Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

iPhone mit Maulkorb: Trumps Handy hat nur eine App

Seite 2 von 3

Anzeige
 
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.129
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Wie in soviel es Wählen zuvor geht es um das kleinere Übel.

Ist doch hier nichts anderes - man muss Merkel nicht lieben, aber was sind die Alternativen ? ein Schulu den die SPD vor vielen Jahren nach Brüssel weggelobt hat? Eine Linke....oder die AfD???

Fakt ist das Hillary unter den beiden das kleinere Übel ist - sie kennt den diplomatischen Usus, weiß wer Partner sind und wer nicht, ändert nicht dauernd ihre Meinung und hat Benehmen . Sie schwingt auch nicht die populistische Phrasenkeule die ohne jeglichecSubstanz ist .

Dazu handelt diese rational und nicht emotional wie Don Trumpillo.
Signatur
ich bin dann mal weg!
Arminator
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Arminator
Beiträge: 1.686
Registriert seit: 30.09.2009
@Antiappler
"Den Satz:"...das bedeutet aber vor allem ein export von Kapital welches dann fehlt für investitionen und infrastruktur und mittel/langfristig den lebensstandard und wirtschaftskraft schwächt.", verstehe ich jetzt nicht."

Das ist genau das problem, dass du eigentlich nicht wirklich ahnung von volkswirtschaftslehre hast, aber hier mit parolen um dich schmeißt die völlig substanzlos sind, aber hervorragend dazu geeignet eine bestimmte politk zu forcieren. (z.B. Wir brauchen billiglohnarbeiter dringend für unsere wirtschaft) Das ist inhaltlich falsch, stört dich aber nicht darauf deine argumentation aufzubauen.
Und genau deswegen bist du keinen deut besser als trump selbst den du so vehement kritisierst. Klassischer Fall von https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

Ich will dich da jetzt nicht bloßstellen, aber es wirklich ein elementares Problem in Deutschland dass viele mit einer unglaublichen arroganz zum thema wirtschaft und Politik auftreten ohne jedoch das geringste Fachwissen zu haben.
Dass du nicht weißt dass Außenhandelsüberschuss Kapitalexport bedeutet, bedeutet im umkehrschluss auch dass du opfer einer Kampagne bist, die versucht den einfachen bürgern zu verkaufen dass viel export gleichermaßen einem höheren lebenstandart entspricht.
Ich kann dir nur den guten Rat geben dir mal ernsthaft gedanken über wirtschaft und Politik zu machen und dich mal eingehend mit so vielen verschiedenen experten wie möglich zu machen, da wirst du garantiert auf einiges eine viel differenzierte sichtweise bekommen, vorallem wie sinnvoll für eine volkswirtschaft billiglohnarbeiter sind, mittel und langfristig. (spoiler: überhaupt nicht, im gegenteil)

Nachdem ich dir jetzt diesen ziemlich fetten brocken an den kopf geworfen hab, hier eine recht einfach zu verstehende auflösung zum Kapitalexport: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/deutscher-aussenhandelsueberschuss-ist-kapitalexport-und-schadet-d-a-1111265.html

P.S.: Wer den Artikel verstanden hat weiß auch wieso Der euro gut für Unternehmen, aber schlecht für den einfachen deutschen Bürger ist und warum etliche wirtschaftsprofessoren gegen den euro klagen wollten. Schade dass die breite deutsche masse solche zusammenhänge nicht erkennen will weil sie damit beschäftigt ist sich für etwas besseres und klügeres als trump zu halten...
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Arminator

Für mich war der Satz etwas unverständlich geschrieben, deshalb auch meine Nachfrage, wie Du es gemeint hast.Vielleicht lag es an der Hitze, oder daran dass Deine Beiträge nicht immer Groß-und Kleinschreibung berücksichtigen?
Denn für mich ist so etwas unheimlich anstrengend zu lesen.

Und ich weiß schon wie "sinnvoll" Billiglohnarbeiter sind.
Dürfte ich auch eigentlich ausreichend erklärt haben, dass die hier verdienten Löhne nur geringfügig in den Wirtschaftskreislauf zurückfließen.

Nur wenn es diese Arbeiter nicht gäbe, müssen zwangsweise die Löhne angehoben werden, um Personal für die Arbeit zu finden, also müssen auch die Preise für die Produkte steigen, was aber zur Folge hat, dass sich viele Menschen dann die teureren Produkte nicht mehr leisten können. Und ich meine damit jetzt nicht den teurer gewordenen VW, sondern z.B. so einfache Produkte wie Obst und Gemüse etc.

Und auch wenn Du Dich hier noch so sehr in's Zeug legst, von mir aus auch mit den ganzen Experten und Wirtschaftsprofessoren, wird sich an diesen Dingen nichts ändern.

Ist jetzt kein Vorwurf an Dich, aber vielleicht solltest Du auch mal ein paar andere Sichtweisen einfließen lassen.

Nehmen wir mal Dein Beispiel von Wirtschaftsproffesoren und dem Euro.
Es gibt auch genug Wirtschaftsexperten, die das genau anders herum sehen.

Von denen jeder auch gute Argumente hat.
Nur wer hat Recht von diesen sogenannten "Experten"?

Und Du weißt, dass bei Wikipedia betrügerische Schreiberlinge erwischt wurden, die Artikel verfälscht und gefälscht haben.;)

Geändert von Antiappler (01.06.2017 um 16:12 Uhr)
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler:"Frag mal den Obama, warum er nicht schon am Wahlsystem gewerkelt hat. Ich bin da der falsche Ansprechpartner.;)"
>>Nunja du hast das System als Problem aufgebracht und das ist insgesamt auch jetzt erst ein Problem seitdem jemand an der Macht ist, der einigen nicht passt, insbesondere der sogenannten Elite. Man darf ja nicht vergessen, dass Trump nicht versehentlich gewählt wurde und schlussendlich nicht deutlich weniger Anteil an Wählerstimmen hatte als Clinton. Die Wahl muss man anerkennen, andernfalls spricht man den USA die Demokratie ab. Ja ja, Demokratie ist eben nur kool, wenn der "Richtige" vorher feststeht.

"Also ich würde es mehr als unhöflich finden, wenn mich oder meine Frau, im Supermarkt so ein unverschämter Typ grinsend beiseite schubsen würde. Und Dich würde so ein unverschämtes Auftreten sicher auch stören."
>>Du sagst doch inhaltlich nicht mehr, als dass du ihn nicht magst. Du sagst weiterhin implizit auch, dass dich die gleiche Politik nicht stören würde, wenn sie Clinton machen würde (oder jemand mit besseren Manieren).

@nohtz:"Wenn Trump das Pariser Abkommen torpediert, betrifft mich das, und wohl auch mein(e) Kind(er)."
>>Nach dem großen Erfolg von Kyoto gibt es jetzt Kyoto II - Broken Promises. Ist doch alles ein Witz. Solange man meint, dass man das Umweltproblem finanziell lösen kann, wird sich gar nichts ändern.

"Wenn Trump dem grössten Finanzier des IS Waffen in Milliardenhöhe vertickt, macht das die Welt auch nicht grad sicherer..."
>>Verkaufen wir immer noch Waffen an die Saudis? Ich meine schon. Unter Obama wurden die Terroristen übrigens richtig gut ausgerüstet, sollte man also auch nicht vergessen. Ist ja auch nicht so, dass US-Außenpolitik jemals etwas anderes als Krieg und Zerstörung im Sinn hatte - wenn sich zwei Streiten kann der Dritte an die gewünschten Güter/Ländereien. Das funktioniert seit Jahren, warum sollte man daran etwas ändern?
Signatur
... oder kurz ibnam
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
Noch mal zum "Flügelschlag eines Schmetterlings".

Ich wollte mir gerade einen Film von meiner Festplatte ansehen, und schau mir die Übersicht an, welche Filme ich noch nicht gesehen habe.
Da ich aus Programmgründen immer einen guten Vor-und Nachlauf habe, waren auch noch Nachrichten mit der Szene "Trump beim Natogipfel" zu sehen.

Als ich mir diese gerade ansehe, kommt meine Enkelin, welche 6 Jahre ist, mit ihrer Mutter in das Zimmer.

Meine Enkelin schaute mit großen Augen wie Trump sich rüpelhaft Platz verschaffte, und danach grinsend zu den anderen Leuten ging.
Dann fragte sie warum denn der Mann so böse ist und den anderen Mann geschubst hat.

Da haben meine Tochter und ich uns erstmal ratlos angesehen, weil wir nicht wussten, wie wir das erklären sollen, dass ein wichtiger Chef von einem großen Land sich nichts aus Höflichkeit und guten Manieren macht, und das auch ganz offensichtlich auslebt.

Wo ich doch meiner Tochter solche Dinge vermittelt habe, wie Respekt vor Mitmenschen zu haben, Platz zu machen, sich nicht vordrängeln.
Oder höflich zu fragen, wenn man irgendwo vorbei möchte und Leute ausreden lassen.

Alles so Dinge, mit denen man gut mit seinen Mitmenschen durch das Leben kommt.

Und diese Werte versucht meine Tochter an ihre Kinder weiter zu geben.

Wie erklärt man seinen Kindern und Enkeln, dass alle diese Dinge nicht mehr nötig und wichtig sind , weil das ja auch der "Chef von einem großen Land" so macht.

So viel zur Meinung, Einstellung, die USA sind so weit weg, was dieser Typ dort veranstaltet ist weit weg, und/oder interessiert mich nicht, sondern nur die Amerikaner, denn die haben Trump ja gewählt.

Was auch nicht so richtig ist. Denn "nur" 22 Prozent der Wahlberechtigten haben Trump gewählt. Der Rest sind Nichtwähler und Leute die Trump nicht wollten und ihn auch deshalb nicht gewählt haben, jetzt aber trotzdem mit ihm leben müssen.

