Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Offiziell: Samsung Galaxy S8 startet ohne Bixby

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 43.590
Registriert seit: 19.09.2002

Offiziell: Samsung Galaxy S8 startet ohne Bixby

Samsung bringt das Galaxy S8 (Plus) unfertig in den Handel: Der vom südkoreanischen Hersteller entwickelte Assistenzdienst Bixby funktioniert anfangs nur eingeschränkt und auf deutsche Sprachbefehle gar nicht. Beeindruckend ist dagegen, wie kompakt die neuen Samsung-Smartphones angesichts der großen Displays daherkommen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Offiziell: Samsung Galaxy S8 startet ohne Bixby auf AreaMobile.
Benutzerbild von George Straßburger
Beiträge: 2.229
Registriert seit: 19.12.2011
Ort: Mannheim
Schade, hoffentlich kommt es bald nach DE. Bixby sieht sehr vielversprechend aus.
SiddiusBlack
Handy Profi
Benutzerbild von SiddiusBlack
Beiträge: 527
Registriert seit: 07.04.2012
Sehr schön...ich dachte schon das Samsung was bietet was mich vom Mate 9 wegbringen könnte...aber bieten Sie nicht.

3000mah Akku bei 5,8" in 2.960 x 1.440...das kann nur schlechtere Laufzeiten als beim S7E bedeuten und die waren schon schlechter als die meines Mate 9.

Und Bixby only englisch und nur eingeschränkt und in Deutsch lässt er schön auf sich warten...startet wahrscheinlich dann nächstes Jahr mit dem S9
SiddiusBlack
Handy Profi
Benutzerbild von SiddiusBlack
Beiträge: 527
Registriert seit: 07.04.2012
Und der Fingerscanner ist ja wohl neben der Kamera ein echter Fail...welcher Zeigefinger soll den bei normaler Haltung problemlos erreichen können ohne umständlich umzugreifen? Da muss man schon Mutantenhände haben...

Warum der nicht gut erreichbar unter der Kamera mittig thront weiß wahrscheinlich nur Samsung selbst -.-
Pikachus
Handy Profi
Benutzerbild von Pikachus
Beiträge: 721
Registriert seit: 27.02.2015
das gerät is so schlecht :( ...
Tobias24
Member
no user
Beiträge: 95
Registriert seit: 25.09.2015
der Fingerscanner liegt perfekt auf der Rückseite m.E.

Und das Frontdesign ist mega, dagegen sieht ein IPhone 7 oder auch Sony aus wie aus einer anderen Zeit, eher wie aus einem anderen Jahrhundert.
foetor
Expert Handy Profi
no user
Beiträge: 2.912
Registriert seit: 19.10.2012
Also an sich gut Geräte aber was ist jetzt der Mehrwert zu einem S7/Edge das es für 399€ (S7) gibt? Die Kamera wird wieder top sein aber da hätte ich mir auch was Neues gewünscht. Der "haben-will-effekt" wie beim S7 Edge fällt bei mir völlig aus
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.487
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Werden wohl grundsolide Geräte sein.

Das der Fingerprintsensor auf die Rückseite gewandert ist, wird wohl verschmerzbar sein. Samsung scheint mehr Wert auf den Iris Scanner zu setzten. Wenn der wirklich richtig gut funktioniert, braucht man den FP eh nicht mehr.

Was mich eher stört sind 2 Punkte

1. Diese "langen" Displays wie schon beim G6. Es ist ja schön und gut das die schmal sind und in der Hand (für kleine Hände) bequem zu halten sind. Nur wird der Weg nach oben gleichzeitig länger.

2. Die doch recht kleinen Akkus. Das normale S8 ist vom Display etwas größer als mein Edge und hat einen um 20% kleineren Akku. Das neue Plus, was ja irgendwie im Geiste die Nachfolge vom Edge antritt, hat mit einem 6,2" großen Display immer noch eine kleineren Akku als mein Edge.

Allerdings muss man da abwarten wie sich das im alltäglichen Betrieb auswirken wird. Beim 1. Punkt wird sicher eine Gewöhnung einsetzten aber 2. Punkt bin ich skeptisch. Gerade mit dem Nougat Update hat sich die Laufzeit meines Edge deutlich verbessert.

