Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Google: Pixel-Smartphones sind so sicher wie das iPhone

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 43.826
Registriert seit: 19.09.2002

Google: Pixel-Smartphones sind so sicher wie das iPhone

Mit den beiden neuen Pixel-Smartphones zieht Google nicht nur beim Preis, sondern auch in Sachen Sicherheit mit Apple gleich. Pixel und Pixel XL sollen so sicher wie das iPhone sein. Generell sei Android sehr sicher, wenn regelmäßige Updates schnell ausgeliefert werden. Aber genau das ist immer noch ein Problem.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Google: Pixel-Smartphones sind so sicher wie das iPhone auf AreaMobile.
jennss
Advanced Member
no user
Beiträge: 260
Registriert seit: 25.09.2015
Ich hatte noch keine Sicherheitsprobleme mit Android und kenne auch keinen damit. Daher frage ich mich, ob das Thema Sicherheit bei Android nicht etwas übertrieben ist. Selbst bei alten Systemen kenne ich keine Angriffe.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.899
Registriert seit: 04.01.2011
Der android Sicherheitschef sagt ja selber, dass nur die Pixel so sicher wie das iPhone sind.
Also hält er ja selber das iPhone für den Maßstab.
Und das die Pixel tatsächlich deutlich sicherer sind wie der Rest der Androiden ist ja auch klar, da Google tatsächlich wie Apple agieren kann. Zeitnah updates bringen.
Bloß....die wenigsten haben ein Pixel.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.065
Registriert seit: 11.12.2012
@jennss: "Ich hatte noch keine Sicherheitsprobleme mit Android und kenne auch keinen damit. Daher frage ich mich, ob das Thema Sicherheit bei Android nicht etwas übertrieben ist. Selbst bei alten Systemen kenne ich keine Angriffe."
>>Nicht jede Art von Sicherheitsbruch, ist sofort oder überhaupt erkennbar. Insofern ist sowohl Google als auch die Nutzer gut beraten, wenn man sich darum kümmert.

Auf die gleiche Weise sind Aussagen nicht viel wert, die eine Ausnutzung negieren, wie: "Auf die im vergangenen Jahr bekannt gewordene Stagefright-Lücke angesprochen erklärt der Sicherheitschef, dass die tief mit dem Android-System verbundene Sicherheitslücke, die seit Android 2.2 Froyo besteht, bislang nicht von Hackern ausgenutzt wurde.";
Komplett und korrekt wäre die Aussage mit "Soweit wir wissen".
Signatur
... oder kurz ibnam
jennss
Advanced Member
no user
Beiträge: 260
Registriert seit: 25.09.2015
Ich kann mir auch vorstellen, dass Pixel und iPhone am sichersten sind, aber das Ganze ist schon auf einem hohen Level. Sonst würde man doch viel mehr von Sicherheitsproblemen aus dem Bekanntenkreis hören. Selbst Android 4.0 scheint mir noch sicher genug zu sein. Ist das Ganze mit der Sicherheit also nicht ziemlich übertrieben? Ich denke, Google will mit dieser Aussage vor allem Argumente für ihr eigenes Phone bringen. Das ist zwar sicher ein gutes Gerät, aber ich halte es dennoch für überteuert. Es hat nicht das besondere Ansehen eines iPhones.

EDIT: Voriges Posting habe ich erst jetzt gelesen. Naja, wo ist das Problem, wenn man nichts von Problemen merkt? Wie nutzen Hacker eine Lücke aus und was haben die davon? Es kann genauso gut Panikmache sein.

Geändert von jennss (03.11.2016 um 12:19 Uhr)
Andre2779
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Andre2779
Beiträge: 2.515
Registriert seit: 18.08.2006
Ort: Switzerland
"Also hält er ja selber das iPhone für den Maßstab."

