Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Windows-8-Tablet: Preis des Surface Pro im Saturn-Warensystem entdeckt

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 43.734
Registriert seit: 19.09.2002

Windows-8-Tablet: Preis des Surface Pro im Saturn-Warensystem entdeckt

Noch diesen Monat soll endlich das Windows-8-Tablet Surface Pro von Microsoft in Deutschland erhältlich sein. Es wird wohl ab 879 Euro kosten.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Windows-8-Tablet: Preis des Surface Pro im Saturn-Warensystem entdeckt auf AreaMobile.
sabu
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von sabu
Beiträge: 1.963
Registriert seit: 18.09.2010
Ort: NBG
Buff der Preis ist knackig, das iconia w700 kostet 899 mit 128gb, hat eine Bluetooth Tastatur dabei aber leider keine stifteingabe
no user
Beiträge: 3
Registriert seit: 03.05.2013
sehr interessant. schade, dass das system schon ca 40gb belegt. der preis ist relativ knackig. mal schauen wie sich der preis entwickeln wird.
IOSammy
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von IOSammy
Beiträge: 1.251
Registriert seit: 16.11.2012
Ort: Lüneburg
hmm also dachte ich mir auch dafür das immer an apple so gemeckert wird wegen dem preis.

aber sgs4 ist ja auch nachgezogen im preis also pendelt es sich alles ein xD

@ducci

ja das da so viel belegt ist is auch immer happig nur vergleichsweise dafür dann 128gb ist natürlich ein entgegenkommen. vorher hatte man doch nur so wenig zur verfügung oder?
Flexo
Member
no user
Beiträge: 119
Registriert seit: 18.02.2011
Ich wage mal zu prophezeihen, dass der Surface Käse ein Flop wird. Zu teuer und vorallem kann die Zielgruppe nichts mit Surface in Verbindung bringen.
EcoWin
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von EcoWin
Beiträge: 1.444
Registriert seit: 24.02.2012
Immer diese ewig Gestrigen...
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Der Preis war ja zu erwarten. Schließlich ist das kein popeliges ARM oder Atom-Gerät sondern da steckt ein richtig starker Prozessor drin wie er auch in vollwertigen Notebooks arbeitet. Dürfte jedem klar sein, dass das mehr kostet.
Hardware und Preis liegen auf Ultrabook-Niveau, also völlig in Ordnung.

@IOSammy:
Kennst du denn ein Apple-Produkt mit einer vergleichbaren Ausstattung zu einem vergleichbaren Preis?
GreatMaker
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.263
Registriert seit: 08.01.2013
Das wird ein absolutes Nischenprodukt bleiben. Genau wie diese ganzen Hybrid-Geräte.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.140
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Pf

Die frage ist doch eher

- braucht ein Großteil der Consumer daß was ein 1000,- euro auffächert mehr kann ???

Ich wage zu behaupten - nö

Da kauft man lieber ein kleines iPad / androidtablet und für Zuhause ein Notebook .

Der Normalo braucht nicht so starke Technik .
Signatur
ich bin dann mal weg!
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Ich weiß nicht, ich bin mir da nicht so sicher. Gerade für Privatnutzer ist es doch besonders interessant. Derzeit kaufen sich viele doch zu ihrem Notebook ein Tablet dazu und nutzen beides. Irgendwann wird das Notebook ersetzt werden müssen, auch wenn die Geräte immer länger genutzt werden und dann werden sich die Kunden überlegen: Kaufe ich wieder zwei Geräte oder kaufe ich mir eins, das beides kann? Die Kosten sind dann auch bei einem Preis von fast 1000 Euro immer noch niedriger als wenn man sich zwei Geräte kaufen muss und es gibt ja solche Geräte auch schon ab knapp 500 Euro, dann halt mit Atom-Prozessor der aber auch den Meisten locker reichen dürfte. Ein kleines Tablet und ein billiges Notebook kosten dann schon mindestens 700 Euro und man muss ständig hin und her wechseln.
GreatMaker
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.263
Registriert seit: 08.01.2013
@ pixel

Nicht vergessen: Gerade in Mehrpersonenhaushalten wird es mit einem Gerät sowieso nicht getan sein. Da wird es mMn weiter Notebook+Tablet+Smartphones bleiben. Gerade weil jedes Gerät spezialisiert auf das jeweilige Anwendungsgebiet ist und ein Misch-/Hybridgerät einfach nur ein Kompromiss sein kann.
Heisenberg
Gast
no user
Vom Surface Pro halte ich nicht soviel, aber von Windows 8 Tablets schon.


