Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Samsung: Faltbares Smartphone kommt Ende 2018

Seite 1 von 2

Anzeige
 
AreaMobile Redaktion
areamobile.de
Benutzerbild von AreaMobile Redaktion
Beiträge: 44.378
Registriert seit: 19.09.2002

Samsung: Faltbares Smartphone kommt Ende 2018

Auf die CES 2018 hat es Samsungs faltbares Smartphone nicht geschafft. Lange wird es aber nicht mehr dauern, bis wir es in den Händen halten: Ende dieses Jahres soll das erste Super-Premium Galaxy-Smartphone erscheinen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Samsung: Faltbares Smartphone kommt Ende 2018 auf AreaMobile.
homeend
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.178
Registriert seit: 20.12.2011
Wenn Samsung das sauber hinbekommt, dürften Sie damit das Ende der (Android-)Tablets besiegeln. Und mit ner vernünftigen Telefonfunktion dürfte es auch für Windowsgeräte eng werden.
no user
Beiträge: 5
Registriert seit: 14.01.2013

Faltbar? Nein, das kannst du knicken.

Der Slogan, dieses Samsung Smartphone kannst du knicken, träfe es zwar auf den Punkt, wäre aber wohl nicht so werbewirksam. Das sieht auch für Herbst 2018 noch sehr unfertig aus. Da in ich doch gespannt auf das Surface Phone. Das ist nicht faltbar, noch kannst du es knicken, es klappt ganz einfach... Surface eben. Es besteht aus 2 Displays und patentierten Scharnieren, die die auseinander geklappt, die 2 Displays so eng zusammenhalten, dass keine Briefmarke dazwischen passt und so aus 2 Displays von Smartphone-Größe 1 großes Display von Tablet-Größe machen. Und weil drinnen ein Snapdragon 835 von Qualcomm arbeitet, wird darauf ein vollwertiges Windows 10 ARM laufen. So werden nicht nur ARM-Apps ausführbar sein, sondern auch Win32-Apps... und davon gibt es bekanntlich einige Millionen.
tayler
Advanced Member
no user
Beiträge: 422
Registriert seit: 16.09.2016
Darauf bin ich sehr gespannt, mit welchem sinnvollen Mehrwert man das in den Alltag einbauen kann.
Da ist einiges möglich.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
"Darauf bin ich sehr gespannt, mit welchem sinnvollen Mehrwert man das in den Alltag einbauen kann."
==>> Ja, darauf bin ich auch gespannt.


"Da ist einiges möglich."
==> Woran denkst Du dabei?
Signatur
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. [Leonardo Da Vinci]
-
Nicht, was lebendig, kraftvoll sich verkündigt, Ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's, das Ewiggestrige, Was immer war und immer wiederkehrt. Und morgen gilt, weil's heute hat gegolten! [Friedrich Schiller]
tayler
Advanced Member
no user
Beiträge: 422
Registriert seit: 16.09.2016
Fritz,
entscheidend ist das es ein Mehrwert zu derzeitigem bieten muss, für die Masse der Leute oder aber ein hoher Preis für eine Nische.

Eine interessante Variante wäre :
Das man ein Gerät hat mit einem normalen 5 Zoll Display dann aber z.B. beim rausziehen eines im Gerät gebogenen Displays verdoppelt wird.
Oder ähnliche Varianten.
Das Gerät bleibt kompakt ein ausgerolltes Display wird vielfaches so groß.
Am Arm, mit weiterem ausrollen.
Im Hut eingebaut oder eingesteckt, dann ausrollen/rausschieben
Oder natürlich auch faltbar als Klapphandy.

Spannend was geht/kommt.

Geändert von tayler (10.01.2018 um 10:49 Uhr)
handyhacho
Expert Handy Profi
Benutzerbild von handyhacho
Beiträge: 2.899
Registriert seit: 14.02.2005

Das hat langsam was von Vaporware...

Das sollte ja schon öfter mal kommen... :)
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
@ tayler:

Da hatte ich Dich wohl falsch verstanden. Ich glaubte, bei Deinem "Da ist einiges möglich" dächtest Du an konkrete Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 784
Registriert seit: 22.12.2016
Taylers Beispiele bieten durchaus Ideen für einen konkreten und sinnvollen Mehrwert im Alltag. Wenn man sich keinen Usecase für falt- und rollbare Displays denken kann, dann zeugt das von wenig Fantasie.

