Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

HTC Velocity 4G: Vodafone stellt LTE-Handy und -Tarife vor

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 43.576
Registriert seit: 19.09.2002

HTC Velocity 4G: Vodafone stellt LTE-Handy und -Tarife vor

Vodafone und HTC haben heute in Düsseldorf mit dem HTC Velocity 4G das erste LTE-Smartphone für den deutschen Markt vorgestellt. Es wird bereits ab dem 1. März 2012 bei Vodafone verfügbar sein. Drei wichtige Fragen zum Handy blieben jedoch auch nach der Präsentation des Velocity 4G offen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: HTC Velocity 4G: Vodafone stellt LTE-Handy und -Tarife vor auf AreaMobile.
Soux
Advanced Member
no user
Beiträge: 268
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Essen
Muss man auf nem Smartphone wirklich LTE nutzen können?
Ich Weise ja nicht....
bis zu 21,6 Mbit/s reichen meines Erachtens vollkommen aus!
Und selbst das ist nichtmal komplett ausgebaut und kaum gefragt!
7,2mbit/s mit anständigen Volumen reichen voll und ganz!
M.a.K
Handy Master
Benutzerbild von M.a.K
Beiträge: 6.005
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Lower Saxony
LTE soll doch neben der höheren Geschwindigkeit auch eine wesentlich schnellere Reaktionszeit und Reichweite haben.

Wenn es irgendwann aucheinmal bezahlbare unlimited Datenflats geben sollte, könnte man ein Smartphone auch gut als Server nutzen.
Ladylike871
Advanced Member
Benutzerbild von Ladylike871
Beiträge: 326
Registriert seit: 30.06.2011
Zitat:"Das für den deutschen
Markt angepasste Gerät
funkt im LTE-Netz im
Bereich um 800 und 2.600
Megahertz und unterstützt
theoretisch Datenraten von
bis zu 100 Megabit pro
Sekunde im Downstream
und bis zu 50 Megabit pro
Sekunde im Upstream" ja theoretisch aber ob es in der Praxis auch so ist?
Soux
Advanced Member
no user
Beiträge: 268
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Essen
War nicht mal die rede davon, dass das LTE Netz der Telekom im Raum Köln jetzt schon überlastet ist und nur max. 50Mbit/s zulässt?
Naja als DSL Ersatz ins ein paar Jahren schön und gut aber dann auch bitte bezahlbar!
Fürs Smartphone halte ich es dennoch für unnütz. (bei der Masse)
dpbenne
Youngster
no user
Beiträge: 52
Registriert seit: 10.12.2010

Lte

http://www.cyberport.de/techniklexikon/lte

LTE ist ein IP-bezogenenes Netz, daher effektiver, schneller und mit besserem Ping (5ms).
Die Übertragungsrate ist von der Breite der Blöcke abhängig. 10MHz-breite Kanäle, lassen nur 50MBit/s zu. Das ganze läuft im 800MHz-band für den ländlichen Raum. Vorteil: große Reichweite und gute Gebäudedurchdirngung. 2,6GHz wird für die stadt benutzt. breitere Blöcke, mehr übertragungsrate. Vodafone plant die Übertragungsrate bis2017 auf 1GBit/s zu bringen. Es geht nix an LTE vorbei. UMTS ist dagegen chancenlos.
Sorgen machen derzeit nur Sprach und SMS-Übertragung, da diese bei LTE nicht mehr separat sondern im IP-Netz (VoIP) übertragen werden müssen. Im moment laufen nur die Daten über LTE, Sprache und SMS über 2G/3G (siehe Artikel oben).
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.597
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen
1. Funkt das Gerät im 1800MHz Bereich und nur dort wo auch LTE verfügbar ist, und auch nur per Datendienst, keine Telefonie.
Signatur
Vorsprung durch fortschreitende Technik
Splasher
Advanced Member
no user
Beiträge: 249
Registriert seit: 07.06.2010
Jetzt noch unnütz - aber irgendwann muss man ja mal Anfangen
Soux
Advanced Member
no user
Beiträge: 268
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Essen
Es wird darauf hinauslaufen, das es keine Alternativen gibt.
Aber es sollte schon bezahlbar werden und vorallem muss der Ausbau schneller voran gehen.
Wie ich letztens gelesen habe hinkt Deutschland stark hinterher.
Tja und das Volumen sollte erhöht werden!
Das sind meine Wunschvorstellungen, damit LTE/4G für mich interessant wird.
Ace87
Member
no user
Beiträge: 109
Registriert seit: 06.05.2011
Zu LTE:
Ich will ja Vodafone nicht schlecht reden, aber bis einschließlich letzten Jahres gab es bei mir in der „Gemeinde“ ein stabiles DSL Netz, dass eine gute 6000er Leitung garantiert hat. Bei Vodafone für nur 30 € und 10 € Rabatt auf die Mobilfunkrechnung. Jetzt kann ich als Neukunde NUR noch LTE bekommen. Für eine Vergleichbar schnelle LTE Leitung bezahle ich 40 € und habe NUR 10 GB Volumen.

Ich finde das nicht gerade nett.

Zum dem HTC Phone:
Ich bin ja ein echter HTC Freund und meines Erachtens hält ein HTC mit einem schwächeren Akku genauso lange wie ein Samsung mit besseren…aber konnte HTC nicht eine kleine Ausnahme machen und in ihr LTE Phone ein bisschen besseren Akku einbauen.
Außerdem teile ich die Meinung der meisten hier, dass LTE NOCH keine sinnvolle Option für Smartphones ist.

