Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige

 

Der Spion in deinem Haus

Anzeige
 
Thorsten Steuer
Newcomer
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 10.10.2017

Der Spion in deinem Haus

Freitag Abend hatte ich mir aus einem Impuls heraus ein Samsung Galaxy S8 Smartphone gekauft. Bevor ich 2016 zu Apples iPhone gewechselt bin hatte ich in der Vergangenheit bereits etliche Android Smartphones. Es war mir sehr wohl bewusst , dass dieses Samsung Galaxy mit Alphabets (vormals Google Inc.) Betriebssystem Android läuft und ich auf iOS verzichten müsste, sollte ich mich dazu entscheiden mein iPhone tatsächlich gegen das neu ertstandene Samsung Galaxy zu ersetzen. Bei dem Anblick des, im Vergleich zu einem neuen iPhone doch realtiv günstigem, Samsung Galaxy mit seinem riesigen sAMOLED Display mit satten Farben und hohen Kontrasten hatte ich alle meine Bedenken bezüglich Alphabets Data-Mining Politik und meinen eigenen Daten (naiverweise) zurück gestellt.

Freitag Abend richtete ich das Samsung Galaxy ein, meine Simkarte beliess ich jedoch weiterhin in meinem iPhone. Ganz überzeugt von dem Wechsel zurück zu Android war ich also ganz offensichtlich noch nicht. Das Gerät lief sehr flüssig, die Displaygöße war, bei einem Gerät, welches in den Abmessungen nur knapp größer als ein iPhone 6s (oder 7 oder 8) ist, einfach fantastisch. Erste Probleme tauchten jedoch auf als ich versuchte meine iCloud Email mit funktionierenden Push Benachrichtigung in das Android System einzubinden. Trotz einiger Recherche und diverser Apps gelang es mir nicht dieses Email-Konto mit funktionierendem Push einzurichten. Lediglich eine Einbindung mit manueller- bzw. Intervallsynchronisierung konnte ich einrichten. Bis zu jenem Zeitpunkt war ich immer noch dazu gewogen das Samsung Galaxy, vor allem aufgrund der Hardware und des Preis-Leistungs-Verhältnisses, zu behalten. Meine Emails sind nicht so wichtig, dass ich diese nicht auch mit einer Verzögerung von 60 Minuten erhalten könnte. Es war ein anderer Apple Dienst, bzw. die Abwesenheit dessen auf Android, der mich dazu bewegte das Samsung Galaxy zurück zu geben. Es gibt mit einem Samsung Galaxy keine Möglichkeit auf die tausenden Fotos in meiner iCloud zuzugreifen. Es gibt schlicht und ergreifend keine App, die das bequem und ohne Umwege ermöglicht. Am Samstag Abend ging das Samsung Galaxy also zurück zum Händler.

Das wirklich Erschreckende und Perverse an dem Samsung Galaxy bzw. an dem Android Betriebssystem an und für sich entdeckte ich erst am nächsten Morgen. Als ich mich am PC in meinen Amazon Account eingeloggt hatte, bekam ich als personalisierten Kaufvorschlag die Serie "Mila Superstar" empfohlen. Nein, das Erschreckende war nicht die Serie selber, die in den 80er und 90er Jahren im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Das Erschreckende hat mit den Begebenheiten des Vortages zu tun. Am Samstag Nachmittag, als ich das Samsung Galaxy noch bei mir hatte und es sich mit wenigen Ausnahmen ununterbrochen, eingeschaltet in meiner Nähe befunden hatte, sprachen meine Frau und ich mit unseren Kindern beim Essen über Serien aus unserer Kindheit, unter anderem über "Mila Superstar". Meine Frau sang den Kindern auch das Titellied der Serie vor und wir sprachen darüber ob man sich die Serie wohl bei Netflix oder Amazon Video ansehen kann. Als wir am nächsten Morgen festgestellt hatten, dass uns bei Amazon genau jene Serie vorgeschlagen wurde, über die wir den Nachmittag tags zuvor ausführlich geredet hatten, fragten wir uns beide ob wir denn bei Amazon nach der Serie gesucht hätten oder zumindest eine Google Suche danach durchgeführt hatten. Dies war jedoch nicht der Fall! Da wir beide nicht daran glaubten, dass es sich lediglich um einen absurden Zufall handelt überlegten wir beide woher Amazon wusste, dass wir uns für "Mila Superstar" interessiert hatten.