Mit falt- und rollbaren Displays kann man (unter anderem) die Displayfläche bei Bedarf vergrößern ohne die Geräte immer größer werden. Dass gerade du als Freund von kleinen Displays dem so `skeptisch gegenüber stehst hat sicherlich nichts mit den beteiligten oder nichtbeteiligten ;) Firmen zu tun, oder?

Ob das alles in der Praxis so klappt ist dann eine andere Sache. Um alltagstaugliche Geräte aus dieser Technik zu machen, müssen noch einige Hürden genommen werden, aber das Potential ist doch ziemlich offensichtlich.

BTW: Kein Smartphone, aber diese Anwendung für rollbare Displays finde ich sehr interessant. Besonders wenn man sich das noch größer vorstellt. Endlich nicht mehr den hässlichen Riesenfernseher dauerhaft im Wohnzimmer.

https://www.mobilegeeks.de/news/ces-2018-lg-zeigt-65-zoll-grossen-rollbaren-fernseher/
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Allerdings geht es hier nicht um irgendwelche aufrollbaren Bildschirme sondern ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display (und dessen möglichen sinnvollen Mehrwert im Alltag).
Antiappler
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.166
Registriert seit: 23.05.2016
"Allerdings geht es hier nicht um irgendwelche aufrollbaren Bildschirme sondern ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display (und dessen möglichen sinnvollen Mehrwert im Alltag)."

Nein!!!

Es geht NICHT ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display!!!

Ein Blick auf die Überschrift hätte aber geholfen, bevor man den Belehrungs-Kommentar schreibt!!!

"Faltbares Smartphone kommt Ende 2018"

Und nur nebenbei, ein Buch klappt man zu, aber man faltet es ganz sicher nicht!!!
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.175
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Ob jetzt faltbar, rollbar oder was auch immer - auf jeden Fall braucht die Displayerweiterung Platz und bringt Gewicht .

Mein erstes Mobilfunkgerät hatte über ein Pfund , ok - aber will ich da wieder hin ?

Wo und wann werden Tablets benutzt und bedarf es bei einem recht großem Bildschirm auch nicht der Stabilität eines entsprechenden Gehäuses ?

Auf unserer Kreuzfahrt mit der meinschiff wurden alles Bestellungen im Restaurant z.B mit ipods aufgenommen - was größeres macht hier keinen Sinn .

Ein faltbres Display - wenn es kommt ist es nischiger als nischig .
Signatur
ich bin dann mal weg!
Laborant
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Laborant
Beiträge: 3.960
Registriert seit: 18.05.2011
Ich nehme an, dass es sich nicht um eine "Faltdisplay" sondern eher um ein "Rolldisplay" handelt - welches sich UM einen Klappmechanismus des Gehäuses schmiegt.

Ich erwarte auch keine Technische Sensation - ein solches Design zwingt fast zu kompromissen, seien es Wärmeableitung, Akkugrösse, Dicke oder Gewicht.
Jedenfalls sobald das erste solche gerät draussen ist und für genug furore sorgt, kommt wahrscheinlich die ganze Industrie aus dem Busch raus.
Signatur
"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher." -- Albert Einstein
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 784
Registriert seit: 22.12.2016
@Fritz
>> Allerdings geht es hier nicht um irgendwelche aufrollbaren Bildschirme
>> sondern ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display

Falsch.

@Bocadillo
>> Mein erstes Mobilfunkgerät hatte über ein Pfund

Exakt und jetzt nicht mehr. Merkst du deinen Denkfehler? Keiner erwartet, dass das erste Gerät mit einem flexiblem Display gleich perfekt und ohne Kompromisse ist, aber Technik bleibt ja nicht stehen.

Keine Ahnung was die Entwicklung bringt, aber das in zukünftigen Mobil-Devices flexible Roll- oder Faltdisplays eine wichtige Rolle spiele, halte ich nicht für ausgeschlossen.