Ich glaube auch, dass es auf ein Gerät hinausläuft. Die meisten User brauchen im Alltag nur ein Tablet, aber können nicht vollständig auf einen PC/Laptop verzeichten. Für alle diese Leute sind Windows-Tablets die richtige Wahl. Man hat ein Tablet ohne Kompromisse und steckt man eine Tastaur ran, hat man ein Notebook.

@Bocadillo
> Der Normalo braucht nicht so starke Technik .

Glaube ich auch nicht. Deswegen werden eher die Atom-Tablets mit (Tastatur-Dock) Erfolg haben. Da hat man ein Tablet ohne Kompromisse, aber auch ein kleines Notebook, um mal einen Text in Word zu tippen oder seine Steuererklärung zu machen.

@Greatmaker
> und ein Misch-/Hybridgerät einfach nur ein Kompromiss sein kann.

Warum? Das ist viel weniger Kompromiss als bei anderen AllInOne-Geräte wie einem Smartphone. Dedizierte Geräte wie MP3-Player, KompaktKameras oder Navigationsgeräte sind auch meist besser, als die entsprechende Apps im Smartphone, trotzdem werden alle diese Gerätegattungen weitgehend sterben, da den allermeisten die Funktionen im Smartphone ausreichen.

> Gerade in Mehrpersonenhaushalten wird es mit einem Gerät sowieso nicht getan sein.

Und genau da schwächelt Apple, da es keine vernünftige Mehrbenutzer-Einrichtung gibt. Laptops und Tablets sind meistens personalisierte Geräte, die man im Alltag nicht mit dem Bruder, der Mutter oder der Frau teilt. Es läuft dann also auf einen Laptop UND ein Tablet pro Person hinaus.

Geändert von Heisenberg (08.05.2013 um 15:01 Uhr)
GreatMaker
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.263
Registriert seit: 08.01.2013
@ Heisenberg

"Warum? Das ist viel weniger Kompromiss als bei anderen AllInOne-Geräte wie einem Smartphone. Dedizierte Geräte wie MP3-Player, KompaktKameras oder Navigationsgeräte sind auch meist besser, als die entsprechende Apps im Smartphone, trotzdem werden alle diese Gerätegattungen weitgehend sterben, da den allermeisten die Funktionen im Smartphone ausreichen."

Das stimmt. Mit Kompromissen meinte ich aber hier vor allen Dingen, dass die Hybridgeräte/-tablets auf Grund ihrer Leistung deutlich dicker und schwerer und damit immobiler bzw. unbequemer (beispielsweise auf der Couch) als "spezialisierte", auf den Konsum ausgerichtete Tablets, sind. Mir geht es jedenfalls so, dass ich auf der Couch ein Geräte haben will, das so leicht und elegant wie möglich ist und mir trotzdem alle zum Konsum/E-Mail usw. nötige Leistung bietet. Für das Kreieren von längeren Dokumenten, Filmschnitt oder was weiß ich brauche ich keine Bequemlichkeit, sondern eine ergonomische Arbeitshaltung und mehr Leistung. Dafür habe ich dann ein Laptop. Das sind für mich (!) deutlich abgetrennte Bereiche, für die ich unterschiedliche Geräte will.

"Und genau da schwächelt Apple, da es keine vernünftige Mehrbenutzer-Einrichtung gibt. Laptops und Tablets sind meistens personalisierte Geräte, die man im Alltag nicht mit dem Bruder, der Mutter oder der Frau teilt. Es läuft dann also auf einen Laptop UND ein Tablet pro Person hinaus."

Das stimmt, da wird aber bestimmt auch noch was kommen. Wie löst Android (wenn überhaupt) denn sowas? Ich meinte aber eher, dass ein Gerät nicht ausreichen wird, da die Familienmitglieder auch manchmal gleichzeitig die Geräte nutzen wollen...
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@Heisenberg:
Ja das stimmt. Nun muss nur noch Skydrive mehr eingebunden werden, so, dass es auch die Benutzereinstellungen übermehrere Rechner Synchronisiert. Das ist der nächste logische Schluss, damit ich mich an jedem Windows-Rechner mit meinem Live-Account anmelden kann und gleich alles so habe wie gewohnt.

Das Konzept von MS ist in meinen Augen viel Zukunftsfähiger als das von Apple, wenn Apple es nicht anpasst (was wohl passieren wird).


