Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

PENNY-mobil -nie wieder

 
kermit100
Newcomer
no user
Beiträge: 1
Registriert seit: 29.03.2013

PENNY-mobil -nie wieder

Ich kann vor PENNY-Mobil nur warnen, da ich sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe, welche mir auch Geld gekostet haben.
Aber der Reihe nach.


Ich nutze ab und zu auch ein anderes Smartphone zur Datenübertragung oder um im Internet zu Surfen. Da dies nur sporadisch erfolgt, war das Angebot von PENNY-Mobil als prepaid Karte für mich augenscheinlich das richtige (was ich aber noch bereuen sollte).

Ich kaufte mir das Starterpaket für 9,95€ im guten Glauben einen kompetenten Partner ausgesucht zu haben, was sich aber als großer Irrtum herausstellen sollte.

Wie gesagt der Tarif wurde nur hin und wieder in Anspruch genommen, auch die Aufladung erfolgte immer problemlos.

Nun kam aber die Zeit in der ich es zweitphone länger nicht genutzt habe, bzw. auch keine Aufladung tätigte. Als ich Silvester 2012 das Smartphone aktivieren wollte, wurde viel mir auf, dass keine Verbindung hergestellt werden kann. Daraufhin habe ich bei PENNY-mobil angerufen. Der nette Herr am Telefon erklärte mir, dass in den letzten 13 Monaten keine Aufladung erfolgt sei und darum die Karte deaktiviert worden sei, er könne die Sperrung aufheben und ich sollte dann auch eine Aufladung tätigten. Da ich mir schon einen Bon von PENNY geholt hatte, sollte dies auch keine Problem sein. Freundlicher weis bot er an, dass er die Aufladung auch gleich mit der Freischaltung ausführen könne. Ich gab ihm also die Daten von dem von mir direkt bei PENNY gekauften Aufladeguthaben. Er gab dies ein, bestätigte mir auch den Betrag und meinte dass die Freischaltung ca. 1 Stunde dauern könne. Ich sollte das Handy für eine Stunde ausgeschaltet lassen und dann schauen ob ich mich wieder in das Netzt von PENNY-mobil einloggen könne.
Dies geschah dann auch problemlos. Ich frage noch, wie die Deaktivierung denn umgangen werden könne, als Antwort gab es, dass es ausreichen sei wenn ich innerhalb von 13 Monaten eine Aufladung tätigen würde. Dies sollte also keine unüberwindbare Hürde darstellen – meinte ich jedenfalls damals.

Als ich dann im März 2012 musste ich auf eine Messe, das Zweitphon war mit dabei, da ich dort einiges im Internet schauen werden müsste. Auf der Messe angekommen wollte ich mich einloggen und siehe da, es ging nicht. Also bat ich einen netten Herrn ob er mir kurz sein Handy leihen könnte, damit ich bei PENNY-mobil anrufen könne, was er auch gerne tat.
Die Auskunft von PENNY-mobil war eine Frechheit seines gleichen.

Die Damen von PENNY-mobil teilten mir mit, dass meine Karte gesperrt sei und sie dies auch nicht einsperren könne. Das Guthaben würde noch 5,12€ hätte. Auf meinen Hinweis, dass es mindestens 25€ sein müssten, wurde mir von PENNY-mobil mitgeteilt, dass dies nicht so sei und man nichts mehr machen könnte, da ich in den letzen 13 Monaten keine Aufladung gemacht hätte. Hallo liegt der 31.12.2012 wirklich 13 Monat vor dem 8.3.2013?? Dies war mir nicht bekannt, vermutlich rechnet hier PENNY-mobil wohl ein wenig anders.

Ich konnte also während der Messe das Handy nicht nutzen.
Zurückgekommen schrieb ich einen Mail an PENNY, welche nicht beantworte wurde. Ein Fax folgte, welche einfach mal ignoriert wurde. Erst meine zweite Mail wurde von PENNY-mobil beantwortet in ungefähr dem Wortlaut:“
In Ihrem Anruf vom 31.12.2013 haben wir Ihre SIM-Karte zunächst reaktiviert. Sie teilten uns außerdem einen CashCode zur Aufladung Ihres Guthabens mit. Leider wurde der CashCode mit der Nummer xxxx vom System nicht akzeptiert, so dass die Aufladung nicht durchgeführt werden konnte. Wir haben den Versuch am 02.01.2013 wiederholt, ebenfalls ohne Erfolg. Daraufhin haben wir Sie darüber am 02.01.2013 per SMS an Ihre Rufnummer xxx informiert und Sie gebeten, uns die auf dem CashCode aufgedruckte Seriennummer mitzuteilen, damit wir den Code beim Netzbetreiber überprüfen lassen können. Hierauf haben Sie leider nicht reagiert.


