Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

Testbericht Pantech Pion Q99

 
Naumi
Youngster
no user
Beiträge: 32
Registriert seit: 18.10.2003

Testbericht Pantech Pion Q99

Ich hoffe das ich das mit dem Test so einigermaßen hinbekomme, bin ja schließlich kein Connect-Tester ;-) und dies ist mein 1. Test.

Ausstattung:

• GSM Dual Band
• 85g
• 84,4 x 41,5 x 21,9mm
• TFT Display Innen 262.000 Farben 128 x 160 Pixel
• TFT Display Aussen 262.000 Farben 128 x 128 Pixel
• 3h Sprechzeit 200h Standby
• Built-in Kamera mit Blitz (640 x 480)
• 32 MB PSDRAM Speicher
• 128MB Flash
• Vibrationsalarm
• polyphone Klingeltöne 64-stimmig (Yamaha Soundchip)
• volle Organizerfunktionen: Alarm, Rechner, Notizen, Termine, Kalender, Sprachnotiz, Aufgaben etc.
• MMS / EMS
• T9 (englisch)
• WAP
• i-mode
• e-mail ?
• GPRS
• Java
• Freisprechfunktion ?
• Sprachwahl ?
• Picture Phonebook
• Synchronisation über mitgel. Serielles Kabel (noch nicht getestet) – KEIN IrDA

Verpackungsinhalt:

• Handy
• 2 Akku`s
• Akku-Ladestation
• Netzstecker + Adapter
• Headset
• BA (chinesisch oder koreanisch ?)
• Serielles Kabel (kein IRDA, USB)

Design & Qualitätsanmutung:

Das Q99 ist sehr wertig verarbeitet. Da klappert oder wackelt einfach nix, kein Geknarze alà Nokia o.ä.
Design ist ja nun mal Geschmackssache. OK es gibt Leute die stoßen sich an eine Außenantenne, mich persönlich stört sie nicht, zumal sie noch recht gut aussieht mit ihren „silbernen Pupps“ am Ende. Das Handy selber ist recht quadratisch designet was aber auf Grund der Farbgebung nicht so rüberkommt. Ich selber hab es mir in rot bestellt und hatte schon Angst das es etwas zu tuntenhaftig aussieht und ich nachher von gleichgeschlechtlichen angebackert werde. Aber anders wie auf den Bildern die im Net zu finden sind, ist das Handy weinrotmetallic/silber, was sehr elegant und wertig aussieht. Beide Display`s sind spiegelumrahmt. Die Kamera & der Blitz sind silber`n eingefasst, durch einen Spiegel verbunden und mittels darüber liegender Glasscheibe oder wohlmehr Folie geschützt.
Das Tastenfeld ist sehr gut ausgeleuchtet (blau), die Tasten selber liegen etwas auseinander (zum simsen gut) und haben ein etwas besseren Druckpunkt wie das E700 von Samsung. Was gänzlich neu ist an einem Klappenhandy ist die Tastatursperre die mittels eines 2 sek.-Druckes auf der Rautetaste ausgelöst wird. Die seitlichen Tasten lassen sich nur noch zum einschalten des Displays nutzen aber nicht mehr zum einschalten der Kamera. Wird die Rautetaste erneut gedrückt wird man aufgefordert ein vierstelligen Code einzugeben (von Hause aus: 1234), das Handy ist also auch vor fremden Fingern sicher :-)
Die Tasten oberhalb des Zahlenfeldes sind wie folgt belegt:
Navigationskreuz
mitte: Wap
rechts: Message
links: Hot Folder: Games, Downloaded, Display, Alarm, Scheduler
unten: Phonebook
oben: Ringing settings
Rechts neben den Navigationskreuz befindet sich noch eine Kamerataste.
Das Zahlenfeld ist von Haus aus für die Kurzwahl eingestellt. Die Umschaltung, groß/klein, im Schreibmodus erfolgt mit der Rautetaste. Die Einstellungen der Tasten kann m.E. nicht geändert werden, habe zumindest noch kein Punkt dafür gefunden obwohl sich gerade der "Hot Folder" dafür eignen würde.

