Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

Nach Linux Installation und aktiviertem AHCI wird SSD im BIOS nicht mehr erkannt

 
johnsmith1212
Newcomer
no user
Beiträge: 3
Registriert seit: 01.03.2017

Nach Linux Installation und aktiviertem AHCI wird SSD im BIOS nicht mehr erkannt

Hallo zusammen,

nach tagelangem Stöbern in einschlägigen Foren und Abendfüllenden Sitzungen am PC komme ich nicht mehr weiter und wende mich deshalb
an Euch.

Mein bisherige Konfiguration und Installation:

GA EP35-DS3
4 GB RAM
Nvidia GT 7800
NEV DVD
SAMSUNG SSD 840-250GB mit vier Partionen (1=swap, 2=Leap42.2, 3=home, 4=WIN7).

WIN 7 wurde nachträglich auf AHCI umgestellt und diese Funktion im BIOS aktiviert. Das System lief bis jetzt unter WIN 7 und LINUX
ohne Probleme.
Zusätzlich wurde ein SAMSUNG SSD 850-120GB eingebaut, die zunächst als Datengrab genutzt wurde und mit aktiviertem AHCI am
SATA-Port problemlos erkannt wird. Dabei spielte es keine Rolle ob sie unter LINUX mit ext4 od. unter WIN 7 mit ntfs formatiert wurde. Nun wollte auf diesem System in dieser Konfiguratuion mal ein paar andere LINUXe auf der SSD 850-120GB ausprobieren.

Jetzt zu meinem Problem:

Sobald ich auf der SSD 850-120GB LINUX installiere (was ohne Probleme durchläuft) und danach neustarte findet der SATA Controller zwar noch die SSD 840-250GB aber die SSD 850-120GB nicht mehr. Der Bootvorgang bleibt an dieser Stelle hängen, ein Zugriff auf die BIOS Einstellungen ist nicht mehr möglich.
Dann hilft nur noch Ausschalten, die SSD 850-120GB abklemmen und Neustarten - jetzt wird die SSD 840-250GB wieder gefunden und der Rechner startet im AHCI Modus.
Oder ich kann im jetzt wieder erreichbaren BIOS auf IDE-Modus umstellen und mit beiden Platten starten.

Stelle ich dann wieder auf AHCI um bleibt der Bootvorgang nach erkennen der SSD 840-250GB hängen.

Was ich bis jetzt gemacht habe (alles ohne Erfolg!!):
- SSDs auf andere SATA Ports umgesteckt und Reihenfolge vertauscht.
- Kabel und Stecker getauscht.
- Secure Erase auf der SSD 840-120GB ausgeführt und neuste Firmware installiert.
- nochmals mit NTFS (und ext4) formatiert und LINUX neu installiert

Wenn ich nur die SSD840-120GB anklemme und ein anderes LINUX von anderer Datenquelle installiere - gleiches Spiel. Solange der AHCI Modus aktiviert
ist bleibt der Bootvorgang bei der Festplattenerkennung hängen. Stelle ich auf IDE um, startet der Rechner mit einer oder zwei Platten problemlos.

Bin ratlos, vielleicht kann jemand helfen. Zur Not lasse ich die SSD im IDE Modus stehen oder nutze die SSD 840-120GB wieder als Datengrab da ich ja dann beide SSDs im AHCI Modus booten kann.

Tags: xe tai dongben chinh hang, gia mitsubishi new outlander 2017, gia toyota fortuner 2017

Geändert von johnsmith1212 (21.04.2017 um 13:06 Uhr)
LisaM90
Newcomer
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 23.12.2016
Merkwürdig, da fällt mir jetzt spontan auch keine Lösung ein. Frag mal bei https://sus-its.de an - das ist ein gutes Systemhaus, die werden Dir schnell sagen können wo der Fehler liegt! Bevor Du noch länger rumsuchst ... ! mfg

PS. Lass mal wissen, ob die Dir helfen konnte und, woran es lag!
LisaM90
Newcomer
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 23.12.2016

Problem

Merkwürdig, da fällt mir jetzt spontan auch keine Lösung ein. Frag mal bei https://sus-its.de an - das ist ein gutes Systemhaus, die werden Dir schnell sagen können wo der Fehler liegt! Bevor Du noch länger rumsuchst ... ! mfg

PS. Lass mal wissen, ob die Dir helfen konnte und, woran es lag!
 
 

 
alle Nachrichten News-Archiv