Es gibt hier ja bekanntlich einige "Anti-Orakel" auf AM, die eigentlich immer daneben lagen, wenn es um Prognosen für zukünftige Technik ging. Und wenn ich mir die Meinung dieser Foristen ansehe, dann wird diese Technologie sicherlich ein Erfolg. ;)
Laborant
Expert Handy Profi
Benutzerbild von Laborant
Beiträge: 3.960
Registriert seit: 18.05.2011
Schwer und garstig müssen die geräte ja nicht sein - Lenovo hat vor ein paar Monaten auch schon was gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=GpTOtyuhmYk

Ich persönlich hoffe immer noch, dass die Falt-Phones zu einem Trend zu kleineren Geräten führt.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
@ Antiappler (und auch @ Zander):

>"Allerdings geht es hier nicht um irgendwelche aufrollbaren Bildschirme sondern ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display (und dessen möglichen sinnvollen Mehrwert im Alltag)."

Nein!!!

Es geht NICHT ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display!!!

Ein Blick auf die Überschrift hätte aber geholfen, bevor man den Belehrungs-Kommentar schreibt!!!

"Faltbares Smartphone kommt Ende 2018"<


==> Das kommt davon, wenn man anscheinend weder den AM-Artikel nicht und auch die Überschrift noch nicht einmal vollständig gelesen hat…

Vollständig lautet die Überschrift: "Samsung: Faltbares Smartphone kommt Ende 2018"
… und auch im Artikel geht es nicht um irgendwelche aufrollbaren Displays im allgemeinen sondern um ein/das für Ende diesen Jahres erwartet Super-premium-Smartphone von Samsung.

Aber statt nun immer weiter mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag könnt Ihr (und natürlich auch alle anderen) Euch denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?
homeend
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.178
Registriert seit: 20.12.2011
Eigentlich sollte es doch nicht so schwer sein sich vorzustellen, dass man z.B. die Displayfläche von 5 auf 10 Zoll vergrößern kann und damit ein Phone und Tablet in einem hat. Das wäre schon ein ziemlicher Mehrwert. Und vom Smartphone weg, können z.B. Touchdisplays in Fahrzeugen, bei voller Funktionalität, an die Armaturen angepasst werden. Aber auch Touchdisplays in allen anderen Geräten, von der Kaffeemaschine bis zur DSLR. Das würde völlig neue und auch ergonomischere Formen zulassen. Natürlich wird die Technik noch ne Weile brauchen, bis sie voll alltagstauglich ist, aber es muss ja mal ein Anfang gemacht werden, wie bei jeder neuen Technik.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
"Eigentlich sollte es doch nicht so schwer sein sich vorzustellen, dass man z.B. die Displayfläche von 5 auf 10 Zoll vergrößern kann und damit ein Phone und Tablet in einem hat."

==> Das wäre wirklich nicht schlecht … wenn es denn so wäre. Man bekommt auf die Weise jedoch kein 10" Display sondern 2 Displays à 5".
Antiappler
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.166
Registriert seit: 23.05.2016
@Fritz

Der Satz:">"Allerdings geht es hier nicht um irgendwelche aufrollbaren Bildschirme sondern ganz konkret um ein Smartphone mit klappbarem Display (und dessen möglichen sinnvollen Mehrwert im Alltag)." ist weder von mir noch von DerZander, sondern von DIR!!!

Und es geht immer noch NICHT um ein klappbares Display, sondern um ein FALTBARES Display!!!

Ist doch eigentlich nicht wirklich schwer zu verstehen!!! Warum schreibst Du dann was von KLAPPBAREM Display?
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Und welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag kannst Du Dir denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.439
Registriert seit: 11.12.2012
@homeend: "die Displayfläche von 5 auf 10 Zoll vergrößern "
>>Wenn man zB zwei 16:9 5" übereinanderlegt (also zu 16:18) dann ergibt sich nur eine Diagonale von 6,55". Ja ja ist schon klar was du meinst (doppelte Fläche), aber konnte nicht widerstehen :D

@Laborant:"Ich persönlich hoffe immer noch, dass die Falt-Phones zu einem Trend zu kleineren Geräten führt."
>>Ich sehe mit der aktuellen Technik (insbesondere Akku) nicht wie sowas sinnvoll umgesetzt werden kann für Smartphones. Für Tablets sieht das durchaus anders aus, weil es hier kein Problem ist, wenn man das Gerät vorher "öffnen" muss. Ja ja Klapphandies hat es ja auch gegeben, aber hier ist wieder das Problem, dass darunter die Akkukapazität oder die Ergonomie leidet.