Und ja, die Farbe Orchid Gray gefällt mir :P

Die Geräte sind zwar teurer geworden aber dafür liegt auch immerhin ein Headset (mit Klinke ;) ) bei, dass zu besten gehören dürfte, die man als "Beifang" bekommen kann.

P.S. Auf die Kamera bin ich am meisten gespannt. Die jetzige in den 7er ist schon verdammt gut.
Signatur
#Fortschritt
jennss
Advanced Member
no user
Beiträge: 256
Registriert seit: 25.09.2015
Ich finde es zu teuer. Huawei ist deutlich günstiger. Zum Glück ist Huawei beim P10 Plus wieder den Weg zurück zum IPS-Display gegangen (naja, man kann darüber streiten, ich finde ich es farbneutraler als Amoled). Trotz 128 GB, Dualkamera und 3750 mAh kostet das Plusmodell nur 749 €.
Das S8 wird auch am halb so teuren S7 zu knabbern haben. Ich sehe beim S8 nicht genug Vorteile (mehr Diagonale, 64 GB, Prozessor schneller, 3-fach Foto-Schuss, 8 MP Selfiecam), um den Preis zu rechtfertigen.
foetor
Expert Handy Profi
no user
Beiträge: 2.912
Registriert seit: 19.10.2012
@chief
Stimmt bin auch auf den Scanner gespannt:-)
tby
Youngster
no user
Beiträge: 43
Registriert seit: 12.03.2015
@jennss
"naja, man kann darüber streiten, ich finde ich es farbneutraler als Amoled"

Amoled hat einen größeren Farbraum als IPS, könne jederzeit den Farbraum auf IPS einschränken.

Aber warum sollte man mit nem Porsche auf der Landstraße fahren?
N73Willi
Handy Profi
no user
Beiträge: 707
Registriert seit: 05.08.2007
@Chief

Du sagst es, mit den Akkus hat man nur kurz was davon... Darauf bezog sich auch mein Kommentar im Huawei vs. Samsung Artikel, der so heftig Diskutiert wurde... was bringt mir ein Gerät was voll losbrettert, wenn der Rest der Technik o gar nicht dafür ausgelegt ist, klar kann man mit solchen Geräten schillernde Produkt-Events machen und auch im Laden können die an aufwendigen Ständen angepriesen - bloß ist entscheident was zuhause bzw. unterwegs dann dem Teil anzufangen ist... ich bezweifel auch stark das Samsung beim Note 8 jenseits der 4000er gehen wird, weshalb das konzept als "Gefährte" für den Alltag genauso wenig aufgeht...

Zudem bin ich immer noch der Ansicht, Geräte wie das Mate9 sind keineswegs zu dick und abei trage ich keine Schlabberhosen bzw. hab gar riesige Hände...
Benutzerbild von George Straßburger
Beiträge: 2.229
Registriert seit: 19.12.2011
Ort: Mannheim
Das S8 ist wirklich gelungen. Bis auf die Dicke und das etwas hohe Gewicht gefällt mir alles an Samsungs neuem Zugpferd. Die neue Eperience UI gefällt mir sehr gut. Samsung hat an den richtigen Stellen gearbeitet und ein rundes Paket gezeigt. Der Fingerprint Reader ist denk ich mal gewollt so schlecht platziert, damit die Kunden sich auf Iris bzw Augenscanner gewöhnen. Aus unternehmerischer Sicht, ein kluger Zug. Anstatt wie Apple, von jetzt auf nachher die Klinkenbuchse zu streichen. Samsung wird auf lange Sicht gesehen den Fingerprint Reader fallen lassen, was mich persönlich nicht stört da ich nie ein großer Fan davon war. Iris Scanner scheint mir wesentlich sicherer und intuitiver zu sein. Der Preis ist Release üblich recht hoch, nach 2-3 Monaten wird es interessanter. Momentan nutze ich noch das iPhone 7, das S8 könnte mein neuer Daily Driver werden.
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 01.03.2017
Hmmm irgendwie war das ganze Unpacked recht unspektakulär (weil eh alles geleakt war, bis auf das Pseudo HDR) . Enttäuschend fand ich vor allem das man sich augenscheinlich zu sehr auf den Lorbeeren des Vorjahres auszuruhen scheint - hätte gerade auch bei der Kamera mehr erwartet.