Mit was hätte er es denn sonst vergleichen sollen? WP spielt keine Rolle also bleibt nur das iPhone. Deshalb hält er das iPhone noch lange nicht für den Maßstab.
Signatur
Samsung Galaxy S8 || Samsung Galaxy S7 || HTC 10 || HTC One M9 || HTC One M8 || HTC One M7
I LOVE ANDROID with HTC
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.899
Registriert seit: 04.01.2011
Andre

Er hätte zb. Schreiben können, dass das Pixel deutlich sicherer ist, wie das iPhone, wenn es denn so wäre.
Aber nur das Pixel kann aufgrund der updatepolitik überhaubt in Punkto Sicherheit mit dem iPhone gleichziehen.
So schreibt er es ja auch. Das heißt im umkehrschluss, dass jeder andere Androide unsicherer ist.
Was ja auch klar ist und keine Neuigkeit.
weil updates bei anderen Herstellern die User extrem verspätet oder nie erreichen.
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.676
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen

@echse

Die Updatepolitik ist so eine Sache.... wird es betreiberabhängig, muss der User zum Teil sehr lange warten bis die Geräte endlich das Update/Upgrade erhalten.

@jennss
Sicherheit klingt zwar erst einmal beruhigend, aber das eigentliiche Sicherheitsproblem sitzt vor dem Display.
Signatur
Vorsprung durch fortschreitende Technik
Andre2779
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Andre2779
Beiträge: 2.515
Registriert seit: 18.08.2006
Ort: Switzerland
"So schreibt er es ja auch. Das heißt im umkehrschluss, dass jeder andere Androide unsicherer ist."

Definiere doch einfach mal unsicher?! Ich hatte bereits Android auf einem HD2 aktiv genutzt war also seit 2.3 dabei und hab bis heute nicht einmal bezüglich Sicherheit ein Problem gehabt. Für mich persönlich liegt somit die Sicherheit bei Android bei 100%, liegt vielleicht auch daran, dass meine Brain.apk sehr gut funktioniert. Wer jeden scheiß aus dem Netz installiert ist unter keinem System sicher, völlig egal ob Linux, Windows, MacOS oder was es sonst noch alles gibt. Was nützt mir das sicherste System wenn ich im Apple-Store mir einen Virus einfange, was ja auch schon vorgekommen ist? Dann hab ich persönlich wenig davon.
DerZander
Gast
no user
@Echse
>> Aber nur das Pixel kann aufgrund der updatepolitik überhaubt in Punkto Sicherheit mit dem iPhone gleichziehen.

zeitnahe Updates sind eine notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung. Leider haben sowohl Apple, als auch Google sich schon ziemliche Patzer geleistet beim Flicken von Sicherheitslücken.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.462
Registriert seit: 09.03.2012
… und was ändert das an der Richtigkeit von @Echses von Dir zitierter Aussage? … geschweige denn an der Richtigkeit seiner Beiträge # 3+7.
Signatur
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. [Leonardo Da Vinci]
-
Nicht, was lebendig, kraftvoll sich verkündigt, Ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's, das Ewiggestrige, Was immer war und immer wiederkehrt. Und morgen gilt, weil's heute hat gegolten! [Friedrich Schiller]
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.676
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen

@andre

Die Frage ist wer kontrolliert die Qualität der Apps im jeweiligen Marketplace? Das es bei Apple auch vorkommt bestreite ich nicht aber welches System ist am meisten verbreitet? Android und das macht es zu einem deutlich höheren Angriffsziel.

Quelle Focus
http://www.focus.de/digital/experten/android-quadrooter-bedroht-die-datensicherheit-von-900-millionen-geraeten_id_5802216.html
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.065
Registriert seit: 11.12.2012
@Echse:"Der android Sicherheitschef sagt ja selber, dass nur die Pixel so sicher wie das iPhone sind.
Also hält er ja selber das iPhone für den Maßstab.[...]"
>>Das war immer noch auf die regelmäßigen Updates bezogen, so wie ich das gelesen habe. Ich denke, dass man sich an Apple in Sachen Sicherheit nicht orientieren kann. Die behobenen Fehler bei Apple sind immer noch rudimentär und man darf davon ausgehen, dass komplexere Fehler nie behoben werden. Apple gibt nicht viel auf Sicherheit, aber hey, die Updates kommen immer schnell.

Und die Updates bei Android sind halt keine Frage des Betriebssystems, sondern des Herstellers bzw Gerätes (oder auch des Betreibers). In diesem Kontext ergibt die Aussage von Adrian Ludwig auch mehr Sinn. Die Wortwahl ist trotzdem nicht besonders clever.

