung seines Namens bestehen, sofern die Abnahmemengen nur groß genug sind.
Genau das glaube ich nicht. Bei Sigma oder Tamron könnte das klappen, aber Zeiss würde da sicher nicht mitspielen.
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
>> Optiken kann man überall kaufen, z.B. bei Zeiss (obwohl die ja auch teilweise Schrott produzieren, wie man an den Lumias sehen kann).
>Du meinst wohl Leica.

Wieso soll ich Leica meinen? Ich meine die Nokia Lumias, die trotz (oder wegen?) Zeiss-Objektiven mit die schlechtesten Bilder ihrer Klasse produzieren.


> oder wenn Nokia PureView nicht für sich behalten wollen würde, könnte ich mir sogar vorstellen, dass die das lizensieren würden. PureView passt absolut perfekt zu Apple.

Ich frage mich allerdings, was es da zu lizenzieren gibt. PureView setzt einfach darauf, eine wesentlich höhere Auflösung aufzunehmen als man später braucht und diese Auflösung entweder für den Digitalzoom oder für Oversampling (und damit evtl. Rauschreduzierung) zu nutzen. Beides mache ich jeden Tag mit Fotos in Photoshop. Es ist aber wirklich eine tolle Idee, dass in einer Kamera umzusetzen und einen entsprechend hochauflösenden Sensor zu entwickeln. Ich bin mal gespannt, was sich davon patentieren (und damit lizenzieren) lässt, wenn man die Routinen in einen Chip "gießt".


>> Macht Apple das nicht sowieso auch schon mit vielen anderen Hardwarekomponenten? Die werden doch auch von anderen Firmen entwickelt und gefertigt.
> Tun sie das? Werben tun sie jedenfalls anders, da wird immer betont, dass z.B. der A5 selbst entwickelt ist, oder die Antenne des iPhone4 usw. War mir nicht bewusst, dass das gar nicht stimmt.

Jetzt werden mal wieder alle Sachen in einen Topf geworfen. Manche Sachen kauft Apple (wahrscheinlich nur dezent angepasst) hinzu (das iPhone Kamera-Modul soll ja z.B. von Sony stammen), manche Sachen entwickeln sie selber (ihre ARM-Chips, natürlich auf Basis des ARM-Referenzdesigns, wie alle anderen auch) und lassen sie nur von anderen bauen (Die A5-Chips z.B. von Samsung). Mache Sachen entwickeln sie selber (wie wahrscheinlich die Rahmen-Antennen des iP4(S) oder auch die Mac-Unibody-Gehäuse und lassen sie einfach von ihrem Standard-Fertiger in Massen bauen (eigene Werke wird sich Apple bestimmt nicht mehr anlachen – das Thema ist seit Irland durch).


> Und eine Firma wie Zeiss wird wohl kaum darauf eingehen auf ihre Produkte ein Apple-Logo zu pressen und den eigenen Namen außen vor lassen.

Meinst du, Zeiss wäre da zimperlicher als Sony, wenn der Preis stimmt?


> Ich wüsste generell nicht, warum Apple überhaupt SLR-Kameras machen sollte.

Wüsste ich auch nicht. Wenn Apple überhaupt eine eigenständige Kamera designen würden, wäre das ein Produkt, dass Konsumenten, wie auch bestimmte Profis (mit Blick auf das Besondere) ansprechen würde. Preislich würde es (wegen der Besonderheit der Abbildungstechnik) evtl. im gehobenen Bereich mitspielen können – aber so ein Gerät wäre einfach zu bedienen und das Zubehör (zumindest das, was Apple selbst anbieten würde), wäre übersichtlich, entweder max. 3 Objektive oder besser All-in-One. Eine DSLR würde es niemals werden (warum auch?), sondern bestenfalls eine System-Kamera oder (eher) eine Bridge-Kamera. Apple könnte wahrscheinlich einen guten Riss bei einer Lichtfeldkamera machen, da die grundsätzliche Technik eine wirkliche Revolution gegenüber der klassischen Abbildungstechnik darstellt und das Produkt mehr oder weniger einzigartig wäre.