@GreatMaker:
Das finde ich nicht. Atom-Tablets sind mittlerweile kaum mehr größer als die mit ARM-Prozessoren (z.B. das ASUS ViVo Pad Smart oder das Acer und gerade jetzt die kommenden 8 Zöller) und ein bisschen dicker stört die wenigsten, da die Geräte eh fast nur zuhause benutzt werden und höchstens mal beim Urlaub mitgenommen werden.

Wer macht schon rechenintensive Aufgaben wie Filmschnitt zu Hause? Diejenigen werden natürlich weiterhin ein Notebook kaufen, aber der Großteil wird gut mit solch einem Kombigerät klar kommen, wenn er gerade mal alle paar Tage mal ein Word-Dokument öffnet oder einmal im Jahr seine Steuererklärung macht.

Für mich würde die Leistung auch lange nicht reichen, aber auch ich bin kein typischer Privatnutzer.


> Ich meinte aber eher, dass ein Gerät nicht ausreichen wird, da die
> Familienmitglieder auch manchmal gleichzeitig die Geräte nutzen wollen...
Das stimmt, das kann sicher vorkommen, aber wer sagt dir, dass sie dann nicht auch gleichzeitig auf dem Sofa sitzen wollen? Dann hilft ein Notebook auch wieder nicht.
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.350
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
ich finde das konzept vom surface-pro eigentlich ganz gut, aber der preis ist leider wie zu erwarten sehr hoch

"Wie löst Android (wenn überhaupt) denn sowas?"
-->ab 4.2 kann android mehrere benutzer verwalten, kam neu mit dem nexus10
Signatur
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein"
Ich greife auch nicht an , sondern stelle zusammengefasst fest !"
PGP-Erfinder Phil Zimmerman: "Wenn Privatsphäre ungesetzlich wird, haben nur noch die Gesetzlosen Privatsphäre."
Heisenberg
Gast
no user
@Greatmaker
> Das sind für mich (!) deutlich abgetrennte Bereiche, für die ich unterschiedliche Geräte will.

Für mich auch. Ich mache privat viel Filmschnitt und vorallem Musikbearbeitung mit vielen Spuren, da brauche maximale Rechnenleistung, ergonomischen Arbeitsplatz und möglichst große Monitore (Ja, Mehrzahl ;-). Aber ich sehe auch das Nutzungsverhalten meiner Frau, die hat sogar nur ein Windows RT-Tablet mit Dock (Asus), aber kann damit alles machen, was sie braucht: Surfen, Mailen, Apps und dazu ein bisschen Texte mit Word und Fotos und Filme sortieren und sichern vom Handy und der Kamera etc. Ich denke, es gibt eine große Zielgruppe die gar nicht mehr Rechner braucht.

Übrigens kann mit meinem kleinen Atom-Transformer (Acer W510) trotz der mangelnden Rechnerleistung in vielen Bereichen gut arbeiten. Für Desktop/Arbeiten braucht es nicht immer eine dicke CPU. Ich habe neulich in der Bahn auf dem Rückweg einer Dienstreise mehrere Stunden Exportparameter gebastelt, Skripte programmiert, E-Mails beantwortet und Projektpläne gesichtet. Dazu über unsere VPN DAten ausgetauscht. Bei allem fand ich die Rechenleistung völlig ausreichend. Hauptsache ich habe ein volles Windows.

> Mit Kompromissen meinte ich aber hier vor allen Dingen, dass die Hybridgeräte/-tablets auf Grund ihrer Leistung
> deutlich dicker und schwerer und damit immobiler bzw. unbequemer (beispielsweise auf der Couch) als "spezialisierte",
> auf den Konsum ausgerichtete Tablets, sind.

Das Surface Pro ist definitiv ein Kompromiss-Gerät für spezielle Einsatzgebiete, aber ein Atom-Win8-Tablet ist im Tablet-Modus ein kompromisslos Tablet und ein fast komprimissloses Netbook bzw kleines Notebook. Für viele Leute ist das sicherlich genau soviel Computer wie sie brauchen, nur der Bildschirm ist recht klein.

