Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

FairPhone: Das Smartphone mit der weißen Weste

 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 44.095
Registriert seit: 19.09.2002

FairPhone: Das Smartphone mit der weißen Weste

In Amsterdam hat eine Gruppe von Designern mit der Entwicklung eines Fair-Trade-Smartphones begonnen, das im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen soll.[...]

Lesen Sie den Beitrag: FairPhone: Das Smartphone mit der weißen Weste auf AreaMobile.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Finde ich richtig gut. Würde ich gerne kaufen.
polli69
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von polli69
Beiträge: 1.413
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Norddeutschland

25% mehr akzeptiert.

Bei stringentem Nachweis, dass auch drin ist was draufsteht, würde ich eins für meine Frau kaufen. Bei vergleichbarer Hard- und Software würde ich 25% mehr bezahlen als für ein vergleichbares Ausbeuterphone.
M.a.K
Handy Master
Benutzerbild von M.a.K
Beiträge: 6.143
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Lower Saxony
"Die Rohstoffe für das FairPhone sollen über fairen Handel bezogen werden"

Selbst Nokia kann oder besser will nicht wissen wo die Händer von denen sie ihr Coltan beziehen die Ware her bekommen oder von wo es abgebaut wird (kann man aber nachweisen). Kann mir keiner erzählen er wüsste genau dass die Materialien unter fairen Bedingungen abgebaut werden.

Das einzige was an der Sache fair ist sind die Preise die die Goßabnehmer den Verkäufern zahlen und es ist ihnen völlig egal ist wo was her kommt. In Deutschland erfüllt das nicht umsonst den Straftatbestand der Hehlerei:

"Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Und jetzt sollen einen mal ALLE Elektronikhersteller das Gegenteil beweisen, vor allem der Colatanbeschaffung.

Geändert von M.a.K (14.01.2013 um 18:07 Uhr)
sabu
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von sabu
Beiträge: 1.963
Registriert seit: 18.09.2010
Ort: NBG
M.a.K.: das was du schreibst ist nichts neues, wird auch von den pc Herstellern so begründet das man dann nicht die günstigen Preise erzielen kann, grad in dem hinblick balle ich immer die Faust in der Hosentasche wenn ich das iPhone sehe.....fair Trade wird auch im Elektronik Bereich kommen
M.a.K
Handy Master
Benutzerbild von M.a.K
Beiträge: 6.143
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Lower Saxony
Es wäre so einfach etwas zu ändern, einfach ein Gesetz bringen welches die Hersteller verpflichtet öffentlich nachzuweisen wo und von wem sie die Rohstoffe kaufen, das muss natürlich bis zu den Mienen nachvollziehbar sein. Dadurch würden zwar anfangs die Preise leicht steigen, dadurch das es dann aber kaum mehr Elektroschrott wie Tablets für 70€ aus China oder illegale Nachbauten gibt da es sich einfach nicht mehr lohnt, dürfte der Rohstoffpreis nach kurzer Zeit wegen der geringeren Nachfrager wieder sinken was die anfangs höheren Preise zum Teil wieder ausgleichen würde. Am Ende kann nur jeder davon profitieren.

Geändert von M.a.K (14.01.2013 um 21:03 Uhr)
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Die Idee ist nicht schlecht. Nur muss es technisch auf der höhe der Zeit sein, sonst wird es keinen Interessieren.

Allerdings solltet ihr euch nicht all zu große Hoffnungen machen, was das Faire angeht.

Denn ich glaube nicht das dieses Gerät von Ingenieuren in D oder CH (bei 30 Tagen bez Urlaub, 35 Std die Woche und 45 min Mittagspause) zusammen geschraubt wird, sondern irgendwo im Ostblock.
Oder die benötigten Materialien unter allen erdenklichen Arbeitzschutzrechtlichen und Umweltschutzrichtlinien gefördert oder auch Hergestellt werden.

Aber ich gespannt was man uns anbieten wird.

@Mak

Glaubst du das wirklich? Also das, dass die Rohstoffpreise wieder sinken werden sobald die ganzen 70,80€ billig Dinger verschwunden sind?

Wird der Preis einmal mit dieser Begründung angehoben, fällt der nicht mehr so einfach. Warum? -> Ist wie beim Sprit. Man gewöhnt die Menschen an die neuen Preise.