Wenigstens kann Trump nicht mehr auf den roten Knopf hämmern und Unheil anrichten, denn den Code für die Atomwaffen hat er ja in einem seiner letzten Tweets auf Twitter verraten, den Nordkorea natürlich sofort geändert hat, um seine Raketen weiter in Ruhe testen zu können.;)

Geändert von Antiappler (01.06.2017 um 17:32 Uhr)
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 570
Registriert seit: 22.12.2016
@IBNAM
>> Ehrlich gesagt hat chief zumindest recht damit, dass uns deren Innenpolitik egal sein darf
Ja und nein. Die Außenpoltik der USA betrifft uns nun einmal sehr direkt. Die Innenpolitik aber auch zum großen Teil. Wie sich die Themen Datenschutz und Netzneutralität in den USA entwickeln hat leider auch großen (zumindets indirekten) Einfluss auf uns und unsere Debatte zu dem Thema. Viele von uns nutzen usa-amerikanische Softwareprodukte und -dienstleistungen. Außerdem haben und hatten die USA immer einen starken kulturelle Einluss auf uns. Wenn die USA z. B. Marihuana in vielen Bundesstaaten legalisieren, dann beeinflusst das auch stark die Debatte hierzulande. (nur als Beispiel). Die Ereignisse innerhalb ders Poltikbetriebes sind ebenfalls von großer Bedeutung für uns. z. B. ein Impeachment von Trumpo und damit mögliche Nachfolger hat durch deren verändere Außenbpolitik viel Einfluss auf uns.
Das gilt für alle wichtigeren Ländern.

Ob Trump zwei oder ein Kugel Eis bekommt, oder ob er sich den Arsch abwischt nach der Toilette befriedigt natürlich lediglich Soap-Opera-Interessen.

@Chief
>> Warum hast du als Deutscher ein Problem mit dem Benehmen eines anderen Staatschefs?
>> Mich interessiert es, wie sich unsere Kanzlerin benimmt oder unser Außenminister.

Mich interessiert beides gleichermassen. Allerdings nur inwieweit sich dadruch der poltische Diskurs auf internationaler Ebene verschlechtert.

>> Wie sich der US Präsident benimmt, dafür haben sich gefälligst die Amerikaner ggfs. zu schämen.
Nur wenn man ihn gewählt hat. ;) Ich schäme mich nicht für Merkel. Ich wähle die Frau ja nicht.

@IBNAM und Chief
Ich verstehe ja, dass euch das ganze Brimborium um Trump auf den Senkel geht, aber ist es nun einmal so, dass vieles, was er macht großen Einfluss hat. Das kann man doch nicht einfach leugnen.


, aber noch viel mehr sollte uns egal sein, womit er seine Krawatte befestigt, wen er anrempelt oder welche Apps er auf dem iPhone nutzen darf ... damit macht sich ja nun wirklich nicht Trump zum Gespött, sondern derjenige der sowas verbreitet.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler:"Was auch nicht so richtig ist. Denn "nur" 22 Prozent der Wahlberechtigten haben Trump gewählt. Der Rest sind Nichtwähler und Leute die Trump nicht wollten und ihn auch deshalb nicht gewählt haben, jetzt aber trotzdem mit ihm leben müssen."
>>Das gilt für Merkel(s Partei) übrigens auch.

"Wenigstens kann Trump nicht mehr auf den roten Knopf hämmern und Unheil anrichten, denn den Code für die Atomwaffen hat er ja in einem seiner letzten Tweets auf Twitter verraten, den Nordkorea natürlich sofort geändert hat, um seine Raketen weiter in Ruhe testen zu können.;)"
>>Faaaaaake-Newwwsss



@DerZander:"Ja und nein. Die Außenpoltik der USA betrifft uns nun einmal sehr direkt."
>>Ja deshalb sprach ich ja von Innenpolitik.

" Wie sich die Themen Datenschutz und Netzneutralität in den USA entwickeln hat leider auch großen (zumindets indirekten) Einfluss auf uns und unsere Debatte zu dem Thema. Viele von uns nutzen usa-amerikanische Softwareprodukte und -dienstleistungen."
>>Dass ist tatsächlich sehr direkt unser Problem in Deutschland bzw der EU, welches wir lösen sollten. Dass uns seine innenpolitischen Entscheidungen natürlich betreffen können, ist natürlich möglich, aber das ist trotzdem unser Fehler bzw unser Problem. Dass gilt übrigens auch für diverse Domino-/Synergieeffekte.

"Ich verstehe ja, dass euch das ganze Brimborium um Trump auf den Senkel geht, [...]"
>>Mich stört die unverhohlene Doppelmoral und dieses wirklich plumpe undifferenzierte Bashing. Wenn seine Politik kritisiert würde, wäre das in Ordnung, aber man merkt einfach, dass es nur um die Person geht und nicht um seine Politik. Eben auch, weil Trump nicht viel geändert hat bzw nichts anderes macht, was Republikaner schon seit Jahren machen.

"[...] aber ist es nun einmal so, dass vieles, was er macht großen Einfluss hat. Das kann man doch nicht einfach leugnen."
>>Es kann großen Einfluss haben, aber eben nicht alles. Die Berichterstattung ist ja bereits so, dass wir mehr von den USA hören als von der deutschen Politik. Man haut auf Trump um von unserem politischen Elend abzulenken.

Geändert von IchBinNichtAreamobile.de (01.06.2017 um 18:15 Uhr)
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
OMG, wo steht oder kann man erkennen, dass mich die gleiche Politik nicht stören würde, wenn Sie Clinton machen würde???

Ich habe nur die Meinung vertreten, dass Clinton bessere Manieren hat. Was sie zumindest in ihrer Zeit als Außenministerin bestätigt hat.

Und wie oft muss ich noch schreiben, dass ich persönlich auch nicht die Clinton hätte wählen wollen, bis auch Leute wie Du das verstehen???

Und ja, das Wahlsystem hat ein Problem.
Das ist aber nicht erst jetzt bekannt, sondern schon viel länger.

Und für das Thema bin ich wirklich NICHT der Ansprechpartner, sondern Obama und seine Vorgänger.

Ich habe nur von meinen langjährigen, sehr guten Bekannten geschrieben, die mir berichtet haben, dass darüber schon während der Wahlveranstaltungen diskutiert wurde.

Wobei es generell um das Wahlsystem ging, überhaupt nicht um Trump,bei dem noch nicht mal abzusehen war, dass er jemals Präsident werden würde, beziehungsweise seine Partei ihn überhaupt nominieren.

Du interpretierst nur wieder einen Haufen Käse in meine Aussagen!

>>Du sagst doch inhaltlich nicht mehr, als dass du ihn nicht magst. Du sagst weiterhin implizit auch, dass dich die gleiche Politik nicht stören würde, wenn sie Clinton machen würde (oder jemand mit besseren Manieren).

Das hat nichts mit mögen zu tun, ich kenne Trump ja überhaupt nicht persönlich,sondern mit seinem Auftreten in der Öffentlichkeit.

Das ist total unwürdig. Und das ist, wie man nicht nur in diesem Forum lesen kann, nicht nur meine Meinung.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
"Wenigstens kann Trump nicht mehr auf den roten Knopf hämmern und Unheil anrichten, denn den Code für die Atomwaffen hat er ja in einem seiner letzten Tweets auf Twitter verraten, den Nordkorea natürlich sofort geändert hat, um seine Raketen weiter in Ruhe testen zu können.;)"
>>Faaaaaake-Newwwsss

Nein, nicht Fake News. Witz auf Twitter.

>>Das gilt für Merkel(s Partei) übrigens auch.

Das gilt nicht nur für Merkel und ihre Partei, sondern auch für Gabriel und dessen Partei übrigens auch, hast Du aber leider "vergessen" zu erwähnen.;)

Soweit zu Deiner Art von Objektivität.
chief
Professional Handy Master
Benutzerbild von chief
Beiträge: 10.483
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
@Antiappler und Zander

Ibnam bringt es auch für mich sehr gut auf Punkt.

Doppelmoral? Es wird sich aktuell das Maul zerrissen ob die USA im Pariser Abkommen bleiben aber wie ich schon schrieb, macht man mit dem aktuellen Klimakiller Nummer 1 Geschäfte.

Man beschwert sich das er eine fetten Waffendeal mit den Saudis macht, verschließt aber anscheinend die Augen vor dem was unsere europäische Waffenschmieden und im Bezug auf die Saudis besonders die Briten und auch Deutschland.

Trump hat vielleicht (noch) nichts positives geleistet aber die Welt ist aktuell nicht durch Ihn so wie sie ist und auch nicht gefährlicher als zu Zeiten seines Vorgänger.

Und ich wenn ich schreibe, dass es mich nicht interessiert wie sich ein andere Staatschef benimmt, heißt das noch lange nicht, dass ich meiner Tochter nicht beibringen werde wie man sich zu benehmen hat.

Nicht so schwarz/weiß sehen, bitte.

Was so Sachen wie Datenschutz angeht. Da hat die EU für zu sorgen, dass europäische Kundendaten auch gefälligst in der EU bleiben und damit vor einem Zugriff vor US Geheim- und Strafverfolgungsbehörden geschützt sind.
Ohne Schlupflöcher, ohne Grauzonen und wenn doch ein Verstoß stattgefunden hat mit deutlichen und empfindlichen Strafen.
Da brauchen wir nicht auf die USA hoffen. Das ist unsere Angelegenheit, da sind unsere Politiker gefragt.
Signatur
#Fortschritt

Geändert von chief (01.06.2017 um 20:44 Uhr)
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.308
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
"Es wird sich aktuell das Maul zerrissen ob die USA im Pariser Abkommen bleiben aber wie ich schon schrieb, macht man mit dem aktuellen Klimakiller Nummer 1 Geschäfte."
-->trump wird sich wohl gleich diesbezüglich äussern.
china hat das pariser abkommen unterzeichnet (russland auch) ;-)


update:
nun hatter gekündigt
Signatur
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein"
Ich greife auch nicht an , sondern stelle zusammengefasst fest !"
PGP-Erfinder Phil Zimmerman: "Wenn Privatsphäre ungesetzlich wird, haben nur noch die Gesetzlosen Privatsphäre."

Geändert von nohtz (01.06.2017 um 21:37 Uhr)
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@chief

Mein Kommentar war auch nicht so gemeint, dass Du Deiner Tochter nicht beibringen sollst oder wirst, wie sie sich zu benehmen hat.