Grundsätzlich sehe ich aber die Wahrscheinlichkeit, dass Apple noch einmal eine eigene Kamera auf den Markt bringt, so bei 10%. Nicht unmöglich – aber auch nicht sehr wahrscheinlich. Schönes Gedankenspiel.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
@ Beinhart:
Apple hat zwar eingutes Image, was seine Produkte angeht, aber die haben nun mal nicht mit Linsen und Glasverarbeitung zu tun. Das kann Apple nicht, zumindest noch nicht. Und als Profi würde ich wissen wollen, welche Qualität ich mir von einem Glas versprechen kann. In diesem Bereich WÄRE es einfach auch nur zweckdienlich, deren Namen zu verwenden.

/EDIT2 @ pixelflicker: /EDIT2
"Bauteile von anderen verbauen ja, aber ganze Einzelteile von anderen Produzieren passt in meinen Augen nicht zu Apple."

Ich sag ja nicht, dass sie das ganze Objekitv sich bauen lassen würden. Aber die Linsen auf jeden Fall und dann vielleicht nich den Zusammenbau, da dieser auch präzise sein muss und sich Zeiss z.B. damit auskennt.

"Das geht beim Handy, aber eine Kompaktkamera ohne Zoom wird heute kaum mehr jemand kaufen. Der Unterschied ist auch, dass die Kamerahersteller nicht so schlafen wie seinerzeit die Handyhersteller, die sind innovativer und bringen am laufenden Band neue Produktideen (z.B. gibts schon seit längeren Kameras mit integrierten Beamern, GPS, WLAN usw.)"

Ich meine natürlich mit so etwas wie PureView oder Lichtfeld und dazu eine wirklich hochqualitative Linse und eine F1,4/1,8 Blende.
Das passt zu Apple: Kein Zoom und somit kein Verschleiß, kompakt, schlicht, einfach, gut verarbeitet, chic. Bedenke bitte auch, dass Apple so etwas wirklich über seinen Namen vermarkten kann. Denn es ist nun mal so, dass es, egal was Apple bringt, momentan eine genügend große Käuferschaft gibt, die es sich kaufen würde.

EDIT:
@NewPhone:
Tut mir leid, du hast Recht. Ich habe Lumix (Panasonic, die ja mit Leica zusammenarbeiten) gelesen.... :S

Angeblich hat Nokia schon ein oder mehrere Patente zugesprochen bekommen, hab da irgendetwas in einem Nokia Forum gelesen. War vielleicht auch nur Fanboy Gequatsche oder ich habs falsche verstanden.
Allerdings sind solche Ideen und Sotfwaregeschichten auch patentierbar, s. unser allerliebstes Bsp. Apple. Ich denke aber schon, dass Nokia da aufpassen wird.

Zudem habe ich nichts in einen Topf geworfen. Ich habe explizit auf Dinge wie das Display, das Glas und die Kamera verwiesen und jetzt zusätzlich auf Siri, das sie jedoch nun selber (durch den Einkauf) weiterentwickeln. Also der letzte Punkt wird zu etwas appleeigenem.