@cookie:"Die Frage ist wer kontrolliert die Qualität der Apps im jeweiligen Marketplace? [...]"
>>Also Apple im Appstore und Google im Play Store.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Updates sind nicht der einzige Aspekt bei Sicherheitsfragen. In vielen Unternehmen sind keine Android-Geräte zugelassen. Das hat duchaus Gründe. Es geht ja auch um Fragen wie der Steuerbarkeit des Appstore oder wie Updates verteilt werden.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.462
Registriert seit: 09.03.2012
"Updates sind nicht der einzige Aspekt bei Sicherheitsfragen. In vielen Unternehmen sind keine Android-Geräte zugelassen. Das hat duchaus Gründe."

==> Na, welche das wohl sein mögen… ^^
modena
Member
no user
Beiträge: 79
Registriert seit: 28.08.2015
Ich halte das iPhone jetzt nicht für sooo sicher.
Z.B hat es ein 3/4 Jahr gedauert, bis Apple von der üblen WebKit Version voller
Löcher weggekommen ist und die ganze Branche musste Ihnen auf die Füsse stehen
bis was vorwärts ging. Bei Apple gibt es nunmal keine regelmässigen Patches.
Da wird einfach irgendwann eine neue Version nachgeschoben.

Davon ab patcht z.B Samsung seine Galaxy S bis zurück zum S5 und Tab S
kurz nachdem Google seine Sicherheitspatches ausliefert und die werden auch noch durch eigene Patches ergänzt.

Auch bei die CM Phones (z.B. das OnePlusOne) sind immer sehr aktuell
und auch die Xiaomi Teile erhalten immer sehr schnell die Sicherheitpatches.

Also so schlimm ist es nicht bestellt um die Sicherheit bei Android.
Wer natürlich einen mässigen Hersteller und ein günstiges Gerät hat, der dürfte Pech haben.

Geändert von modena (03.11.2016 um 17:24 Uhr)
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.899
Registriert seit: 04.01.2011
so so schlimm ist es nicht bestellt um die Sicherheit bei Android.
Wer natürlich einen mässigen Hersteller und ein günstiges Gerät hat, der dürfte Pech haben.

Jap. Und genau das ist die übergroße Anzahl der Androiden.
Schau dir mal an, wer die Gewinne einsackt, da kann man es sehr schön sehen.
Apple ungefähr 90% des Smartphone Marktes .
Android die restlichen 10%.
Warum nur 10%. Weil der Großteil an verkauften Geräten eben nicht das s7 ist.
Android macht seinen Marktanteil mit billigen Geräten bis ungefähr 400 Euro .
Das ist der Großteil. Und mit solchen Geräten hat man, wie du schon richtig sagtest, eben Pech gehabt.

Das iPhone hälst du nicht für soooo sicher?
Weist Duda eine Belohnung ausgesetzt ist, um einen jailbreak aus der Ferne durchzuführen?
Das ist schon etliche Wochen her. Und gehört hat man noch nichts.
Letztes Jahr war so ein exploit in einer Woche verfügbar.
Warum ist noch kein offizieller jailbreak für 10.1 draußen ?

Überhaupt kein Vergleich zu Android.
Das Ding ist so offen, dass nichtmsl eine große Nachfrage nach exploits besteht.
Zeigen schon die Preise, welche ausgeschrieben werden.

Glaubst du die bösen Jungs haben nur iPhones ?
Man könnte fast den Eindruck gewinnen, wenn man die Medien beobachtet.
Aber die haben auch Androiden.
Nur ist es für keine Behörde ein Problem, einen Androiden zu hacken.
Entweder google hilft von sich aus, oder die schreiben sich ihre exploits allein

http://m.heise.de/mac-and-i/meldung/Exploit-Haendler-Zerodium-bietet-1-5-Millionen-US-Dollar-fuer-iOS-10-Jailbreak-3338812.html

Selbst zerodium sagt, dass Apple nochmal in Punkto Sicherheit einen draufgesetzt hat gegenüber letztem Jahr.