@Topic: Super-Premium ist ja auch mal wieder am optimalsten und imposantesten.
Signatur
... oder kurz ibnam
bocadillo
GURU
Benutzerbild von bocadillo
Beiträge: 15.175
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Unterfranken
Zander

Der Denkfehler liegt bei Dir .

Nochmal - mein erstes Handy hatte über ein Pfund weil die Technik nicht hineinpasste . Dieses hätte dann ein Pfubd weil man mehr Technik hineinlackt ( ohne Mehrwert)

Und nochmal - es geht auch um stabilität . Was nutzt mur so ein fragiles Teil wenn es keine mechanischen Belastungen aushält . Aus zeiten der slider und klapphandys sollte doch jedem bewusst sein warum sich barebones durchgesetzt haben .
Gorki
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Gorki
Beiträge: 8.569
Registriert seit: 11.10.2010
"barebones"? --> Was ist ein Barbone-Phone?
Signatur
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates
(470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.540
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: im Delta-Quadranten
Gorki
" "barebones"? --> Was ist ein Barbone-Phone?"
-->lol, klang technisch, deswegen hat er es wohl hingeschrieben ;-)

Boca
"Aus zeiten der slider und klapphandys sollte doch jedem bewusst sein warum sich barebones durchgesetzt haben."
-->deine Kausalkette ist die Falsche
Signatur
There is no cloud - It's just someone else's computer!

Ich greife auch nicht an , sondern stelle zusammengefasst fest !"
PGP-Erfinder Phil Zimmerman: "Wenn Privatsphäre ungesetzlich wird, haben nur noch die Gesetzlosen Privatsphäre."

Geändert von nohtz (12.01.2018 um 08:36 Uhr)
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
"Was ist ein Barbone-Phone? "

==> Die Antwort ergibt sich doch aus dem Kontext. Ein Barren-Handy.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 784
Registriert seit: 22.12.2016
@Fritz
>> Man bekommt auf die Weise jedoch kein 10" Display sondern 2 Displays à 5".

Warum? Wenn ich das Display rollen, falten oder klappen kann, dann kann ich Gerät schaffen, die klein sind und schnell ein größeres Displays zur Verfügung stellen können. Das Display ist das aus einem Guss, wenn ich es ausgerollt oder ausgeklappt habe.

Vielleicht reden wir auch aneinander vorbei?

Allgemein sind die Smartphones derzeit doch nur so groß, weil die Leute ein großes Display wollen. Das große Display benötigt man aber nicht dauernd. Ich würde es z. B. super finden ein kleines kompaktes Smartphone zu haben und nur bei Bedarf das Display vergrößern zu können, wenn ich z. B. einen Film in der Bahn sehen möchte oder anderen Fotos zeigen will.

Das wird alles nicht in der ersten Version so super sein, dazu sind zu viele Hürden zu nehmen, aber Potential sehe ich da durchaus.

Samsung hatte dazu schon vor 4 Jahren einen Clip, der das ungefähr zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=MKG7XRsG9KQ

@Bocadillo
>> Aus zeiten der slider und klapphandys sollte doch jedem bewusst sein warum sich barebones durchgesetzt haben .

Der Barren hat sich durchgesetzt, weil die Leute große Displays bei einem Touchgerät wollten. Deine Schlussfolgerung ist falsch.

Also man noch ein kleines Display und daneben eine Tastatur hatte, waren Klapphandys wie das Razor sehr beliebt. Niemand hat über die mangelnde Stabilität gesprochen.

BTW: Ich unterstelle dir einfach mal, dass du das Ganze Thema nur schlecht redest, weil andere die Technik interessant finden. Hauptsache dagegen. Dein absichtlich provokantes Bedenkenträgertum ist schon reichlich anstrengend hier. Außerdem lese hier lange genug mit, dass ich weiß, dass deine Prognosen (zumindest im Technikbereich) eigentlich nie zutreffen. Du warst ja auch der Meinung, dass niemand "große" Smartphones (also über 4 Zoll ;)) haben möchte oder dass niemand eine gute Kamera in einem Handy haben will. Du hast offenbar kein Verständnis für solche Sachen.

@IBNAM
>> weil es hier kein Problem ist, wenn man das Gerät vorher "öffnen" muss.

Viele Leute haben doch Hüllen um ihr Smartphone, die man erst aufklappen muss. Dass scheint also zumindest nicht für jeden ein Problem zu sein.