Geändert von Surab (09.03.2012 um 01:12 Uhr)
Beinhart
Gast
no user
Zitat:
Zitat von pixelflicker Beitrag anzeigen
Tun sie das? Werben tun sie jedenfalls anders, da wird immer betont, dass z.B. der A5 selbst entwickelt ist, oder die Antenne des iPhone4 usw. War mir nicht bewusst, dass das gar nicht stimmt.
Schon wieder ein typischer destruktiver PF-Post: die Beiträge anderer User nahezu bis zur Unkenntlichkeit in kleine Fragmente zu zerstückeln, um diese dann anhand irgendwelcher Ausnahmen zu widerlegen zu suchen. Ich frage mich, wie lange der Community Manager das noch durchgehen läßt!
Zur Aussage: Ja, seit dem Kauf von PA Semi entwickelt Apple ihre Prozessoren selber. Na und? Und wo siehst du da einen Widerspruch zu meiner Aussage, dass Apple "viele andere Hardwarekomponenten" .... "doch auch von anderen Firmen entwickelt und gefertigt" werden läßt.
Zitat:
Ich wüsste generell nicht, warum Apple überhaupt SLR-Kameras machen sollte. Damit würden sie sich in einen völlig neuen Markt begeben, der besonders stark von professionellen Fotografen dominiert wird oder von Hobbyfotografen mit sehr professionellen anspruch. Ich glaube nicht, dass sie sich da einen großen gefallen tun würden, zumal der Markt viel kleiner ist, als z.B. der der Kompaktkameras.
Hat denn jemand hier behauptet, dass Apple DSLR Kameras bauen will? Hat jemand sich überhaupt auf einen bestimmt Typ einer möglicherweise zukünftigen Apple-Kamera festgelegt? Oder war das jetzt nur Spiegelfechterei von dir?
Zitat:
Und eine Firma wie Zeiss wird wohl kaum darauf eingehen auf ihre Produkte ein Apple-Logo zu pressen und den eigenen Namen außen vor lassen.
Lassen wir mal wieder Gorki darauf antworten:
Zitat:
Zitat von Gorki Beitrag anzeigen
so lange es da keine verlässlichen Informationen dazu gibt ist alles dazu Spekulativ und dient nur Argumentativ, um Vorverurteilungen zu bedienen.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
Hier ein Review der Lytro Kamera:
Lytro camera review -- Engadget
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Zitat von newPhone
Ich meine die Nokia Lumias, die trotz (oder wegen?) Zeiss-Objektiven mit die schlechtesten Bilder ihrer Klasse produzieren.
Auch Zeiss kann nicht hexen. Optik braucht eben platz und bei Smartphones ist der eigentlich viel zu klein dafür.


Zitat:
Meinst du, Zeiss wäre da zimperlicher als Sony, wenn der Preis stimmt?
Ja, weil Zeiss sehr viel auf seine Tradition hält.


Zitat:
Eine DSLR würde es niemals werden (warum auch?)
Eben, nichts anderes sag ich die ganze Zeit.


Zitat:
Zitat von Beinhart
Hat denn jemand hier behauptet, dass Apple DSLR Kameras bauen will?
Warum fragst du etwas, das du ganz leicht nachlesen kannst? Natürlich wurde das behauptet, sonst wären wir ja gar nicht darauf gekommen. Es ging um die Frage ob Apple Hersteller wie Canon und Nikon aufmischt und dafür bräuchten sie auf jeden Fall eine DSLR. Mit einer Kompaktkamera kann man solche Hersteller nicht aufmischen, die sich über Geräte wie die EOS 1D definieren.


Zitat:
Lassen wir mal wieder Gorki darauf antworten:
Lass das doch bitte endlich, das nervt gewaltig.
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
> @ NewPhone:
"Bauteile von anderen verbauen ja, ..."

Wolltest du mich da wirklich zitieren? Von mir stammt der Satz nicht.


> Allerdings sind solche Ideen und Sotfwaregeschichten auch patentierbar

Vieles ist heutzutage patentierbar, manches aber auch nicht. Solange man heutzutage das Patent nicht in Händen hält, weiß man nichts genaues – und selbst dann kann es immer noch angefochten werden. Ob also die Nokia-Kamera überhaupt lizenzierbar wäre, wird sich erst zeigen, wenn jemand die Patente, sollte es welche geben, mal bewertet hat.


> Auch Zeiss kann nicht hexen. Optik braucht eben platz und bei Smartphones ist der eigentlich viel zu klein dafür.