Vllt. in einem oder zwei Jahren, wenn das Netz „überall“ verfügbar ist und auch denn werde ich darüber nachdenken es mir für zu Hause anzuschaffen.
no user
Beiträge: 105
Registriert seit: 26.07.2010
Warum sollte LTE (noch) sinnlos sein? Weil zu teuer? Stimme ich zu. Weil man soviel Geschwindigkeit nicht braucht auf einem Smartphone? Ansichtssache, ich fände es geil, denn wenn von meinen theaoretisch möglichen 7,2 Mbit/s nur 10% ankommen, sind das weniger als 1 Mbit - und das ist sau lahm. Wenn von 50 Mbit bei LTE nur 10% bei mir ankommen, bin ich immer noch halbwegs zufrieden. Nur die Akkulaufzeit macht mir auch Sorgen. Der APQ8060 wird in 45nm gefertigt, dazu kommt das separate LTE-Modul und ein mehr oder weniger kleiner Akku...Die S4-Chips - also die nächste Generation nach dem im Velocity 4G - kommen mit 28nm und integriertem LTE. Wenn dann noch der Akku einen Tick stärker ist, klingt das für mich eigentlich schon akzeptabel...
Ladylike871
Advanced Member
Benutzerbild von Ladylike871
Beiträge: 326
Registriert seit: 30.06.2011
Vielleicht wird es ja noch guenstiger wäre jedenfalls gut.
Ace87
Member
no user
Beiträge: 109
Registriert seit: 06.05.2011

@ Gast

Also ich muss sagen, dass ich in meinem Wohnort und Umgebung (20 km) fast überall 7,2 Mbit/s "ausschöpfen" kann. Gut wenn ich den Rest mit LTE füllen könnte, dann wäre ich wohl zufrieden. Aber ICH (und damit bin wirklich nur ich gemeint) brauche es nicht. 7,2 Mbit/s sind für mich mehr als ausreichend. Ich für Surfen im Browser, Updates runterladen und onlineradio oder sonnstige Apps brauche ich keine 50 Mbit/s.
Mein DSL ist ja auch genau so schnell.
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.597
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen

@Ace87

Die Gründe oder Grund warum immer weniger DSL zur Verfügung stehen wird liegt an den Terminierungsgeldern. VF muss im Jahr bis zu 500 Mio jährlich für die letzte Meile an die Telekom abdrücken. Bei LTE entfallen diese zusätzlichen Kosten und das Geld kann dann in den Netzausbau investiert werden.
Bedenken sollte man auch das die Kapazitäten anders sind als im Festnetzbereich.

@ladylike
Die Kosten für eine LTE Datenoption sind 10€. Berücksichtigen sollte man bitte das der Netzausbau stattfindet. Wobei ebenfalls zu bedenken ist ds die dazu benötigte Technik
hergestellt werden muss, an die vorgesehenen Basisstationen installiert und auch in den Betrieb gehen müssen.

Klar handelt es sich hier um das erste LTE taugliche Endgerät, weitere werden folgen. Also keine Panik.
no user
Beiträge: 105
Registriert seit: 26.07.2010
@Ace
7,2 Mbit hätte ich auch gern, dann wäre ich wohl auch zufrieden. Aber ich habe gerade mal ei Speedtest (speedtest.net) laufen lassen: In Berlin habe ich mit o2 (HSPA) gerade einen Ping von 136ms, Download 2,6 Mbit und Upload 1,15 Mbit. Und das kommt mir schon fast etwas zu viel vor;)
Besonders der viel bessere Ping bei LTE , aber natürlich auch besserer Download klingt für mich sehr erstrebenswert...
Ace87
Member
no user
Beiträge: 109
Registriert seit: 06.05.2011
>>Die Gründe oder Grund warum immer weniger DSL zur Verfügung stehen wird liegt an den Terminierungsgeldern. VF muss im Jahr bis zu 500 Mio jährlich für die letzte Meile an die Telekom abdrücken. Bei LTE entfallen diese zusätzlichen Kosten und das Geld kann dann in den Netzausbau investiert werden.
Bedenken sollte man auch das die Kapazitäten anders sind als im Festnetzbereich. [cookieman]

Das stimmt nicht ganz. Vodafone steht zwar im Header, aber es ist noch immer ein eigenständiges Unternehmen. Als Arcor damals pleite gegangen ist und Vodafone es aufgekauft hat, sind die beiden unternehmen trotzdem eigenständig geblieben. Das ist auch der Grund, warum die Mitarbeiter von Vodafone (Mobilfunkabteilung) keine direkten Änderungen an den DSL verträgen machen können.
Verbessert mich, wenn das nicht stimmt, aber diese Information habe ich Gestern von Vodafone selbst bekommen.

@ Gast
Du hast ja nicht gesagt, dass du bei o2 bist...da ist die Situation schon ganz anders. Vodafone und Telekom haben halt die besseren UMTS verbindungen und o2 ist leider nicht so stark.
Ich bin davon ausgegangen, dass du Vodafone hast, weil es hier im Vodafone geht :P
no user
Beiträge: 105
Registriert seit: 26.07.2010
qAce
Axo, sry, soweit hatte ich nicht gedacht, sondern das mehr als generelle LTE-Diskussion gesehen;) Allerdings gibts ja seit Kurzem auch ne Zusammenarbeit zwischen o2 und T-Mobile, da das o2-Netz in einigen Bereichen wie hier in Berlin ohnehin überlastet war;)