Der Preis wird solange wie möglich höher gehalten. Und ich tendiere sogar eher dazu das es dann noch teurer wird. Da man immer wieder mit neuen Argument kommt warum das so sein muss.
Signatur
#Fortschritt

Geändert von chief (14.01.2013 um 20:45 Uhr)
M.a.K
Handy Master
Benutzerbild von M.a.K
Beiträge: 6.143
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Lower Saxony
@ chief,

man könnte das Problem auch anders angehen. Anfangen könnte man ja damit keine Altkleider mehr aus Deutschland die ja eigentlich für das Rote Kreuz bestimmt sind um Menschen zu helfen nach Afrika zu schiffen wo so ein Kontainer 20.000€ wert ist und dann die einzelnen Klamotten von kleinen Einzelhändlern weiter verkauft werden. Das hat die Textilindustrie dort unten schon total kaputt gemacht. Was soll man da noch anderes machen wenn es keine richtige Arbeit mehr gibt als für so gut wie nichts in den Minen zu malochen. Ähnlich wie mit den Textilien läuft es auch mit der Agrarwirtschaft, wir verkaufen denen unsere Erzeugnisse billiger als die es dort selbst herstellen, auch da läuft nix mehr.

Eigentlich ja ganz schlau von "uns" in dem wir jegliche Industrie dort durch unsere Hilfsbereitschaft zum stillstand bringen, kommen wir durch die Folgen sogar gleichzeitig noch kostengünstig an deren Rohstoffe ;)

gott segne die europäische union, gleichzeitig bin ich froh auf der seite zu stehen die andere ausbeutet ansstatt ausgebeutet zu werden so traurig es sich auch anhört.

Geändert von M.a.K (14.01.2013 um 21:25 Uhr)
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Beziehst du dich bei den Klamotten auf den ARD/ZDF Bericht der letztens erst lief?

Wenn ja, da habe ich echt Betonklötze (ja keine bauklötchen ;)) gestaunt.

"gleichzeitig bin ich froh auf der seite zu stehen die andere ausbeutet ansstatt ausgebeutet zu werden so traurig es sich auch anhört."

Hört sich fies an, ja aber ich glaube jeder von ist darüber "froh"
M.a.K
Handy Master
Benutzerbild von M.a.K
Beiträge: 6.143
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Lower Saxony
"Beziehst du dich bei den Klamotten auf den ARD/ZDF Bericht der letztens erst lief?"

Auch, ich kenne aber jemanden der bei einer karitativen Einrichtung arbeitet und dort erfährt man auch so einiges. Klamotten am besten in den Müll werfen sofern es keiner aus der Verwandschaft möchte, ansonsten schadet man nur den Menschen und spült den Reichen noch mehr Geld in die Taschen.


Edit: Was würde eigentlich ein 600€ Smartphone in Deutschland kosten welches zumindest hier in zusammengebaut wird, auch wenn die Teile weiterhin aus Asien kommen?

Also jetzt mal ganz realistisch eingeschätzt, meinetwegen auch von 7,89€ Zeitarbeitern.

Geändert von M.a.K (14.01.2013 um 21:37 Uhr)
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Ich bin hier bei den Schwaben. Da wird so schnell nix weggeworfen ;)
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.652
Registriert seit: 09.03.2012
Hääh? Gemäß dem US-amerikanischen "Dodd-Franck-Act" müssen u.a. die Handyhersteller den Ursprung der verwendeten Rohstoffe nachweisen. Eine regelung, welche über kurz oder lang auch in der EU Gesetz werden dürfte. Insofern ist das, womit FairPhone wirbt in mancher Hinsicht nur die Befolgung bereits existenter oder kurz bevorstehender Gesetze.

http://www.dw.de/rohstoffgesch%C3%A4fte-sollen-transparenter-werden/a-16388849
Signatur
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. [Leonardo Da Vinci]
-
Nicht, was lebendig, kraftvoll sich verkündigt, Ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's, das Ewiggestrige, Was immer war und immer wiederkehrt. Und morgen gilt, weil's heute hat gegolten! [Friedrich Schiller]
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
@Mak

Ganz realistisch? Ich denke 800€ und/oder mehr.
M.a.K
Handy Master
Benutzerbild von M.a.K
Beiträge: 6.143
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Lower Saxony
@ chief,

das wären etwa 30% mehr die die Meisten hier wohl verkraften könnten. Leider wird hier wohl nie mehr ein Smartphone gebaut :(