Ibnam

Kannst du dich noch an august erinnern?
Ich fragte dich, ob es mehr als die 3 bekannten Fälle von pegasus gab.
Und ob du das verlinken könntest. Bis heute keine Antwort. War ja auch klar. Pegasus war nie für die massenüberwachung entwickelt worden.

Und genauso läuft es jetzt ab. Sollte wirklich ein exploid gefunden werden, ist er viel zu teuer für "jedermann"
Wie war das bei pegasus?
Um 300 iPhones zu überwachen, hätte man 8 Millionen auf den Tisch legen müssen.
Und diese Summe ist garantiert gestiegen

Geändert von Echse (03.11.2016 um 18:14 Uhr)
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.065
Registriert seit: 11.12.2012
@Echse:"Jap. Und genau das ist die übergroße Anzahl der Androiden."
>>Auch wenn "Androiden" etwas anderes suggeriert, so hat es nicht viel mit Android selbst zu tun. Android wird regelmäßig aktualisiert. Ansonsten greifst du nicht das Betriebssystem an, sondern bestimmte Geräte oder Hersteller.

"Überhaupt kein Vergleich zu Android.
Das Ding ist so offen, dass nichtmsl eine große Nachfrage nach exploits besteht.
Zeigen schon die Preise, welche ausgeschrieben werden."
>>Das ist also dein einziges Argument für die Sicherheit von iOS? Der Preis wird nicht nur über die Schwere definiert, sondern auch über deren Auswirkung und Verbreitung und vermutlich noch ein paar Aspekte an die ich gar nicht gedacht habe. Die zwei reichen aber schon um deinen Punkt umzustoßen, dass ein höherer Preis für höhere Sicherheit steht.

"Nur ist es für keine Behörde ein Problem, einen Androiden zu hacken."
>>Woran machst du das fest? Man hört ja nichts davon und üblicherweise interpretierst du das bei Apple deutlich positiver ;) Sicher, ist es kein Beweis dafür, dass die Behörden keinen Zugriff auf (bestimmte) Geräte haben, aber ganz sicher auch kein Beweis dafür, dass sie (leichten) Zugriff (auf alle "Androiden") haben.
DerZander
Gast
no user
Es gab ja Anfang des Jahres diese schöne Statistik, die zumindest zeigt, dass die Sache nicht so eindeutig ist, wie einige meine:

Letzte Jahr waren iOs und MacOS die absoluten Sieger bei der Anzahl der Sicherheitslücken:
https://www.cvedetails.com/top-50-products.php?year=2015

Dieses Jahr führt Android deutlich bisher:
https://www.cvedetails.com/top-50-products.php?year=2016

Das sagt alles noch nichts darüber aus wie schwerwiegend die Lücke sind. Und wie zeitnah die Patches kommen.

Ich mag nicht beurteilen, ob iOS per se sicherer ist als ein Android auf einem gut gepatchten Pixel. Solche Aussagen überlasse ich mal den Fanboys. ;)
Andre2779
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Andre2779
Beiträge: 2.515
Registriert seit: 18.08.2006
Ort: Switzerland
"Android und das macht es zu einem deutlich höheren Angriffsziel."

Windows wird auch häufiger angegriffen als Linux, deshalb ist Windows aber noch lange nicht unsicherer als Linux. Kein System welches von Menschen geschaffen wird ist perfekt, somit lässt sich in 99% der Fälle auch eine Lücke finden, wenn man nur genug Aufwand betreibt. Da die Zahl der aktiven Android-Devices aktuell in die Milliarden geht, ist es natürlich lukrativer dort eine Lücke zu finden, als bei einem Nischenprodukt von Apple, welches Weltweit nicht mal eine zweistellige Prozentzahl an aktiven Nutzern nachweisen kann.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.899
Registriert seit: 04.01.2011
Ibnam

Ich warte immer noch auf aussagefähige links zu pegasus wegen massrnüberwachung.
Aber machen wir es kurz. Es gab keine.

Zur angeblichen Sicherheit von Android. Warum ist der Preis so lächerlich gering bei Android exploits?
Wäre es so sicher, wie du hier vorgibst, müsste der Preis für exploits explodieren.
Aber du kennst ja Angebot und Nachfrage, oder?
A/N Regeln den Preis.
Daraus kann man folgern.