Es geht ja auch nicht darum, dass sofort jeder ein tragbares Gerät mit flexiblem Display einsetzt, aber es gibt viele Anwendungszenarien, wo es einen großen Mehrwert brächte, da bin ich mir sicher.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 784
Registriert seit: 22.12.2016
@Bocadillio
>> Nochmal - mein erstes Handy hatte über ein Pfund weil die Technik nicht hineinpasste .
>> Dieses hätte dann ein Pfubd weil man mehr Technik hineinlackt ( ohne Mehrwert)

Äh? Ich habe keine Ahnung, was du sagen willst. Vielleicht nicht vor 6:00 morgens Beiträge schreiben?
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
@ Zander:
">> Man bekommt auf die Weise jedoch kein 10" Display sondern 2 Displays à 5".

Warum? Wenn ich das Display rollen, falten oder klappen kann, dann kann ich Gerät schaffen, die klein sind und schnell ein größeres Displays zur Verfügung stellen können. Das Display ist das aus einem Guss, wenn ich es ausgerollt oder ausgeklappt habe."

==> Stimmt, das Display ist das aus einem Guss. Ein zwingend notwendiger Mechanismus, der es erst ermöglicht, daß ein Display geklappt / gefaltet werden kann (auch SCHARNIER genannt), TEILT dieses jedoch (in 2 oder mehr Teile). Dadurch ist es dann eben NICHT mehr aus einem Guss sondern aus 2 oder mehr und man erhält bspw. 2 Displays à 5".


">> Aus zeiten der slider und klapphandys sollte doch jedem bewusst sein warum sich barebones durchgesetzt haben .

Der Barren hat sich durchgesetzt, weil die Leute große Displays bei einem Touchgerät wollten. Deine Schlussfolgerung ist falsch."

==> Nun gerät aber etwas ganz gewaltig durcheinander. In den Zeiten der Slider und Klapphandys existierten, von Ausnahmen abgesehen, noch gar keine Touchhandys mit großen Displays. Die Barrenhandys haben sich durch ihre größere Stabilität ggü. oft fragilen und wackligen "Klappern" und Slidern durchgesetzt.


"Also man noch ein kleines Display und daneben eine Tastatur hatte, waren Klapphandys wie das Razor sehr beliebt. Niemand hat über die mangelnde Stabilität gesprochen."
==> Das ist schon richtig, daß einzelne Klappmodelle beliebt waren, besonders das Razr. DURCHGESETZT haben sich jedoch nicht "Klapper" und Slider sondern Barrenmodelle.


"BTW: Ich unterstelle dir einfach mal, dass du das Ganze Thema nur schlecht redest, weil andere die Technik interessant finden. Hauptsache dagegen. Dein absichtlich provokantes Bedenkenträgertum ist schon reichlich anstrengend hier. Außerdem lese hier lange genug mit, dass ich weiß, dass deine Prognosen (zumindest im Technikbereich) eigentlich nie zutreffen. Du warst ja auch der Meinung, dass niemand "große" Smartphones (also über 4 Zoll ;)) haben möchte oder dass niemand eine gute Kamera in einem Handy haben will. Du hast offenbar kein Verständnis für solche Sachen."

==> Oh, wird es schon wieder persönlich? Fehlen etwa mal wieder die sachlichen Argumente?


"Es geht ja auch nicht darum, dass sofort jeder ein tragbares Gerät mit flexiblem Display einsetzt, aber es gibt viele Anwendungszenarien, wo es einen großen Mehrwert brächte, da bin ich mir sicher. "
==> Ich wiederhole meine schon in #16 und #20 u.a. an Dich gerichtete Frage: "Und welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag kannst Du Dir denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?"
Der Kewle
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Der Kewle
Beiträge: 1.308
Registriert seit: 24.08.2010
>> "Stimmt, das Display ist das aus einem Guss. Ein zwingend notwendiger Mechanismus, der es erst ermöglicht, daß ein Display geklappt / gefaltet werden kann (auch SCHARNIER genannt), TEILT dieses jedoch (in 2 oder mehr Teile). Dadurch ist es dann eben NICHT mehr aus einem Guss sondern aus 2 oder mehr und man erhält bspw. 2 Displays à 5"."