Und als Vorbestellerbonus 1 Woche früher beliefert werden, nee.. dann kann ich auch noch was länger warten, und ein für mich passenderes Gerät dann zulegen, oder die Gerätschaften sinnvoll splitten. Xperia XZs und für VR noch ne Pimax 4K zum Preis vom S8 halt ich für die sinnvollere Investition, zumindest wenn einem Kamera UND VR wichtig sind.....
Jackthehype
Advanced Member
Benutzerbild von Jackthehype
Beiträge: 297
Registriert seit: 22.12.2010
bis auf das ganz gute Display-Rahmen Verhältnis ist da nix Spannendes herausgekommen, da man es schon von LG und Chinesen kennt:
zu kleiner Akku!!! (wie auch im HTC U Ultra, LG G6), immer noch dieselbe Hauptkamera (die anderen Hersteller setzen wenigstens auf neue Teile, auch wenn die Kameras dem S7 ebenbürtig/besser waren) und mal wieder unausgereifte Software. HTC hat bei seinem KI Mist wenigstens eine Verzögerung in Kauf genommen, damit es funktionierend auf den Markt kommt. Das ist viel sinnvoller als die Käufer als Beta-Tester zu missbrauchen.

Was mir allgemein bei den Geräten wieder auffällt: die werden trotz guter Ratios immer größer. Der Fingerdrucksensor wird nicht jeder gut erreichen können.

Achja immer noch Glass beim 3. Gerät, wird doch langweilig oder wie war das bei der HTC One Reihe mit dem Metall :p
benthepen
Advanced Handy Master
Benutzerbild von benthepen
Beiträge: 7.998
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Niedersachsen
Alle am nöhlen! Auch Samsung kann das Handy nicht neu erfinden! Das den Akku betrifft, muss man abwarten, denn der neue Soc wird im 10nm Verfahren gefertigt, was deutlich Energie sparen soll. Abwarten!
Signatur
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Vorwärts Leben wir, erst rückwärts verstehen wir.
Pikachus
Handy Profi
Benutzerbild von Pikachus
Beiträge: 721
Registriert seit: 27.02.2015
ich denke ich gönn mir als Nachfolger lieber das s7edge oder was meint ihr (hab eig gespart fürs s8 plus aber denke ichb) spar weiter fürn schenker laptop)
AlfredENeumann
Handy Profi
no user
Beiträge: 979
Registriert seit: 20.09.2005
@benthepen
Endlich ein sinnvoller Kommentar.

@all
Immer diese Nörgeleien
Wartet doch mal die ersten Tests ab. Hier wird immer wild rum spekuliert und keiner konnte das Gerät wirklich ausgiebig testen.

@Topic
Die Präsentation war ein wenig dürftig. Kam mir vor wie damals beim Note 5.
Interessant ist der DeX-Modus. Vor allem da auf dem Gerät auch eine VM probemlos läuft ist es echt interessant für den Business Bereich.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.131
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Ben

Schön gesagt.

@all
Sagt mal -was habt ihr denn erwartet . Hardwaretechnisch bringt alles nur sinnvolle aufs tableu . Das Smartphone in sachen hardware ist nunmal sowas von durch . Die einzig sichtbaren innovationen beschränken sich aufs display ubd das design .

Die klinke uder der sd slot wurden erhalten - das muß doch für ein lautes yippieh in dieser Rubde führen . Iriserkennung - suuuper ( für mich komplett irrelevant und ich sehe auch keine große Zukunft darin ) , der fingerprint auf der rückSeite( finde ich schon seit dem maze besser als beim iphone auf der front ) und eine sehr gute flächenausnutzung .

Stimmt -es fehlt was -bixby .und da ist wieder das thema-die nächste Revolution wird auch wieder überdie software gestartet ubd nicht über blödsinnige hardwarefacts , sd slots ,klinkenbuchsen etc pp
Signatur
ich bin dann mal weg!
Jackthehype
Advanced Member
Benutzerbild von Jackthehype
Beiträge: 297
Registriert seit: 22.12.2010
was habt ihr erwartet, fragt ihr? Na das was immer eure Kommentare zu anderen Geräten wiederspiegeln, nicht weniger. ;)

Das Samsung Flaggschiff muss für so einen hohen Preis wirklich alles drin haben, das ist jedoch nicht der Fall! Warum alte Kamera (klar Bilder sind weiterhin in Ordnung, aber es geht besser), warum so einen kleinen Akku, warum unausgereifte Software, warum noch größer? Das ist kein nöhlen, sondern schon jetzt Fakt. Dazu braucht man keinen Test, um das ansprechen zu können!
Marcitos
Handy Profi
no user
Beiträge: 870
Registriert seit: 04.05.2009
Ich denke, das größte Problem mittlerweile ist, dass schon alles 3 Monate vorher geleakt wird. Jeder weiß was kommt, es gibt keine Spannung.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.131
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Jackthehype

Nö-das ist nöhlen .