MMS & Wap-Einstellungen

Als das Handy Mittwoch endlich kam und ich es auspackte, der 1. Shock. Das gesamte Menü auf japanisch oder koreanisch. Na nun wühl dich da mal durch, da ist nix mit raten bei die ihren Strichlein. Geschlagene 30min habe ich gebraucht bis ich das Menü endlich in englisch hatte (Menüpkt. 4.3). Kurze Anmerkung: nein ich spreche kein englisch aber auf Grund des tägl. Surfens im Net und des damit immer konfrontiertsein mit der engl. Sprache ist die Bedienung des Handymenü`s absolut kein Problem. Nur mal so kurz nebenbei für die die des englischen nicht mächtig sind.
Nun zum eigentlichen. Unter dem Menüpkt. WAP --> Settings (7.4.5.1) habe ich die vorhandenen Einstellungen gelöscht und 2 neue erstellt (MMS & WAP GPRS). Dazu habe ich mir die vorhandenen Konfigurationseinstellungen vom Nokia 3650 auf Vodafone.de anzeigen lassen und manuell eingegeben. Unter dem Menüpkt. 7.4.5.1 den Wap-Zugang aktivieren und unter dem Menüpkt. 1.2.8. --> Wap profile den MMS-Zugang aktivieren und bums fertig ist es und alles funzt, so lieb ich es.

Das Handy:

Kommen wir jetzt mal zum wichtigsten.
Ich werde den Test die nächsten Tage noch ein bisschen aktualliesieren müssen, es gibt noch ein paar Punkte da habe ich mich noch nicht durchgewurschtelt.
Phonebook: Im Telfonbuch kann man zu jeden Namen 3 Telefonnummern, Photo, Klingelton sowie ein Memo (wie z.B. Adresse) abspeichern. Die Namen lassen sich jeweiligen Gruppen zuordnen. Suchen kann man an Hand von Gruppen, Namen oder Photo`s. Wenn zu einen Namen ein Photo hinterlegt ist so wird dieses bei einen eingehenden Anruf vollflächig im Außendisplay und im Innendisplay angezeigt. Wo wir gerade bei den Display`s sind. Das Außendisplay hat wie das Innendisplay 260.000 Farben und kann mit einen eigenen Hintergrundbild belegt werden (alternativ kann man auch ein animiertes Hintergrundbild aus den Handy wählen oder eine animierte Analoguhr), oberhalb werden wie auf dem Innendisplay sämtlich Symbole, in der unteren Hälfte die Uhrzeit angezeigt. Möchte man telefonieren wird während des Wählens ein animiertes Bild gezeigt und während des telefonieren erscheint auf dem Außendisplay ein Voice-Equalizer der die Stimme wiedergibt. Das Außendisplay bleibt also die gesamte Zeit im geöffneten Zustand aktiv. Im zugeklappten Zustand reicht ein kurzes tippen auf die seitliche Taste und das Außendisplay leuchtet in seiner ganzen Pracht für ein paar Sekunden. edit: Bei entgangenen Anrufen oder eintreffen einer SMS geht das Außendisplay an und bleibt solange an bis man das Handy wieder betätigt.
Das Menü selber ist bis in die 2. Ebene animiert. Von der Schnelligkeit des surfen`s innerhalb des Menü`s ist es vergleichbar mit dem T610 von SE also ohne warten wie z.B. beim 6600 wo man teilweise mehrere Sekunden braucht um zum vorherigen Pkt. zu gelangen.
Anmerkung: Die Aussage von Samsung das die Prozessorleistung nicht ausreicht um das OLED Display des E700 voll freizuschalten (es soll sich um ein 65.000 oder 260.000 Farben Display handeln) dürfte damit wiederlegt sein. Also Samsung andern Prozessor rein und Display freischalten ;-)
Menüpunkte:

1. Message:
• SMS/EMS
• MMS
• Voice mail
• Cell broadcasts

Das Handy ist SMS/EMS/MMS-fähig. T9 ist logischerweise nicht nutzbar da englisch. Es lässt sich aber sehr schnell schreiben da man nicht, wie z.B. bei Nokia, ewig lange warten muß bis man den nächsten Buchstaben eingeben kann. Ich habe noch kein Handy gesehen wo es schneller ohne T9 ging und es waren schon einige. Was mich aber stutzig gemacht hat, es gibt kein Ordner „gesendete SMS/EMS“, bei MMS gibt es diesen Ordner. Zum abspeichern seiner SMS/EMS oder MMS gibt es jeweils ein Archive. Wie viele da reinpassen --> keine Ahnung aber es dürften bei dem Speicher ein paar hundert sein.
edit: das SMS Archiv ist wahrscheinlich nur über die PC-Software nutzbar, habe ich aber noch nicht probiert, i.M. nicht so wichtig ;-)

2. Call logs: sämtliche Anruf- und Datenzähler
• Received calls
• Dialled calls
• Missed calls
• Clear logs
• Call info
• GPRS info