Wie stellt sich dies nun für mich dar?
Der Mitarbeiten von PENNY-mobil hat mich da wohl angelogen als er meinte die Aufladung sei erfolgt, er hat ja die Daten selber eingeben und mir die erfolgreiche Aufladung direkt bestätigt.
Wie sollt mich PENNY-mobil auch per SMS erreichen, wenn ich die Karte nicht gesteckt hatte.
Eine Mitteilung per SMS ist außerdem rechtlich sehr bedenklich. PENNY-mobil hat es auch nicht für nötig erachtet mich schriftlich zu Informieren. Die Frage ist dann wohl doch, wo sind die 20€ dann hingekommen? Hat PENNY-mobil (oder deren Mitarbeite) dies einfach eingesackt???

Somit steht für mich persönlich wohl fest,

PENNY-mobil ist als Mobilfunkpartner wohl eher in der Kategorie inkompetent einzustufen, geht rechtlich sehr fragwürdige Wege und Aufladungen bei PENNY-mobil können wohl so einfach verschwinden.

Ich für mich gehe auch davon aus, dass die wohl Firmenphilosophie ist und ich somit auch der Marke PENNY an sich nicht mehr trauen kann, Gelder von Kunden werden, so ist es jedenfalls bei mir der Fall gewesen, einfach in dunkle Kanäle versenkt.

Ich kann somit vor PENNY-mobil nur warnen. Klar kann man sagen das CONGSTAR mit im Boot ist, aber PENNY-mobil ist der Ansprechpartner.

FINGER WEG VON PENNY-mobil

Warum wurde mir am Telefon die Aufladung des Guthabens bestätigt und plötzlich war das Guthaben verschwunden?
Warum wurde mir nicht schriftlich mitgeteilt dass mein Guthaben nicht mehr da ist??
Wenn ich mir Irgendetwas kostenpflichtiges per Handy gedownloadet hätte, hätte PENNY-mobil mir dann auch nur eine SMS geschickt und falls ich nicht antworten hätte können dies einfach vergessen?

Das sind für mich doch alles nur Schutzbehauptungen von PENNY-mobil, mich hat jedenfalls keine SMS erreicht (hätte ich denn sonst nicht sofort reagiert???)
Prepaid-Deutschland
Advanced Member
no user
Beiträge: 390
Registriert seit: 05.12.2005
öm,

du kaufst dir eine Prepaidkarte bei einen Lebensmitteldiscounter und erwartest einen kompetenten partner? ^^
Signatur
Handytarife im Detail
Callmobile, Klarmobil, Simyo und Simply.
no user
Beiträge: 1
Registriert seit: 07.01.2014

Penny ist Congstar und Congstar D1 T-mobile

Vor dem Hintergrund dieser Vertrickungen der Mobilfunkanbieter, die durch Low-budget-Firmen wie Penny oder Congstar wettbewerbsfähig bleiben wollen, ist es eine Frechheit, wie den Menschen Geld aus der Tasche gezogen wird.

Ich selbst habe einen Penny mobile Stick und hatte ihn kurze Zeit in Gebrauch. Probleme traten an dem Punkt auf, an dem ich den Tarif wechseln wollte. Schon war ich gezwungen, mich an den Support, der diesen Namen nicht verdient hat, zu wenden.
Unfreundlich, inkompetent und in keiner Art und Weise lösungsorientiert.