Gut dass die Konkurrenten viel mehr Platz in ihren Geräten haben, gelle? Ich schrieb ja: "mit die schlechtesten Bilder ihrer Klasse".


>> Meinst du, Zeiss wäre da zimperlicher als Sony, wenn der Preis stimmt?
> Ja, weil Zeiss sehr viel auf seine Tradition hält.

Zeiss sagt hingegen: "Full Systems or Components: Whether you’re interested in integration, bundling or co/re-branding, we provide everything needed to be successful." in: Optical & Mechanical Components for OEM

Welcome to Carl Zeiss Microscopy, LLC


>> Eine DSLR würde es niemals werden (warum auch?)
> Eben, nichts anderes sag ich die ganze Zeit.

Ich frage mich nur, gegen was du da angeredet hast. Niemand meint, dass Apple eine DSLR bauen will oder soll. Ich z.B. habe lediglich darauf hingewiesen, dass der hochpreisige Markt, in dem sich DSLRs bewegen, sehr lukrativ ist und nicht gesagt, Apple solle eine Kamera gleichen Typs bauen.


> Es ging um die Frage ob Apple Hersteller wie Canon und Nikon aufmischt und dafür bräuchten sie auf jeden Fall eine DSLR

Ich glaube, da hast du etwas vorausgesetzt, was aber niemand gesagt hat. Jahrelang haben z.B. alle darauf gewartet, wie Apple dem boomenden Netbook-Markt entgegen treten will und wann sie endlich etwas in der Klasse anbieten: Und dann brachte Apple das iPad – und hat einfach eine komplett andere Geräteklasse im gleichen Segment etabliert. Falls eine Lichtfeldkamera vom Prinzip her unschlagbare Vorteile mitbringen sollte, warum sollte der Hersteller dann noch zusätzlich mit anderen Features oder Zubehör protzen? Apple würde sagen: Kauf das Ding mit seinen Vorteilen, wie wir es dir anbieten oder bleib bei deinem alten Scheiß.

Aber Apple wird je eh sehr wahrscheinlich keine Kamera bauen, daher ist die Diskussion akademischer Natur.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
@ Newphone:
Weiß auch nicht, was da passiert ist... Wenn man in diesen Antwortmodus geht, wo alle Kommentare zack,zack hintereinander gezeigt werden, gehts manchmal rund...
Beinhart
Gast
no user
Zitat:
Zitat von pixelflicker Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Beinhart Beitrag anzeigen
Hat denn jemand hier behauptet, dass Apple DSLR Kameras bauen will? Hat jemand sich überhaupt auf einen bestimmt Typ einer möglicherweise zukünftigen Apple-Kamera festgelegt? Oder war das jetzt nur Spiegelfechterei von dir?
Warum fragst du etwas, das du ganz leicht nachlesen kannst? Natürlich wurde das behauptet,
Von wem?
Zitat:
Es ging um die Frage ob Apple Hersteller wie Canon und Nikon aufmischt und dafür bräuchten sie auf jeden Fall eine DSLR. Mit einer Kompaktkamera kann man solche Hersteller nicht aufmischen, die sich über Geräte wie die EOS 1D definieren.
Warum braucht es unbedingt ein gleichartiges Produkt, um erfolgreich zu sein? Weil Alleinstellungsmerkmale sch***** und sowieso unnütz sind?
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
@ pixelflicker, NewPhone, Beinhart und le me:
Wollen wir dieses, wer hat was wann gesagt, nicht einfach mal instantan sterben lassen. Wär doch angenehm....
It's an sunny day!
cookieman
Advanced Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 8.732
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Da wo ich mich am wohlsten fühle
Leute diese Art der Diskussion führt zu keinem Ergebnis, also kommt mal alle wieder runter.
@beinhart
auch hier bringen deine Beiträge nur wenig förderliches zu tage.
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 10.774
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Nimmo Bay
"@beinhart
auch hier bringen deine Beiträge nur wenig förderliches zu tage."
-->wie "früher" auch schon...
Signatur
"some say..." http://www.youtube.com/watch?v=Xe5ldu2jB2E
130 mph Honda Meanmower

Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
@ nohtz:
Dein Kommentar ist nach Cookiemans Aufforderung/Ermahnung ebenso sinnlos wie mein jetziger....