1.Abdroid exploits sind von Regierungen nicht so gefragt, dass man Organisationen wie zerodium einschalten müsste.
Warum eigentlich nicht? Weil genug exploits am freien Markt existieren.
Die können Regierungen nutzen. Und google sehr kooperativ ist.
Darum haben sich google und Regierungen auch noch nie vor Gericht getroffen.


2. der Preis ist deshalb so niedrig, weil es für Hacker weniger Aufwand bedeutet, in Android einzubrechen .

All das spricht keineswegs für Android.
Links bringe ich nicht.
Ich nehme die Aussagen von zerodium und zähle 1+1 zusammen


Und bei 1,5 Millionen Dollar Preisgeld für iOS 10 exploit kannst du sicher sein, dass die besten Hacker der Welt sich seit Wochen diebköpfe zerbrechen.
Ich gehe auch davon aus, dass noch nichts gefunden wurde. Sonst hätte zerodium diese schon mitgeteilt. Wie letztes Jahr .
Wie schnell das letztes Jahr ging, und das jetzt schon alle möglichen Hacker seit Wochen da dran sitzen, gibt mir ein ziemlich ruhiges Gefühl für iOS 10


Ein weiterer Fakt, der die Aussage von zerodium unterstreicht .
Ist dir aufgefallen, dass es von iOS 10 noch keinen offiziellen jailbreak gibt?
Weder iOS 10 noch 10.1
Und 10.2 ist schon in arbeit
Verstehst du ?
Nichtmal ein normaler jailbreak ist momentan möglich, wo ich als User noch aktiv werden muss.
Geschweige denn ein jailbreak aus der ferne.
Das alles beweist, dass Apple an den richtigen Schrauben bezüglich Sicherheit gedreht hat und auch die Schlagzahl erhöht hat.

Geändert von Echse (03.11.2016 um 20:34 Uhr)
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.065
Registriert seit: 11.12.2012
@Echse:"Ich warte immer noch auf aussagefähige links zu pegasus wegen massrnüberwachung.
Aber machen wir es kurz. Es gab keine."
>>https://en.wikipedia.org/wiki/Pegasus_(spyware) Komm mal klar!

"Zur angeblichen Sicherheit von Android. Warum ist der Preis so lächerlich gering bei Android exploits?[...]
Daraus kann man folgern."
>>Lies doch einfach, was ich geschrieben habe! Daraus kann man auch folgern, dass Android-Exploits nicht viel bringen oder aber dass die Reichweite zu gering ist (zB nur ein bestimmtes Gerät damit zu erreichen ist). Der Rest ist demnach egal, weil du alles auf den Fehlschluss und FUD basierst.

"Und bei 1,5 Millionen Dollar Preisgeld für iOS 10 exploit kannst du sicher sein, dass die besten Hacker der Welt sich seit Wochen diebköpfe zerbrechen."
>>Wenn man bedenkt wieviele Remote-Jailbreaks es in der Geschichte von iOS schon gab und wie selten das Preisgeld ausgezahlt wird (einmal bisher afaik), wage ich zu bezweifeln, dass das Preisgeld eine echte Relevanz bei den üblichen Verbrechern hat.

"Ich gehe auch davon aus, dass noch nichts gefunden wurde. Sonst hätte zerodium diese schon mitgeteilt. Wie letztes Jahr .
Wie schnell das letztes Jahr ging, und das jetzt schon alle möglichen Hacker seit Wochen da dran sitzen, gibt mir ein ziemlich ruhiges Gefühl für iOS 10"
>>Anders formuliert: Apple hat das 8 Jahre lang nicht gebacken bekommen. Aber diesmal wird alles besser, ganz bestimmt. Vielleicht ja wirklich, aber wird auch mal Zeit. Kennst du irgendwelche Remote-Root-Seiten für Android? Darüber würden sich einige freuen ;)
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.899
Registriert seit: 04.01.2011
Komm mal klar!
---> oh ich komme super mit etwas klar, was für 99,999% der iPhone User überhaubt keine Rolle spielte:-)
Weißt du wieviele in Deutschland betroffen waren ? Null
Das gleiche in den USA usw.
Ich könnte beliebig weitermachen. Aber kürzen wir es ab. Es war für "spezielle" Leute in bestimmten Ländern gedacht ( menschenrechtler , Aktivisten etc.)
Mag dir schwerfallen, das zu akzeptieren. Ist aber die Realität.