Sondern er sollte aufzeigen, dass selbst wenn man denkt, es ist alles so weit weg und betrifft mich nicht, dass es durch blöde Umstände einen plötzlich sehr schnell doch selbst betreffen kann.

Und durch bestimmte Kommentare entsteht für mich der Eindruck, dass hier Leute nicht über den Tellerrand hinaussehen können oder nicht wollen.

Und das war ja nun wirklich ein sehr blöder Zufall, dass meine Tochter diese Szene gesehen hat.

Ich bin sicher, dass auf der Welt noch mehr Kinder und Jugendliche diese Szene gesehen haben, und die werden sich jetzt selbst, oder ihre Eltern fragen, ob das was ihnen beigebracht wurde, richtig war und noch ist.

Denn das Verhalten von Trump hat ja überhaupt nur die Konsequenzen, dass sich Leute in Foren über ihn aufregen und mehr über ihn berichtet wird.

Ich weiß nichts davon, dass er deshalb von seiner Partei gemaßregelt wurde.

Und jetzt äußere ich mich mal über seine bisherigen Versuche, Politik zu machen.

Bis jetzt hat Trump nichts geregelt bekommen, und das was er versucht hat, zum Beispiel Muslime unter Generalverdacht zu stellen, finde ich einfach nur scheiße.

Damit ist er bisher zu Recht gescheitert.

Oder dass er Naturschutz einfach wieder in die Tonne haut, weil er bestimmt noch immer der Meinung ist, dass es gar keinen Klimawandel gibt und deshalb braucht es auch keinen Naturschutz.

Dann erinnere ich mal daran, dass z.B. das Attentat von Oklahoma City von einem Amerikaner und nicht von Muslimen begangen wurde.

Und zu Ibnam kann ich nur sagen, dass er viele Themen mit unnötigen Aussagen und Konstruktionen nur aufbläht.
Wie z.B. im Kommentar von 16:47, "unhöflich" und dann das folgende Bla Bla Bla.

Oder dass er so tut, als hätte ich geschrieben, dass mich die gleiche Politik nicht stören würde, wenn sie Clinton machen würde, und er dabei völlig ignoriert, dass ich geschrieben habe, dass ich auch die Clinton nicht hätte wählen wollen, was aber andere Gründe hätte.

Und noch etwas zum Klimakiller Nr 1.

Es findet mittlerweile auch in China ein Umdenken statt. Es passiert zwar langsam, aber es passiert. Denn die Luft ist in vielen Großstädten so verpestet, dass die Partei gar nicht mehr anders konnte, als Verbesserungen durchzusetzen.

Ich war letztes Jahr mehrere Wochen in China, hatte etwa eine Woche für Peking geplant. Bin nach anderthalb Tagen, trotz Atemmaske, geflüchtet, weil ich nur noch am röcheln und husten war.

Ich glaube aber schon, dass die Welt gefährlicher geworden ist. So viele Anschläge gibt es meinem Eindruck nach erst seit ein paar Jahren. Und das auch an Orten, wo man das eigentlich nicht vermuten würde. Z.B. dass so ein kranker Spinner im Zug sitzt und Leute umbringen will, oder mit Fahrzeugen in eine Menschenmenge fahren. Ich komme aus Berlin, da meine Frau und unsere Kinder mit ihren Kindern auch gerne mal über den Weihnachtsmarkt gehen, hätte es auch uns treffen können.

Und um den Datenschutz mache ich mir gar keine Sorgen.
Die USA haben genug Möglichkeiten und "Freunde" und "Kollegen", die auch mal gerne helfen.;)
Das hat man ja schon bei Obama gesehen.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler:"Ich habe nur die Meinung vertreten, dass Clinton bessere Manieren hat. Was sie zumindest in ihrer Zeit als Außenministerin bestätigt hat."
>>Also die äußere Erscheinung ist dir wichtiger als die Inhalte. Da geht es mehr darum wie man den Beschiss verkauft und das hätte Clinton sicher besser gemacht. Keine Frage.

"Und wie oft muss ich noch schreiben, dass ich persönlich auch nicht die Clinton hätte wählen wollen, bis auch Leute wie Du das verstehen???"
>>Ja gut, dann hättest du einfach nicht gewählt und damit Trump bestätigt.

"Das gilt nicht nur für Merkel und ihre Partei, sondern auch für Gabriel und dessen Partei übrigens auch, hast Du aber leider "vergessen" zu erwähnen.;) "
>>Gabriel ist nicht unser Bundeskanzler ...

"Nein, nicht Fake News. Witz auf Twitter."
>>Dem fehlt irgendwie die Pointe.

@nohtz:"-->trump wird sich wohl gleich diesbezüglich äussern.
china hat das pariser abkommen unterzeichnet (russland auch) ;-)"
>>Ist ja sowieso nur ein Lippenbekenntnis. Das nicht zu unterzeichnen, zeigt vermutlich eher Rückgrat, aber im Zweifelsfall ist es einfach scheißegal.
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.308
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
"Das nicht zu unterzeichnen, zeigt vermutlich eher Rückgrat,"
-->ja ne, is klar.
mut zur umweltzerstörung, klimawandel ist eine erfindung

"ist ja sowieso nur ein Lippenbekenntnis"
-->für den anfang besser wie nix
es war schon einmal vielwert, "die grossen" überhaupt dazu zu bewegen

Geändert von nohtz (01.06.2017 um 22:20 Uhr)
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

Dass Du nicht so den Durchblick hast, bestätigst Du grandios mit diesem Kommentar.

Erstmal habe ich nicht geschrieben, dass mir die äußere Erscheinung wichtig ist und dann haben gute Manieren überhaupt NICHTS mit dem äußeren Erscheinungsbild zu tun!

Man kann sich z.B. schlampig kleiden oder ungepflegt sein, aber trotzdem hervorragende Manieren haben! Der Dame aus dem Mantel helfen, den Stuhl zum sitzen passend rücken oder die Tür aufhalten und noch viele Dinge mehr machen gute Manieren aus.

Aber das ist Dir wohl alles "entfallen", weil Du wieder Dinge konstruieren musstest, um das Thema noch mehr aufzublasen.

Und meine Manieren halten mich davon ab, Dir mitzuteilen, was ich mittlerweile wirklich von Dir halte.
Arminator
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Arminator
Beiträge: 1.686
Registriert seit: 30.09.2009
@AA
"Dürfte ich auch eigentlich ausreichend erklärt haben, dass die hier verdienten Löhne nur geringfügig in den Wirtschaftskreislauf zurückfließen."
"Und ich meine damit jetzt nicht den teurer gewordenen VW, sondern z.B. so einfache Produkte wie Obst und Gemüse etc."

Das sind zwei widersprüchliche Aussagen. Ganz offensichtlich hast dus nicht verstanden, ansonsten würdest du diesen zweiten Satz samt Milchmädchen Rechnung nicht so bringen. Du behauptest ohne billigarbeiter sinkt die kaufkraft (da teurere produkte). In wahrheit ist das gegenteil der Fall.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Arminator

Gemeint ist , Arbeiter aus osteuropäischen Ländern schicken ihren Lohn zu ihren Familien, und geben nur sehr wenig davon wieder in Deutschland aus.

Wenn es aber diese Leute nicht geben würde, die zu solchen Niedriglöhnen die Arbeit machen, müssen zwangsweise die Löhne angehoben werden, damit man Arbeitskräfte findet. Was unweigerlich steigende Preise für diese Produkte als Folge hat.

Allerdings werden durch diese Preissteigerungen sich etliche Leute diese Produkte nicht mehr leisten können. Weil z.B. jetzt die schmale Rente wirklich nicht mehr reicht.

Vorher wurden sich schon etliche Dinge vom Mund abgespart, um sich z.B. mal Erdbeeren leisten zu können.

Das wäre nach einer Preiserhöhung eben nicht mehr möglich, weil eben "zu teuer" geworden.

"Du behauptest ohne billigarbeiter sinkt die kaufkraft (da teurere produkte). In wahrheit ist das gegenteil der Fall".

Diese Aussage ist doch nun völliger Blödsinn.

Du kannst doch nicht wirklich ernsthaft behaupten, weil Bauer Harms die Löhne erhöhen muss, damit er überhaupt Leute findet, die seine Erdbeeren ernten, bekommt Witwe Scholz mehr Rente, damit sie sich weiter Erdbeeren kaufen kann, die vorher sowieso schon vom Mund abgespart waren.

Geändert von Antiappler (01.06.2017 um 23:17 Uhr)
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
In den Tagesthemen war das auch über mehrere Minuten ein Thema, mit einem wirklich guten Kommentar von der Tina von Hassel.

Trump sollte mal den gezeigten Ort in Ghana besuchen, vielleicht beginnt dann ein Umdenken.

Mit dieser Entscheidung hat sich dieser Blödmann bei mir endgültig disqualifiziert.
Arminator
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Arminator
Beiträge: 1.686
Registriert seit: 30.09.2009
@AA
"Du kannst doch nicht wirklich ernsthaft behaupten, weil Bauer Harms die Löhne erhöhen muss, damit er überhaupt Leute findet, die seine Erdbeeren ernten, bekommt Witwe Scholz mehr Rente, damit sie sich weiter Erdbeeren kaufen kann, die vorher sowieso schon vom Mund abgespart waren."

Schon wieder diese Stammtisch-Milchmädchen-Beispiele, das ist auf so vielen Ebenen falsch dass ichs mir erspar das auseinander zu nehmen sondern dir eine einfache Frage stelle:

Was glaubst du steigert den Lebenstandart eine Gesellschaft langfristig:
1. Ein Zustrom von ungebildeten, mittellosen Arbeitern
2. Qualifizierte Arbeitskräfte über dem durchschnitt des aufnehmenden Landes.

