Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

FairPhone: Öko-Smartphone geht in die Produktion, erhältlich im Herbst

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 44.111
Registriert seit: 19.09.2002

FairPhone: Öko-Smartphone geht in die Produktion, erhältlich im Herbst

Das FairPhone hat den Meilenstein von 5.000 Vorbestellungen überschritten und geht in die Produktion. Die Macher lassen gleich größere Mengen fertigen, der Verkauf soll im Oktober beginnen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: FairPhone: Öko-Smartphone geht in die Produktion, erhältlich im Herbst auf AreaMobile.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.321
Registriert seit: 11.12.2012
Sieht doch wirklich gut aus und die Eckdaten sind auch nicht wirklich schlecht. Aber steht FairPhone nicht eher für "fair traded phone" als für Ökophone?
IOSammy
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von IOSammy
Beiträge: 1.251
Registriert seit: 16.11.2012
Ort: Lüneburg
glaube ich auch. nur die auflösung ist gering oder? wie ist die Pixeldichte bei der auflösung?
Steffen Herget
areamobile.de
no user
Beiträge: 156
Registriert seit: 15.04.2013
@IO Sammy Die Pixeldichte liegt bei 256 ppi.

Und ja, FairPhone steht natürlich auch für Fair Trade, aber die Hersteller betonen auch den ökologischen Ansatz mit möglichst schonend abgebauten Rohstoffen, Recycling, wechselbarem Akku und so weiter.

Schöne Grüße,
Steffen
IOSammy
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von IOSammy
Beiträge: 1.251
Registriert seit: 16.11.2012
Ort: Lüneburg
danke ;)
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Ich finde 256dpi sind doch sehr gut, vor allem in der Preisklasse und das auch noch Fair. Von wegen Fair ist wesentlich teurer.
Ich denke, ich werde mir eins kaufen. Das One werde ich nicht ersetzen damit, dafür ist das noch viel zu neu, aber ich möchte das schon unterstützen.


> Und ja, FairPhone steht natürlich auch für Fair Trade, aber die Hersteller betonen auch den ökologischen Ansatz
Das kann sein, aber Öko wird es deswegen noch lange nicht und das ist auch nur ein kleiner Teil des Ansatzes. Primär geht es um Faire Herstellung und Rohstoffe, nicht um Ökologie. Das ist ja auch schon Arbeit genug.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.900
Registriert seit: 21.12.2010
Beim Fairtrade Logo (also jetzt dem richtigen) wird ökologische Nachhaltigkeit von den Bauern und Verarbeitern allerdings gefordert.

Aber Öko-Smartphone ist trotzdem nicht richtig.

Ich finde es auch spannend. Würde es auch gerne unterstützen.

Hatte man jetzt die OS Wahl gestrichen? Falls man doch wählen kann, heißt das dann, dass man sich zu Hause auch die anderen OSs offiziell installieren kann?

Das fände ich nämlich richtig cool. Ein Gerät und 3 OS (Android, Ubuntu und Sailfish waren anfangs angesagt), zwischen denen man ohne Garantieverlusst wechseln könnte. :D
Corin
Advanced Member
no user
Beiträge: 201
Registriert seit: 06.05.2011
finde das Konzept gut und unterstützenswert. Werde es, wenn mich mal wieder jemand frägt, was für ein Handy er sich doch kaufen solle, auf jeden Fall mit empfehlen.
Technisch ist es jedenfalls auf nem gutem Stand.
Hoffe der Hersteller kann das Konzept ausbauen und seine Nische finden.

Das mit öko ist sowieso immer so ne Sache. Alles eine Sache der Definition.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Das Fairtrade-Logo das du ansprichst ist ja auch für Lebensmittel gemacht, oder? ;-)
Ist ja nicht ganz unwichtig. Ist halt nur nicht der Hauptaspekt und sollte nicht dieser in die Überschrift?


> Hatte man jetzt die OS Wahl gestrichen?
OS-Wahl? Davon höre ich jetzt das erste Mal.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.900
Registriert seit: 21.12.2010
Hatte das so mitbekommen. Aber vielleicht habe ich es auch nur falsch verstanden, s.:
http://www.areamobile.de/news/23335-fairphone-das-smartphone-mit-der-weissen-weste
IOSammy
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von IOSammy
Beiträge: 1.251
Registriert seit: 16.11.2012
Ort: Lüneburg
@pf