Was hier komplett negiert wird - ein highendsmartphone ist auch ein massengerät und kein nerdphone bei dem weniger die technische Fixierung kaufentscheidend ist , sondern kaufkraft und haben will !

Geräte mit sinnloser featuritisvollballern - daran ist bereits ein hersteller zugruvde gegangen der passenderweise hier immer noch glorifiziert wird !
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.131
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Jackthehype

Nö-das ist nöhlen .

Was hier komplett negiert wird - ein highendsmartphone ist auch ein massengerät und kein nerdphone bei dem weniger die technische Fixierung kaufentscheidend ist , sondern kaufkraft und haben will !

Geräte mit sinnloser featuritisvollballern - daran ist bereits ein hersteller zugruvde gegangen der passenderweise hier immer noch glorifiziert wird !
Klosterbruder
Youngster
no user
Beiträge: 84
Registriert seit: 24.10.2010

Immer schlechter - dafür immer mehr bejubelt

Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr so richtig.
Da kommt das nächste mit etlichen Nachteilen behaftete Telefon auf den Markt - und alles an On- und Offlinemagazinen suhlt sich im Jubel.

- Randloses Display. Führt dazu, dass man es nicht mehr richtig packen kann, ohne dass man ständig ungewollt auf's Display patscht und unerwünschte Funktionen auslöst.

- Rückseite aus Glas. Toll, jetzt kann's rundum in Scherben gehen.

- Rundum aalglatt, damit's ja schnell aus der Hand flutscht und in Stücke geht.

- Schutzhüllenzwang wegen der obigen Nachteile - und schon sieht man rein gar nix mehr vom tollen Design.

- Kein IR-Sender mehr; ich habe den IR-Sender so oft gebraucht, ob zum Abschalten nerviger Fernseher in Kneipen, Restaurants und Supermärkten, zum Steuern der gesamten AV-Elektronik im Wohnzimmer oder zum Fernauslösen der DSLR. Futscht.

- Konservative Kamera; und wie ich Samsung kenne, mal wieder gegen jede manuelle Einstellung (wie Fokus oder Blende) und Langzeitbelichtungen gesperrt. Man kommt sich wie beim angefressenen Appel vor - alles auf den dümmstmöglichen Anwender abgestimmt.

- Fingerabdrucksensor an der Rückseite. Führt dazu, dass man das Telefon nicht mal eben einschalten kann, wenn's auf dem Tisch liegt, man es dafür immer komplett aufheben muss.

- Keine Hardwaretasten mehr; also nicht mal eben die Zurück-, Startseite- oder Letzte-Apps-Funktion durch simples Antippen auslösen - nö, erst die Bildschirmtasten durch Wischen einblenden, dann erst die gewünschte Funktion erreichen.

- Irisscanner: Nein, wie sinnvoll. Gerät geklaut? Eben schnell Firmware überschreiben, fertig. 10 Minuten. Maximal. Kann man selbst machen oder gegen kleines Bakschisch im Handyladen im Asiviertel erledigen lassen. Vollkommen sinn- und nutzlose Aufpreisfunktion.

- Die allergrößte Gemeinheit, die eigentlich zur absolute Abwertung bei jedem Produkttest führen müsste, aber immer wieder krampfhaft ignoriert wird: Der fest eingebaute Akku.
JEDES Nachladen vermindert die Kapazität, Überhitzung (im Sommer im Auto liegenlassen genügt) mindert die Kapazität drastisch. Akku mal eben nachladen? - Wird sofort mit Kapazitätsverlust bezahlt. Zu warm geworden? Wegschmeißen, neu kaufen.
Volle Absicht des Herstellers, da er so Unsummen für Reparaturen, Akkuwechsel, Neugeräte kassieren kann.
Und die Testmagazine kehren's allesamt brav unter den Teppich, der Anwender merkt's nicht mal oder will's nicht merken.