Wir haben weder einen "Alexa Echo" noch sonst ein Ähnliches Gerät in der Wohnung zu stehen. Unsere Kinder sind zu klein um alleine ins Internet zu gehen und nach der Serie zu suchen, auch fehlte ihnen die Möglichkeit dazu. Dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Die ganze Zeit lag das Samsung Galaxy mit ausgeschaltetem Display (Always-On Screen) neben uns auf dem Recamier. Da ich auch den Google Assistant eingeschaltet hatte und dieser mit seiner "passive listening" Technologie ununterbrochen seine Umgebung abhört, hat das Android Samsung Galaxy jedes Wort mitgehört, welches in meiner Wohnung gesprochen wurde! Die mitgehörten Informationen wurden sofort von Alphabet mittels Amazon monetisiert. Das ist erschreckend, pervers, und bizarr. Man bezahlt mehrere hundert Euro um sich einen Alphabet/Google/Android Spion in die eigene Wohnung zu holen! Die Menschen fragen sich warum man so viel Geld für ein iPhone ausgeben soll. Die Antwort ist ganz simpel. Jedem, dem auch nur ein Fünkchen an seiner Privatsphäre liegt, der seinen Aufenthaltsort nicht ständig überwacht und aufgezeichnet haben möchte, der nicht rund um die Uhr abgehört werden möchte, kann sich nur ein iPhone kaufen. Es bleibt einem (leider) gar keine andere Wahl. Die Argumentation, dass man den Google Assistant doch auch ausschalten könnte halte ich für gefährlich. Das Android Gerät fragt den Benutzer regelmäßig, ob man den Google Assistant einschalten möchte. Im Fernsehen wird sogar Werbung für die "passive listening" Technologie gemacht. Der Konsument wird also dazu ermutigt und gedrängt diese Abhörfunktion einzuschalten. Eine Diskussion über die Mündigkeit und das Verantwortungsbewusstsein von volljährigen Konsumenten möchte ich hier gar nicht anfangen. Das viele Menschen nicht wissen was gut für sie selber ist, zeigt das alltägliche Leben leider zur Genüge. Um so mehr müsste Firmen wie Alphabet das Handwerk gelegt werden.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
Oh ein Verschwörungspraktiker ... mal was anderes.
Signatur
... oder kurz ibnam
Thorsten Steuer
Newcomer
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 10.10.2017
Welche Verschwörung?
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
@Thorsten: Lies einfach mal deinen letzten Absatz (OP)! Es knüpft an die wage Vermutung an, dass man irgendwie ständig abgehört wird und das insbesondere von Google. Und diese Vermutung setzt man dann als Verschwörung um. Ich hätte dem sogar Glauben geschenkt, wenn es nur etwas weniger süffisant geschrieben wäre. Allerdings nur in Hinblick auf die Koinzidenz, denn die Technik ist noch nicht so weit

Btw ein Verschwörungspraktiker ist im Gegensatz zu einem Verschwörungstheoretiker jemand der Verschwörungen sät. Es ist viel zu gezielt und kontrolliert geschrieben als das ich dir abnehme, dass du da selbst dran glaubst.
Thorsten Steuer
Newcomer
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 10.10.2017
Aha. Wenn ich also meine eigenen Erfahrungen niederschreibe, dann kannst du mir das nicht glauben weil ich deiner Meinung nach "süffisant" und "kontrolliert" geschrieben habe? Was immer das auch heißen soll. Kannst du dir vorstellen, dass es Menschen gibt, die sich für 60 Minuten hinsetzten und ein Kurzessay schreiben als einfach nur schnell etwas zu "bloggen"? Vielleicht hast du ja noch nie eine Universität von Innen gesehen, aber es gibt mehr im Leben als nur Foren im Internet.

Das Android Telefone "passive listening" Technologie verwenden ist kein Geheimnis und keine Verschwörung sondern eine Tatsache. Alphabet macht Werbung mit "Hello Google", welches die "passive listening" Technologie verwendet um zu jeder Zeit auf einen Sprachbefehl reagieren zu können. Somit wird man selbstverständlich ständig abgehört, wenn man ein Android Telefon eingeschaltet hat und die entsprechenden Einstellungen zur Deaktivierung nicht vorgenommen hat. Es ist keine wage Vermutung von mir, sondern eine Tatsache. Das heißt jedoch nicht, dass da ein Gerd Wiesler im Dachboden sitzt und sich alles anhört was man den Tag über gesagt hat. Bei der riesigen Anzahl von Android Nutzern wäre das praktisch unmöglich, denke ich zumindest. Das die Technologie mit Hilfe des Snapdragon 835 in der Lage ist Wörter zu erkennen und zu analisieren ist eine Tatsache. Das kann das Gerät sowohl im eingeschaltetem Zustand, als auch im "passive listening" Modus.

Das Alphabet sein Geld zu über 90 % mit dem Verkauf von personalisierter Werbung verdient ist auch eine Tatsache und kein Geheimnis. Um diese "Dienstleistung" anbieten zu können muss Alphabet so viele Daten wie möglich über Menschen sammeln um die Werbung so personalisiert wie möglich anbieten zu können.

Alles was ich jetzt hier geschrieben habe sind Tatsachen, die sich jeder Mensch selber recherchieren kann. Alphabet versucht auch gar nicht erst aus diesen Tatsachen ein Geheimnis zu machen. Also wiederhole ich meine Frage, wo ist die Verschwörung?
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
@Thorsten: https://www.digitaltrends.com/mobile...conversations/

"Das Android Telefone "passive listening" Technologie verwenden ist kein Geheimnis und keine Verschwörung sondern eine Tatsache."
>>Die Verschwörung ist, dass alles mitprotokolliert wird und gesendet wird, was du sagst.

"Das Alphabet sein Geld zu über 90 % mit dem Verkauf von personalisierter Werbung verdient ist auch eine Tatsache und kein Geheimnis. Um diese "Dienstleistung" anbieten zu können muss Alphabet so viele Daten wie möglich über Menschen sammeln um die Werbung so personalisiert wie möglich anbieten zu können. "
>>Plausibilisierung hilft dir hier überhaupt nicht weiter. Ich sagte bereits indirekt, dass es plausibel klingt. Das ist immer das Vehikel mit dem Verschwörungen transportiert werden. "George W Bush hat direkt vom 11. September profitiert, also hat er ihn angezettelt." wird dann hier zu "Google macht mit Werbung sein Geld, also hört Google mich heimlich ab"

"Vielleicht hast du ja noch nie eine Universität von Innen gesehen, aber es gibt mehr im Leben als nur Foren im Internet."
>>Vielleicht hast du noch nie einen kohärenten Satz geschrieben, aber es gibt im Leben mehr als nur Verschwörungen.
Thorsten Steuer
Newcomer
no user
Beiträge: 4
Registriert seit: 10.10.2017
Das ist schon witzig, dass du mir einen Link schickst, der deine "Argumentation" (ich würde die Titulierung anderer als Verschwörungspraktiker nicht als Argumentation bezeichnen) bekräftigen soll, jedoch genau das Gegenteil tut. Vermutlich hast du dir nicht die Mühe gemacht den Inhalt deines verlinkten Artikels zu lesen. Aber ich bedanke mich bei dir, denn der Artikel bekräftigt genau das, was ich zuvor geschrieben habe.

Ich zitiere aus dem von dir verlinktem Artikel:
"Your recordings probably aren’t being listened to by an actual human being (though if there’s any truth to this Reddit thread, they might be). But companies are certainly applying algorithms to look for patterns and determine potentially useful things about your behaviors and interests." <- Genau das habe ich zuvor geschrieben, es sitzt kein echter Mensch auf deinem Dachboden und hört dich ab. Algorithmen sorgen dafür Schlüsselwörter und andere Geräusche zu erkennen und zum Vorteil von Alphabet zu Nutzen.

"Audio data could reveal all sorts of things. The ambient noise could determine whether you’re in the living room or the bathtub. Background voices could reveal who you’re with. Using the microphone to measure noise levels can even reveal when you’re asleep." <- Neben Wörtern werden auch allgemeine Umgebungsgeräusche aufgenommen um Informationen über den Nutzer zu erhalten.

"Advertisers have developed lots of techniques for device-matching, because the more accurately they can track your activities, the easier it is for them to advertise to you." <- Je genauer die Informationen über den Nutzer um so besser lassen diese sich monetisieren.

"“But as far as we know, they’re not listening on the microphone.” <- Das bezieht sich auf Facebook und nicht auf Alphabet und ist obendrein eine Vermutung und somit kein Argument gegen meine These.

"It’s highly unlikely that they’re going to listen in uninvited, but it’s still not clear what’s happening to your recordings." <- Auch dies ist eine Vermutung. Es wird vom Autor, der kein IT-Experte, sondern lediglich IT-Journalist ist, vermutet, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass der Nutzer "ohne Einladung" abgehört wird.
*Zitationen Ende*

Dein Artikel bekräftigt meine Thesen und liefert gleichzeitig kein einziges Argument gegen eben jene.

Aber hier ist ein Artikel, der meine Behauptungen bekräftigen (um dir das müßige lesen zu ersparen werde ich dir die relevanten Textstellen herauskopieren):
Google zeichnet alles auf, was Sie sagen - hier können Sie es anhören | STERN.de
"Die Aufnahmen sind häufig mit einem Transkript versehen, man sieht also, wonach genau man per Sprache gesucht hat. Geht man die Aufnahmen durch, fällt auf, dass eine ganze Reihe von ihnen nur lapidar mit "Kein Transkript verfügbar" beschrieben werden. Dabei sind das die besonders brisanten Aufnahmen. Hört man sie sich genauer an, wird schnell klar: Google speichert auch völlig selbstverständlich Aufnahmen, die mit Suchen so gar nichts zu tun haben und ganz aus Versehen entstanden.
Da sind dann plötzlich die Kinder beim Spielen zu hören, längere Gesprächsfetzen von Kollegen oder Musik aus dem Autoradio. Extrem private Aufnahmen wie von der Toilette, aus persönlichsten Gesprächen oder aus dem Schlafzimmer dürfte Google ebenfalls in Massen gespeichert haben - ohne, dass die Betroffenen davon wissen."

Warum du hier George W. Bush und den 9/11 ins Spiel bringst weißt wohl nur du.

Das ich sehr wohl in der Lage bin zusammenhängende Sätze zu verfassen beweist bereits mein erster Text. Deine somit absolut sinnlose rhetorische Frage hättest du dir also sparen können. Genau so wie dein pubertäres, zwinkerndes Smiley.

Deine Inkompetenz in der Recherche, deine beschränkten Fähigkeiten längere Texte zu lesen und zu verstehen und die Tatsache, dass du ganz offensichtlich nur ein "Internet-Schreiberling" (8.862 Post allein nur in diesem Forum sprechen Bände) ohne höhere Bildung bist, veranlassen mich jetzt dazu diese "Diskussion" zu beenden. Ich habe keine Zeit den "Troll weiter zu füttern" (so sagt man in deiner Sprache doch, oder?).

Denke von Alphabet was immer du willst. Ich habe hier im Forum mein Erlebnis niedergeschrieben um es mit anderen interessierten Menschen zu teilen. Sollte es dir nicht gefallen, kauf dir ein starkes Seil im Baumarkt und such dir einen Baum.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
@Thorsten: "Dein Artikel bekräftigt meine Thesen und liefert gleichzeitig kein einziges Argument gegen eben jene. "
>>In dem Artikel steht folgendes: Google hat Aufzeichnungen des Gesagten bei der Nutzung des Assistenten (duh!). Weiter im Text steht dann aber auch, dass dies nur geschieht, wenn der Dienst aktiviert wird. Ich nehme ja mal an, dass du des Englischen mächtig bist.

"With services like Siri or Google Assistant, your phone is always listening for a keyword, but that’s processed locally. It doesn’t start recording your audio until it hears “Ok Google” or “Hey Siri.” At that point, it records and uploads an audio file. [...]" --https://www.digitaltrends.com/mobile/is-your-smartphone-listening-to-your-conversations/

Im Verlauf des Textes wird darauf hingewiesen, dass Apps sehr wohl alles mithören könnten, sofern sie Mic Permission haben. Ich merke aber an, dass du du den erhöhten Akkuverbrauch bemerken würdest. Kannst du gerne mal testen mit einer Recording App die man auch bei abgeschaltetem Display laufen lassen kann.

"Denke von Alphabet was immer du willst. Ich habe hier im Forum mein Erlebnis niedergeschrieben um es mit anderen interessierten Menschen zu teilen. [...]"
>>Ich denke von Alphabet was ich von allen Großunternehmen denke. Die sind an meinem Geld interessiert und weil Daten direkt oder hier indirekt Geld bringen, sind alle Unternehmen auch an meinen Daten interessiert. Ich selbst hab nicht mal GApps installiert, aber hey ich interessiere mich dennoch für die Errungenschaften der "bösen" Großunternehmen. Ich bin ein belesener und paranoider Troll

------OT------
"Deine Inkompetenz in der Recherche, deine beschränkten Fähigkeiten längere Texte zu lesen und zu verstehen und die Tatsache, dass du ganz offensichtlich nur ein "Internet-Schreiberling" (8.862 Post allein nur in diesem Forum sprechen Bände) ohne höhere Bildung bist, veranlassen mich jetzt dazu diese "Diskussion" zu beenden. Ich habe keine Zeit den "Troll weiter zu füttern" (so sagt man in deiner Sprache doch, oder?). "
>>Oh man für jemanden der seine Komplexe so offen zur Schau stellt, bist du ganz schön unhöflich. Hättest du mal richtig gelesen.

"Das ich sehr wohl in der Lage bin zusammenhängende Sätze zu verfassen beweist bereits mein erster Text. Deine somit absolut sinnlose rhetorische Frage hättest du dir also sparen können. Genau so wie dein pubertäres, zwinkerndes Smiley. "
>>In #6 gibt es keine rhetorische Frage. Der Smiley soll andeuten, dass die Aussage nicht ernst gemeint ist. Der Satz ergibt analog zu deinem nämlich keinen Sinn. Analogien sind nicht so deins ... das mit G.W. Bush hast du ja auch nicht verstanden.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 592
Registriert seit: 22.12.2016
Das ist ja alles furchtbar! Ich wußte schon immer, dass Google mit seinen Komplizen Samsung uns alle abhört, unsere Daten verkauft und Nacktbilder von mir meistbietend im Internet verkauft!!! Ich kann dir übrigens nicht empfehlen einen Aluhut zu tragen. Ich habe das jahrelang gemacht und jetzt ist alles noch viel schlimmer! Das Alu verstärkt die Gedankenstrahlen vom großen Google noch!

@IBNAM
Du bist doch einer von denen! Erzählst immer, dass du die Großkonzerne alle boykottierst und alles ach so kritisch siehst und kaum spricht mal einer die Wahrheit aus, schon redest du alles klein und verrätst dich als Sockenpuppe von Google!!!

--
Ok, im Ernst. Ich hasse es, wenn Leute bei einem so wichtigem Thema ihre Aluhutphantasien ohne eine Spur technischem Sachverstand oder Verständnis, wie diese Großkonzerne arbeiten in die Welt rausblasen. Andere Leute lesen sowas und glauben denn Unsinn, dass Google mit dem Smartphone die Essensgespräche mithört und an Amazon (das ist besonders lustig ;-) verkauft.

Dass alle Befehle, die man den Sprachassistenten gibt hochgeladen, ausgewertet und gespeichert werden, ist schon diskussionwürdig genug. Da muss man nicht noch Verschwörungstheorien zu entwickeln.

IBNAM, bis du mit ihm diskutiert hast, dachte ich es wäre ein Troll.