ich glaube das ist nur beim ersten mit android. Wenn ich mich nicht irre war es späteren modellen vorgesehen das man das OS wählen kann auch sailfish, unbutu usw
89marco89
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von 89marco89
Beiträge: 1.397
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Schweiz
Ganz ehrlich, Design ist so richtig vom feinstem, daumen hoch, werde es eventuell auch bestellen.
Benutzerbild von George Straßburger
Beiträge: 2.231
Registriert seit: 19.12.2011
Ort: Mannheim
Für mich klingt das "Fairphone" schwer nach Abzocke. Da ist mir ein S4 mit TCO Zertifizierung schon deutlich gefälliger.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
> Dabei ist interessant, dass die Nutzer des FairPhones Root-Zugang erhalten sollen,
> so dass diese eine freie Wahl des Betriebssystems haben.
Ich verstehe die Aussage eher so, dass man durch den Root Zugang im Prinzip selbst eine andere Software aufspielen kann, wie beim Nexus z.B. auch, dafür gibt es ja auch Versionen von Tizen und anderen Systemen.
Sonst wäre das doch ein riesen Aufwand, der sich kaum lohnen dürfte. Ist ja schon schwer genug ein OS auf dem aktuellen Stand zu halten.


@Georg:
Warum Abzocke? Ich finde es nicht übermäßig teuer und das TCO-Zertifikat dürfte noch weig davon weg sein, was fairphone bietet, bzw. vor hat. Das klingt mir eher danach, als möchte Samsung damit das Fairphone klein halten.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.900
Registriert seit: 21.12.2010
@ pixelflicker:
Wie gesagt, ich muss das damals falsch verstanden haben. Eigentlich wollen die Fairphone Leute ja auch Firefox OS raufbringen, weil das wirklich Opensource etc. pp. ist, aber das ist ihnen momentan noch zu unausgereift.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Wird sich zeigen müssen, ob das System mit der nächsten Generation überhaupt noch interessant ist.
Erstmal ist ja wichtig, was auf diesem Gerät läuft.
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.900
Registriert seit: 21.12.2010
Das ist richtig und ich persönlich finde die Entscheidung zu Android als Standard OS sinnvoller. Die meisten, die Ubuntu oder FirefoxOS wollen, kriegen das mit dem offenen Bootloader auch hin. Android dagegen ist viel salonfähiger und eröffnet damit einen größeren Kundenkreis.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Sultan

Meinste das im ernst ....???
Signatur
ich bin dann mal weg!
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.900
Registriert seit: 21.12.2010
@ bocadillo:
Flascher Thread oder mit wem redest du?
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Schon richtig Surab

Wenn man diesen fairphone Gedanken bis zum Ende durchziehen wöllte blieb eigentlich nur ein os zur Wahl : hh - Hör genau zu - jolla !!!

Warum - wer sich für ein " fairphone " interessiert interessiert sich deutlich mehr für Handies als der Normalo ( wobei - ehrlichgesagt interessiert mich das fairphone auch nicht ) .das google / Android nunmal auf Daten zur Vermarktung aus ist ist wohl auch klar . Jetzt muß jeder für sich entscheiden wie fair er das findet
Surab
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Surab
Beiträge: 3.900
Registriert seit: 21.12.2010
@ bocadillo:
Meintest du mit Sultan jetzt mich?

Falls ja: Ich sehe persönlich auch FirefoxOS, SailfishOS oder Ubuntu als die richtigen OSs für das Fairphone, da ihr Opensourcegedanke einfach zu diesem Konzept passt. Ich meinte nur, dass diese a) noch nicht marktreif sind und b) dass das Projekt mit Android wohl etwas mehr Erfolgchancen hat. Daher halte ich Android für sinnvoller, aber nicht unbedingt "richtiger".
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Das ist aber wieder ein ganz anderer Aspekt mit der Datensammlung der gar nicht Fokus des Fairphone ist. Bei dem geht es um Arbeitsbedinungen, Rohstoffbeschaffung, ein bisschen Ökologie. Das was du ansprichst, Boca ist gar nicht Fokus des Fairphone und würde das Gerät nur weniger erfolgreich machen.

Man muss einen Schritt nach den Anderen gehen. Ihr verlangt immer, dass alle Schritte gleichzeitig gegangen werden. Das geht halt nun mal nicht. Das Fairphone ist ein Richtungsweiser, kein Wunderwerk.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Pf

Das Gerät wird so oder so nicht in Sachen Stückzahl erfolgreich .

Wenn man aber ein solches Konzept tatsächlich von Anfang bis Ende so durchplanen würde und nicht ein pseudogutmenschenphone fürs schlechte gewissen machen wöllte wäre Android die absolut falsche Wahl .
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Erfolg hängt davon ab, was man damit erreichen will. Ich finde, es ist schon ein Erfolg, dass das Gerät nun Produziert werden kann. Es zeigt zumindest, dass man die Punkte angehen kann und trotzdem noch fähig ist ein Smartphone zu bauen.