Auch wenn du das mit deinen verqueren Beispielen anders darstellen willst, das ist ein anerkannter Fakt dass erstere den Lebenstandart der aufnehmenden Bevölkerung auf dauer senken und damit u.a. auch Erdbeeren teurer werden. Wie erschwinglich Erdbeeren sind hängt in einer globalisierten welt nämlich nicht nur von den Produktionskosten in deutschland ab, sondern vorallem von der realen Kaufkraft der Bevölkerung.
Es stimmt zwar dass ausgewählte Produkte wie Lebensmittel dadurch sehr günstig sind, und bei uns heute vorallem lebensmittel wie obst oder auch butter sehr sehr günstig sind, aber das ist nur ein kleiner Teil des Lebenstandarts. Man muss auch Dinge wie Kosten der Unterkunft beachten und wenn man da alles berücksichtigt dann sinkt nunmal der Lebenstandart auf dauer wenn man unqualifizierte Arbeiter ins Land holt.

Noch ein Kommentar zu "Arbeit die keiner machen will". Die wenigsten Menschen können sich so glücklich schätzen ihr Hobby zur Arbeit gemacht zu haben. Die meisten gehen nach dem Motto zur Arbeit: "pay me and i do shit for you". Auch Polen und tschechen haben keine Lust auf Spargel stechen, Müllabfuhr fahren, toilletten putzen, Alterspflege. Die machen die Arbeit auch nur solange sie für ihre Verhältnisse überdurchscnittlich gut bezahlt werden. Das Model funktioniert aber nur solange die Arbeiter auch keinen Anspruch auf einen höheren Lebenstandart stellen, und wie wir spätestens seit der zweiten Generation Deutschtürken wissen, ist aber genau das der Fall. Diese Menschen die für uns Arbeiten haben natürlich berechtigterweise dass sich der Lebenstandart angleicht, dass bedeutet aber für die aufnehmende Bevölkerung eine Absenkung des Lebensstandart, oder um in deiner Sprache zu bleiben: Die Erdbeeren werden real teurer.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Arminator


"Schon wieder diese Stammtisch-Milchmädchen-Beispiele, das ist auf so vielen Ebenen falsch dass ichs mir erspar das auseinander zu nehmen sondern dir eine einfache Frage stelle"

Was hat das mit Stammtisch-Milchmädchen-Beispielen zu tun?

Das ist Realität. Informiere Dich doch mal wie viele Menschen an der Armutsgrenze leben.
Denen es jetzt schon am Nötigsten mangelt.

Und zu 1.und 2.

Es ist doch völlig unerheblich,was ich glaube, oder was Du hier aufzählst, denn es ändert nichts an der Realität.

Und die sieht nun mal so aus, dass es die osteuropäischen Arbeitskräfte sind, die allergrößtenteils die Arbeit machen, auch wenn diese "keine Lust zum Spargelstechen" haben, denn für die allermeisten Deutschen ist der Lohn zu gering für den Aufwand. Und das, obwohl es so viele Arbeitslose gibt.

Denn es ist nun mal eine Tatsache, wenn die Erzeuger mehr Geld für Angestellte bezahlen müssen, werden die Kosten auf die Kunden umgelegt. Macht im Endeffekt irgendwann jede Firma so, was auch verständlich ist.

Als Beispiel: Letzte Erhöhung der Milchpreise
Bauern bekommen mehr Geld, Preise werden erhöht. Vorher 1 Liter 1,5 % Fett 50 Cent, jetzt 63 Cent. Butter vorher im Durchschnitt 88 Cent, jetzt kann man froh sein, Butter mal im Angebot für 1,19 Euro zu bekommen.

Das alles lässt sich beliebig fortführen und hat überhaupt nichts mit Stammtisch zu tun.
Geh einfach mal über längere Zeit einkaufen, dann würdest auch Du das mitbekommen.

Und dass dabei arme Leute besonders betroffen sind, kann man doch eigentlich überhaupt nicht übersehen.

Vielleicht solltest Du Dich darüber mal mit Betroffenen unterhalten und nicht mit irgendwelchen "Experten", die wohl irgendwie nicht so ganz auf dem Laufenden sind.

Geändert von Antiappler (02.06.2017 um 09:01 Uhr)
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.129
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Antiappler

Ich weiß nicht ob manch einer der Foristen einfach hu jung oder zu gescvichtsvergessen ist .

Genauso wie daß was Putin in der Ukraine macht letztendlich nichts anderes ist als das was Stalin 48 in der CZ machte - diese verbohrte nichtüberdentellerranddenke ist tatsächlich ein Problem

Den größten co2 ausstoß pro kopf hat die usa - und darum gehts .

Die meisten scheinen das Thema gar nicht zu verstehen . Das problem ist das sich die Usa bzw Industrieländer herausnehmen die Umweltmehr belasten zu dürfen als schwellenländer und somit wohlstand für sich allein reklamieren . Genau soetwas ist aber der Grubd für auch militärische Konflikte weil sich das Länder mit einer Einwohnerzahl wie Indien oder China aber auch Indonesien auf Dauer wohl nicht gefallen lassen.

Scheinbar fehlt einigen die Gabe der Blick aufs große Ganze , Dinge zu verknüpfen ubd wechselwirkungen zu sehen .

Dazu kommt noch die Tatsache der falschen Fakten . Die Gelder die3.weltländer aus diesem Topf erhalten sibd ja nicht für einen neuen Porsche der Minister , sondern zweckgebunden für saubere Energiegewinnung
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@bocadillo

Das dürfte eigentlich nichts mit dem Alter zu tun haben, wenn man sich mal ernsthaft damit befassen würde, würde man feststellen, dass Putin schon immer ein Freund eines Russlands ist, wie es früher bestanden hat, und daher die Krim nicht wieder rausrücken wird. Je größer Russland ist, umso besser. Auch wenn das mit völlig wirren Erklärungen wie Tradition und die Krim gehört doch eigentlich zu Russland und die Bewohner wollen das so, begründet wird.

Wer kann denn daran etwas ändern? Keine Nation wird den alten Zustand, trotz aller Sanktionen, wieder herzustellen können.
Denn einen militärischen Einsatz gegen Russland, wird es deshalb garantiert nicht geben.Also ballen die beteiligten Nationen die Fäuste in der Hosentasche, und bleibt es so wie es ist.
Und irgendwann werden auch die Sanktionen wieder aufgehoben werden.

Und alle sind zufrieden, die einen, weil die es Putin mal richtig gezeigt haben, und besonders Putin, weil er die Krim weiter behält und auch nicht persönlich von den Sanktionen betroffen war.


"Den größten co2 ausstoß pro kopf hat die usa - und darum gehts ."

Arbeit vor Umweltschutz, das hat schon George W.Bush in höchster Perfektion zelebriert. Kommt natürlich auch bei den Wählern gut an. Kann man auch verstehen, nur weil deshalb ein paar Blumen mehr wachsen, aber man deshalb seinen Job verliert, weil die Kosten für Investitionen in umweltfreundliche Technologie sehr hoch sind und die Fabrikanten das nicht aus eigener Tasche bezahlen wollen, trifft das natürlich auf kein Verständnis.

Diese Entscheidungen für den Umweltschutz sind ja Entscheidungen für die Zukunft, aber die ist noch so weit weg, das es Leute überhaupt nicht interessiert, auch weil es sie nicht betrifft/betreffen wird. Was aber ein sehr großer Irrtum ist.
Deshalb auch seine bisherige schwachsinnige Aussage": "Klimawandel gibt es nicht". Und obwohl er diese Meinung nach der Wahl geändert hat, kündigt er trotzdem das Klimaschutzabkommen. Aber das ist halt typisch Trump, und passt zu seinem bisherigen Auftreten.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 570
Registriert seit: 22.12.2016
@IBNAM
Ich bin ganz sicherlich mit vielem nicht einverstanden gewesen, was Obama und Clinton gemacht haben, aber die politischen Entscheidungen von Trump sind noch viel weiter von dem weg, was ich für richtig halte. Ja, es geht um das kleinere Übel, aber zu behaupten, die beiden Lager (oder gleich alle Spitzenpolitiker) wären eh gleich schlimm und Trump verkauft alles nur schlechter ist Bullshit.

Und zu behaupten, man würde ich nur auf die Oberflächlichkeiten beim Trump einschießen ist auch Unsinn. Klar wird zu viel über Trumps Manieren diskutieren, aber deswegen müssen wir jetzt ja nicht auch noch auf Metaebene darüber diskutieren. Lass uns doch über die politischen Entscheidungen von Trum reden. Muslimban, Klimaschutz kippen, Offshore-Ölbohrungen erlauben, Sanctuary Cities, Waffenhandel, Buy American-Vorschriften, Drogenpolitik, Immigrationspolitik, Rücknahme div. Arbeitsschutzvorschriften, Krankenversichung etc.

Klar Clinton hätte vermutlich auch einige Entscheidungen getroffen, die ich nicht korrekt finde, aber bei Trump ist nach meinem Dafürhalten fast alles falsch, was er tut.

Du magst dich vielleicht cool finden in deinem Fatalismus, aber in der echten Welt geht es leider nun einmal um das kleinere Übel und Kompromisse. Obama und vor allem Clinton als Außenminister haben viel Scheiße gebaut in ihrer Verantwortlichkeit, aber Obama hat auch einige Sache durchaus in die richtige Richtung bewegt.
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.308
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Galaxy far, far away
https://www.mobilegeeks.de/news/klimaschutzabkommen-donald-trump/
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@nohtz

Die Firmen die sich jetzt lt. dem verlinkten Artikel melden, weil sie gegen den Ausstieg sind, haben doch alle keine Ahnung, warum sie gegen den Ausstieg sind.

Die wollen doch nur dafür sorgen, dass Trump eine noch schlechtere Behandlung in den Medien bekommt.

Nur Trump ist derjenige, der die Notwendigkeit richtig einschätzen kann, um aus dem Vertrag auszusteigen, den ja seinerzeit nur totale Trottel abgeschlossen haben.

Und jetzt stell ich die Frage, wer hat Recht?
Sind das die Firmen, oder ist das dieser bis jetzt mit genialen Entscheidungen aufgefallene Präsident Trump?