Wir sparen uns ja regelrecht kaputt und wenn es dann mal den eigenen Betrieb trifft in dem man angestellt ist... peng (böses nokia)

:)
In Money We Trust
Advanced Member
Benutzerbild von In Money We Trust
Beiträge: 443
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Düsseldorf
Hahaha lool, diese Hippies. Gibt noch keinen Prototypen aber im Herbst verkaufen... Das ist reine Utopie. Wie wollen sie das denn machen? Die ganzen Maschinen, das Know-How sitzt doch überwiegend in Asien. Sie wollen faire Löhne zahlen? Da werdne die Verantwortlichen sagen: Klar gerne, lachen und sich die Hände reiben und es selber einstecken. Rohstoffe? China hat quasi ein Monopol auf seltene Erden... Wollen die ihre eigene Mine aufmachen? Konzessionen?

Wenn das alles so wäre wie die sagen, dann hätte man ein TElefon auf dem Stand von vor zwei drei Jahren, was locker über 1000 EUR kosten würde... wenn man die Skaleneffekte bei einer Auflage von 5.000 miteinrechnet, kommt man bestimmt auf weitaus mehr.


Es freut mich aber zu sehen, dass die Idee die dahinter steckt, hier auf fruchtbaren Boden fällt und es einen Diskurs darüber gibt. Auch ich wäre bereit, mehr zu zahlen, wenn ich zu 100% wüsste, dass das Geld auch richtig ankommt.

So hart es klingt was Mak sagt, es stimmt schon. Und wir sollten uns auch bewusst sein, dass an den meisten Gadgets die wir in der Hand halten Blut klebt...
sabu
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von sabu
Beiträge: 1.963
Registriert seit: 18.09.2010
Ort: NBG
http://m.heise.de/newsticker/meldung/Foxconn-Arbeiter-kaempfen-fuer-bessere-Arbeits-und-Lebensbedingungen-1783260.html
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
"Auch ich wäre bereit, mehr zu zahlen, wenn ich zu 100% wüsste, dass das Geld auch richtig ankommt. "

Tja und das wird nie passieren.
In Money We Trust
Advanced Member
Benutzerbild von In Money We Trust
Beiträge: 443
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Düsseldorf
""Auch ich wäre bereit, mehr zu zahlen, wenn ich zu 100% wüsste, dass das Geld auch richtig ankommt. "

Tja und das wird nie passieren."

--> Leider. Und deswegen bin ich was das angeht mir selbst der Nächste. Wobei ich dieses Jahr mal 15 EUR an Wikipedia gespendet hab...
Noticed
Handy Master
Benutzerbild von Noticed
Beiträge: 5.561
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: 127.0.0.1
1000€ wird es nur kosten, wenn die Hersteller Apple-Übliche Margen erzielen wollen.

Ein aktuelles Smartphone kostet in der Herstellung (inkl. Entwicklungskosten) etwa 150 bis 200€. Selbst wenn das unter Fairen Bedingungen gebaute Phone das Doppelte kosten würde, könnte man es immer noch zu preisen anderer aktueller Smartphones (oder leicht darüber) auf den Markt bringen.

Und zu sagen, dass es ja eh nicht 100% Fair sein kann, und deswegen darauf zu verzichten ist Heuchelei.
"Die Rohstoffe für das FairPhone sollen über fairen Handel bezogen werden, die Fertigung des Handys soll möglichst umweltverträglich und unter fairen Arbeitsbedingungen ablaufen, Komponenten sollen austauschbar und Materialien recycelbar sein"
Bei der geplanten kleinen Menge an Geräten ist es absolut nicht utopisch, diese Bedingungen sicher zu stellen. Die Organisationen die hinter FairPhone stehen, sehen schon mal recht vielversprechend aus. Und wer weiss, vielleicht kommen die Rohstoffe auf dauer auch aus recycelten Altgeräten.

Was ich allerdings überhaupt nicht ab kann, ist, wenn man sich über Verhältnisse in der dritten Welt aufregt, aber nichts dagegen unternimmt. Und sich dann auch noch mit lächerlichen 15€ für Wikipedia brüstet, was garantiert niemandem in einem 3. Welt-Land weiterhilft...
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Mann mann mann, was mich das gemecker wieder annervt. Da macht jemand endlich mal was, strengt sich an und hier kommt nur wieder rumgemeckere und was steht am Ende? "Da ich es nicht zu ganz genau 100% weiß und selbst gesehen habe und vielleicht noch eine Woche bei der Produktion dabei war zahl ich doch gleich weniger und mach weiter wie bisher."