3. Sound:
• Rington settings
• Message alert
• Key tone
• Flip open tone
• Sound effect

Der Sound des Handy ist i.M. das Maß der Dinge für mich, da kommt auch kein Samsung mit. Es sind mehere Klingeltöne vorhanden (habe sie noch nicht gezählt) und u.a. eine Schiffshupe von so ein Luxusliner da denkt man wirklich man steht im Hafen. Das Handy ist bei voller Lautstärke enorm laut. Beim Wecker stehst du morgens im Bett und denkst „wat is`n jetzt los“ . Das Handy selber lässt sich mittels 2sek.-Druck auf der Sternchentaste total lautlos stellen also auch die Kamera, und an die E710-Nutzer, der Wecker funzt dann immer noch ;-)

4. Settings:
• Display
• Date & Time
• Language
• Reset settings
• Information
• Auto power alarm

Das Display hat wie bereits geschrieben satte 260.000 Farben, ich würde es zwar als besser einstufen als die momentanen Spitzenreiter in Sachen Displays also Samsung, aber als Quantensprung kann man es nicht bezeichnen, vielleicht habe ich aber auch noch nicht die richtigen Fotos drauf. Die Helligkeit & Kontraste kann seperat für beide Displays eingestellt werden. Bei folgenden Varianten kann man animierte oder normale Hintergrundbilder, Kalender oder Analoguhr wählen:
Haupt TFT,
Sub TFT,
Dialling screen,
MOCall screen,
MTCall screen,
PWOff screen,
PWOn screen.
Haupt- und Sub TFT jeweils auch mit eigenen Hintergrundbildern . Der Netzbetreiber steht (zum Glück) ganz unten am unteren Bildrand, darüber befindet sich wahlweise Zeit & Datum, D-Day, oder ein beliebiger Text der als Laufschrift (wenn zu lang) angezeigt wird habe mal Naumis OberhammerHandy eingegeben .
Ein weiterer Punkt ist die Einstellung der Menüfarben (aber nur als ganzes). Zur Auswahl stehen rot, blau, grün, grau oder eben keine (habe ich auch nicht gemacht).

5. Net services:
• Divert calls
• Call settings
• Network settings
• Security settings


6. Organizer:
• Alarm
• Scheduler
• Memo
• Calculator (Taschenrechner, sehr komfortabel & grafisch)
• Converter ( Umrechner)
• Stopwatch

Im Alarmordner ist Platz für 5 Alarme, einmalig, jeden Tag sowie wöchentlich wobei die einzelnen Tage ausgesucht werden können.
Der Kalender umfaßt insgesamt 50 Termine. Jeder Termin kann den vorhandenen 7 Rubriken zugeteilt (Bithday, Travel, Meeting, Call, Restaurant, Entertainment, Others) werden. Die Termine lassen sich mit einem Memo sowie Alarm versehen. Wann der Alarm auslöst ---> zur Zeit, 1h bevor, 2h bevor, 1 Tag bevor, 2 Tage bevor, ohne Alarm oder einmalig, täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich <--- kann zu jeden Termin mit eingegeben werden.
Jeder Termin kann als D-Day im Hauptdisplay an Stelle der Uhr angezeigt werden, Termin + restl. Tage, eine Art Countdownzähler bis zum Termin.
Im Memoordner kann man 20 Memo`s a max 100 Zeichen abspeichern.

7. Fun & Tools:
• Games
• Downloaded
• Voice record
• Wap (Version 1.2.1)
• Camera
• Memory Info

Die Kamera hat ein 4 fach Zoom, mehrere Belichtungseinstellungen (Auto, Night, Day), Single oder Multibild (9stk.), Horizontal- und Vertical Flip, Selbstauslöser, eine Auflösung von 128 x 128, 352 x 288 oder 640 x 480 und ein echten Blitz (es blitzt eben und muß nicht zusätzlich eingeschaltet werden). Ob der Blitz was taugt? Gemessen an den heutigen Handys und für Schnappschüsse, ja --> für das heimische Fotoalbum bestimmt nicht. Die Fotos können auch mit integrierten Rahmen oder Bilder mit „Gesichtsloch“ aufgenommen werden. Eine Videofunktion ist leider nicht vorhanden.
Im zugeklappten Zustand wird die Kamera mittels seitlichen Knopf aktiviert, ausgelöst & abgespeichert. Mit der seitlichen „hoch- & runterTaste“ kann die Helligkeit eingestellt werden.