Ironie Ende.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@nohtz:"mut zur umweltzerstörung, klimawandel ist eine erfindung"
>>Da sich sowieso nichts nach dem Pariser Abkommen ändern wird, auch wenn es unterzeichnet wird, ist es auch egal ob es unterschrieben wird. Übrigens: Es Klimawandel zu nennen ist absolut nichtssagend. Das Klima hat sich schon vor der Menschheit gewandelt.

"-->für den anfang besser wie nix
es war schon einmal vielwert, "die grossen" überhaupt dazu zu bewegen"
>>Am Ende ändert sich nichts und nix passiert, also ist es einfach nix.

@AntiAppler:"Erstmal habe ich nicht geschrieben, dass mir die äußere Erscheinung wichtig ist und dann haben gute Manieren überhaupt NICHTS mit dem äußeren Erscheinungsbild zu tun!"
>>Vom äußeren Erscheinungsbild habe ich nichts geschrieben, sondern von äußerer Erscheinung. Denn dir geht es allein darum wie sich Trump gibt, dir geht es nicht vorrangig um Inhalte. Und wie man sich nach außen gibt ist Teil der äußeren Erscheinung und da dir das wichtig ist, ist dir dieser Teil der äußeren Erscheinung wichtig. An Inhalten bist du ja schon seit einer Weile nicht mehr interessiert, stattdessen erzählst du irgendwas von schlampig gekleideten und tollen und schlechten Manieren. Als wenn es mich kratzen sollte, ob jemand mit Messer und Gabel isst, wenn er gute Arbeit leistet; wenn er schlechte Arbeit leistet, dann sollte man doch das kritisieren und nicht seine schlechten Manieren ...

"In den Tagesthemen war das auch über mehrere Minuten ein Thema, mit einem wirklich guten Kommentar von der Tina von Hassel."
>>Wenn du als Quelle einen /Kommentar/ aus dem deutschen Staatsfernsehen anführst, dann zeigt das doch, dass du für Propaganda leicht zugänglich bist oder einfach gerne Echokammern magst.

#75 Alles gut bei dir? Nichts gegen Selbstgespräche, aber in einem Forum ist das schon etwas skurril.

@DerZander:"Ich bin ganz sicherlich mit vielem nicht einverstanden gewesen, was Obama und Clinton gemacht haben, aber die politischen Entscheidungen von Trump sind noch viel weiter von dem weg, was ich für richtig halte. Ja, es geht um das kleinere Übel, aber zu behaupten, die beiden Lager (oder gleich alle Spitzenpolitiker) wären eh gleich schlimm und Trump verkauft alles nur schlechter ist Bullshit."
>>Unter Obama und Clinton wurde nicht weniger Schaden angerichtet als unter Trump derzeit. Du wirst ja wohl erkennen, dass alles was derzeit schiefläuft nicht unter Trump entstanden sein kann. Der Mann ist noch gar nicht so lange Präsident ;)

"zu behaupten, man würde ich nur auf die Oberflächlichkeiten beim Trump einschießen ist auch Unsinn. Klar wird zu viel über Trumps Manieren diskutieren, aber deswegen müssen wir jetzt ja nicht auch noch auf Metaebene darüber diskutieren. Lass uns doch über die politischen Entscheidungen von Trum reden. Muslimban, Klimaschutz kippen, Offshore-Ölbohrungen erlauben, Sanctuary Cities, Waffenhandel, Buy American-Vorschriften, Drogenpolitik, Immigrationspolitik, Rücknahme div. Arbeitsschutzvorschriften, Krankenversichung etc."
>>Lass uns doch darüber reden, wieviel die Medien von Demokratie halten, wenn jemand gewählt wurde, den sie nicht mögen und auf welchem Niveau geschossen wird, wenn unserer Meinungspresse was nicht passt. Und lass uns doch darüber reden wie wenig sich unter den Präsidenten eigentlich geändert hat und welchen Unterschied die Meinung der Massenmedien macht. Wenn du das verstanden hast, dann verstehst du auch, dass Trump nicht das Problem ist. Trump ist im Grunde nicht besser oder schlechter als seine Vorgänger, aber es ist das erste Mal, dass die Massen-Medien ein Ziel des Präsidenten sind und jetzt kann so wunderschön die Doppelmoral sehen.

"Du magst dich vielleicht cool finden in deinem Fatalismus, aber in der echten Welt geht es leider nun einmal um das kleinere Übel und Kompromisse. Obama und vor allem Clinton als Außenminister haben viel Scheiße gebaut in ihrer Verantwortlichkeit, aber Obama hat auch einige Sache durchaus in die richtige Richtung bewegt."
>>Du magst ja vllt Clinton und Obama besser finden, aber das zeigt nur wie du nur die Verpackung siehst und dich dessen Inhalt nicht interessiert. Muss ich dir erst aufzählen was unter deren Administration passiert ist oder merkst du auch selbst wie viel "kleineres Übel" während Clintons, Obamas und W. Bushs (den vergisst du irgendwie immer) Amtszeit passiert ist.
Arminator
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Arminator
Beiträge: 1.686
Registriert seit: 30.09.2009
@AA

1. Habe ich vier Jahre lang von im Schnitt im 380€ netto gelebt während meiner Studienzeit. Davon ab gingen schonmal 240€ Miete. Du brauchst mir hier nichts von Armut erzählen, ich hab jahrelang DEUTLICH unter dem für Deutschland festgelegten Existenzminimum gelebt.

2. Es ist und bleibt nunmal eine Milchmädchen Rechnung weil du davon ausgehst dass die Kaufkraft der aufnehmenden Bevölkerung trotz Billiglohnarbeiter gleich bleibt. Das ist nachweislich nicht der Fall (http://www.imf.org/external/pubs/cat/longres.aspx?sk=43609). Was denkst du dir eigentlich? Wenn hundertausend erntehelfer als geringfügig beschäftigte hier Arbeiten dann hat das massive Auswirkungen auf die Rentenkassen und damit auch auf die Ausgaben deiner Witte Scholz.
Ist ja schön und gut wenn die Erdbeeren (und ich nehme jetzt mal zahlen an) nur noch 1,80€ kosten statt 3€, aber ein Produkt was eine arme Frau maximal alle 2 Wochen kauft bedeutet eine ersparnis von etwa 2,40€ im monat. Wenn dafür aber ihre Rente um 0,50€ fällt dann hat sie unter dem Strich nichts, im Gegenteil. Jetzt kommst du mit deiner Milchmädchenrechnung und sagst mir: Moment, 2,40€ ist mehr als 50 Cent, also spart die gute Frau 1,90€. Nein. So. einfach. ist. es. nicht.
Denn die hunderttausend Arbeiter leben nicht nur von Luft und Liebe, die sind jetzt auch aktive Posten in unserer Wirtschaft und beeinflussen ALLE anderen Ausgaben einer Rentnerin. Wenn die arme Frau monatlich nur 400€ bekommt, dann machen ihre Erdbeeren davon nur 0,45% aus. Wenn jetzt aufgrund der gestiegenen Nachfrage aber z.B. die Mieten um 5% teurer werden dann hat sie davon schon nichts mehr selbst wenn sie nur utopisch niedrige 50€ miete bezahlen würde. Merkst du was?
Jetzt wirds aber noch schlimmer: Denn deine vorgerechnet Ersparnis kommt ja nur zum tragen wenn man besagte Produkte überhaupt möchte. Wir leben aber in einer globalisierten welt und vielleicht will die Wittwe scholz gar keine deutschen Erdbeeren, sondern lieber spanische. In dem Fall beträgt selbst deine Milchmädchen-Ersparnis null, und jetzt spätestens jetzt sollte dir doch vielleicht mal klar werden dass deine Rechnung nicht mal im Ansatz alle nötigen Faktoren beeinhaltet und grundlegend falsch ist.
Die von mir genannten sind natürlich auch fiktive Zahlen, aber es wissenschaftlich belegt dass die Kaufkraft durch Wirtschaftsflüchtlinge/geringfügig beschäftigte sinkt (siehe link oben). Das kann man überall nachlesen und ist ein unbestreitbarer Fakt. Und genau deswegen ist dein beispiel mit den Erdbeeren zu kurz gedacht und nachweislich falsch. Wenn du weiter drauf beharren willst kannst du das gerne tun, ich werd dich nicht zwingen aus dieser Diskussion was zu lernen...
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 570
Registriert seit: 22.12.2016
@IBNAM
>> Du magst ja vllt Clinton und Obama besser finden, aber das zeigt nur wie du nur die Verpackung siehst und dich dessen Inhalt nicht interessiert.
Nein, ich fand Obama besser (nicht zu verwechseln mit "gut finden" ;-) wegen seiner Politik. Warum behauptest du mir liegt es nur an der Verapckung? Wie kommst du dazu das zu behaupten?

>> Lass uns doch darüber reden, wieviel die Medien von Demokratie halten,
Wir können ja darüber reden, aber du lenkst hier zu 100% von meiner Fragestellenung ab. War und ist die Politik von Trump besser oder schlechter als die von Obama? Du kannst gerne anderer Meinung sein, aber ich finde die Politik von Trump bisher deutlich schlechter. Wir können das gerne im Detail ausdiskutieren, aber deine Killerphrasen mir zu unterstellen ich wäre nur durch die Medien manipuliert ist unlauter.

>> Unter Obama und Clinton wurde nicht weniger Schaden angerichtet als unter Trump derzeit.
Dem widerspreche ich. Ich fand bisher jede Politik der Amerikaner solange ich mich für Politik interessiere unter aller Sau, aber Trump toppt das für mich alles noch.

>> Du wirst ja wohl erkennen, dass alles was derzeit schiefläuft nicht unter Trump entstanden sein
>> kann. Der Mann ist noch gar nicht so lange Präsident ;)
Trump hat bereits sehr viele Entscheidungen gefällt und die allermeisten fand ich persönlich fatal.

Du weichst der eigentlich Frage aus: Wie ist die Politik von Trump zu bewerten? Wie gesagt, du kannst da gerne anderer Meinung sein, aber lenke nicht mit Metakritik an den Medien ab.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Arminator

Das kann ich doch nicht wissen, wie Du gelebt hast.
Aber wenn es so war, ist mein Eindruck, dass Du das alles vergessen hast und gar nicht mehr auf dem Laufenden bist.