Und was kann's mehr? Der Prozessor, den wir im Grunde nie über 5 % auslasten, ist noch flotter geworden. Jetzt lasten wir ihn nur noch bis 3 % aus.
Keiner würde über einen 500-PS-Turbo bei einem 25-km-Auto jubeln, würde eher belustigt mit dem Finger drauf zeigen. Hier aber knallen die Sektkorken an jeder Ecke.
Ach ja, den 3,5-mm-Klinkenanschluss, den genormten Wackelkontakt aus der Steinzeit, gibt's ja auch noch. Hurra.

Samsung schmeißt ein unergonomisches, um sinnvolle Funktionen beraubtes Wegwerfgerät auf den Markt, das bei jeder kleinen Ungeschicklichkeit in Splitter zerfällt, das entweder gut aussieht und eine ergonomische Katastrophe ist oder in einer Schutzhülle verschwindet und seine Optik damit gleich wieder einbüßt. Ein Gerät, das auf schnelles Kaputtgehen durch empfindliche Materialien rundum und durch fest eingebauten Akku ausgelegt, ein Gerät, das auf Abzocken abgestimmt wurde. Ein Gerät zum Protzen ohne praktischen Mehrwert. Tja, mittlerweile könnte man wirklich gleich zum angefressenen Appel greifen. Genau dieselben Abzock- und Protzmerkmale, genau dieselbe selektive Blindheit bei den Testmagazinen.

Und der Jubel kennt keine Grenzen.
N73Willi
Handy Profi
no user
Beiträge: 707
Registriert seit: 05.08.2007
Das was einige zu recht bemängeln ist die Tatsache das die Geräte nicht zuendegedacht sind bzw. man lieber auf viel Tam Tam im Laden setzt und es einem Hersteller wie Samsung so gänzlich egal... Was bringt ein Gerät bei dem ich mich beim Verlassen des Hauses ärgere das ich nicht daran gemacht habe es vorher noch voll zu laden, da ich mir bewusst bin das ich eh nicht über den Tag komme (unter Umständen ist das Wetter auch noch gut, da geht es bei mehr Helligkeit noch schnell), aber mir denke wenn ich es wenigstens voll gemacht hätte, hätte ich vielleicht wenigstens ein Bißchen mehr davon... Oder ich habe das Gerät zwar vollgetankt, denke mir aber immer, muss ich es jetzt rausholen, spiele/filme ich was oder lasse ich es lieber - wofür könnte ich es später noch benötigen... Das ist doch kein tolles Nutzererlebnis... Und bevor ich das Mate 9 hatte, dachte ich was mein S6 Plus und das S7 Edge so vorleben muss man so hinnehmen... Ich will keine Werbung für Huawei machen, aber das Teil läuft und läuft und läuft bzw. ist eine Runde Sache mit sehr gutem FHD Display - und das sage nicht nur ich als interessierter Laie...
foetor
Expert Handy Profi
no user
Beiträge: 2.912
Registriert seit: 19.10.2012
@Klosterbruder

- Randloses Display. Führt dazu, dass man es nicht mehr richtig packen kann, ohne dass man ständig ungewollt auf's Display patscht und unerwünschte Funktionen auslöst.
-> Anscheinend wurde das verbesser (laut "sparmag" youtubekanal)

- Rückseite aus Glas. Toll, jetzt kann's rundum in Scherben gehen.
-> Ja da gebe ich dir leider Recht habe mit dem 7 Edge da auch schlechte Erfahrung gemacht

- Rundum aalglatt, damit's ja schnell aus der Hand flutscht und in Stücke geht.
-> Laut "sparmag" auch nicht, sondern es liegt sehr gut in der Hand ohne rutschig zu sein

- Schutzhüllenzwang wegen der obigen Nachteile - und schon sieht man rein gar nix mehr vom tollen Design.
-> Naja das frage ich mich eh bei vielen :D Wollen ein tolles Handy aus Alu oder sonstwas und haben dann eine Plastikhülle drumherum