Natürlich werden nicht Millionen von diesen Geräten verkauft werden, dazu ist die Infrastruktur gar nicht da und die anderen Hersteller zu mächtig, aber das Ziel, das man sich gesetzt hat, hat man errreicht und ich finde, dass ist durchaus schon ein Erfolg. Und man hat gezeigt, dass es eben doch geht. Apple, Samsung und co. könnten also durchaus was verbessern, wenn sie nur wollten.

Was du immer mit deinem Gutmenschen-Gelaber hast. Das Gerät soll ja nicht gleich absolut unverkäuflich sein. Den Schritt mit dem OS kann man in der zweiten oder dritten Generation auch noch angehen. Wichtig ist, dass ein Anfang gemacht ist.

Das ein Wirtschafts-Fetischist wie du keinen Sinn an solch einem Gerät sieht, ist mir schon klar.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
PF

"Erfolg hängt davon ab, was man damit erreichen will. Ich finde, es ist schon ein Erfolg, dass das Gerät nun Produziert werden kann."
Ich glaube kaum das die Investoren dies nur wegen einem grünem Daumen tun und daraus keine Rendite ziehen wollen (oder sind die auch so anders wie google ;-))

"Es zeigt zumindest, dass man die Punkte angehen kann und trotzdem noch fähig ist ein Smartphone zu bauen."
IUnd wiedermal zeigt sich noch gar nichts , sondern erst wenn das Projekt auf dauer überlebt. Das wetab gab es ja auch- nur halt kurz.

"ber das Ziel, das man sich gesetzt hat, hat man errreicht und ich finde, dass ist durchaus schon ein Erfolg. "
Häh????

"Und man hat gezeigt, dass es eben doch geht. "
Nochmal- reden wir hier von einem Projekt das sich in seiner Tragfähigkeit bewährt hat? Nööö. Entscheidend ist ob man mit diesem Projekt auch was verdienen kann.

"Apple, Samsung und co. könnten also durchaus was verbessern, wenn sie nur wollten."
Wenn der Kunde es bezahlt kann man alles verbessern...man könnte sogar in die fertiglasagne Rindfleisch tun. Wenn das Wörtchen wenn nur nicht wäre.

"Was du immer mit deinem Gutmenschen-Gelaber hast. Das Gerät soll ja nicht gleich absolut unverkäuflich sein. "
Ist klar- Gelaber. Jetzt sei doch mal ehrlich- wer kauft sowas. jemand mit einem schechtem Gewissen ween was auch immer (ist wahrscheinlic auch derjenige der dem handwerker einfach mal so die Rechnung kürzt).

"Den Schritt mit dem OS kann man in der zweiten oder dritten Generation auch noch angehen. "
Du glaubst an mehrere Schritte ?? inteessant. Ich glaube nicht daß das Projekt ächstes Jahr zu dieser zeit noch existiert (gern auch mit haribowette)

"Das ein Wirtschafts-Fetischist wie du keinen Sinn an solch einem Gerät sieht, ist mir schon klar. "
Das hat nixmit irgendeinem fetisch zu tun. Ich kauf auch kein bio und würde mir niemals eine PV anlage aufs Dach knallen- denn auch dies sind Lobbies denen es letztendlich um eines geht - Geld verdienen.

ud das beste Kaufargument neben Neid und haben will ist ....das schlechte gewissen....
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@Boca:
Jetzt komm nicht wieder mit dem Märchen, dass ich behauptet hätte, Google möchte kein Geld verdienen.
Von welchen Investoren sprichst du denn?


> Nochmal- reden wir hier von einem Projekt das sich in seiner Tragfähigkeit bewährt hat? Nööö
Wie nöö? Natürlich reden wir von genau dem. Bei Fairphone gehts nicht um "viele Handys verkaufen". Hast du das noch nicht verstanden? Es geht eben nicht darum was damit zu verdienen sondern darum das sich die Sache trägt und man zeigen kann, dass es geht.


> Jetzt sei doch mal ehrlich- wer kauft sowas. jemand mit einem schechtem Gewissen
Das glaube ich nicht. Ich glaube das kauft jemand mit Idealen, jemand, der was verbessern will, jemand, der die aktuellen Zustände und die Fixierung auf immer mehr Gewinn nicht gut findet. Das ein BWLer wie du das Gutmensch nennt, überrascht ja wenig. Was bist du dann? Ein Schlechtmensch?


> Ich glaube nicht daß das Projekt ächstes Jahr zu dieser zeit noch existiert
Das wird sich zeigen müssen. Natürlich kann es sein, dass es schief geht, das Risiko war von Anfang an da. Aber ich glaube bisher machen die das ganz gut.
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
"Das glaube ich nicht. Ich glaube das kauft jemand mit Idealen, jemand, der was verbessern will, jemand, der die aktuellen Zustände und die Fixierung auf immer mehr Gewinn nicht gut findet."

so jemand wird aber auch nichts vom Fairphone wissen. Woher denn?
Signatur
#Fortschritt
cores
Handy Profi
Benutzerbild von cores
Beiträge: 771
Registriert seit: 13.02.2011
Naja, kann man so nicht sagen. Da ich bei uns schon als Handyfreak gelte, obwohl es ja zb auch hier noch deutlich "schlimmere" gibt, wurde ich in letzter Zeit schon paar Mal auf das Fairphone angesprochen.... nur leider weiß ich zu wenig von dem Gerät. Der Ansatz ist aber nicht schlecht, wie ich finde.

