Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Patent-Streit: Apple zieht Vorwürfe gegen Samsung Galaxy S3 Mini zurück

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 43.589
Registriert seit: 19.09.2002

Patent-Streit: Apple zieht Vorwürfe gegen Samsung Galaxy S3 Mini zurück

In dem zweiten großen Patent-Prozess zwischen Apple und Samsung in den USA hat der iPhone-Hersteller seine Vorwürfe gegen das Smartphone-Modell Galaxy S3 Mini zurückgezogen. Zuvor hatte Samsung erklärt, das kleine S3 nicht in den amerikanischen Markt einzuführen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Patent-Streit: Apple zieht Vorwürfe gegen Samsung Galaxy S3 Mini zurück auf AreaMobile.
Nuvolari
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Nuvolari
Beiträge: 1.208
Registriert seit: 03.08.2010
Das Samsung Galaxy S3 mini soll nicht in den USA eingeführt werden?
Ich bekomm es hier (Miami/Orlando) aber momentan an jeder Straßenecke und bei jedem Händler.
Niedersteberg
Handy Profi
no user
Beiträge: 1.051
Registriert seit: 09.08.2011
Finde das auch merkwürdig, aber aus anderen Gründen.
Alle in den USA beantragten Verkaufsverbote von Apple sind von Koh zurückgewiesen worden und die Schlüsselpatente um die es geht müssen überprüft werden.
Freus
Newcomer
no user
Beiträge: 28
Registriert seit: 29.12.2012
Ort: Dresden
Ich finde es gut, dass anscheinend auch Deeskalation möglich ist.
Kunibert
Advanced Member
no user
Beiträge: 297
Registriert seit: 16.01.2012
Verkaufsverbote widersprechen dem Geist der fairen Lizenzierung von Patenten und Schutzrechten. Sie sind von Nachteil von Kunden und den betroffenen Unternehmen und verschaffen dem Patentinhaber ein Monopol.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Ich sehe das genauso. Verkaufsverbote aufgrund von Patentstreitigkeiten sollte es nicht geben, stattdessen müssten Strafzahlungen locker ausreichen um die Firmen vor Kopien zu schützen, diese müssten dann halt entsprechend hoch sein und könnten ja ab dem Zeitpunkt des Verfahrens pro Gerät erhoben werden.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.368
Registriert seit: 09.03.2012
…… damit der Beklagte das zu erwartende Strafgeld rechtzeitig einfach in seine Verkaufspreise einkalkuliert … :rolleyes:
Signatur
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. [Leonardo Da Vinci]
-
Nicht, was lebendig, kraftvoll sich verkündigt, Ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's, das Ewiggestrige, Was immer war und immer wiederkehrt. Und morgen gilt, weil's heute hat gegolten! [Friedrich Schiller]
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Klar kann er das machen, das würde aber bedeuten, dass ein Gerät, das gerade noch günstiger war teurer wird und das der Hersteller mit den höheren Preisen weniger Konkurrenzfähig wäre. Damit wäre doch das Ziel erreicht und der Absatz des anderen Herstellers geschwächt ohne das man eine Art Zensur durchsetzen muss.

Ich finde das wäre eine bessere Lösung.

Klar, für Apple wäre das weniger Schlimm als für andere Hersteller, da es ja bekannt ist, dass Apple-Nutzer eher mehr Geld ausgeben, aber das kann man ja auch in der Höhe der Strafe berücksichtigen, man könnte sie ja Prozentual zum UVP machen.