Daraus kann man auch folgern, dass Android-Exploits nicht viel bringen
---> natürlich bringen Sie nicht viel. Für zerodium. Und nicht wegen der Reichweite.


wage ich zu bezweifeln, dass das Preisgeld eine echte Relevanz bei den üblichen Verbrechern hat.
---> ahh. 1,5 Millionen spielen keine Rolle? Alles klar.


>Anders formuliert: Apple hat das 8 Jahre lang nicht gebacken bekommen.
--> anders formuliert, du redest wieder Unsinn.
Apple hat zumindest soviel gebacken bekommen, dass man die unumstrittene nr.1 in Firmen ist.
Und beim, ach so sicheren android winkt man in Firmen nur ab.
Wenn also einer nichts gebacken bekommt, ist das sicher nicht iOS.


http://www.funkschau.de/mobile-solutions/artikel/130516/

Zitat
"... Wenn sie die Wahl haben, entscheiden sich drei Viertel der Befragten für einen Mac-Rechner und mehr noch (79 Prozent) für die iOS-Plattform.
Die drei wichtigsten Gründe für diese Präferenz lauten Bedienkomfort, passendere Apps und eine höhere Sicherheit. Im Übrigen lauten diese Angaben über alle Altersgruppen hinweg praktisch gleich. Und auch viele Unternehmensleitungen und IT-Manager teilen die Ansichten ihrer Kollegen, immerhin geben mittlerweile über 60 Prozent der Firmen ihren Mitarbeitern die Freiheit, sich für die von ihnen bevorzugten Geräte und Plattformen zu entscheiden..."

Geändert von Echse (04.11.2016 um 00:07 Uhr)
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@Fritz:
> Na, welche das wohl sein mögen…
Ich habe Gründe dafür aufgeführt. Die hast du in deinem Zitat weggelassen und damit meine Aussage verfälscht.
Das ist ja interessant, dass du sowas auch machst. Wo doch gerade du das immer so extrem kritisierst und dich da angegriffen fühlst...



@Echse:
> Weißt du wieviele in Deutschland betroffen waren ? Null
Sorry, aber das ist unsinn. Du kannst nicht einerseits über Sicherheitslücken bei Android lästern und andererseits diese bei iOS nicht anerkennen. Den Spieß kann man nämlich umdrehen und auch mal fragen, wie viele du denn kennst, die von Android Sicherheitslücken betroffen waren?


> Das Ding ist so offen, dass nichtmsl eine große Nachfrage nach exploits besteht.
Natürlich ist Android offen. Das ist ja auch das Konzept dahinter. Deswegen nennt man es ja Open-Source.
Oder was meinst du wo das "Open" herkommt? Open = Offen.
Wer hätte das gedacht?
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.065
Registriert seit: 11.12.2012
@Echse:"---> natürlich bringen Sie nicht viel. Für zerodium. Und nicht wegen der Reichweite."
>>Hast du irgendwelche Belege dafür wie der Preis zustande kommt oder speziell dass die Reichweite keine Rolle spielt.

"---> ahh. 1,5 Millionen spielen keine Rolle? Alles klar."
>>Zum Einen zahlt Zerodium nicht an jeden aus, sondern nur an ausgewählte Leute. Zum Anderen sind 1,5 Millionen in der Tat nicht viel. Achja und Zerodium hat bisher wohl erst einmal ausgezahlt, insofern hab ich so meine Zweifel, dass Zerodium überhaupt interessant ist.