Wegen einem schlechten Gewissen kauft sich mit Sicherheit niemand solch ein Gerät, da stimme ich Pixelflicker eindeutig zu, das wird von Idealisten gekauft. Und zwischen schlechtem Gewissen und Idealen sind schon riesige Unterschiede
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.167
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Chief

Genau das ist der Punkt . Wenn er was aber dafür wissen soll braucht man eine Marketingabteilung - und die Arbeiter nicht für lau.

Definiert mal " Idealisten " - würde mich mal interessieren - denn insbesondere die sind von schlechten gewissen getrieben und wollen der Natur unbedingt was gutes tun weil der Mensch an sich ja so Böse ist .

Erlebe ich immer sehr schön beim Hausbau - die Leute mit ökodämmung sind auch diejenigen die heulen wenn im tv eine junge Gazelle von einem Löwen gerissen wird .

Pf

Nurmal zum Wort Gutmenschentum . Es ist ein pseudobegriff der Menschen meint die meinen etwas gutes zu tun - ob das wirklich gut ist steht gar nicht zur Debatte . Menschen die meinen es wäre doch gut und nett Tauben zu füttern , dem Hund lecker Schokolade zu geben , dem Gewaltverbrecher die schwere seiner Kindheit zu gute halten , die meinen mit jedem könnte man alles bei einem heißen Tee ausdiskutieren . Das hat weniger mit einer BWL denke zu tun als mit Realismus .

Hat man denn jetzt gezeigt das es sich tragen kann - nöö. Also wo bitteschön siehst du da jetzt schon einen Erfolg . Nach deiner Definition wäre das wetab ja auch ein Erfolg ( gewesen ). Es gab paar die es gekauft haben - überlebt hat der Hersteller deswegen aber auch nicht .

Ich sehe aktuell keinen Grund das es gelingen könnte - die Claudia Roths auf dieser Welt sind ja auch nicht so in Massen vorhanden ...
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
> so jemand wird aber auch nichts vom Fairphone wissen. Woher denn?
Warum denn nicht?
Vielleicht von der Süddeutschen, der FAZ oder dem Spiegel?
http://www.sueddeutsche.de/digital/gerechtes-smartphone-das-kann-das-fairphone-1.1690428
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fairphone-telefonieren-ohne-schlechtes-gewissen-12211091.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/mehr-als-5000-bestellungen-fuer-das-android-fairphone-a-903847.html


@Boca:
Das du nicht weißt, was Idealismus ist, überrascht mich jetzt wenig...


> zum Wort Gutmenschentum . Es ist ein pseudobegriff der Menschen meint die meinen etwas gutes zu tun
Es ist vielmehr ein Schimpfwort das man nutzt um andere zu diffamieren. Wikipedia meint dazu:
> mit dem Wort werde „insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten
> Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne
> Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren“

Und genau das ist offensichtlich auch dein Ansinnen, wenn du es benutzt.



> Hat man denn jetzt gezeigt das es sich tragen kann - nöö. Also wo bitteschön siehst
> du da jetzt schon einen Erfolg . Nach deiner Definition wäre das wetab ja auch ein Erfolg ( gewesen ).
So ein Unsinn. Du bist so in deiner Wirtschaftswelt gefangen, dass du das einfach nicht verstehen kannst. Der vergleich mit dem Wetab ist absoluter Unsinn, das war ein rein Wirtschaftliches Produkt, das nur dazu da war, Geld zu verdienen. Darum gehts beim Fairphone nicht. Die Fairphone-Macher wollen beweisen, dass es geht und das man was verändern kann. Aber da du eh nicht weißt, was Ideale sind, wirst du es auch nie verstehen.

Denen wäre es am Liebsten sie müssten ihr Faiphone einstellen, weil die großen Hersteller auch sowas machen, denen gehts nicht draum damit Kohle zu schäffeln, sondern nur darum, dass das Gerät mit einer schwarzen Null am Ende gebaut werden kann.

Fairphone ist auch kein "Hersteller" wie du es nennst, sondern ein Projekt, eine Initiative. Die stellen das Gerät nicht selbst her und entwickeln es auch nicht selbst, sie "verbessern" es nur in ihrem Sinne.
 

 
alle Nachrichten News-Archiv