EDIT: An die Mods, könnt meinen Beitrag löschen. Hilft ja eh meistens nichts.
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 10.774
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Nimmo Bay
surab
ist mir aufgefallen ;-)
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Zitat von NewPhone Beitrag anzeigen
>> Meinst du, Zeiss wäre da zimperlicher als Sony, wenn der Preis stimmt?
> Ja, weil Zeiss sehr viel auf seine Tradition hält.

Zeiss sagt hingegen: "Full Systems or Components: Whether you’re interested in integration, bundling or co/re-branding, we provide everything needed to be successful." in: Optical & Mechanical Components for OEM

Welcome to Carl Zeiss Microscopy, LLC
Was ich meinte ist, dass Zeiss komplette Objektive bauen und diese mit Apple-Brand versehen nicht tun würde. Das sie Komponenten liefern, weiß ich schon. Wir sprachen aber von kompletten Objektiven, da würde ich unterscheiden.



Zitat:
Zitat von NewPhone Beitrag anzeigen
Ich frage mich nur, gegen was du da angeredet hast. Niemand meint, dass Apple eine DSLR bauen will oder soll.
Es war die Rede davon, dass Apple in den Profimarkt einsteigen würde, und das ist nur mit DSLRs möglich. Daher bin ich auf die Objektive gekommen. Sollte man aber alles nachlesen können.
NewPhone
Expert Handy Profi
Benutzerbild von NewPhone
Beiträge: 3.107
Registriert seit: 15.09.2010
> Was ich meinte ist ...

Und hast du das auch gesagt?


> Es war die Rede davon, dass Apple in den Profimarkt einsteigen würde, und das ist nur mit DSLRs möglich.

Das ist deine Interpretation. Was haben Klappspiegel zwingend mit Profimarkt zu tun? Wenn man eine Kamera mit einzigartigem Abbildungsverfahren produzieren würde, die ohne SLR-Technik auskommen würde (à la System/Bridge-Kamera), warum sollte diese Kamera nicht von Profis gekauft werden? Nur weil sie keinen Klappspiegel hat?
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.476
Registriert seit: 21.12.2010
@ NewPhone:
Du nimmst auch alles auf die Goldwaage? pixelflicker sieht den Profikameras in Kameras mit Wechselobjektiven, dies sind momentan noch hauptsächlich DSLRs mit fallender Tendenz. Daher haben wir hier auch über Objektive gesprochen. Das hat man doch rauslesen können, denke ich. Was muss da jetzt auf SLT/EVIL/SLR rumgeritten werden? Das führt zu nichts und artet in einem Hin-und-Her zwischen dir und ihm aus. Das willst du doch nicht.
pixelflicker
Professional Handy Master
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 13.700
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Zitat:
Zitat von newPhone
Und hast du das auch gesagt?
Willst du hier diskutieren, oder willst du nur andere Belehren?
Neues Thema erstellen  Antwort

 
alle Nachrichten News-Archiv
 
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Macwelt:] Apple will möglicherweise Nuance-Spracherkennung mit iOS 5 nutzen Macianer Apple 1 16.06.2011 19:54
Vergleich: Sicherheit von Apple OS und Windows Frank Kabodt Apple 2 26.11.2010 13:22
Sparfüchse aufgepasst: Apple Black Friday Offers BoneRaider Apple 1 26.11.2010 09:21
N73 Kamera Systemfehler nach Firmware Update ToaStarr Nokia 2 11.06.2008 19:42