- Kein IR-Sender mehr; ich habe den IR-Sender so oft gebraucht, ob zum Abschalten nerviger Fernseher in Kneipen, Restaurants und Supermärkten, zum Steuern der gesamten AV-Elektronik im Wohnzimmer oder zum Fernauslösen der DSLR. Futscht.
-> Hab ich nie benutzt, also mir fehlt das nciht weil ich alles über Bluetooth/Wlan steuern kann

- Konservative Kamera; und wie ich Samsung kenne, mal wieder gegen jede manuelle Einstellung (wie Fokus oder Blende) und Langzeitbelichtungen gesperrt. Man kommt sich wie beim angefressenen Appel vor - alles auf den dümmstmöglichen Anwender abgestimmt.
-> Naja beim S7 konnte man manuelle Blende einstellen. Finde die Kamera top ABER von einem neuen Modell erwartet man irgendwie noch mehr als einen "alten" Sensor

- Fingerabdrucksensor an der Rückseite. Führt dazu, dass man das Telefon nicht mal eben einschalten kann, wenn's auf dem Tisch liegt, man es dafür immer komplett aufheben muss.
-> Stimmt! Das ist auch für mich ein großer Punkt. Zudem lässt Samsung ja auch extra ne Meldung aufpoppen die sagt das man das Kameraglas sauber halten soll. Wissen also das man oft mit dem Finger draufkommen wird

- Keine Hardwaretasten mehr; also nicht mal eben die Zurück-, Startseite- oder Letzte-Apps-Funktion durch simples Antippen auslösen - nö, erst die Bildschirmtasten durch Wischen einblenden, dann erst die gewünschte Funktion erreichen.
-> Naja denke ist Gewöhnungssache

- Irisscanner: Nein, wie sinnvoll. Gerät geklaut? Eben schnell Firmware überschreiben, fertig. 10 Minuten. Maximal. Kann man selbst machen oder gegen kleines Bakschisch im Handyladen im Asiviertel erledigen lassen. Vollkommen sinn- und nutzlose Aufpreisfunktion.
-> Bin auch gespannt wie "sicher" der Scanner sein wird. Zudem im Sommer mit Sonnenbrille gehts nicht

- Die allergrößte Gemeinheit, die eigentlich zur absolute Abwertung bei jedem Produkttest führen müsste, aber immer wieder krampfhaft ignoriert wird: Der fest eingebaute Akku.
JEDES Nachladen vermindert die Kapazität, Überhitzung (im Sommer im Auto liegenlassen genügt) mindert die Kapazität drastisch. Akku mal eben nachladen? - Wird sofort mit Kapazitätsverlust bezahlt. Zu warm geworden? Wegschmeißen, neu kaufen.
Volle Absicht des Herstellers, da er so Unsummen für Reparaturen, Akkuwechsel, Neugeräte kassieren kann.
Und die Testmagazine kehren's allesamt brav unter den Teppich, der Anwender merkt's nicht mal oder will's nicht merken.
-> Ich finde es gut wenn er fest verbaut ist da ich so mehr Sicherheit habe wenn ich ein Gerät mit ins Wasser nehme

--> Sind meine Meinungen, also nicht böse nehmen, kann aber deine auch verstehen ;-)
Marcitos
Handy Profi
no user
Beiträge: 870
Registriert seit: 04.05.2009
@Klosterbruder
Dann erzähl uns doch mal, welches Smartphone du dein eigen nennst.
Gorki
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 8.447
Registriert seit: 11.10.2010
"JEDES Nachladen vermindert die Kapazität,"

Nö, Falsch...
Signatur
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates
(470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.899
Registriert seit: 11.12.2012
@Gorki: Eigentlich korrekt. Laden bzw jeder Ladevorgang verringert die effektive Kapazität des Akkus. Oder was meinst du?
Signatur
... oder kurz ibnam
Klosterbruder
Youngster
no user
Beiträge: 84
Registriert seit: 24.10.2010

Rundumantwort ... ;)

foetor: Na, da sind wir uns doch in einigen Punkten einig. ;)

Zur Rutschigkeit: Kommt immer auf die eigene Haut an. Wenn man leicht schwitzige Finger hat, mag's gehen - ich kenne das vom Smartphone mit der miesesten Kamera der letzten Jahre (was kaum ein Testmagazin wahrhaben wollte), dessen Hauptkamera von der FRONTkamera des S4 an die Wand geknüppelt wurde, Sony Z3: Sobald die Finger staubtrocken sind - jippieflutsch!
Bei solchen Magazinen wie "sparmag" sollte man immer darauf achten, wie die sich finanzieren. Ich kenne das noch aus meiner eigenen Redakteurvergangenheit: Die Produkte der Firmen, die die dicksten Anzeigen schalteten, wurden rein zufällig immer etwas "wohlwollend" bewertet; oder es schlich sich halt dieser gemeine "Fehlerteufel" ein. ;)