Und nur nebenbei. Von Ersparnissen hab ich aber nichts geschrieben, oder kannst Du mir den Kommentar dazu nennen, mit dem entsprechenden Satz?

Und es ist nun mal Fakt, dass bei steigenden Löhnen, die Erzeuger zahlen müssen, die Preise in den allermeisten Fällen zum Teil oder sogar komplett auf die Verbraucher umgelegt werden.

Und das betrifft doch nicht nur "die Erdbeeren", sondern viele andere Produkte.

Wo dann Leute mit Einkommen an der Armutsgrenze nicht so viel Geld vom Amt oder als Rente mehr bekommen, um alle Erhöhungen dementsprechend auszugleichen.

Ich weiß, dass demnächst wieder eine alte Frau,mit der ich seit vielen Jahren befreundet bin, mit sehr wenig Rente, bei mir im Wohnzimmer sitzen wird, weil Strom und Wasser wieder teurer geworden sind und das NICHT durch entsprechende Rente ausgeglichen wird. Zuzahlung für Arzneimittel wird immer höher, weil die Kasse weniger bezahlen kann (darf,will). Das sind alles Dinge, an die man selbst gar nicht denkt, weil man mit gutem Gehalt oder Rente versorgt ist.

Und nochmal, Du kannst hier noch so viele Deiner Rechenbeispiele aus Deiner peergroup anbringen oder irgendwelche Statistiken und Wirtschaftsexperten zitieren, es wird sich überhaupt nichts an diesen Zuständen ändern, eher noch verschlechtern, weil es an einem wirklich gutem und richtigem Konzept fehlt, und zwar aus Politik UND Wirtschaft.

Ist halt so wie mit der Kündigung des Klimaabkommens von Trump. Wer hat Recht?
Die Experten und die Firmenbosse, die den Protest gegen Trump unterschrieben haben, oder Trump mit seinem "Beraterstab". Falls er überhaupt auf den hört.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@DerZander:"Nein, ich fand Obama besser (nicht zu verwechseln mit "gut finden" ;-) wegen seiner Politik. Warum behauptest du mir liegt es nur an der Verapckung? Wie kommst du dazu das zu behaupten?"
>>Weil Obama menschenrechtsverachtende Politik gemacht hat. Tötungen durch Drohnen sind seit seiner Zeit zur Tagesordnung geworden und man umgeht jegliche Rechtsstaatlichkeit, ganz abgesehen davon, dass man sowieso keine Souveränität eines Staates anerkennt, wenn es nicht der eigene ist. Obama ist halt sympathisch und ich nehme an, dass du deswegen meinst, dass seine Politik besser ist. Trump konnte noch gar nicht so viel Schaden anrichten und es wird auch schwer Obama und W. Bush zu übertreffen.

"Du weichst der eigentlich Frage aus: Wie ist die Politik von Trump zu bewerten? Wie gesagt, du kannst da gerne anderer Meinung sein, aber lenke nicht mit Metakritik an den Medien ab."
>>Medienkritik ist von Anfang an das was ich gemacht habe. Du kannst mir gerne zeigen warum Trumps politische Handlungen schlimmer sind als das was unter Obama, Clinton und Bush passiert ist, aber weich nicht aus indem du mir Metakritik vorwirfst, weil dir keine Argumente einfallen. Trumps Politik ist übrigens schlecht zu werten, aber eben nicht signifikant schlechter als die von Obama, Clinton und Bush und daher würde ich dann von dir gerne wissen warum Obama, Bush, Clinton bessere Politik gemacht haben sollen als Trump. Trump kann man schonmal zu Gute halten, dass er keinen Klüngel mit den etablierten Medien bildet und seine Russlandpolitik ist ebenfalls von mehr Fingerspitzengefühl geprägt als Obamas "Ich schmeiß einfach alle Diplomaten aus dem Land"-Politik. So jetzt du ->
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

Ich bin ganz sicher, Du hättest auch was konstruiert, wenn ich "NUR" äußere Erscheinung geschrieben hätte, denn das unnütze und unnötige aufblähen von Kommentaren ist ja Deine Spezialität.;)

Und da Dir ganz offensichtlich die Arbeit von Trump am Herzen liegt, werde ich mich mal dazu äußern.

Ähm. Welche Arbeit nur?

Die wo Trump wieder für viele unversicherte Menschen gesorgt hat?

Oder alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen, wo er von den Gerichten eine Abfuhr nach der anderen bekommt?

Die Aufhebung von Naturschutzzonen, die Obama noch eingeführt hatte?

Das Vorhaben eine Mauer zu bauen?

Ist wirklich nicht viel, oder?

Vor allem wenn man bedenkt, dass so gut wie nichts rausgekommen ist!

Oder beziehst Du Dich auf das gerade jetzt erst aufgekündigte Klimaschutzabkommen?

Aber das alles stört ja solch engstirnige Leute wie Dich nicht, und deshalb kommentiere ich Deine Aussagen, die das Klimaabkommen betreffen, nicht.

Und ja, ich finde das was Trump bisher abgeliefert hat einfach nur scheiße.

Aber zum Glück sind längst nicht so viele Amerikaner so behämmert wie er.

Was es mir leicht macht, auch weiterhin trotzdem sehr angenehme Aufenthalte in den USA zu genießen.

Übrigens, wenn Du solch eine Aussage bezüglich dieses Kommentars abgibst, dann müsste Deine Aussage doch auf für ALLE KOMMENTARE INKLUSIVE DEINER KOMMENTARE GELTEN!

Denn wer weiß, ob Du nicht ein bezahlter Kommentator von Trump oder irgendeiner Lobby bist, könnte man jedenfalls aus Deinem Auftreten schließen. Nicht wahr.;)

Und besonders mag ich DEINE Echokammern!!!;)

>>Wenn du als Quelle einen /Kommentar/ aus dem deutschen Staatsfernsehen anführst, dann zeigt das doch, dass du für Propaganda leicht zugänglich bist oder einfach gerne Echokammern magst.

Geändert von Antiappler (02.06.2017 um 16:49 Uhr)
Arminator
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Arminator
Beiträge: 1.686
Registriert seit: 30.09.2009
@AA

Ich geh auf deinen schmäh nicht weiter an, das wird mir hier zu blöd mit dir.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Arminator

Macht nichts, bin Dir deswegen nicht böse.

Und wenn Du mir den Satz wo ich was von Ersparnissen geschrieben habe(n soll),
nicht zeigen kannst oder willst, ist doch nicht schlimm.;)

Aber akzeptiere bitte, das es unterschiedliche Meinungen und Vorstellungen gibt.

Geändert von Antiappler (02.06.2017 um 16:57 Uhr)
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler:"Ich bin ganz sicher, Du hättest auch was konstruiert, wenn ich "NUR" äußere Erscheinung geschrieben hätte, denn das unnütze und unnötige aufblähen von Kommentaren ist ja Deine Spezialität.;) "
>>Mehr hast du nicht zu sagen? Dir sind Inhalte also eher nicht so wichtig wie eben Manieren. Okay.

"Die wo Trump wieder für viele unversicherte Menschen gesorgt hat?"
>>Das ist in der Tat schlecht, allerdings hätte Clinton auch nicht viel davon übrig gelassen und die Republikaner haben sowieso auf eine Möglichkeit gewartet ACA zu kippen. Außerdem: Innenpolitik.

"Oder alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen, wo er von den Gerichten eine Abfuhr nach der anderen bekommt?"
>>Alle Menschen unter Generalverdacht stellen ist hingegen in Ordnung nehme ich an. NSA is watching you. Was soll schon Schlimmes passieren? Die Algorithmen wissen genau wer Terrorist ist und wer nicht ;)

"Die Aufhebung von Naturschutzzonen, die Obama noch eingeführt hatte?"
>>Ja das hat irgendwie Tradition, dass die Präsidenten am Ende ihrer Amtszeit noch sowas machen einfach nur um dem Nachfolger Steine in den Weg zu legen.Außerdem: Innenpolitik.

"Das Vorhaben eine Mauer zu bauen?"
>>Wir sollten vielleicht vorsichtig sein, wenn wir im Grunde das Gleiche machen. Eigene Nase und so ;) Außerdem: Innenpolitik

"Oder beziehst Du Dich auf das gerade jetzt erst aufgekündigte Klimaschutzabkommen?[\n]
Aber das alles stört ja solch engstirnige Leute wie Dich nicht, und deshalb kommentiere ich Deine Aussagen, die das Klimaabkommen betreffen, nicht."
>>Aha du magst mich nicht, weil dir meine Meinung nicht gefällt. Wie wäre es mit Argumenten zum Thema? Ich fühl mich auch getroffen. Erzähl uns doch mal von den großen Erfolgen vom Abkommen von Kyoto!

"Übrigens, wenn Du solch eine Aussage bezüglich dieses Kommentars abgibst, dann müsste Deine Aussage doch auf für ALLE KOMMENTARE INKLUSIVE DEINER KOMMENTARE GELTEN!"
>>Kontext bitte ... Welche Aussage gab ich bzgl welches Kommentars ab, der für "ALLE" Kommentare inklusive meinem gelten soll?

"Denn wer weiß, ob Du nicht ein bezahlter Kommentator von Trump oder irgendeiner Lobby bist, könnte man jedenfalls aus Deinem Auftreten schließen. Nicht wahr.;)"
>>Worauf bezieht sich diese Aussage? Mir ist schon klar, dass dir meine Meinung nicht gefällt, wie wäre es wenn du meinen Argumenten Gegenargumente entgegensetzt statt mich "ironisch" diskreditieren zu wollen. Oh warte ich hab mein Zwinkern vergessen ... ;)

"Und besonders mag ich Deine Echokammern!!!;)"
>>Ja das glaub ich dir. Ist ja durchaus verbreitet, dass man einfach nur gerne hört, was man selber denkt, egal ob Fakt oder nicht, hauptsache die gleiche Meinung. Deshalb gibt es ja in unserem Volksempfänger so Formate wie den Kommentar. Unter Journalismus verstehen unsere Öffis ja hauptsächlich die Verbreitung ihrer eigenen Meinung. Der Slogan müsste sein "Bild dir unsere Meinung!".
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

Da Du Deinen gemachten Kommentar "übersehen" hast, stell ich ihn extra nur für Dich nochmal ein!

