Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Warten auf iPhone 8: Apple verkauft weniger iPhones, erzielt aber mehr Gewinn

Seite 2 von 2

Anzeige
 
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.367
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: im Delta-Quadranten
" nicht nur der Durchschnittspreis pro Stück sinkt, sondern durch Kannibalisierung des margenstärkeren iPhone 7 auch der Gewinn? "
-->wer sagt, dass das gepimpt werden soll?
die zahl der verkauften iphones soll gempimpt werden, da apple diese zahl nicht nach modell aufschlüsselt....


du verstehst es wirklich nicht
Signatur
There is no cloud - It's just someone else's computer!

Ich greife auch nicht an , sondern stelle zusammengefasst fest !"
PGP-Erfinder Phil Zimmerman: "Wenn Privatsphäre ungesetzlich wird, haben nur noch die Gesetzlosen Privatsphäre."

Geändert von nohtz (08.05.2017 um 09:56 Uhr) Grund: typo
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Nohtz

Apple schlüsselt die Verkaufszahlen der iPhones nicht nach Modell auf. Sie geben aber regelmäßig den durschnittlichen Verkaufspreis der iPhones bei den Quartalen an. Und logisch den Gewinn.
Natürlich sinkt aber der Gewinn, wenn überdurchschnittlich viele iPhone 6 und dementsprechend weniger iPhone 7 verkauft werden.
Und du glaubst, die an der Börse sind gaga und erkennen das nicht ?
Was nützen mir 2 Millionen mehr verkaufte iphon s , wenn ich etliche Millionen weniger Gewinn mache. Und extra noch einen gesunkenen Durchschnittspreis bei iPhones ausweisen muss?
Die Börse straft das doch sofort ab. Die erkennen doch sofort, das weniger iPhone 7 verkauft wurden.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Nohtz

Apple schlüsselt die Verkaufszahlen der iPhones nicht nach Modell auf. Sie geben aber regelmäßig den durschnittlichen Verkaufspreis der iPhones bei den Quartalen an. Und logisch den Gewinn.
Natürlich sinkt aber der Gewinn, wenn überdurchschnittlich viele iPhone 6 und dementsprechend weniger iPhone 7 verkauft werden.
Und du glaubst, die an der Börse sind gaga und erkennen das nicht ?
Was nützen mir 2 Millionen mehr verkaufte iphon s , wenn ich etliche Millionen weniger Gewinn mache. Und extra noch einen gesunkenen Durchschnittspreis bei iPhones ausweisen muss?
Die Börse straft das doch sofort ab. Die erkennen doch sofort, das weniger iPhone 7 verkauft wurden.

Das wäre übrigens genau das Gegenteil vom letzten Quartal. Weniger verkaufte iPhones, aber mehr Umsatz bei den verkauften iphon s und gestiegener Durchschnittspreis.
Deshalb konnte man ja mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass im abgelaufenen Quartal eben nicht der überwiegende Teil aus se und iPhone 6 bestanden hat.

Deshalb meine Frage. Was soll ein pimpen der iPhone Verkaufszahlen auf diese Weise bringen?

Geändert von Echse (08.05.2017 um 02:21 Uhr)
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.367
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: im Delta-Quadranten
Mehr Leute, die die Services nutzen.
Ist das wirklich so schwer?

Geändert von nohtz (08.05.2017 um 09:57 Uhr) Grund: typo
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Es ist schon erstaunlich wie bestimmte Leute die zusammenhängen nicht erkennen oder anerkennen wollen.
Dabei ist es doch wirklich überhaupt nicht schwer und setzt keinerlei Studium voraus.

Weniger iPhone User -> weniger potentielle User die Service nutzen, da die Basis kleiner ist.

@Cookieman #43

Sehr schöne Auflistung. Vielleicht kannst du ja Echse erklären, dass wenn weniger iPhones verkauft werden, auch weniger potentielle Kunde für zb. eine Apple Watch bereitstehen.
Oder jedes iPad das weniger verkauft wird zb. auch bedeutet, dass ein Apple Care Plan weniger verkauft wird.

Tut es wirklich weh, wenn man sich die Zahlen mal genauer/kritischer anschaut? Die Frage betrifft auch @Echse.