Also meiner Meinung kann das Display durchaus durchgehend sein, auch wenn es gefaltet wird. Dafür entwickeln die doch faltbare Displays. Scharniere müssen doch nicht zwingend das Display teilen.
Signatur
Arguing on the internet is like running in the special olympics. Even if you win, you're still retarded.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Sie müssen vielleicht nicht unbedingt auf der Displayseite sichtbar sein. Dennoch müssen sie vorhanden sein. Eine Art Rahmen, in welchem nicht nur die Scharniere befestigt sind sondern durch den auch die elektrische Verbindung der beiden Hälften verläuft, braucht es dazu ebenfalls. Alles zusammen ergibt dann eben KEIN 102 Display "aus einem Guss" sondern 2 (oder mehr) Displays.… im hier besprochenen Beispiel mit einer Diagonale von jeweils 5".
Der Kewle
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von Der Kewle
Beiträge: 1.308
Registriert seit: 24.08.2010
Abgesehen davon, dass zwei 5 Zoll Displays kein 10 Zoll Display ergeben, verstehe ich deinen Denkansatz hier gerade nicht. Die Rahmenkonstruktion hat doch erstmal nichts mit dem Display zutun. Nur weil man etwas faltet, sind das nicht auf einmal zwei getrennte Dinge.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Statt uns noch länger an "Nebenkriegsschauplätzen" aufzuhalten, laß(t) uns doch endlich mal die interessante und schon mehrfach gestellte Frage, die im Ansatz schon in #4 aufgeworfen wurde, diskutieren:

Welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag könnt Ihr Euch denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.439
Registriert seit: 11.12.2012
@DerZander:"Viele Leute haben doch Hüllen um ihr Smartphone, die man erst aufklappen muss. Dass scheint also zumindest nicht für jeden ein Problem zu sein."
>>Ja daran hatte ich auch schon gedacht. Für die wäre es dann in der Tat nicht unbedingt ein extra aufklappen. Für alle anderen aber schon. Mir jedenfalls würde das richtig auf den Keks gehen und das große Display müsste man dann auch immer mit zwei Händen bedienen oder einen Yoga-Ansatz verfolgen. Dann wäre es auch möglich, dass das Aufklappen entfällt oder entfallen kann. Einziger Nachteil dann, wenn die Displays außen sind, natürlich doppelte Displaybruchgefahr. Ist natürlich keine Konstante, dass Displays so sturzanfällig bleiben. Selbst heute wäre es möglich deutlich bruchfestere Displays zu bauen (Kunststoff + Glasdisplayschutz).

Also vielleicht hab ich (für mich) doch einen netten Ansatz gefunden wie man die Technik (in meinen Augen) sinnvoll nutzen könnte.

@Der Kewle:"dass zwei 5 Zoll Displays kein 10 Zoll Display ergeben"
>>Hihi, bin ich wenigstens nicht der einzige Klugscheißer dem das aufgefallen ist :D

@FTC:"Welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag könnt Ihr Euch denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?"
>>Mehrwert: größeres Display bei kleinerem Formfaktor
Anwendung: zB Tablet/Laptop in der Hosentasche.

Beim nächsten Mal denkst du gefälligst selbst mal für ne Minute nach!
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.540
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: im Delta-Quadranten
Fritz
"==> Die Antwort ergibt sich doch aus dem Kontext."
-->Fritz kann also doch Kontext... Gut zu wissen

"Sie müssen vielleicht nicht unbedingt auf der Displayseite sichtbar sein. Dennoch müssen sie vorhanden sein. Eine Art Rahmen, in welchem nicht nur die Scharniere befestigt sind sondern durch den auch die elektrische Verbindung der beiden Hälften verläuft, braucht es dazu ebenfalls"
-->nein, denn das wäre kein faltbare Display, sondern 2 zusammengeschraubte Displays, doch das ist nicht gemeint.
Oleds können auch flexible/rollbare Displays sein. Ganz ohne Rahmen.
Die soll man bald auch falten können, ganz ohne Scharniere

Geändert von nohtz (12.01.2018 um 17:56 Uhr)
Antiappler
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.166
Registriert seit: 23.05.2016
@nohtz

"-->Fritz kann also doch Kontext... Gut zu wissen"

Nein, kann Fritz nicht. Sonst hätte er nämlich nicht behauptet, dass es um klappbares Display geht, obwohl in der Überschrift faltbares Display steht.

