Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Amazon Echo bald mit Multiroom-Unterstützung

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 43.309
Registriert seit: 19.09.2002

Amazon Echo bald mit Multiroom-Unterstützung

Der deutsche Verkaufsstart des Google Home zeigt erste Auswirkungen auf den Mitbewerber Amazon: Die smarten Lautsprecher Echo und Echo Dot werden in Kürze via Update Multiroom-fähig.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Amazon Echo bald mit Multiroom-Unterstützung auf AreaMobile.
Oannes
Youngster
no user
Beiträge: 85
Registriert seit: 25.10.2015
Also, jetzt kommt die Funktionalität zur kompletten Wohnungsüberwachung per update durch die Hintertür. Bald auch auf dem Lokus.
Antiappler
Handy Profi
no user
Beiträge: 582
Registriert seit: 23.05.2016
Auch auf dem Lokus lassen sich schließlich wichtige Erkenntnisse gewinnen.
Gibt es Duftsteine, welche Sorte Klopapier wird benutzt, wieviel Zeit wird verbracht, wie wird die Wartezeit bis zum vollendeten "Geschäft" ausgefüllt? ;-)

Und bestimmt noch ein paar Sachen mehr, die mir im Moment nicht einfallen.
DerZander
Advanced Member
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 457
Registriert seit: 22.12.2016
Da die meisten ihr Smartphone eh heutzutage bis aufs ehemals stille Örtchen mitschleppen, sehe ich da keinen Unterschied ob Alexa beim Geschäft auch noch anwesend ist.

Den Unterschied zwischen der Gefahr einer Überwachung durch den Echo und der durch die Millionen an Smartphones hat mir noch keiner erklären können.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 8.612
Registriert seit: 11.12.2012
@DerZander:"Da die meisten ihr Smartphone eh heutzutage bis aufs ehemals stille Örtchen mitschleppen, sehe ich da keinen Unterschied ob Alexa beim Geschäft auch noch anwesend ist.[\n]
Den Unterschied zwischen der Gefahr einer Überwachung durch den Echo und der durch die Millionen an Smartphones hat mir noch keiner erklären können."
>>Ich hab den Unterschied schon einige Male erklärt. Alexa ist proprietär, das heißt man weiß im Grunde rein gar nichts darüber, welche Daten gesendet werden. Ist bei Open-Source natürlich auch nicht unmittelbar der Fall, aber mittelbar eben schon. Konkret lässt sich das "Was" beim Smartphone mitunter nicht klären, aber das "Wann/Wie oft" schon.

Das andere ist die Natur des Gerätes. Smartphones müssen effizient arbeiten und da fällt es mitunter schon auf, wenn man die ganze Zeit abgehört wird, allein durch den Akkuverbrauch. Beim Echo ist das schlicht nicht der Fall und das Gerät ist dafür konzipiert, die ganze Zeit zuzuhören bzw es ist nicht nötig wie beim Smartphone zu optimieren.
Signatur
... oder kurz ibnam