Durch die Vielfalt an Win8-Touchgeräten mit verschiedenen Displaygrößen, Rechenleistung etc, kann man den Kompromiss zwischen Konsum-Tablet und Arbeitsgerät auch genau so wählen, wie man es braucht. Natürlich bekommt man nicht alles zusammen, aber die Chance ein Gerät auszuwählen, mit dessen Kompromissen man leben kann, ist schon recht hoch. Vielleicht ein 13 Zoll Tablet, das größeer ,aber etwas schwerer ist? Oder wie das Surface Pro ein vollwertiges Ultrabook, dafür aber schwerer und mit Lüfter? Oder ein Convertible?

Die mangelnde Rechnerleistung für aufwändigere Aufgaben wird sich auch mit der Zeit erledigen, da die Atoms und Co. immer leistungsfähiger werden und schon jetzt genügend Leistung für Office-Betrieb haben.

@Pixelflicker
> Das Konzept von MS ist in meinen Augen viel Zukunftsfähiger als das von Apple, wenn
> Apple es nicht anpasst (was wohl passieren wird).

Ich denke, Apple wird in den nächsten Jahren denselben Weg wie Microsoft gehen und iOS und OSX in irgendeiner Form verschmelzen. Sage ich schin seit langem, aber langsam nimmt der Gegenwind in den Foren ab. Wie bei "Apple wird das Display beim iPhone vergrößeren." und "iOS braucht eine Generalüberholung."...

> Für mich würde die Leistung auch lange nicht reichen, aber auch ich bin kein typischer Privatnutzer.

Bei mir genauso.

> Nun muss nur noch Skydrive mehr eingebunden werden, so, dass es auch die
> Benutzereinstellungen übermehrere Rechner Synchronisiert.

Das ist ja auf einem guten Weg. Es wird schon recht viel gesynct an Einstellung und Optik. Kennwörter, Netzeinstellungen, Hintergrundbilder, Einstellungen einzelner Apps, Browser-Favouriten und Verläufe, etc. Ich habe sogar eine Apps, die die Einstellungen und Daten nicht nur mit Win8 untereinander per Skydrive syncen, sondern sogar mit WP. Wenn ich zum Beispiel bei meiner App für die Sendungsverfolgung von Paketen neue Paktet eintrage, habe ich die auf allen Endgeräte gesynct. Läuft über Skydrive und nicht über einen eigenen Dienst des Appherstellers.

Da wird noch viel kommen in nächster Zeit.
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.350
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
wie wärs damit?
http://www.mobiflip.de/sony-slider-13-laptop-tablet-hybrid-mit-windows-8-zeigt-sich-im-video/
Heisenberg
Gast
no user
Sieht ja interessant aus. :) Ich schätze, da werden noch viele interessante Geräte mit Windows 8 kommen und den Tablet/Netbook/Notebook-Markt ordentlich durcheinander wirbeln.

Ich denke, der Weg wird für alle Hersteller in die Richtung eines "vollwertigem" OS für alle Fälle gehen. Android kann schon recht viel und wird weiter in Richtung Arbeits-OS ausgebaut werden. (Die Chrome OS-Schiene kann man ja recht einfach über den Browser mit einbeziehen). Da fehlt auf der "Desktop-Seite", dann nur die Masse an Programme, die Windows hat. Und Apple wird wie schon gesagt, iOS und OSX, die ja beide eh einen gemeinsamen Unterbau haben, in irgendeiner Form zusammenführen. Ich traue Apple zu, dass sie das Ganze auf kreative Weise lösen und bin schon gespannt, was da kommen wird.

Geändert von Heisenberg (09.05.2013 um 12:37 Uhr)
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.350
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
"Apple wird wie schon gesagt, iOS und OSX, [...], in irgendeiner Form zusammenführen"
-->werden müssen, denke ich

"ergonomischen Arbeitsplatz und möglichst große Monitore (Ja, Mehrzahl ;-)"
-->hab auf arbeit auch 3 16:9 24" monitore, für den überblick ;-)

die skydrive-sync-geschichte, die du geschildert hast klingt gut.
aber irgendwie habe ich bei "skydrive" assoziationen zu "skynet", und das ging nicht gut aus ;-)