>>Wenn du als Quelle einen /Kommentar/ aus dem deutschen Staatsfernsehen anführst, dann zeigt das doch, dass du für Propaganda leicht zugänglich bist oder einfach gerne Echokammern magst".

Dazu mein Kommentar:

"Übrigens, wenn Du solch eine Aussage bezüglich dieses Kommentars abgibst, dann müsste Deine Aussage doch auf für ALLE KOMMENTARE INKLUSIVE DEINER KOMMENTARE GELTEN!"

"Denn wer weiß, ob Du nicht ein bezahlter Kommentator von Trump oder irgendeiner Lobby bist, könnte man jedenfalls aus Deinem Auftreten schließen. Nicht wahr.;)

>>Aha du magst mich nicht, weil dir meine Meinung nicht gefällt.

Das hat auch überhaupt nichts mit Dich nicht mögen zu tun, ich kenne Dich schließlich nicht persönlich. Außerdem hab ich Dir erst neulich geschrieben, dass es an meinen Manieren liegt, Dir zu schreiben, was ich mittlerweile von Dir halte!
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler: Ich weiß ich bin interessant, aber wie wäre es mit Argumenten, die nicht nur auf meine Person bezogen sind ;) Ich geh mal darauf ein, du beantwortest mir dafür die Frage, was aus dem Abkommen von Kyoto geworden ist. Schließlich ist es irrelevant, wenn man ein Abkommen nicht unterzeichnet, dass keine Auswirkungen hat. Ich würde sogar sagen, dass es eher gut ist, aber das können wir erörtern wenn es soweit ist ;)

[icke:]"Wenn du als Quelle einen /Kommentar/ aus dem deutschen Staatsfernsehen anführst, dann zeigt das doch, dass du für Propaganda leicht zugänglich bist oder einfach gerne Echokammern magst"
[deine Antwort:]"Übrigens, wenn Du solch eine Aussage bezüglich dieses Kommentars abgibst, dann müsste Deine Aussage doch auf für ALLE KOMMENTARE INKLUSIVE DEINER KOMMENTARE GELTEN!"
>>Nunja ich zähle Tatsachen auf, wenn ich meine Meinung näher erläutere, schließlich ist die Meinung schlussendlich uninteressant. Du kannst gerne Quellen darüber einfordern. Die Kröte von den ÖRs hast du ja direkt geschluckt und zwar ohne zu hinterfragen, schließlich ist sie ja mit deiner Meinung kongruent. Die Frage ist nur, ob es je deine Meinung war oder ob du es einfach übernommen hast. Eigentlich ist die Frage in dem Moment wo du einen Kommentar als Quelle angibst beantwortet, aber jetzt hast du die Möglichkeit deiner Meinung Argumente folgen zu lassen um dich zumindest davon abzuheben.

"Das hat auch überhaupt nichts mit Dich nicht mögen zu tun, ich kenne Dich schließlich nicht persönlich. "
>>Aja richtig, demnach steht dir auch nicht zu mich als engstirnig zu bezeichnen und manierlich ist das auch nicht.
Arminator
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Arminator
Beiträge: 1.686
Registriert seit: 30.09.2009
Ich habe auch nichts von Erparnissen geschrieben sondern von einer Ersparnis im Sinne einer Vergünstigung...Wie gesagt, macht keinen Sinn mit dir, du bist nicht Diskursfähig.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Arminator

Für mich macht das, was und wie Du es beschrieben hast, keinen Sinn, deshalb ist für mich Deine "Ersparnis im Sinne einer Vergünstigung" nicht schlüssig und für mich nicht nachvollziehbar.

Dein konstruiertes Beispiel sieht zwar auf dem Papier logisch aus, die Realität ist aber anders.

Da kannst Du Dich auch noch so viel auf Wirtschaftsexperten berufen, die sich in den Dingen ja noch nicht mal selbst einig in der Bewertung und Lösungsvorschlägen sind, wie man die Probleme in den Griff bekommen kann.

Akzeptiere einfach meine Meinung und Erfahrungen zu diesem Thema, so wie ich das auch bei Dir mache.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

"Eigentlich ist die Frage in dem Moment wo du einen Kommentar als Quelle angibst beantwortet, aber jetzt hast du die Möglichkeit deiner Meinung Argumente folgen zu lassen um dich zumindest davon abzuheben."

Deine Frage, über diese Frage, ist doch eigentlich eine sehr dumme und überflüssige Frage.

Denn was meine Meinung dazu ist, hast Du doch schon gelesen, außerdem deckt sich der Kommentar von Tina von Hassel mit meiner Meinung.
Und irgendwie beschleicht mich der Eindruck, dass Du den Kommentar selbst überhaupt nicht gesehen hast, auch nicht die dazugehörigen Nachrichten, denn das ist ja alles meinungssteuernde Propaganda, sondern einfach nur aus meinem Kommentar aufgreifst, um daraus wieder eine Deiner (Auf)blähungen zu machen.

Ich kann aber ein bisschen verstehen, dass Du die Sendungen der ÖR mit der vielen, meinungssteuernder Propaganda meidest.
Deshalb wirst Du wohl auch lieber die privaten Sender schauen.

Oder woher beziehst Du Deine Informationen, die nicht Propaganda und meinungsgesteuert sind? Und wie kannst Du das feststellen?
Etwa bei Areamobile?

Und zu Deinem Kommentar, der an nohtz gerichtet war, kann ich nur die Empfehlung geben, geh mal auf Reisen, "Reisen bildet".

@nohtz:"-->trump wird sich wohl gleich diesbezüglich äussern.
china hat das pariser abkommen unterzeichnet (russland auch) ;-)"
>>Ist ja sowieso nur ein Lippenbekenntnis. Das nicht zu unterzeichnen, zeigt vermutlich eher Rückgrat, aber im Zweifelsfall ist es einfach scheißegal.

Dich kann man wirklich nicht ernst nehmen, bei dem Zeug was Du hier absonderst.

Geändert von Antiappler (03.06.2017 um 04:47 Uhr)
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
Für alle, die keine Angst vor meinungssteuernder Propaganda haben.;)

http://www.zeit.de/2017/23/donald-trump-james-comey-russland-kontakte-ermittlungen
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler: In #89 ist weder eine Antwort noch ein Argument drin. Dass es dir an Manieren mangelt haben wir damit auf jeden Fall festgestellt, denn nach deiner (versuchten) Beleidigung hätte man zumindest eine Entschuldigung erwarten können. Manieren und Höflichkeit zeichnen sich dadurch aus, dass man sich daran hält auch wenn es nicht einfach ist. Du bist also das was du an am meisten Trump kritisierst.

"Denn was meine Meinung dazu ist, hast Du doch schon gelesen, außerdem deckt sich der Kommentar von Tina von Hassel mit meiner Meinung."
>>Hmm mir scheint, du weißt immer noch nicht was eine Echokammer ist. Im Englischen sagt man auch Hugbox und naja der andere Begriff ist etwas unanständig, wenn auch sehr passend.

"meinungssteuernde Propaganda"
>>Gibt es auch Propaganda, die keine Meinung steuern soll?

"Oder woher beziehst Du Deine Informationen, die nicht Propaganda und meinungsgesteuert sind? Und wie kannst Du das feststellen?"
>>Quellenrecherche. Solltest du mal den Öffis betreiben. Öffnet dir vielleicht die Augen, aber wahrscheinlich wird der Müßiggang die Oberhand gewinnen ;)

"Und zu Deinem Kommentar, der an nohtz gerichtet war, kann ich nur die Empfehlung geben, geh mal auf Reisen, "Reisen bildet"."
>>Versuch es mal mit Lesen, Lesen bildet ;)

"Dich kann man wirklich nicht ernst nehmen, bei dem Zeug was Du hier absonderst."
>>Dein bestes Argument hast du also vom Kinderspielplatz und geht sinngemäß so: "Du bist doof. Ich mag dich nicht." Argumente? Fehlanzeige.

"Für alle, die keine Angst vor meinungssteuernder Propaganda haben.;)
http://www.zeit.de/2017/23/donald-trump-james-comey-russland-kontakte-ermittlungen"
>>In dubio pro reo sagt dir vermutlich nichts, oder? ist für dich bestimmt aufgeblähter Unsinn. Außerdem hat der Zeit-Journalist das ja geschrieben und damit bist du ja von jeglichem Denken freigestellt.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

Ich mach jetzt auch mal auf Schlaubi Schlumpf

"Oder woher beziehst Du Deine Informationen, die nicht Propaganda und meinungsgesteuert sind? Und wie kannst Du das feststellen?"
>>Quellenrecherche.

Sehr dünne, nichtssagende Antwort auf die erste Frage.

"Und wie kannst Du das feststellen?"

Keine Antwort auf die zweite Frage.

Selbst wenn Du wirklich glaubst, dass ich die Kommentare zähle, bei denen Du meinst, eine Antwort oder Argument von mir zu bekommen, hast Du Dich geschnitten.

Ich argumentiere und antworte wenn ich es will und für nötig befinde!

Außerdem überfliege ich Deinen Senf seit etlichen Kommentaren nur noch, da kann man ja schon mal was übersehen.

Und nein, ich habe den Smiley nicht "vergessen", das war Absicht.

Schönen Abend noch und Du kannst Dir in den Kalender schreiben, dass das meine letzte Antwort auf Deine selten dämlichen Fragen und Konstruktionen ist!
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

Noch ein kurzer Nachtrag, bezüglich:>>Versuch es mal mit Lesen, Lesen bildet ;)

Das sind doch alles gefakte Infos.;)

Deshalb versuche es doch lieber mit Reisen, denn Reisen bildet, dann kannst Du nämlich die Folgen des Klimawandels mit eigenen Augen sehen, und vielleicht würdest dann sogar Du Deine bisher geleisteten Aussagen zum Klimaabkommen überdenken.
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.129
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Antiappler

Der Vorteil des Reisens ist auch das man sich vor Ort auch mit Menschenreden kann die dort leben über das was sie tun und warum sie das tun .

