Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login

 

Apple bietet iPhone 4S mit Prepaid-SIM an

 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 37.581
Registriert seit: 19.09.2002

Apple bietet iPhone 4S mit Prepaid-SIM an

Apple bietet jetzt im eigenen Online-Shop sein aktuelles Smartphone-Modell auch mit Prepaid-Karte an. Zur Auswahl stehen zwei Prepaid-Tarife von Vodafone und O2. Auch die älteren iPhone-Modelle 4 und 3G S gibt es im Apple-Store im Paket mit einem Prepaid-Tarif.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Apple bietet iPhone 4S mit Prepaid-SIM an auf AreaMobile.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 15.369
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Witzig, früher wollten sie es Vodafone und O2 gar nicht geben und jetzt verkaufen sie es selbst sogar damit. Wie sich die Zeiten doch ändern.

Aber den Sinn dahinter versteh ich nicht ganz, wenn es dadurch nicht günstiger wird.
bocadillo
Professional Handy Master
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 12.868
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
"Witzig, früher wollten sie es Vodafone und O2 gar nicht geben und jetzt verkaufen sie es selbst sogar damit. Wie sich die Zeiten doch ändern."

Naja..ich denke mal das war nicht so ein einfache "nichtgebenwollen", sondern eine konzentrierte Marketingaktion-

Wenn es alle Anbieter im Sortiment haben pushed es keiner so wirklich da die vergleichbarkeit zu groß (und die Verkäuferprovision zu klein) ist.

Will man ein Produkt erfolgreich im Markt positionieren sucht man sich EINEN Premiumpartner- möglichst den mit dem besten Netz.
Signatur
ich bin dann mal weg!
chief
Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 6.648
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Oberschwaben
@pixelflicker

Man weiß auch nicht wie viel Vodafone und o2 an Apple zahlen das die es mit deren Prepaid Karten anbieten.

Denn ich glaube kaum das dies aus nächsten Liebe von Apple aus geschieht.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 15.369
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
> "Naja..ich denke mal das war nicht so ein einfache "nichtgebenwollen", sondern eine konzentrierte Marketingaktion-"
Es war von Anfang an nur Geldschneiderei, sie haben es gemacht, weil sie so von der Telekom noch mehr Geld abkasieren konnten für die Exclusivität. Aber naja, jeder wie er will. Lächerlich fand ich aber, dass die Geräte bei der Telekom bis vor ein paar Wochen noch SIM-Lock trotz Vertrag hatten. Wenn ich mein Gerät voll zahle (auch wenn ich es über einen Vertrag finanziere), dann will ich da kein Simlock haben. Aber das ist ja ein anderes Thema.



> "Man weiß auch nicht wie viel Vodafone und o2 an Apple zahlen das die es mit deren Prepaid Karten anbieten."
Klar, aber das ist ja auch nicht der Punkt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die da so viel verdienen. Wenn jemand ein Gerät für den vollen Preis kauft und das nicht beim Netzbetreiber holt, dann weiß er bestimmt schon ziemlich genau welche SIM er reinpacken will. Wenn ich keine Vergünstigung dadurch hab, warum soll ich das dann machen?
bocadillo
Professional Handy Master
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 12.868
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Ach PF

Jetzt machste es Dir etwas einfach und denkst zu eindimensional:

"Es war von Anfang an nur Geldschneiderei, sie haben es gemacht, weil sie so von der Telekom noch mehr Geld abkasieren konnten für die Exclusivität. Aber naja, jeder wie er will."
WEnn die WElt so einfach wäre.

Mal in Konjunktiven gedacht- man wöllte ein neues Produkt, ein neues OS gegen eine bestehende Struktur am Markt positionieren.
Hätte man jetzt allen das Produkt zur Verfügung gestellt
- hätten die Verkäufer aller Provider argumentiert wie zuvor da ihnen dieses Produkt keinen Wettbwewerbsvorteil bringt- der MArkteintritt wäre verlangsamt worden.
- wäre der Preis schnell unter Druck geraten weil manche Anbieter sich halt gerne über den Preis definieren- und einen Preis wieder hochzubekommen ist eine Mammutaufgabe.
- hätte kein Anbieter Apple so wirklich bei der Markteinführung unterstützt weil er dadurch selber keine Vorteile gehabt hätte( man selber hat Kosten für die WErbung, der Wettbwerb verzichtet auf die Produktwerbung und bietet dafür günstiger an- was kauft dann der Kunde???)

Hier ging es weniger darum die Telekom abzukassieren als um die erfolgreiche Produktimplementierung. Auch das iphone kam nicht auf den Markt und ist gleich durchgestartet.

"Lächerlich fand ich aber, dass die Geräte bei der Telekom bis vor ein paar Wochen noch SIM-Lock trotz Vertrag hatten. "
Lächerlich war es nicht( sogar irgendwie verständlich- schließlich leben Mobilfunkprovider von aktiven Kunden und nicht vom HW Verkauf). Es ist halt ein Relikt aus der Zeit als man noch nicht wollte das man ein iphone mit Billigstvertrag kauft und dann zu Ay Yildiz wechselt- man wollte die Auslandsgespräche auch schon höchstselbst( und wenn nicht wollte man nix mit irgendwelchen Garantieabwicklungen zu tun haben).