Mittlerweile habe ich nach drei Wochen Nutzung den Stick eingestampft samt der SIM-Karte und kann nur jeden davor warnen sich mit Penny, Congstar oder D1 einzulassen. Für das investierte Geld, habe ich bei 1&1 weitaus weniger Stress und eine weitaus bessere Erreichbarkeit des Supports.
Moto_lebt
Handy Profi
no user
Beiträge: 651
Registriert seit: 27.10.2013
irgendwie habe ich so den verdacht dass hier 2 mal dieselbe person unter 2 verschiedenen nicknamen postet ^^
EcoWin
Advanced Handy Profi
Benutzerbild von EcoWin
Beiträge: 1.445
Registriert seit: 24.02.2012
Iwooo, wo denkst du hin? ;-)

Zum Thema: Habe eine Penny Simkarte und nutze diese in meinem Tablet PC. Bisher keine Beschwerden meinerseits.
Signatur
RIP: BlackBerry OS 10!
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Ich nutze seit Dez. 2012 Congstar und kann auch kein Stück klagen. Habe jetzt sogar von Prepaid auf Postpaid ohne Laufzeit umgestellt, in der Hoffnung LTE mit nutzen zu können.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Ich nutze Congstar seit über zwei Jahren. Anfangs gab es manchmal Abrechnungsprobleme, aber ich habe jedesmal mein Geld sehr schnell und ohne Probleme wieder bekommen. Seit fast zwei Jahren überhaupt keine Probleme. Ich kann eigentlich nichts gegen Congstar sagen. Habe aber auch mit Blau zuvor nur positive Erfahrungen gemacht, nur war deren Datennetz leider nicht so gut.

Auf mich wirken Beiträge wie der von NevermoreCongstarPenny auch etwas arg pauschalisierend und unpassend. Zumal ich den Tarifwechsel im Normalfall auch direkt über die Website machen kann und dafür gar keinen Kundenservice brauche.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.064
Registriert seit: 11.12.2012
@chief:"Ich nutze seit Dez. 2012 Congstar und kann auch kein Stück klagen. Habe jetzt sogar von Prepaid auf Postpaid ohne Laufzeit umgestellt, in der Hoffnung LTE mit nutzen zu können."
>>Hast du auch das Problem, dass wenn Geld abgebucht wird sofort alles dicht gemacht wird? Klingt jetzt erstmal komisch, aber ich erkläre kurz:
Wenn man eine Datenflat bucht, dann wird das Geld ja abgebucht und dies wird auch automatisch verlängert (opt-out). Nun kann es passieren, dass dadurch das Geld ins Minus rutscht (sollte es laut Vertrag nicht, aber passierte dennoch) und bei mir wurde sofort auch die Internetflat dichtgemacht, wobei ich aber das Geld für die Flat bezahlt habe, sie aber trotzdem nicht nutzen konnte. Das ganze ist bei nem anderen Anbieter passiert (DiscoTel), der mir das als Prepaid verkauft hat (daher hätte das auch nicht passieren dürfen). Kann über den Anbieter aber auch sonst nichts Gutes sagen, wollte aber wissen ob das normal ist bei Postpaid.
Signatur
... oder kurz ibnam
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Da komm ich jetzt nicht ganz mit. Bei Postpaid kann es ja kein Minus geben, da man da ja kein Guthabenkonto hat.
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Zitat:
Zitat von pixelflicker Beitrag anzeigen
Da komm ich jetzt nicht ganz mit. Bei Postpaid kann es ja kein Minus geben, da man da ja kein Guthabenkonto hat.
ibnam bezieht noch auf mein Prepaid "Verhältnis" zu Congstar.

Zitat:
Zitat von IchBinNichtAreamobile.de Beitrag anzeigen
@chief:"Ich nutze seit Dez. 2012 Congstar und kann auch kein Stück klagen. Habe jetzt sogar von Prepaid auf Postpaid ohne Laufzeit umgestellt, in der Hoffnung LTE mit nutzen zu können."
>>Hast du auch das Problem, dass wenn Geld abgebucht wird sofort alles dicht gemacht wird? Klingt jetzt erstmal komisch, aber ich erkläre kurz:
Wenn man eine Datenflat bucht, dann wird das Geld ja abgebucht und dies wird auch automatisch verlängert (opt-out). Nun kann es passieren, dass dadurch das Geld ins Minus rutscht (sollte es laut Vertrag nicht, aber passierte dennoch) und bei mir wurde sofort auch die Internetflat dichtgemacht, wobei ich aber das Geld für die Flat bezahlt habe, sie aber trotzdem nicht nutzen konnte. Das ganze ist bei nem anderen Anbieter passiert (DiscoTel), der mir das als Prepaid verkauft hat (daher hätte das auch nicht passieren dürfen). Kann über den Anbieter aber auch sonst nichts Gutes sagen, wollte aber wissen ob das normal ist bei Postpaid.
Meinst du zum Schluss nicht Prepaid? Ergibt sonst irgendwie keinen Sinn.