Allerdings gestehe ich ihm zu, dass dieser Satz doch recht verwirrend ist: "Das erste Smartphone mit faltbarem Display soll einen 7,3 Zoll großen OLED-Screen haben und wie ein Buch zusammengeklappt werden können."

Aber wer schon mal ein Buch zusammengefaltet hat kennt natürlich den Unterschied. :-D

Außerdem hat er noch immer nicht den Unterschied von faltbar und klappbar erfasst.

@Fritz

Nochmal. Ein Buch klappt man zu und z. B. wird ein Hemd oder T-Shirt nach der Wäsche zusammengefaltet.

Vielleicht hilft Dir ja dieser Link die Unterschiede zu verstehen?

https://www.frag-mutti.de/kleidung-und-waesche-zusammenfalten-s367/
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
@ Antiappler:
Zum wiederholten Male: Statt uns noch länger an "Nebenkriegsschauplätzen" aufzuhalten, laß(t) uns doch endlich mal die interessante und schon mehrfach gestellte Frage, die im Ansatz schon in #4 aufgeworfen wurde, diskutieren:

Welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag könnt Ihr Euch denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.540
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: im Delta-Quadranten
"Welche konkreten Möglichkeiten eines sinnvollen Mehrwertes im Alltag könnt Ihr Euch denn von einem faltbaren Smartphone vorstellen?"
-->die Frage wurde spätestens in #33 beantwortet, nachdem du das schonmal in #32 schonmal gefragt hattest.
Musst halt auch mal lesen (& verstehen) wenn man dir antwortet
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Daß man das Display vergrößern kann, ist schon klar, steht ja auch im Artikel. Einen sinnvollen Mehrwert im Alltag per se allein aufgrund der Möglichkeit sehe ich darin allerdings noch nicht. Dagegen sprechen für mich die teilweise schon von @Ibnam selbst genannten Nachteile, allen voran die Fragilität aber auch zusätzliches Volumen und -Gewicht.

Die Frage bleibt also bestehen.
Antiappler
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.166
Registriert seit: 23.05.2016
@Fritz

Ich glaube, Du willst die Leute auf "die Rolle nehmen". So fantasielos kann man doch überhaupt nicht sein, um von selbst auf die Vorteile eines faltbaren Displays zu kommen. Und die Frage wurde doch schon mehrmals beantwortet.

Übrigens hast DU durch Deine mal wieder oberlehrerhafte Art den "Nebenkriegsschauplatz" eröffnet, wo Du Leuten unterstellt hast, dass diese noch nicht mal die Überschrift vollständig und den Artikel gar nicht gelesen haben.

Und ich habe Dir schon vor kurzer Zeit in einem anderen Thread "versprochen", dass ich mal ansprechen werde, wenn Du selbst mal wieder das Thema verfehlst, aber andere Leute deshalb kritisierst.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Und? Zum Thema hast Du immer noch nichts zu sagen?^^
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.439
Registriert seit: 11.12.2012
@FTC:"Daß man das Display vergrößern kann, ist schon klar, steht ja auch im Artikel. Einen sinnvollen Mehrwert im Alltag per se allein aufgrund der Möglichkeit sehe ich darin allerdings noch nicht. Dagegen sprechen für mich die teilweise schon von @Ibnam selbst genannten Nachteile, allen voran die Fragilität aber auch zusätzliches Volumen und -Gewicht.[\n]
Die Frage bleibt also bestehen."
>>1. Hast du meine Antwort nicht komplett gelesen
2. Größeres Display = Mehrwert. Warum sonst sollte man sich ein Tablet holen obwohl man ein Smartphone hat? Oder auch einen Fernseher statt eines Smartphones ... so ein Fernseher kann so gut wie nix außer großes Bild.
3. Fragilität ändert nichts am größeren Display und damit dem Mehrwert, außerdem sind sie Implementierungsdetail, außerdem² habe ich schon mögliche Ansätze genannt wie man das Problem verringern kann, womit wir wieder bei 1. wären
Antiappler
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.166
Registriert seit: 23.05.2016
@Fritz

"Und? Zum Thema hast Du immer noch nichts zu sagen?^^"

Warum sollte ich noch mal alles aufzählen, was hier schon genannt wurde? Du liest und verstehst es doch ganz offensichtlich nicht.

Thema : Da ich ja schon wegen meiner großen Hände ein Freund von "dickeren" Geräten bin, die man nicht wie eine Scheibe Wurst zwischen Daumen und Zeigefinger halten muss, würde ein zusammengefaltetes, auch geklapptes Gerät, schon mal "etwas dicker" sein, so dass ich und noch ganz viele andere Menschen mit großen Händen die Geräte wieder viiieeel besser halten können. Und das teilen vom Bildschirm auf einem "kleinen" 6 Zoll irgendwas Gerät entfällt auch, da es ja 2 "große" Bildschirme gibt.

Ist mir echt unverständlich, dass man da dauernd fragen muss, was der Nutzen sein kann.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 784
Registriert seit: 22.12.2016
>> "dass zwei 5 Zoll Displays kein 10 Zoll Display ergeben"

Lol, stimmt. :D
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 784
Registriert seit: 22.12.2016
@Fritz
>> Ein zwingend notwendiger Mechanismus, der es erst ermöglicht, daß ein Display geklappt / gefaltet werden kann (auch SCHARNIER genannt), TEILT dieses jedoch (in 2 oder mehr Teile). Dadurch ist es dann eben NICHT mehr aus einem Guss sondern aus 2 oder mehr und man erhält bspw. 2 Displays à 5". <<

Ist das echt so schwer zu verstehen? Natürlich hat man ein durchgehendes Display.

Insert Meme:
https://imgur.com/gallery/leymwyW
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
@ Ibnam:
In Deinem permanenten Drang mir zu widersprechen scheinst Du meinen Text, obwohl Du ihn auszugsweise zitiert hast, entweder nicht vollständig gelesen oder nicht verstanden zu haben. Und, nein, ich werde Dir jetzt keine Nachhilfestunde in Textverständnis geben.…^^
Antiappler
Advanced Handy Profi
no user
Beiträge: 1.166
Registriert seit: 23.05.2016
">> "dass zwei 5 Zoll Displays kein 10 Zoll Display ergeben""

So groß waren die Displays seinerzeit nicht, und ich kann mich auch nur noch daran erinnern, weil mir seinerzeit ein Verkäufer penetrant versuchte, dieses Gerät aufzuschwatzen. Ich bin eigentlich auch jetzt noch ziemlich sicher, dass es ein Gerät von Motorola war, mit zwei getrennten Displays, die man zusammenschieben musste.

Im Link stehen alle Geräte von Motorola, aber ich kann kein Gerät erkennen, was dem Gerät, welches ich im Kopf habe, ähnlich sieht.

http://www.areamobile.de/hersteller/motorola/alle-handys

Da es hier ja viele schlaue Kerlchen gibt, wird sich doch bestimmt noch, ein ehemaliger Nutzer?, jemand dran erinnern können.

@Fritz

"Und, nein, ich werde Dir jetzt keine Nachhilfestunde in Textverständnis geben.…^^"

Besser ist es, denn dass Du noch nicht mal eine einfache Überschrift verstehst, hast Du bisher ja ausreichend bewiesen.

Geändert von Antiappler (13.01.2018 um 18:32 Uhr)
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.439
Registriert seit: 11.12.2012
@FTC:"In Deinem permanenten Drang mir zu widersprechen scheinst Du meinen Text, obwohl Du ihn auszugsweise zitiert hast, entweder nicht vollständig gelesen oder nicht verstanden zu haben. Und, nein, ich werde Dir jetzt keine Nachhilfestunde in Textverständnis geben.…^^"
>>Übersetzung: Dir sind die Argumente ausgegangen und deswegen wirfst du mir jetzt irgendwas an den Kopf.

Du kannst es nicht mal begründen, aber auch die Flucht nach vorn ist nur eine Flucht.
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Richtig übersetzen kannst Du anscheinend auch nicht.…^^
nohtz
Professional Handy Master
Benutzerbild von nohtz
Beiträge: 14.540
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: im Delta-Quadranten
"Zum Thema hast Du immer noch nichts zu sagen?^^"
-->was ist denn Dein Beitrag zum Thema, ausser Leute anzupampen?
Fritz_The_Cat
Advanced Handy Master
Benutzerbild von Fritz_The_Cat
Beiträge: 9.762
Registriert seit: 09.03.2012
Wer Deine #24 + 37 liest, muß sich fragen ob Du in #49 ein Selbstgespräch führst…