Akku und Wasserdichtigkeit: Das Eine schließt das Andere absolut nicht aus, wird aber von Herstellern unglaublich gerne als Ausrede missbraucht. Denk auch mal an die Ausrede, die man uns auftischte, als man zur Nutzung der Cloud zwingen wollte, daher die SD-Karte gesperrt wurde: "Der Speicher ist nicht schnell genug." Hamwa gelacht!
Es geht immer darum, dem Kunden ein Gerät mit "Sollbruchstelle" zu verkaufen - ein fest verbauter LiIon-Akku ist perfekt: Leidet beim Nachladen (vor allem auf den "letzten Metern" knapp vor 100 %), leidet extrem unter Wärme, altert ganz von alleine so, dass er nach zwei Jahren sowieso reif für die Tonne ist.

Ich war schon vom Note 7 extrem enttäuscht - fest eingebauter Akku. Nur hat Samsung da den Bumerang in die höhnisch grinsende Visage bekommen: Mit Absicht einen Akku fest eingebaut, der relativ schnell den Geist aufgeben und zum Neukauf zwingen sollte - und dann ging's leider ein wenig ZU schnell. :D
Und wenn man bedenkt, wie oft Samsung in Sachen Akkus Mist gebaut hat (ich denke da nur an die aufgeblähten Akkus beim S4, jetzt kürzlich die Note-7-Sache), wird mir übel, wenn ich da was mit fest angeflanschtem Akku kaufen soll.
Samsung hat gelernt; der Akku wird jetzt deutlich diskreter kaputtgehen, nicht mehr ganz so schnell wie beim Note 7, aber dennoch flott. Was glaubst du denn, warum der Akku ausdrücklich von den zwei Jahren Gewährleistung ausgenommen ist? ;)
Wie gesagt: Der einzige Grund für den fest eingebauten Akku ist, dass er garantiert über kurz oder lang, meist über kurz, den Geist aufgibt, der Kunde dann zum Neukauf gezwungen wird. Keine Designgründe, keine Wasserfestigkeitsgründe - das sind nur vorgeschobene Scheinargumente. Es geht nur um's Sicherstellen, dass der Kunde bald das nächste Smartphone kaufen muss. Deswegen kann man beim Laden auch nicht einstellen, dass bei 92 % Schluss sein soll: Auf den letzten Metern leidet der Akku besonders, erwärmt sich auch schön.
SO traurig, dass Testmagazine die Hersteller für dieses Abzockverhalten nicht brutal abwatschen, sondern den Mantel des Schweigens darüber betten, so tun, als gäbe es das Problem gar nicht. Und die meisten Nutzer schlucken das, glaube an das Märchen vom Chuck-Norris-Akku.
Wenn die Testmagazine jedem Smartphone mit fest eingebautem Abzockakku 50 % von der Wertung abzögen – was glaubst du, wie schnell plötzlich jeder Hersteller wasserdichte Smartphones mit Wechselakkus im Angebot hätte. :D

Marcitos: Ich erzähl's Dir, weil nur Du danach fragtest: Ich nutze immer noch ein Note 4, das kann alles, was ich brauche, da ist alles drin. Drei Wechselakkus für etwas mehr als 10 Eurocken - ich komme tagelang ohne externen Saft aus. Kamera ist nach wie vor klasse, neulich noch sehr bequem ein P10 damit versägt (bis auf die ekelhaften Samsung-Verbote, die Kamera mit externen Apps zu mehr Einstellungsfreiheit zu bewegen), IR-Sender, feines Display, Stift für den höchst seltenen, dann aber sehr praktischen Einsatz. Läuft einfach richtig gut, sobald es gerootet ist.
Mich hat auch schon Vodafone angerufen, gefragt, ob ich denn nicht mal langsam wieder ein subventioniertes Smartphone haben wollte, hätte ja schon längst wieder Anspruch. Ich hätte ja auch schon längst wieder eins genommen - aber es ist einfach nix auf dem Markt, was es in Sachen Praxistauglichkeit und Universalität mit dem alten Note-4-Möhrchen aufnehmen kann. Leider auch nicht das S8, die Nachteile überwiegen halt, ich habe keine Lust, deutlich mehr Schritte zurück als nach vorne in Kauf zu nehmen.