Man ist sehr oft selber überrascht das manches sich vor Ort ganz andrs darstellt woe man sich das vorher vorstellt .

So habe ich vor 2 Jahren in Japan ein Volk in Aufregung ubd Angst vor nuklearer Strahlung erwartet - erlebt habe ich ein Tiefenentspanntes Volk ( außer in der Ubahn).

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will nicht von Medien auf die falsche Spur gebracht zu werden reist um die Welt .

Das doofe istc- das kann sich nicht jeder leisten und das wissen unsere populistischen Freunde alla Trump bzw diktatoren alla Putogan . Die versuchen wohlwissentlich dieser Tatsache ( und das hier sehr oft einfache Gemüter zu Gange sind) Feindbilder zu kreieren die der " einfache Bürger " nicht überprüfen kann . Was juckt einen Kohlekumpel aus South Carolina ( dessen weiteste Reise nach Nort Carolina ging) die Eisbärpopulation , ein absaufendes Fiji oder Wasserknappheit in Griechenland .

So wurden schon im 19 Jahrhundert Feindbilder erzeugt und Frankreich zum Erzfeind erklärt insbesondere bei denen die keine Franzosen kannten .

Um Stimmungen zu erzeugen muß man über Dinge reden in der die Gegenseite null Erfahrungen gesammelt hat . Funktioniert auch im Vertrieb sehr gut
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.129
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Antiappler

Der Vorteil des Reisens ist auch das man sich vor Ort auch mit Menschenreden kann die dort leben über das was sie tun und warum sie das tun .

Man ist sehr oft selber überrascht das manches sich vor Ort ganz andrs darstellt woe man sich das vorher vorstellt .

So habe ich vor 2 Jahren in Japan ein Volk in Aufregung ubd Angst vor nuklearer Strahlung erwartet - erlebt habe ich ein Tiefenentspanntes Volk ( außer in der Ubahn).

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will nicht von Medien auf die falsche Spur gebracht zu werden reist um die Welt .

Das doofe istc- das kann sich nicht jeder leisten und das wissen unsere populistischen Freunde alla Trump bzw diktatoren alla Putogan . Die versuchen wohlwissentlich dieser Tatsache ( und das hier sehr oft einfache Gemüter zu Gange sind) Feindbilder zu kreieren die der " einfache Bürger " nicht überprüfen kann . Was juckt einen Kohlekumpel aus South Carolina ( dessen weiteste Reise nach Nort Carolina ging) die Eisbärpopulation , ein absaufendes Fiji oder Wasserknappheit in Griechenland .

So wurden schon im 19 Jahrhundert Feindbilder erzeugt und Frankreich zum Erzfeind erklärt insbesondere bei denen die keine Franzosen kannten .

Um Stimmungen zu erzeugen muß man über Dinge reden in der die Gegenseite null Erfahrungen gesammelt hat . Funktioniert auch im Vertrieb sehr gut
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler:"Deshalb versuche es doch lieber mit Reisen, denn Reisen bildet, dann kannst Du nämlich die Folgen des Klimawandels mit eigenen Augen sehen, und vielleicht würdest dann sogar Du Deine bisher geleisteten Aussagen zum Klimaabkommen überdenken."
>>Also erstens könnte ich das nach deiner Einschätzung nicht, da mir ja die Referenz fehlen würde und zweitens habe ich den Klimawandel nie angezweifelt. Es aber Klimawandel zu nennen, ist, wie ich bereits sagte, nichtssagend, weil sich das Klima immer wandelt. Das tat es auch schon vor der Menschheit und das wird es auch danach tun (je nachdem wie wir ihn hinterlassen, kann man dann aber vllt nicht mehr von Klima sprechen ;))

"Das sind doch alles gefakte Infos.;)"
>>Wie kommst du darauf? Ich hab jedenfalls nie gesagt, dass alles gefakte Infos sind. Demnach täuscht auch der Smiley nicht darüber hinweg, dass es allein deine Aussage ist.

"Sehr dünne, nichtssagende Antwort auf die erste Frage."
>>Quellenrecherche ... nunja da mein Ausgangspunkt immer anders ist und der Endpunkt immer anders ist, ist die logische Antwort die Methode. Ausgangspunkt können sein: Reuters, Spiegel, Zeit, FAZ, Washingtonpost, Al Jazeera, BBC, ARD/ZDF, NYT, RT, El Reg, Netzpolitik, aber eben zB auch AM, GSMArena oder Notebookcheck. Politik ist eben vielschichtig. Es ist weitestgehend egal wo man anfängt, solange die Quellenangabe sauber ist. Endpunkt kann logischerweise alles sein, manchmal sind es YT-videos, manchmal Regierungsseiten, manchmal Archive, aber auch wieder andere Nachrichtenseiten (was aber oft unerwünscht ist).

"Ich argumentiere und antworte wenn ich es will und für nötig befinde!"
>>Aha. Schön für dich, aber wenn du mir keine Argumente lieferst, unterstreichst du einfach meinen Standpunkt. Dass du auch noch unhöflich bist, klärt ja dann auch wie es bei dir mit den Manieren steht.

"Und nein, ich habe den Smiley nicht "vergessen", das war Absicht."
>>Ich hatte nicht geschrieben, dass du den Smiley vergessen hast oder denkst du das "Pointe" ein Synonym für Smiley ist? lol
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@boca:"So wurden schon im 19 Jahrhundert Feindbilder erzeugt und Frankreich zum Erzfeind erklärt insbesondere bei denen die keine Franzosen kannten ."
>>So wie derzeit Russland würde ich sagen ;) Erstaunlich, dass du den Gedankensprung nicht schaffst.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@boca:"So wurden schon im 19 Jahrhundert Feindbilder erzeugt und Frankreich zum Erzfeind erklärt insbesondere bei denen die keine Franzosen kannten ."
>>So wie derzeit Russland zum Erzfeind erklärt wird, würde ich sagen ;) Erstaunlich, dass du den Gedankensprung nicht schaffst.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 729
Registriert seit: 23.05.2016
@Ibnam

Hahaha. Mit dieser Aussage hast Du Dich selbst sowas von übertroffen, aber NEGATIV!!! und es wird wirklich meine allerletzte Antwort an Dich sein.

"Sehr dünne, nichtssagende Antwort auf die erste Frage."
>>Quellenrecherche ... nunja da mein Ausgangspunkt immer anders ist und der Endpunkt immer anders ist, ist die logische Antwort die Methode. Ausgangspunkt können sein: Reuters, Spiegel, Zeit, FAZ, Washingtonpost, Al Jazeera, BBC, ARD/ZDF,.."

Man beachte Zeit, ARD und ZDF!!!

"Außerdem hat der Zeit-Journalist das ja geschrieben und damit bist du ja von jeglichem Denken freigestellt." LOL YMMD . Und diese, von Dir gemachte Aussage, passt so trefflich auf Dich.

Oder diese Aussage von Dir.

"[icke:]"Wenn du als Quelle einen /Kommentar/ aus dem deutschen Staatsfernsehen anführst, dann zeigt das doch, dass du für Propaganda leicht zugänglich bist oder einfach gerne Echokammern magst"

Mann, Mann, Mann. Wie kann man nur aus solchen Quellen sein "Wissen" beziehen, wenn die doch solch eine Propaganda zulassen.


Nein, Du hast nicht geschrieben, dass ich, Antiappler, den Smiley vergessen habe, das warst Du selbst und darauf war mein Satz bezogen.

Aber wenn man den Kontext nicht versteht und bei den vielen Konstruktionen, die Du hier bildest, kannst Du schon mal den Faden verlieren, über das, was Du selbst geschrieben hast.....

>>Worauf bezieht sich diese Aussage? Mir ist schon klar, dass dir meine Meinung nicht gefällt, wie wäre es wenn du meinen Argumenten Gegenargumente entgegensetzt statt mich "ironisch" diskreditieren zu wollen. Oh warte ich hab mein Zwinkern vergessen ... ;)"

Und wenn Du nach den Pfingstferien wieder zur Schule gehst, dann frag mal Deine Lehrer, ob das alles so sinnvoll ist, was Du bisher so geschrieben hast.

Geändert von Antiappler (04.06.2017 um 14:44 Uhr)
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.897
Registriert seit: 11.12.2012
@Antiappler:"Man beachte Zeit, ARD und ZDF!!!"
>>Jupp, woher soll ich wissen, was die berichten, wenn ich es nicht lesen/sehen würde? Sehen zugegebenermaßen nur außerhalb oder über andere Quellen (Fernsehkritik zB), aber das reicht auch völlig.

"Mann, Mann, Mann. Wie kann man nur aus solchen Quellen sein "Wissen" beziehen, wenn die doch solch eine Propaganda zulassen."
>>Ein Kommentar bildet eine Meinung ab. Einen Kommentar als Quelle anzugeben ist mit Verlaub gesagt dürftig.

"Nein, Du hast nicht geschrieben, dass ich, Antiappler, den Smileyvergessen habe, das warst Du selbst und darauf war mein Satz bezogen."
>>Du hast geschrieben: "Und nein, ich habe den Smiley nicht 'vergessen', das war Absicht.". Du solltest vielleicht einfach sagen, was du meinst, statt diese Monologe zu führen.

"Aber wenn man den Kontext nicht versteht und bei den vielen Konstruktionen, die Du hier bildest, kannst Du schon mal den Faden verlieren, über das, was Du selbst geschrieben hast....."
>>Ich versuche es einfach zu halten. Ich setze direkt unter das Zitat auf das ich antworten will meine Antwort. Ich dachte das wäre einfach genug.

"Und wenn Du nach den Pfingstferien wieder zur Schule gehst, dann frag mal Deine Lehrer, ob das alles so sinnvoll ist, was Du bisher so geschrieben hast."
>>Nunja, dann kannst du nicht mal die Argumente eines Schülers entkräften. Auch hat wohl ein Schüler bessere Manieren als du. Schade schade.