8. STK (?)

Da ich i.M. noch keine Software zur Verfügung habe und erstmal bei Pantech per mail angefragt habe gibt es von der Handycam vorläufig keine Fotos


willst du Bilder, guckst du hier
willst du Software, klickst du hier
Stefan Fritzenkötter
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Stefan Fritzenkötter
Beiträge: 8.326
Registriert seit: 01.01.1970
Der Testbericht ist doch super geworden. Klasse. :-)
Signatur
Mit freundlichen Grüßen, best regards,

Stefan
-- http://www.fritzenkoetter.de

Neu im Jumbo Sparabo: Sende "IDIOT" an deine eigene Handynummer
Naumi
Youngster
no user
Beiträge: 32
Registriert seit: 18.10.2003
habe mal ein paar Bilder hinzugefügt und den Test noch ein bißchen vervollständigt
lexusburn
Advanced Member
no user
Beiträge: 217
Registriert seit: 02.03.2002
>Naumi:
echt klasse Testbericht! :top:
schönes Phone.... :augenpaul

woher hast du das Gerät?

In welchen Farben gibt es das Gerät noch?

Ist dort wirklich soooviel Speicher drin?
Ist der austauschbar?

Gibt es einen MP3-Player oder ähnliches?
oder kann man einen Java-Music-Player aufspielen?

gruss,
lex
Naumi
Youngster
no user
Beiträge: 32
Registriert seit: 18.10.2003
haben tue ich es von hier. Kann man ruhigen Gewissens weiter empfehlen. Spitzenservice :top:
Das Handy gibt es in 2 Farben, aber mal ehrlich, silber hat doch jeder, oder... ?
Das weinrot/metalliic in Kombination mit dem silber sieht schon sehr edel aus.
Speicher wie angegeben aber nicht austauschbar, fest.
Deine anderen Fragen: nein ---> obwohl Java Music Player ---> keine Ahnung

Gruß aus Berlin
MC_Fabian
Newcomer
no user
Beiträge: 1
Registriert seit: 13.03.2004

super

Hi,
super Bericht.
Überlege mir auch ob ich dieses Handy kaufe, da hat mir dein Bericht sehr geholfen, trotzdem stehen bei mir noch Fragen offen.

1. Habe wo anderst gelsen, dass dieses Handy eine IrDa hat, stimmt dies?( http://www.nowicom.com/artikel.php?artikel_id=656 )
2. Gibt es eine Bedienungsanleitung auf deutsch? Oder vielleicht Englisch, obwohl mir Deutsch echt lieber wäre.


Hoffentlich kannst du mir weiterhelfen. Danke,

Fabian Schupp
Naumi
Youngster
no user
Beiträge: 32
Registriert seit: 18.10.2003
zu 1. kein Infrarot! ---> viele Importeure holen sich die Daten von irgendwelche ominösen Seiten ohne das Handy je in der Hand gehabt zu haben - der von dir angesprochene Importeur gab z.B. noch im Januar da Inno 90 mit einen 65k STN-Display an, ist aber ein 262k TFT-Display
zu 2. nein, nur auf chinesisch oder koreanisch k.A. brauchst du aber nicht wirklich, das Handy erklärt sich von selber

kleine Anmerkung: der Nachfolger des Q99 (G500) steht schon in den Startlöchern, das G510 & G800, und das hat auch Bluetooth dürfte aber auch wieder ein bißchen teurer kommen
djpeschel
Newcomer
no user
Beiträge: 1
Registriert seit: 21.03.2004

Pantech Pion Q99

Unter " www.pantech.co.kr " kann man sich die Software " SyncPC " für das G500 herunterladen.Diese Software funktioniert bei mir einwandfrei mit dem Q99.Desweiteren gibt es da auch ein englisches Handbuch.
Da ich eine Chinesin als Arbeitskollegin habe lasse ich das asiatische Handbuch gerade übersetzen.Wenn es fertig ist werde ich mich wieder melden.Gegen einen Unkostenbeitrag kann dann jeder von mir eine Kopie erhalten.
illhead
Newcomer
no user
Beiträge: 1
Registriert seit: 20.04.2004
Eine Frage zu diesem Phone. Ich gehe mal davon aus, dass es theoretisch t9 hat, aber eben nur in den aufgespielten Sprachen. Nun kenne ich von meinem alten SL45, dass man da absolut problemlos neue Sprachpakete draufschieben und dasmit t9-Sprachen (de)installieren konnte. Geht sowetwas beim Pantech g500 vielleicht auch?
Danke, MfG, illhead
 
 

 
alle Nachrichten News-Archiv