Geändert von nohtz (09.05.2013 um 12:42 Uhr)
EcoWin
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von EcoWin
Beiträge: 1.444
Registriert seit: 24.02.2012
Sehe das ähnlich wie Pixelflicker. Die nächsten Generationen der Intel Atom werden die Core i3 ersetzen und sehr wahrscheinlich verstärkt Einzug bei Privathaushalten halten. Diese reichen für grundlegende, tägliche Arbeiten und den Medienkonsum voll aus, sind klein/dünn und halten vergleichsweise lange tlw. bis zu 18 Stunden (siehe dazu Modelle wie HP ElitePad, Lenovo Touch Pad 2, Dell Latitude 10).
Derzeit ist das Hauptmanko, dass sie in Lese und Schreibegeschwindikeiten, sowie in der Festplattenkapazität (i.d.R. max. 64GB eMMC) hinterherhängen, aber das kommt noch. Nur die Poweruser (Photoshop und Co.), werden wohl um einen Bolliden, wie dem Lenovo Helix mit Core i7, nicht herumkommen (wenn Sie denn beides vereint haben wollten).
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.534
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
@Pixel und Heisenberg

Ich finde es schon etwas lustig wie ihr euch über die Sync Funktionen und Möglichkeiten per irgendwelchen Drives und Boxes unterhaltet obwohl es den Anschein hat, dass in Zukunft nach 75GB Schluss mit mit Lustig ist.

Oder gehört ihr zu denen die dann in Zukunft Blind die 10-20€ mehr zahlt?
Signatur
#Fortschritt
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.350
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
chief
"Ich finde es schon etwas lustig wie ihr euch über die Sync Funktionen und Möglichkeiten per irgendwelchen Drives und Boxes unterhaltet obwohl es den Anschein hat, dass in Zukunft nach 75GB Schluss mit mit Lustig ist."
-->oder man ist einfach nicht bei Rosa ;-)
Heisenberg
Gast
no user
@Chief
> Ich finde es schon etwas lustig wie ihr euch über die Sync Funktionen und Möglichkeiten per irgendwelchen
> Drives und Boxes unterhaltet obwohl es den Anschein hat, dass in Zukunft nach 75GB Schluss mit mit Lustig ist.

Bei meinem Provider habe ich vorerst weiterhin Flatrate . Für dich ist die Telekom das Internet, oder wie? Und zweitens verbraucht Einstellungen und die Daten aus meinem Paket-Tracker-Beipspiel zu syncen wahrscheinlich weniger Traffic als ein 1/4 Youtube-Video.

Sollte es sich durchsetzen, dass die Provider so knapp ihren Traffic berechnen, dann wird das eher ein Problem für Dienste wie die iTunes Match, Google Music, Steam, Streaming TV und sogar Youtube. Für das Syncen von Einstellungen und Informationen ist das kein Problem.

Ich hoffe, wenn die deutschen Provider die Flatrate wieder abschaffen wollen, dass Google uns Google Fibre beschert. ;) (https://fiber.google.com/about/)

Geändert von Heisenberg (09.05.2013 um 16:26 Uhr)
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.534
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
@Heisenberg

Nein. Die Telekom ist nicht das Internet für mich. Auch ich habe meinen Eltern dazu geraten zu wechseln und hoffe sehr stark das die Telekom damit auf die Schnauze fällt, nur habe ich auch das Gefühl das Boca in diesem Punkt recht haben wird.

Wenn die Telekom damit durchkommt, werden leider die anderen auch nachziehen. Denn wenn die sehen das die Telekomkunden sich melken lassen, wird man sich denken "Warum melken wir unsere auch nicht?"

Ist nur eine Frage der Zeit.

Zitat Pixel #14
"Das ist der nächste logische Schluss, damit ich mich an jedem Windows-Rechner mit meinem Live-Account anmelden kann und gleich alles so habe wie gewohnt."

Damit alles wie gewohnt sein wird, schließt bei mir auch das nutzen der Daten ein die auf dem Skydrive liegen. Denn was habe ich den davon wenn nur meine Einstellungen übernommen werden?

Und Google Fibre ist zwar ne feine Sache, wird aber sehr sehr lange dauern. Bis jetzt gibt es gerade mal 2 Städte in den Staaten.

Geändert von chief (10.05.2013 um 01:45 Uhr)
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@nohtz:
> ich finde das konzept vom surface-pro eigentlich ganz gut, aber der preis ist leider wie zu erwarten sehr hoch
Ich finde den Preis bei der gebotenen Hardware ganz normal. Ich habe nicht erwartet, dass das Gerät weniger kostet.


@Heisenberg:
Ja stimmt, Android ist da schon deutlich weiter als iOS. Nicht nur, dass man da schon mal sehr viel an Hardware anschließen kann (wie USB-Sticks, UMTS-Sticks und vor allem: Mäuse) auch eine Benutzerverwaltung existiert bereits und eine ordentliche Rechteverwaltung.