Gorki: Mach dich mal schlau; du wirst von Wolke 7 fallen. Und weißt Du, was echt gemein ist? - Wenn man erst mal weiß, dass jedes Nachladen dem Akku schadet, macht einem das das Leben richtig schwer: Da schauste dann auf's Display, siehst 40 % - und musst dich entscheiden: Nachladen und den Akku (und damit das ganze Smartphone) wissentlich immer weiter damit schrotten - oder nicht nachladen und riskieren, dass dir draußen der Saft ausgeht.
Und wenn du weißt, dass Laden auf 100 % auch einiges kaputtmacht, wirst du dein Telefon auch nicht mehr mit einem guten Gefühl nachts volltanken lassen. ;)
Das versaut einem die Freude am Smartphone schon ziemlich.
Bei Wechselakku gibt's da kein Überlegen: Einfach volltanken, nachts oder zwischendurch! Ist doch egal. Wenn der Akku durch ist, kommt halt für 12 Euro der Nächste rein. ;)
Also: Wenn du dir nicht die Freude an deinem fest eingebauten Abzockakku nehmen lassen willst - mach dich lieber nicht schlau, glaub einfach weiter daran, dass Nachladen nicht schadet.

Geändert von Klosterbruder (30.03.2017 um 19:41 Uhr)
Jackthehype
Advanced Member
Benutzerbild von Jackthehype
Beiträge: 297
Registriert seit: 22.12.2010
Klosterbruder: grundsätzlich denke ich zum fest verbautem Akku Ähnliches. Aber so schnell gehen die Akkus nun auch nicht in die Knie. Mein HTC One M7 von 2013 kam Ende März an, ist also nun 4 Jahre und paar Tage alt. Akku hat natürlich leicht nachgegeben, aber anstatt 5h. Display-Zeit reicht es noch für 4h. Das ist immer noch in Ordnung aus meiner Sicht, da ich einfach auflade wie es gerade passt. Meins hatte ich damals schon gerootet und per Greenify usw. angepasst, deswegen läuft es länger (verglichen mit anderen Ones). Aber auch das One meines Bruders oder andere Samsungs, LG, usw. halten soweit ganz gut Ihre 3-4 Jahre durch.
foetor
Expert Handy Profi
no user
Beiträge: 2.912
Registriert seit: 19.10.2012
@Klosterbruder
"Akku und Wasserdichtigkeit: Das Eine schließt das Andere absolut nicht aus"

Das stimmt aber irgendwie fühle ich mich sicherer wenn ich keinen Akkudeckel habe. Ich hatte mal das Xperia V und so ganz vertraut (vor allem wenn man es lange hat) habe ich der Gummidichtung am Deckel nicht.

Und zum Thema Akku glaube ich auch, dass die Teile gut halten und notfalls lässt man einen neuen einbauen. Mir gefällt da einfach die Haptik auch besser wenn alles "geschlossen" ist
Gorki
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 8.447
Registriert seit: 11.10.2010
"Also: Wenn du dir nicht die Freude an deinem fest eingebauten Abzockakku nehmen lassen willst - mach dich lieber nicht schlau, glaub einfach weiter daran, dass Nachladen nicht schadet."

Das gebe ich gern zurück.

Einmal für LiPo:

"Empfehlungen:

häufiges Nachladen (flache Entladezyklen)
hochwertiges Batteriemanagementsystem
Betrieb im optimalen Temperaturbereich, Lagerung bei Nichtgebrauch eher kühl
Lagerung bei längerem Nichtgebrauch in halbvollem Zustand (ca. 3,85 V)"

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Polymer-Akkumulator


und dann auch noch Li-Io:

"Durch flaches Laden und Entladen wird die Haltbarkeit stark überproportional verbessert, das heißt, dass ein Lithium-Ionen-Akku, von dem statt 100 % nur 50 % der maximalen Kapazität entladen und dann wieder geladen werden, die mehr als doppelte Zyklenzahl durchhält."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator