Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

Wie leistungsstark sollte eine Powerbank sein?

 
EinGewiefterTyp
Newcomer
no user
Beiträge: 16
Registriert seit: 03.04.2017

Wie leistungsstark sollte eine Powerbank sein?

Hallo Leute,

da ich in letzter Zeit öfter mit dem Zug unterwegs bin und in der Zeit auf mein Smartphone und Tablet angewiesen bin, will ich mir eine endlich eine Powerbank zulegen.
Im ICE geht es ja noch, aber in den Regionalzügen hat man keine Möglichkeit die Geräte zu laden, das musste ich selbst schon spüren.
Welche Powerbank zum Laden von Handys empfiehlt sich also, wenn man einen ganzen Tag unterwegs ist und meistens erst abends oder am nächsten Tag die wieder laden kann?
Lenila
Youngster
no user
Beiträge: 49
Registriert seit: 24.04.2015
Wie leistungsstark ein externer Akkupacks für Smartphone oder Tablet sein soll hängt von dem User ab würde ich sagen. Wenn du wirklich die ganze Zeit über an den Geräten hängst und Apps verwendest die viel Akku saugen, dann würde ich zu einer größeren Li-Ion Powerbank greifen. Solltest du eine Übersicht suchen, dann kannst du bei https://www.akkuline.de/lifestore/powerbank.aspx schauen.

Ich selbst habe eine 15600mAh Powerbank von GP Batteries und bin mit der gut aufgestellt würde ich sagen. Zwar bin ich meistens mit dem Auto unterwegs und kann auch dort mein Smartphone laden, aber auch dort nutze ich gerne die Powerbank, weil ich es nicht mag wenn das Kabel durch das ganze Auto hängt. An der Powerbank habe ich ein deutlich kürzeres Kabel und kann somit den Zigarettenanzünder auch für andere Geräte nutzen.
benthepen
Advanced Handy Master
Benutzerbild von benthepen
Beiträge: 8.010
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Niedersachsen
Bitte auch immer beachten, das wenn man viel fliegt, eine Powerbank meist über 15.000 mAh nicht im Koffer mitgeführt werden darf und auch im Handgepäck diese Vorschrift gilt.
Je nach Fluggesellschaft kann es zu Abweichungen kommen.
Hier mal ein kleiner Auszug von Giga.de:

Die IATA (International Air Transport Association) gibt als Richtlinie an, dass Akkus lediglich mit einer Gesamtenergieleistung von 100 Wh (Wattstunden) mitfliegen dürfen.
Die meisten Hersteller geben die Leistung des Zusatzakkus in mAh an. Hier muss man also umrechnen. Multipliziert den Wert für die Kapazität in mAh mit der internen Spannung in Volt (V) und teilt das Ergebnis durch 1000, um die Wh zu erhalten. Beispiele:

o 10.000 mAh * 5V/1000 = 50 Wh – Mitnahme erlaubt
o 15.000 mAh * 2V/1000 = 30 Wh – Mitnahme erlaubt
o 30.000 mAh * 5 V/1000 = 150 Wh – Mitnahme nicht erlaubt

Je Passagier dürfen zwei separat verpackte Powerbanks ins Flugzeug genommen werden. Die Mitnahme von Akkus mit einer größeren Kapazität muss von der Fluggesellschaft genehmigt werden.
Signatur
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Vorwärts Leben wir, erst rückwärts verstehen wir.
indiana1212
Advanced Handy Master
Benutzerbild von indiana1212
Beiträge: 9.103
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: Nürnberg
Ich verwende die Power Banks von Anker. Bin sehr zufrieden. Google mal nach Anker Powerbank. Ich habe da immer die mit um die 26800mAh. Kosten nicht viel. Sind aber schwer.
Signatur
Gruß vom Stefan

"Früher musste man Drachen töten und konnte die Jungfrau heiraten.
Heute gibt es keine Jungfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten!"
 
 

 
alle Nachrichten News-Archiv