@chief:
> obwohl es den Anschein hat, dass in Zukunft nach 75GB Schluss mit mit Lustig ist.
Das wird die Telekom so nicht durchkriegen, schon gar nicht mit lächerlichen 75GB (in 3 Jahren wenn das los gehen soll ist das Lächerlich!). Außerdem ist der Traffic für die Telekom gar nicht der Kostentreiber, das ist ja das ärgerliche.


> Oder gehört ihr zu denen die dann in Zukunft Blind die 10-20€ mehr zahlt?
Wenn sie es überhaupt mal hinkriegen würden mich mit Breitband zu versorgen, dann würde ich diese 20 Euro mehr gerne bezahlen. ;-)
Heisenberg
Gast
no user
@Chief
> Damit alles wie gewohnt sein wird, schließt bei mir auch das nutzen der Daten ein die auf dem Skydrive liegen.
> Denn was habe ich den davon wenn nur meine Einstellungen übernommen werden?

In erster Linie ging es darum seinen Desktop und die Menüs ähnlich vorzufinden, wie gewohnt, aber natürlich geht es auch um Daten. Einige Office-Dokumente abzugleichen ist ja kein Traffic-Problem. Und meine Roh-Schnitt-Audiospuren wind eh zu groß. ;)

Probleme mit der Traffic-Begrenzung haben wohl weniger Skydrive und Dropbox, sondern eher Multimedia-Streaming-Dienste. Die verbrauchen den Traffic ungleich mehr.

(PS: Sorry, wenn mein Tonfall oben harsch war, das "Ich finde es schon etwas lustig" ist halt normalerweise eine Provokationphrase von zwei meiner "Lieblingsforsten". ;))

@Pixel
> Ja stimmt, Android ist da schon deutlich weiter als iOS.

Ja, auch wenn das iPad da noch gut von seinem Ruf und den vielen Apps zehren kann, muss auch in dieser Hinsicht mit iOS 7 was passieren, sonst verspielt Apple da seinen Vorsprung.

Vielleicht geht Apple auch den Microsoft-Weg und macht OSX touchfähig.

Geändert von Heisenberg (09.05.2013 um 22:11 Uhr)
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
> Vielleicht geht Apple auch den Microsoft-Weg und macht OSX touchfähig.
Apple ist ja meist ganz gut sich schnell anzupassen, aber ob das OSX werden wird, weiß ich nicht. Ich glaube das System ist Apple derzeit eher ein Dorn im Auge, da es einfach noch zu offen ist und zu viel Freiheiten ermöglicht. Da glaube ich eher daran, dass Apple iOS aufbohrt. Öffnen ist schließlich einfacher als schließen.
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.534
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
@Pixel #25
"Das wird die Telekom so nicht durchkriegen, schon gar nicht mit lächerlichen 75GB (in 3 Jahren wenn das los gehen soll ist das Lächerlich!). Außerdem ist der Traffic für die Telekom gar nicht der Kostentreiber, das ist ja das ärgerliche."

Hoffen wir es.

"Wenn sie es überhaupt mal hinkriegen würden mich mit Breitband zu versorgen, dann würde ich diese 20 Euro mehr gerne bezahlen. ;-)"

Da hat er schon eine 6000er Leitung und beschwert sich trotzdem ;) Ich wäre froh 6000er zu haben, habe nur 1000er.

Klugscheiß AN
Gemäß Definition ITU ab wann ein Anschluss Breitbandig ist, hast du schon einen 2,5 fachen ;)
Quelle -> http://de.wikipedia.org/wiki/Breitband-Internetzugang
Klugscheiß AUS :D
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Ich habe keine 6000er Leitung, bei uns geht das per Funk und eben nicht von der Telekom. Die haben damit überhaupt nichts zu tun. Die waren nicht fähig bei uns einen Outdoor-LAM aufzustellen. Daher brauchen die mir nicht ständig was von ihren hohen Investitionen erzählen, da kommt man sich doch verarscht vor. Damit sie die in der Stadt, die eh schon 50 000er haben noch auf 100 000 aufstocken können. Na toll.


> Gemäß Definition ITU ab wann ein Anschluss Breitbandig ist, hast du schon einen 2,5 fachen ;)
Das stimmt. Gemäß der Definition hat man dann aber Breitband nur noch das halbe Monat und die andere Hälfte dann nicht mehr. ;-)
 
 

 
alle Nachrichten News-Archiv