Aber mit Prepaid kann man eigentlich nicht ins Minus rutschen. Einmal ist es passiert das nicht genug Guthaben drauf war, aber da ist nichts weiter passiert. Habe dann aufgeladen und die Flat wurde automatisch abgezogen.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.064
Registriert seit: 11.12.2012
@chief: Ich meinte schon Postpaid, aber mir fiel auch auf, dass man bei Postpaid ja keine Grenze in dem Sinne hat. Discotel ist einfach ein Scheißladen, die haben so eine Art Postpaid im Prepaid, wo dann eben sowas passiert wie beschrieben. Bin aber schon seit einer Weile wieder bei Edeka Mobil (alte Prepaidkarte) und bin soweit zufrieden, obwohl ich immer noch eine günstigere Internet-Flat im D-Netz suche.
Brockhoff3000
Youngster
no user
Beiträge: 34
Registriert seit: 30.07.2013
Bin vor ein paar Stunden erst zu lidl mobil gewechselt, mal sehen was die so taugen. Schön sind die 25€ Gutschrift bei Rufnummernmitnahme, da kann man O2 mal austesten (auch wenn der Bonus nur für zusätzliche Optionen gilt). Ich bin zwar eigentlich auch auf der Suche nach einem günstigen D1-Provider, habe bist jetzt aber noch nicht wirklich etwas preiswertes gefunden. Die Penny-Preise überzeugen mich da gar nicht Da hilft wahrscheinlich nur auf ein gutes mydealz-Angebot zu warten
matjas
Newcomer
no user
Beiträge: 2
Registriert seit: 07.03.2014

Vorsicht Betrüger!

Hallo,
auch ich möchte vor PENNY/CONGSTAR warnen.
PENNY/CONGSTAR haben beim Tarifwechsel zuerst einen falschen Betrag (ca.10,- €) abgebucht.
Auf meine Beschwerde wurde auch noch der korrekte Betrag
(6,95,- €) zusätzlich abgezogen!
Nach zahlreichen Beschwerde-Emails, die jedesmal völlig unzureichend, unzutreffend und inkompetent beantwortet wurden, möchte ich nun hiermit Andere vor diesen Abzockunternehmen warnen.
Viele Grüße
matjas
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Ist natürlich doof das du Probleme hattest. Ich hatte letztens erst meine Surf Flat von Prepaid auf Postpaid ohne Laufzeit umgestellt (wegen LTE) und das lief reibungslos.

Mein Prepaidguthaben wurde auch direkt mit der ersten Rechnung verrechnet.
TheHunter
Gast
no user
Schon der erste Post hier ist selbst gemachtes Leid, Sorry aber wer sich ne Karte holt und die 12 Monate und länger nicht benutzt ist selbst schuld. Und dass bei prepaid-Karten ab und zu mal das falsche abgebucht wird ist auch nix neues, hat auch absolut nix mit Penny zu tun.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Fehler passieren überall. Ich habe derzeit ein großes Problem mit Vodafone (naja, eigentlich schon seit fast 3 Jahren, vielleicht schreibe auch noch einen thread dazu). Ich bin schon länger bei Congstar und hatte auch schon ein paar mal falsche Abrechnungen, die wurden aber immer wieder behoben. Ich denke das als Betrug zu bezeichnen ist reichlich übertrieben. Manchmal braucht man halt etwas mehr Geduld, aber das gibts bei allen Anbietern.
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
Vodafone ist der letzte Laden! Ich mach 3 Kreuze im Kalender wenn der September rum ist. Dann bin ich den Verbrecherverein endlich los!
Da wird man nur belogen und betrogen.
TheHunter
Gast
no user
Ist das nicht überall so?! Seitdem die ganzen CallCenter ausgelagert wurden, geht es den Leuten da nur noch um Provision und KundenBindung, die verkaufen nem Eskimo nen Kühlschrank wenn es sein muss.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
So krass wie bei Vodafone habe ich es bisher noch nirgendwo erlebt. Früher hatte meine Familie mehrere Verträge bei Vodafone, das waren etwa 8 Verträge (habe alle ich initiiert), mittlerweile wurde der letzte gekündigt. Fast alle dieser Verträge konnten nicht problemlos gekündigt werden, Vodafone hat fast jedes Mal über den Vertragszeitraum hinaus Geld abgebucht und ich musste immer hinterher sein, damit das aufhört. Das kann kein Zufall mehr gewesen sein, das ist bei denen Methode. Viele merken es lange nicht, wenn kleine Beträge von deren Konten abgebucht werden.
matjas
Newcomer
no user
Beiträge: 2
Registriert seit: 07.03.2014

Alles wird gut

Hallo,
also ich habe nach einer bösen, drohenden Email an PENNY / CONGSTAR plötzlich und unerwartet doch noch 9,95 € auf meiner Prepaidkarte gutgeschrieben bekommen!
Schade, daß man mit 5 freundlichen Emails absolut nichts erreicht, außer sinnlosen Antworten und erst massiv auftreten muß bevor sich etwas bewegt. Vielleicht lesen die Verantwortlichen auch Beschwerden in Foren?
Auf jeden Fall bin ich froh, daß es für meinen Fall ein gutes Ende gab.
Sonst war ich in den letzten etwa 5 Jahren mit PENNYMOBIL eigentlich zufrieden und hätte deswegen ungern gewechselt.
Gruß
matjas
TheHunter
Gast
no user
Mein Vertrag bei denen ist auch zu ende November gekündigt, bin mal gespannt was die dann machen. Bislang hatte ich damit aber noch nie Probleme, von den obligatorischen Nervanrufen von den callCentern.
chief
Gesperrt
no user
Beiträge: 10.543
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Zuhause
@Hunter
Auf die Anrufe der Kundenrückgewinnung bin ich schon mal gespannt Eigentlich liegt die Karte nur in der Schublade und wird wenn, nur am WE ausgepackt aber vielleicht mache ich mir den Spaß.
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
@matjas:
Vielleicht hat die Überweisung auch einfach nur ein paar Tage gedauert? Ich sagte doch, dass man halt etwas Geduld mitbringen muss. Ansonsten kann ich über Congstar nicht meckern.
Ich finde es übertrieben wegen 10 Euro gleich ein Unternehmen als Abzocker zu beschimpfen.
angelikaa
Newcomer
no user
Beiträge: 2
Registriert seit: 14.03.2014
Zitat:
Zitat von Prepaid-Deutschland Beitrag anzeigen
öm,

du kaufst dir eine Prepaidkarte bei einen Lebensmitteldiscounter und erwartest einen kompetenten partner? ^^
Guten Morgen,

genau so sehe ich das auch! Also es gibt whrscheinlich bessere Wege, sich günstig ein Handy bzw. Prepaidkarten zuzulegen und noch interessante Netzbetreiber zu bekommen! Vodafone und Co. machen mich froh :-)

Lg
Benutzerbild von pixelflicker
Beiträge: 18.623
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Bayern
Hinter Penny Mobil steht ja immerhin Congstar und hinter denen die Telekom. Wer sollte kompetenter in Sachen Telekommunikation sein?
der_von_da
Newcomer
no user
Beiträge: 2
Registriert seit: 05.08.2014
Bei congstar und damit verbunden Penny und Ja Mobil dauert eine Auszahlung immer 42 tage. Egal wie und wann. Ist so weil ist so.
 
 

 
alle Nachrichten News-Archiv
 
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bei Penny Mobil jetzt GPRS und MMS möglich Mobil-Discount Prepaid / Discounter 1 27.11.2007 16:28
Flatrate bei Penny Mobil und ja!mobil ab dem 29.10.07 Mobil-Discount Prepaid / Discounter 10 01.11.2007 11:43
Erfahrungen mit Penny Mobil? Napoleon Prepaid / Discounter 6 28.05.2007 14:16
Preissenkung bei Penny Mobil und ja!mobil Mobil-Discount Prepaid / Discounter 4 12.03.2007 12:44
Penny Mobile falsche Abrechnungen mdfspan Prepaid / Discounter 3 27.11.2006 11:56