Ihr macht es euch schon sehr einfach...

Ich finde sowas sollte belohnt werden und selbst wenn sie noch kleine Unsicherheiten drin haben und vielleicht nur 98% nachweisen können, so sond das um Welten mehr als so gut wie alle anderen Hersteller und das ist schon ein Erfolg. Mit der Argumentation "Ich will 100% oder gar nichts" kann man natürlich viel rechtfertigen...
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
noticed

entwicklungskosten mü?ten aber auf weniger stück umgelegt werden....enauso marketin und vertrieb...genauso der dispositive faktor.

wenn du " 150- 200 " in den raum wirfst schön....dazu benötigst du aber eine weitere größe - den absatz . entwicklungsfixkosten sind nämlich fixkosten die umgelegt werden.

bei der überschaubaren stückzahl wären 1000 ocken eher realstisch...auc ohne riesen marge.

pf

ch bin realist - das ding wird ein luxusgut für politisch korrekte.... mehr auch nicht. da di stückzahl überschaubar sein wiird , wird es ähnlich exklusiv teuer sein wie ein vertu.
Signatur
ich bin dann mal weg!
Der Kewle
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Der Kewle
Beiträge: 1.298
Registriert seit: 24.08.2010
Das FairTrade Siegel ist übrigens an soziale und ökologische Kriterien gebunden. Was dann in der Landwirtschaft wunderbar klappt wird bei Rohstoffabbau schwer. Wenn das zu abgeschwächten ökologischen Kriterien dennoch gelingt, Hut ab!
Dann ist das Geld nicht schlecht angelegt.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@boca:
Weil es zu viele gibt, die ständig nach Ausreden suchen, weil sie dann doch lieber Geld sparen als mal menschlich zu sein. So tickt halt leider unsere Welt, das ist schade. Aber genau das kritisiere ich ja.
Ich wäre durchaus bereit für das Gerät mehr zu zahlen, nur gehöre ich so zu einer Minderheit. Wenn es eben nicht nur 25% mehr sind, sondern gleich mal das Doppelte oder noch mehr kostet, dann kann ich mir das auch nicht leisten, würden aber mehr so denken, müsste es kaum mehr kosten.

Statt immer alles von vorneherein schlecht zu reden sollte man mal offen dafür sein und auch ein bisschen Verantwortung übernehmen statt immer nur an die eigene Tasche zu denken.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
tja üf

es werden aber halt mehr als 25 % sein...das ist die crux.......und wenn es sich keiner leisten kann wird es nur von zuwenigen gekauft.

dann haben zwar dort paar wenige "fairere " preise und löhne...dafür aber paar mehr auch keinen job mehr .

das ist das problem mit der massenware...
manann es sch...finden, ein wenig schlechtes gewissen zeigen...dann hört es aber schon auf.

meine frau hat jetzt 2 patenschaften für kids in sos kinderdörfern übernommen. sie spender regelmäßig.

beim kauf eines smartphones ist ihr aber der hintergrund sowas von schnuppe.
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Mal ein etwas "anderer" Artikel zum FairPhone

http://www.teltarif.de/fairphone-details-analyse-smartphone-handy/news/49613.html

Ein paar kleine Auszüge

"Vor allem bei der Material-Auswahl wollen die Macher Vorsicht walten lassen. Insgesamt rund 60 verschiedene Stoffe werden für ein Smartphone benötigt, von denen zahlreiche nur in einigen wenigen Ländern der Erde vorkommen, und dort unter zweifelhaften Bedingungen geschürft werden. Beim Abbau der sogenannten "Seltenen Erden" kommt es häufig zu massiven Umweltschäden, zudem fließt das Geld etwa beim Abbau von Tantal und Coltan im Kongo häufig in die Kassen bewaffneter Gruppen einer der Bürgerkriegsfraktionen. FairPhone kann hier auf viele Dinge keinen Einfluss nehmen, bezieht aber wenigstens das benötigte Gold, Tantal und Zinn aus zertifizierten Quellen. Insgesamt ist das zwar ein guter Anfang, jedoch ein zu geringer Anteil, um einen echten Unterschied zu machen."

"Das Grundproblem dabei: Für FairPhone ist es fast unmöglich, die selbst gesteckten Vorgaben in Sachen Materialien und Arbeits*bedingungen stichhaltig zu überprüfen und dem Kunden zu garantieren."

Wie gesagt die Idee und der Gedanke sind nicht schlecht.
Aber wenn selbst der Hersteller seine selbstgesteckten Ziele nicht prüfen und Garantieren kann, warum sollte man ihm glaube?
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
> Aber wenn selbst der Hersteller seine selbstgesteckten Ziele nicht prüfen
> und Garantieren kann, warum sollte man ihm glaube?
Aber er versucht es wenigsens und das ist mehr als alle anderen von sich behaupten können und alleine das finde ich Untersützenswert!
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Sorry pf

Aber das ist wie mit dem " er hatte sich stets bemüht " in der Schule
Noticed
Handy Master
Benutzerbild von Noticed
Beiträge: 5.561
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: 127.0.0.1
Sorry boca,

aber dass ist eher vergleichbar als wenn die anderen etablierten Hersteller in ihren Bemühungen diesbezüglich ne 5 in allen Fächern haben, und Fairfone in einigen ne 1 oder 2 aufweisen können (siehe Gold, Tantal und Zinn), um bei deinem Schulbeispiel zu bleiben.
Signatur
Sapere Aude!
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Noticed

Yep- wobei das fairphone nur in den Kopfnoten punktet - quasi betragen 1
Der Kewle
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Der Kewle
Beiträge: 1.298
Registriert seit: 24.08.2010
"dann haben zwar dort paar wenige "fairere " preise und löhne...dafür aber paar mehr auch keinen job mehr ."

Umkehrschluß:
Wer FairTrade Produkte kauft unterstützt aktiv Armut in entsprechenden Regionen?
Signatur
Arguing on the internet is like running in the special olympics. Even if you win, you're still retarded.
AirUser
Newcomer
Benutzerbild von AirUser
Beiträge: 97
Registriert seit: 17.08.2010
@Kewle: Dein Meinung ist sehr kurzfristig gedacht!
Langfristig liegst du falsch!
Wenn sich Fairer Handel durchsetzt und die global Player
sich ein Beispiel nehmen hilft es allen!
Es muss nur die Nachfrage stimmen dann passt sich das Angebot an.
Der Kewle
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Der Kewle
Beiträge: 1.298
Registriert seit: 24.08.2010
Das war eine Frage...
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@boca:
> "dann haben zwar dort paar wenige "fairere " preise und löhne...dafür aber paar mehr auch keinen job mehr ."
Das versteh ich jetzt nicht, wie meinst du das? Wer soll keinen Job mehr haben, weil es das FairPhone gibt?


> Aber das ist wie mit dem " er hatte sich stets bemüht " in der Schule
Und das was die jetzigen Hersteller machen ist eher ein "er hat es nicht mal versucht". Was ist nun besser?
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.652
Registriert seit: 09.03.2012
Das, womit FairPhone wirbt, ist in mancher Hinsicht nur die Befolgung bereits existierender oder kurz bevorstehender Gesetze.

http://www.dw.de/rohstoffgesch%C3%A4fte-sollen-transparenter-werden/a-16388849
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@Fritz:
Womit wirbt denn deiner Meinung nach FairPhone? Ich glaube du hast dich nicht wirklich damit Beschäftigt, sonst würdest du keinen solchen Unsinn reden.

Einerseits geht es in dem von dir verlinkten Artikel ausschließlich um Rohstoffgewinnung und deren Transparenz, andererseits um ein Gesetzt, das noch nicht mal wirklich auf dem Weg ist, im Gegenteil, dort steht:
> "Die FDP-Politikerin ist der Überzeugung, dass es nach derzeitigem Diskussionsstand
> wohl keine Mehrheit für eine internationale Regelung geben wird."

Bei FairPhone geht es aber um viel mehr, es geht auch um die Arbeitsbedingungen bei denen die Geräte hergestellt werden.
> "FairPhone’s mission is to bring a fair smartphone to the market – one made
> of parts produced and utilised without harming individuals or the environment."

Das meinte ich mit schlecht reden.
Aber vielleicht willst du ja nur, dass Apple nicht zu schlecht da steht.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Consumers should at least be able to have the choice of purchasing a fair mobile phone, but at the moment that choice is not available.

So sieht es aus!
 

 
alle Nachrichten News-Archiv