"--> anders formuliert, du redest wieder Unsinn.
Apple hat zumindest soviel gebacken bekommen, dass man die unumstrittene nr.1 in Firmen ist.
Und beim, ach so sicheren android winkt man in Firmen nur ab.
Wenn also einer nichts gebacken bekommt, ist das sicher nicht iOS."
>>Ach, dann hab ich mir die Jailbreaks nur eingebildet in den letzten 8 Jahren. Oh mein Gott und Wikipedia steckt da mit drin. Das ist eine verdammte Verschwörung! ;D https://en.wikipedia.org/wiki/IOS_jailbreaking#History_of_tools

"Die drei wichtigsten Gründe für diese Präferenz lauten Bedienkomfort, passendere Apps und eine höhere Sicherheit. Im Übrigen lauten diese Angaben über alle Altersgruppen hinweg praktisch gleich. Und auch viele Unternehmensleitungen und IT-Manager teilen die Ansichten ihrer Kollegen, immerhin geben mittlerweile über 60 Prozent der Firmen ihren Mitarbeitern die Freiheit, sich für die von ihnen bevorzugten Geräte und Plattformen zu entscheiden...""
>>Oh klasse, dein bestes Argument ist also eine Umfrage. Eigentlich nicht mal das, denn es gibt weder einen Link zur Umfrage, noch irgendwelche Parameter der Umfrage. Es ist also gar nichts, aber auch Umfragen sind ein schlechtes Argument für eine Sicherheitsbetrachtung.

tl;dr: Deine gesamte Argumentation lässt sich mit Massenmeinung und Geld zusammenfassen, wobei weder das eine noch das andere eine wirkliche Aussage über die Sicherheit zulässt, sondern mehr über die gefühlte Sicherheit.
Gorki
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 8.472
Registriert seit: 11.10.2010
@ IBNAM, der Artikel ist für mich eine lupenreine Lobbyarbeit eines Softwareanbieters: "Josef Holub ist Regional Sales Manager DACH beim Spezialisten für Apple-Gerätemanagement JAMF Software"

Der hier ist aber noch relativ harmlos für einen"Softwareentwickler", ich erlebe oft genug ein ganz anderes Auftreten aber ich werde ganz sicher nicht aus dem Nähkästchen plaudern...
Signatur
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates
(470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Laborant
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Laborant
Beiträge: 3.931
Registriert seit: 18.05.2011
Ich bin sicher, dass die Verschlüsselung, welche Android mitbringt für den Ottonormalbürger, welcher sich weder Politisch noch Wirtschaftlich exponiert, ausreicht. Niemand interessiert sich um die Privatangelegenheiten von Max Mustermann, einem hacker ist so ein Kleinziel schon viel zu Aufwändig. Wenn man richtig absahnen will, sucht man erpressbares Material bei einem CEO oder versucht Firmengeheimnisse (etwa die Cola-Formel) abzuzweigen.

Wer sich so exponiert, sollte gewisse vorkehrungen treffen, damit seine Daten sicherer sind, als es für einen normalo reicht. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer ein Pixel oder ein iPhone ganz unbedarft nutzt, ist auch nicht per se sicher - weil z.B. nicht jeder Müll in die Dropbox gehört ;)
Signatur
"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher." -- Albert Einstein
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.065
Registriert seit: 11.12.2012
@Laborant: Von welcher Verschlüsselung sprechen wir hier? FDE (oder insgesamt lokale Datenverschlüsselung) ist wirklich ausschließlich für den Fall interessant, dass jemand das Handy in die Finger bekommt.
Frankfurter Knackarsch
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Frankfurter Knackarsch
Beiträge: 2.901
Registriert seit: 15.11.2009
http://www.zdnet.de/88252426/zerodium-veroeffentlicht-preisliste-fuer-zero-day-luecken/?PageSpeed=noscript

edit

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Exploit-Haendler-Zerodium-bietet-1-5-Millionen-US-Dollar-fuer-iOS-10-Jailbreak-3338812.html

Apple bietet max 200.000$, allerdings ist Google mit max 50.000$ auch nicht besser.

https://www.googlewatchblog.de/2016/06/bug-bounty-google-jahr550/

die 1,5 Mio gibt es nur für hochkomplexe Exploits, auf dem Niveau wie Pegasus, die nur von Sicherheitsfirmen, Militär erwartet werden können. Für solche Institutionen spielt das Preisgeld allerdings eine untergeordnete Rolle

Geändert von Frankfurter Knackarsch (05.11.2016 um 18:44 Uhr)