"Wenn ich mein Gerät voll zahle (auch wenn ich es über einen Vertrag finanziere), dann will ich da kein Simlock haben. Aber das ist ja ein anderes Thema."
Schon richtig, aber Kunden- und Hersteller/Providerinteressen sind nunmal zum Großteil gegensätzlich.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass die da so viel verdienen"
Sagt mal- kommt euch eigentlich nicht in den Sinn das es hier um eine Komfortverbesserung geht in der Bestellabwicklung in der ein "bisschen" mehr beim Hersteller hängenbleibt. Nicht weil man an den Verträgen großartig verdient( eher sogar gar nix), sondern vielmehr durch Verzicht auf Großkundenrabatte an VF und O2.
Sind wir doch mal ehrlich - das HW Geschäft ist nicht wirklich der Provider liebstes Kind, es verursacht Kosten, wenig ERtrag- wenn dann dabei nur noch ein billiger Prepaid Vertrag rauskommt- Katastrophe.

So hat man eine winwin-Situation.

Apple muß keine Großkundenrabatte mehr an O2/VF ausschütten und steckt die selber ein- dafür legt man halt noch die Sim- Päckchen bei. Umgekehrt sind die Provider das ungeliebte HW Geschäft los, haben im Laden keine Kunden mehr stehen alla" mein bei Ihnen gekauftes Iphone funzt nicht", sondern wenden sich direkt an apple( wo es so oder so gelandet wäre). Man vermeidet also auch noch AUFWAND.

Besser geht es eigentlich kaum.

"Wenn jemand ein Gerät für den vollen Preis kauft und das nicht beim Netzbetreiber holt, dann weiß er bestimmt schon ziemlich genau welche SIM er reinpacken will. Wenn ich keine Vergünstigung dadurch hab, warum soll ich das dann machen? "
Nochmal- auf die Appleseite gehen- Handy aussuchen, liefern lassen, fertig. Der Kunde hat eine einfache BEstellung, ohne Bonitätsprüfung ( hätte man bei o2 myhandy z.B. auch), klare WEge- fertig.

Apple verdient mehr an der HW und die Provider haben weniger aufwand.

Wo ist da das Problem???

Geändert von bocadillo (27.04.2012 um 08:07 Uhr)
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 7.136
Registriert seit: 11.10.2010
"Apple muß keine Großkundenrabatte mehr an O2/VF ausschütten und steckt die selber ein- dafür legt man halt noch die Sim- Päckchen bei."

--> Hast Du da etwas genauere Informationen zu? Meine Erfahrungen bei "Nachlassnachfragen" in Zusammenhang mit Apple Produkten decken sich mit der Aussage im Post 3 des verlinkten Threads: http://iszene.com/thread-84679.html Als ich mich beim One X-Kauf interessehalber über ein MB pro informierte bekam ich als Antwort auf meine Frage, das da nichts möglich wäre. Das lässt darauf schliessen das selbst die großen "Fachmärkte" keinen Spielraum haben.
Und nur der Vollständigkeit halber, bei einem Ultrabook sah das ganz anders aus ;).
bocadillo
Professional Handy Master
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 12.868
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Gorki

Verwechsel bitte nicht " Preisbindung" mit Einkaufspreisen.

Apple wird seine iphones /ipads kaum zum Einstandspreis an die großen Fachmarktketten weitergeben , sondern mit Aufschlag X.

Gleichzeitig werden die Hersteller aber wohl kaum zum gleichen Preis wie auf der Apple-website einkaufen.

Um dieses Delta geht es.

Apple geht bei seiner Preisgrestaltung in Verbindung mit seinen Vertriebspartnern ähnlich rigoros um wie autohersteller von Premiummarken mit ihren Vertragshändlern: Der Preis ist XY, wer sch...baut fliegt aus dem Vertriebsnetz heraus.

Würde aber nix für die Händler dabei hängenbleiben würden sie es nicht machen. Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist Apple eine Preisstabilität wichtiger als die CHance auf zusätzliche Masse.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 15.369
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
[Bocadillo]
> "Hier ging es weniger darum die Telekom abzukassieren als um die erfolgreiche Produktimplementierung."
Wenn es so ist, warum haben sie es dann beim iPad nicht auch so gemacht?



