Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

Wo meldet man miesen Vertragsbetrug?

 
zaphod42
Advanced Member
Benutzerbild von zaphod42
Beiträge: 500
Registriert seit: 05.02.2007

Wo meldet man miesen Vertragsbetrug?

Hallo Leute,
hier eine leider unangenehme Frage:
Der Vertrag meiner Freundin läuft in Kürze aus und der nette Vertrieb (von Debitel!)hat angerufen wie es denn mit einer Verlängerung und einem neuen Handy aussieht?
Da meine Dame wechseln will und auch kein subventioniertes Handy will lautete Ihre Antwort entsprechend. Sie hat sich aber dazu breitschlagen lassen sich das neue Angebot "mal anzusehen"... gemeint war den vorgestellten Tarif mal schriftlich vorzulegen.
Es kam wie es kommen musste: Die #'+*?(/&%$ haben natürlich ein neues Handy mit Vertrag geschickt "Danke für die Vertragsverlängerung" etc.
Ok, alles einpacken, gleich wieder zurückschicken ist klar.
1. Frage Soll sie noch mal Widerspruch einlegen oder reicht das zurückschicken um vom "Vertrag" zurückzutreten?
2. Frage Wo kann man solche Machenschaften anprangern? Bundesamt f. Fernmeldewesen? Bundesnetzagentur?

Ich bin stinksauer! Das ist doch wohl das letzte!
Signatur
Und eine Stimme sprach:
"...lächele und sei froh, es könnte schlimmer kommen."

Also lächelte ich, war froh und es kam schlimmer...
TheHunter
Gast
no user
Ja stimmt, aber das is häufiger so. Verfasse auf jeden Fall ein Anschreiben worin ganz klar dargelegt wird, dass ihr den Vertrag niemals verlängert habt, ihr dies auch nicht vorhabt und die Kündigung zum so und so vielten in Kraft bleibt.
Das ganze schickste dann per Einschreiben mit Rückschein an die Kundenbetreuung von denen.
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.665
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen
Zitat:
Wenn ein Handyvertrag online geschlossen wurde, per Telefon oder per Post, gibt es ein 14 tägiges Rücktrittsrecht (Fernabsatzgesetz)
Schritte einleiten wie the hunter beschrieben hat. Außerdem hast Du die Möglichkeit den Verbraucherschutz zu kontaktieren, bzw. geh auf die Website vom Verbraucherschutz. Für solche Fälle gint es vorgefertigte Musterschreiben, die man benutzen kann.
Signatur
Vorsprung durch fortschreitende Technik
zaphod42
Advanced Member
Benutzerbild von zaphod42
Beiträge: 500
Registriert seit: 05.02.2007
Danke Leute!
Verbraucherschutz wurde informiert...
HSK
Youngster
no user
Beiträge: 44
Registriert seit: 20.02.2007
Zitat:
Zitat von zaphod42 Beitrag anzeigen
Danke Leute!
Verbraucherschutz wurde informiert...
Ich nehme doch mal an, daß dies null-komma-null bewirken wird. Warum?
Das Mobilfunkgeschäft ist ein mehr oder minder geschlossenes System, sie können sich alle gewaltig viel leisten und selbst wenn ein paar Hanseln/Kunden rebellieren, sie werden insgesamt gut daran verdienen, warum also sollten sie etwas ändern an den Machenschaften?

Solange das komplette System nicht geändert wird, wird es weitere Opfer geben.
Thomas
Professional Handy Master
Benutzerbild von Thomas
Beiträge: 12.630
Registriert seit: 20.08.2000
Das selbst ein Einzelner inzwischen etwas bewirken kann dürfte inzwischen wohl jedes Unternehmen wissen, mag es auch noch so groß sein. Der Rest muß es eben auf die harte Tour lernen und damit meine ich jetzt nicht den Spielfilm mit James Woods.
HSK
Youngster
no user
Beiträge: 44
Registriert seit: 20.02.2007
Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Das selbst ein Einzelner inzwischen etwas bewirken kann dürfte inzwischen wohl jedes Unternehmen wissen,
Dann frage ich aber: Wie viele Menschen werden diese Anstrengung auf sich nehmen wenn für viele ein Anbieterwechsel schon zu "stressig" ist? (Ein OT-Beispiel: Mobilfunk ist nicht dringend notwendig, Lebensmittel schon und selbst da kümmert sich kaum jemand wie verseucht das inzwischen ist.)

Auch ein konkreter Mobilfunkanbieter leistete sich jahrelang bewußte Vertragsverletzungen - die Kundenzahlen stiegen dennoch, why??
Offenbar kann man es sich leisten und wenn ein paar Kunden monieren, so what?


P.S.: Nicht daß ich es gutheiße, nur müßte die Gegenwehr anders aussehen, denke ich, organisierter, eine Öffnung des Mobilfunkmarktes wäre mehr als dringend notwendig; 10 Jahre nachdem das Festnetz geöffnet wurde.
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.665
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen
Wir Deutschen wollen ja über den Tisch gezogen werden.

Im Vorfeld sind es ja hauptsächlich Vermittlungsunternehmen die Provisionen kassieren wollen.... und das läuft innerhalb eines Unternehmnes mit harten Bandagen. Schafft der MA nicht sein Soll fliegt er raus und dann kommt der nächste..... Da müßte was passieren. Was meinst Du denn was die Mobilfunkunternehmen einen Aufwand haben, gerade wegen diesen Vermittlungsunternehmen. Das kostet Zeit und Geld.

Außerdem trifft das nicht nur den Mobilfunkbereich. Das Problem hast Du überall.....
HSK
Youngster
no user
Beiträge: 44
Registriert seit: 20.02.2007
Zitat:
Zitat von cookieman Beitrag anzeigen
Außerdem trifft das nicht nur den Mobilfunkbereich. Das Problem hast Du überall.....
Natürlich - und deshalb nimmt es die breite Masse hin? (Oder läßt sich von Bohlen, Raab&Co beduselt?)
heinzpeter
Member
Benutzerbild von heinzpeter
Beiträge: 125
Registriert seit: 12.04.2006
Was ist mit der "Limitierung" der Festnetznummern durch O2?
Die Bundesnetzagentur ist ja nicht zuständig, sagt sie. Verbraucherverbände halten sich auch bedeckt. Und da soll der Einzelne was bewegen?
Signatur
Remember wounded knee. (American Indian Movement)
 
 

 
alle Nachrichten News-Archiv