@nohtz #46

Tja, wer hätte das gedacht. Interessant wäre hier, wo die Geräte herkommen. Da musste man mal auf die Rückseite der Verpackung schauen. Und eine interessante Frage, ist die nach der Garantie. Kann ich mit meinem iPhone 6 32GB einfach in einen AppleStore bei einem defekt? Offiziell wird es hier ja nicht verkauft.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.458
Registriert seit: 09.03.2012
@ notz:
" " nicht nur der Durchschnittspreis pro Stück sinkt, sondern durch Kannibalisierung des margenstärkeren iPhone 7 auch der Gewinn? "
-->wer sagt, dass das gepimpt werden soll?
die zahl der verkauften iphones soll gempimpt werden, da apple diese zahl nicht nach modell aufschlüsselt....


du verstehst es wirklich nicht "

==> Es ist gar nicht notwendig die Verkaufszahl weiter aufzuschlüsseln, da sich mit "Einsteigergeräten" künstlich "gepimpte" Stückzahlen direkt aus den dadurch sinkenden Kennzahlen Durchschnittspreis, Gewinn, Umsatzrendite ablesen lassen, welche sich durch steigende Kennzahlen im Bereich Services nicht im gleichen Umfang kompensieren lassen, da Budget-Käufer ganz gewiß nicht umso mehr in Dienste investieren werden.

***

Was mich wirklich mal interessiert, ist, woher diese Geräte nun stammen, welche REWE & Cons. hier anbieten. Stammen sie tatsächlich direkt von Apple? Oder sind es über den Graumarkt importierte Geräte, wie bspw. damals die von REAL verkauften iPhone 4? Oder sind es gar Refurbished-Geräte? Es wäre mal interessant ein paar Seriennummern von Geräten aus dem REWE-Angebot zu erfahren. Daraus läßt sich das Herstellungsdatum ja ablesen.
Signatur
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. [Leonardo Da Vinci]
-
Nicht, was lebendig, kraftvoll sich verkündigt, Ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's, das Ewiggestrige, Was immer war und immer wiederkehrt. Und morgen gilt, weil's heute hat gegolten! [Friedrich Schiller]
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Chief

Das tut überhaubt nicht weh. Weil es so sicher wie das Amen in der Kirche ist, dass so etwas nur temporär ist( war).
Oder glaubst du im Ernst, du kannst jetzt weiterhin von sinkenden iPhone Verkaufszahlen ausgehen ?
Dir ist auch klar, dass mehr Apple Watch verkauft wurden, als im vergleichszeitraum letztes Jahr, oder? Und das obwohl die iPhone verkäufe leicht gesungen sind.
Dir ist schon klar, dass mehr Musikabos abgeschlossen wurden, obwohl die iPhone verkäufe leicht gesunken sind?
Du ziehst völlig falsche Zusammenhänge.
Es heißt doch nicht, wenn weniger iPhones verkauft werden, auch weniger Apple Watch verkauft werden. Oder weniger musikabos abgeschlossen werden. Haben doch die jüngsten Verkaufszahlen gezeigt.
Theoretisch magst du recht haben. Praktisch verkennst du völlig die Realität.
Nochmal. Es gab sinkende iPhone Verkaufszahlen bei steigenden Apple Watch Verkaufszahlen, Musik etc.
Hat der AppStore weniger Umsatz gemacht von jan-März ? Nee. Er hat den Umsatz um 40% gesteigert. Und da gab es noch keine Preiserhöhungen.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Chief

Das tut überhaubt nicht weh. Weil es so sicher wie das Amen in der Kirche ist, dass so etwas nur temporär ist( war).
Oder glaubst du im Ernst, du kannst jetzt weiterhin von sinkenden iPhone Verkaufszahlen ausgehen ?
Dir ist auch klar, dass mehr Apple Watch verkauft wurden, als im vergleichszeitraum letztes Jahr, oder? Und das obwohl die iPhone verkäufe leicht gesungen sind.
Dir ist schon klar, dass mehr Musikabos abgeschlossen wurden, obwohl die iPhone verkäufe leicht gesunken sind?
Du ziehst völlig falsche Zusammenhänge.
Es heißt doch nicht, wenn weniger iPhones verkauft werden, auch weniger Apple Watch verkauft werden. Oder weniger musikabos abgeschlossen werden. Haben doch die jüngsten Verkaufszahlen gezeigt.
Theoretisch magst du recht haben. Praktisch verkennst du völlig die Realität.
Nochmal. Es gab sinkende iPhone Verkaufszahlen bei steigenden Apple Watch Verkaufszahlen, Musik etc.
Hat der AppStore weniger Umsatz gemacht von jan-März ? Nee. Er hat den Umsatz um 40% gesteigert. Und da gab es noch keine Preiserhöhungen.