> "Schon richtig, aber Kunden- und Hersteller/Providerinteressen sind nunmal zum Großteil gegensätzlich."
Und das gilt nur für das iPhone? Kann ich nicht auch ein Galaxy XYZ mit einem billigen Vertrag kaufen und dann mit einer anderen Karte betreiben? Wo liegt da der Unterschied? Der ist mir noch nicht ganz klar. Wenn wir davon ausgehen, dass das Simlock von der Telekom kommt macht es keinen Sinn, nur, wenn es von Apple vorgegeben war, passt alles zusammen. Warum ist es also den anderen Herstellern egal, mit welcher Karte die Kunden ihr Gerät nutzen und Apple nicht? Kasiert Apple gar beim Umsatz der Kunden mit ab?
bocadillo
Professional Handy Master
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 12.868
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
pf

di frage ist leicht beantwortet.

im gegensatz zum iphone ist das ipad eine

- nahezu neue produktart
- nicht zwangsläufig an einen mobilfunkvertra gekoppelt
- war e bei erscheinen ohne wettbewerb vo em es geschützt hätte werden mussen.

wiedermal der versuch einen netten nebenschauplatz aufzumachen de abe auch gar nix mit der sache zu tun hat.

welcher simlock kam denn von apple ????

warum bei samsung nicht....vielleicht deswegen weil man an jeder ecke samsungs nachgeworfen bekommt - de bezugsquellen fürs iphone sind da schon deutlich geringer.

apple ist es ( jetzt) auch egal mit welcher simkarte ihr iphone betrieben wird- nachdem man gemeinsam! mit exklusiven providern da os am markt implementiert ht.

das verfahren zu implementierung des iphnes jetzt mit einem s2 zu vergleichen ist schon lächerlich - schließlich wurde bereits android am markt positioniert.

wen ich mich aber richtig ernnere gab es das g1 auch zuerst nur bei...der telekom ;-))
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 7.136
Registriert seit: 11.10.2010
"welcher simlock kam denn von apple ????"

--> Bei Markteinführung wurden iPone's nur mit Simlock verkauft. Erst als Apple darauf verzichtete, durften Sie in Ländern wo so etwas nicht erlaubt ist angeboten werden, z.B. in Frankreich. Mal zur Erinnerung: http://www.chip.de/news/SIM-Lock-verboten-Frankreich-ohne-iPhone_29056280.html
bocadillo
Professional Handy Master
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 12.868
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
ok.... mich hat da,als da iphone herzlich wenig interessiert - kämpfte noch mit meinem n95;-)
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 7.136
Registriert seit: 11.10.2010
Und ich mit "ZiPhone", aber das ist OT ;).
chief
Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 6.648
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Oberschwaben
@Gorki
"Und nur der Vollständigkeit halber, bei einem Ultrabook sah das ganz anders aus ;)."

Kein wunder das es bei den Ultrabooks ganz anders aus sah:
http://www.computerbase.de/news/2012-04/acer-will-ultrabook-produktion-verringern/

Die Dinger scheinen nicht so an den Mann/ die Frau gebracht zu werden wie man es sich mal gewünscht hatte.


Und ganz ehrlich, du würdest doch auch keinen Preisnachlass bei einem Produkt gegeben was eh verkauft wird.

Wenn du nicht zu dem Preis kaufst, tut es der nächste.

Kommt vielleicht auch auf den Verkäufer an. Ich habe 2010 50€ auf das Macbook bekommen und nochmals 50€ auf den Care Plan.
Gorki
Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 7.136
Registriert seit: 11.10.2010
Es gibt generell keinen Preisnachlass auf Appleprodukte im MM, was auch nicht wundert bei diesen Margen. Das sieht bei Auslaufprodukten sicherlich anders aus, habe bei meinem MB damals auch einen guten Nachlass bekommen. Auf Nachfrage wurde mir eben dies gesagt.

Ach ja, ob das die Umsatzrenner sind kann ich nicht beurteilen. Habe in den letzten vier Jahren nur einen Kauf live mit erlebt und das war meiner ;).
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 15.369
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
[Bocadillo]
> "- nicht zwangsläufig an einen mobilfunkvertra gekoppelt"
Das 3G-Modell macht ja auch ohne Vertrag keinen großen Sinn. Das man das WiFi nicht mit Vertrag anbieten kann ist schon klar. Vielleicht hatten sie ja angst, dass dann uberpropotional viele zum WiFi greifen, das wäre ein Grund.


> "- war e bei erscheinen ohne wettbewerb vo em es geschützt hätte werden mussen."
Wobei hier aber klar war, dass der Wettbewerb schneller reagieren würde, als es bisher der Fall war.


> "wiedermal der versuch einen netten nebenschauplatz aufzumachen
> de abe auch gar nix mit der sache zu tun hat.
> welcher simlock kam denn von apple ????"
Warum ist das ein Nebenschauplatz? Geht es hier im Thread nicht um das Simlock vom iPhone?
So viel ich weiß wurde von Apple vorgegeben, dass die Geräte ein Simlock bekommen. Wenn ich da falsch informiert bin, kannst du mich gerne berichtigen.


[Gorki]
> "Habe in den letzten vier Jahren nur einen Kauf live mit erlebt und das war meiner ;). "
Ich glaube auch, dass die Meisten ihre Apple-Produkte auch bei Apple kaufen.