Nohtz

Genau dasselbe bei dir. Du und @chief ihr verkennt völlig die Realität.
Oder glaubst du im Ernst, die Steigerungen bei den Services, welche wohl auch im laufenden Quartal anhalten, sind abhängig vom iPhone 6?
Du glaubst ernsthaft, es gäbe ohne das iPhone 6 nicht mehr Umsatz im AppStore, weniger musikabos, etc. ?
Wie gesagt, eure denke ist völlig an der Realität vorbei.

Aus deinem Link von mobiflip könnte ja man fast meinen, dass iPhone 6 müsste Apple retten:-)
Das ist dann doch schon wieder irgendwie lustig.
Es ein fast 3 Jahre altes iPhone muss Apple retten:-)
Warum bietet dann aber Apple das nicht offiziell mehr an?

Geändert von Echse (08.05.2017 um 12:38 Uhr)
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Wer spricht den davon, dass es weh tut?

Ich glaube an gar nichts. Ich sehe die Zahlen und ziehe meine Schlüsse draus. Du siehst nur Umsatz und Gewinn und freust dich wie ein Kind an Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen.

"Es heißt doch nicht, wenn weniger iPhones verkauft werden, auch weniger Apple Watch verkauft werden. Oder weniger musikabos abgeschlossen werden. Haben doch die jüngsten Verkaufszahlen gezeigt."

Habe ich auch nicht gesagt. Ich schrieb das potentiell weniger Kunden vorhanden sind.

Lese bitte mal aufmerksam meine Beiträge und melde dich dann erst wieder zu Wort, wenn du verstanden hast, was ich geschrieben haben.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Tut es wirklich weh, wenn man sich die Zahlen mal genauer/kritischer anschaut? Die Frage betrifft auch @Echse. (Chief)

Deine Schlüsse kannst du gern ziehen. Und nochmal. Temporär weniger iPhone Kunden Jucken nicht.

Weniger iPhone User -> weniger potentielle User die Service nutzen, da die Basis kleiner ist.

Theoretisch richtig. Praktisch sieht es so aus, dass die vorhandenen User noch stärker die Services nutzen.
Deshalb irrelevant.

Und genau diese stärkere Nutzung erlaubt es Apple, bis September ruhig zu arbeiten. Deine Theorie spielt bis September praktisch keine Rolle. ( sinkende iPhone Verkaufszahlen --> schwächere Basis)
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Tut es wirklich weh, wenn man sich die Zahlen mal genauer/kritischer anschaut? Die Frage betrifft auch @Echse. (Chief)

Deine Schlüsse kannst du gern ziehen. Und nochmal. Temporär weniger iPhone Kunden Jucken nicht.

Weniger iPhone User -> weniger potentielle User die Service nutzen, da die Basis kleiner ist.

Theoretisch richtig. Praktisch sieht es so aus, dass die vorhandenen User noch stärker die Services nutzen.
Deshalb irrelevant.

Und genau diese stärkere Nutzung erlaubt es Apple, bis September ruhig zu arbeiten. Deine Theorie spielt bis September praktisch keine Rolle. ( sinkende iPhone Verkaufszahlen --> schwächere Basis)

Ich glaube an gar nichts
--> das merkt man

Ich sehe die Zahlen und ziehe meine Schlüsse draus.
--> leider die falschen

Du siehst nur Umsatz und Gewinn und freust dich wie ein Kind an Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen.
---> ich sehe, im Gegensatz zu dir, die Realität

Geändert von Echse (08.05.2017 um 12:59 Uhr)
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.672
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen
@chief
>Sehr schöne Auflistung. Vielleicht kannst du ja Echse erklären, dass wenn weniger iPhones verkauft werden, auch weniger potentielle Kunde für zb. eine Apple Watch bereitstehen.<

Das weniger iPhones verkauft wurden, liegt eigentlich an was anderen. Die vielen Leaks zu den neuen Modellen, lassen den Kauf der aktuellen Serie zurückgehen.
Warum sollten weniger potentiellen Käufer für die Apple Watch bereitstehen? iPhone und Watch sind ja kein Alleinstellungsmerkmal. Die Watch kann auch genauso gut mit iPad, iPod und Mac genutzt werden.
Signatur
Vorsprung durch fortschreitende Technik
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.458
Registriert seit: 09.03.2012
@ cookie:

Theoretisch hast Du recht, daß die Watch nicht allein ans iPhone angebunden ist. In der Praxis jedoch wird diese Kombi die bei weitem überwiegende sein.
Für viel entscheidender halte ich jedoch, daß Budget-Käufer, die sich für 300 oder 400 € ein iPhone kaufen höchstwahrscheinlich nicht noch einmal mindestens die gleiche Summe für die zusätzliche Anschaffung einer Watch ausgeben werden. Die wollen einfach nur ein iPhone und gut is'.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
@chief

Und kleiner Nachtrag noch. Vergiss beim Schlüsse ziehen nicht folgenden Punkt:
Trotz weniger iPhone und iPad verkäufe steigert Apple Umsatz und Gewinn ( etwas, was früher undenkbar gewesen wäre)
Und das nenne ICH breit aufgestellt:-)
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 603
Registriert seit: 22.12.2016
@Echse
>>>> Ich sehe die Zahlen und ziehe meine Schlüsse draus.
>> leider die falschen

>>>> Du siehst nur Umsatz und Gewinn und freust dich wie ein Kind an Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen.
>> ich sehe, im Gegensatz zu dir, die Realität

das hat ja schon fast trumpsche Qualitäten: Einfach nur dem Diskussionpartner "Wrong!" entgegenbrüllen ohne Argumente.^^


@Cookue
>> Warum sollten weniger potentiellen Käufer für die Apple Watch bereitstehen? iPhone und
>> Watch sind ja kein Alleinstellungsmerkmal. Die Watch kann auch genauso gut mit iPad, iPod und Mac genutzt werden.

Das glaube ich nicht. Das iPhone ist sicherlich das Herzstück des Appleuniversums und zieht die Verkäufe der anderen Geräte mit sich. Die Appel Watch wird stark aus Zusatzgerät zum iPhone wahrgenommen und auch so gekauft. Insgesamt zieht Apple die Leute mit seinem Megaseller iPhone in die Applewelt. Die Leute mit Apple Watch und ohne iPhone werden sehr wenige sein.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Zander

Was will man auf so einen sinnlosen Kommentar wie von dir antworten?
Argumente hab ich genug gebracht.
Wer aber hier Krisen bei Apple herbeireden will, bloß weil Apple 1% weniger iPhone verkäufe hatte, sieht wohl was falsch.
Und genau das sollen doch @chiefs zarte Hinweise auf die gesunkene Basis bedeuten, oder ?
Tja, wie gesagt. Realitätsfern.
Echse
Handy Master
no user
Beiträge: 6.893
Registriert seit: 04.01.2011
Zander

Was will man auf so einen sinnlosen Kommentar wie von dir antworten?
Argumente hab ich genug gebracht.
Wer aber hier Krisen bei Apple herbeireden will, bloß weil Apple 1% weniger iPhone verkäufe hatte, sieht wohl was falsch.
Und genau das sollen doch @chiefs zarte Hinweise auf die gesunkene Basis bedeuten, oder ?
Tja, wie gesagt. Realitätsfern.
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.672
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen
@Fritz
>Für viel entscheidender halte ich jedoch, daß Budget-Käufer, die sich für 300 oder 400 € ein iPhone kaufen höchstwahrscheinlich nicht noch einmal mindestens die gleiche Summe für die zusätzliche Anschaffung einer Watch ausgeben werden. Die wollen einfach nur ein iPhone und gut is'.<

Das hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab. Der Normalverdienende wird eventuell nur eins der beiden Produkte kaufen. 300 - 400€ Du meinst gebraucht? Denn neu ist das aktuelle iPhone nicht für den Preis zu bekommen. Ein 7+ Direktkauf fängt mit rund 900€ an.....
Apple Watch kostet ab 319 - 799€ und wer die Apple Hermes Serie mag legt ab 1349 - 1749€
auf den Tisch. Und das wird eine andere Zielgruppe sein.

@DerZander
>Das glaube ich nicht. Das iPhone ist sicherlich das Herzstück des Appleuniversums und zieht die Verkäufe der anderen Geräte mit sich. Die Appel Watch wird stark aus Zusatzgerät zum iPhone wahrgenommen und auch so gekauft. Insgesamt zieht Apple die Leute mit seinem Megaseller iPhone in die Applewelt. Die Leute mit Apple Watch und ohne iPhone werden sehr wenige sein.<

Nach dem veröffentlichen Geschäftsquartal von Apple bildet das iPhone zwar noch als Wachstumstreiber, aber dauerhaft?
Wer gehört denn zur Zielgruppe für die Apple Watch? Wer sich beides leisten kann, das werden Leute sein die etwas auf sich halten und mehr Geld verdienen als der Durchschnitt, und wenige liest sich für mich nach einer Handvoll von Usern.