Geändert von DerZander (10.10.2017 um 23:21 Uhr)
handyhacho
Expert Handy Profi
Benutzerbild von handyhacho
Beiträge: 2.866
Registriert seit: 14.02.2005
Wenn Du Deine iCloud nicht von Android öffnen kannst besorg Dir nen vernünftigen Cloud-Provider und nicht so einen propreitären Müll. Und wenn Apple auch noch zu blöd ist um imap-idle vernünftig zu implementieren am besten auch gleich noch nen vernünftigen Email-Provider. Bei deiner Paranoia empfehle ich ggf. Posteo oder Mailbox.org.
Im Übrigen: Du glaubst doch wohl nicht selber, das Apple/Siri weniger Daten abgreift als Google. Und falls doch: Du kannst den ganzen Google-Müll auch deinstallieren. Apple wirst du auf dem iphone hingegen nicht los.
BTW: Ich finde Android auch nicht doll, aber aus anderen (echten) Gründen. Ich nutze SailfishOS.
Hunter
Handy Profi
Benutzerbild von Hunter
Beiträge: 556
Registriert seit: 14.03.2016
Ha ha, da hat es ibnam mal einer gegeben.

Zur Thematik an sich. Klar ist das so, aber indem man den Google Assistenten nutzt, stimmt man genau dem zu und mein Verständnis von Assistent ist genau das, dass einem der Assistent das Leben erleichtert.
Wenn es jetzt nicht um Werbung von Amazon ginge, sondern dass das Galaxy zb einen Einkaufszettel auf dem Smartphone selbst erstellt, wäre vermutlich keiner ausgerastet, sondern fände das Feature vielleicht nützlich.
Ein Skandal wäre, wenn man den Kram deaktivieren würde und das Gerät würde trotzdem nachweislich "nach Hause telefonieren".
Und wo wir gerade bei ios sind... Kann dann Siri nicht per Sprache aufwecken? Ist dazu nicht das permanente zuhören erforderlich?
Kauf dir einfach ein Handy aus den 90ern, zum Beispiel ein Moto Razr oder so etwas. Kann nix außer telefonieren und SMS und die abhörstandards nutzt selbst die NSA nicht mehr, dürfte also sicher sein.
cookieman
Professional Handy Master
Benutzerbild von cookieman
Beiträge: 10.650
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Im Miezhaus..... bei unseren Katzen
Nun ja wir als Konsumenten steigen immer tiefer in die digitale Welt ein, vernetzen uns immer weiter, nutzen das sichtlich bequeme... da ist es schon normal das Daten entsprechend ausgewertet werden können.
Signatur
Vorsprung durch fortschreitende Technik
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
@DerZander:"IBNAM, bis du mit ihm diskutiert hast, dachte ich es wäre ein Troll."
>>Ja, ich hab auch erst später gemerkt, dass er es ernst gemeint hat. Ich war jedoch auch nicht richtig gemein und hab hauptsächlich reagiert. Verschwörungspraktiker ist ja im Internet doch etwas das man recht häufig sieht und die Art und Weise war eben indikativ dafür.

Es sei dazu gesagt, dass ich in keinsterweise verurteile, wenn man zu diesem (wenn auch falschen) Schluss kommt; es ist ja naheliegend. Ich denke mal so lange wird es auch gar nicht mehr dauern bis es soweit ist. Die Geräte die man sich ins Wohnzimmer stellt (Echo, Home etc), dürften das auch jetzt schon machen.

@Hunter:"Zur Thematik an sich. Klar ist das so, aber indem man den Google Assistenten nutzt, stimmt man genau dem zu und mein Verständnis von Assistent ist genau das, dass einem der Assistent das Leben erleichtert."
>>Es ging um das "kleine" Detail, dass die Aufnahme auch ohne Aktivierung stattfindet. Das ist nicht der Fall. Das ist auf einem Smartphone schlicht noch nicht effizient lösbar, sonst würde es bestimmt schon großflächig eingesetzt werden.

@handyhacho: Das hört sich alles auf jeden Fall sinnig an. Ich würde mich freuen, wenn du mal einen Erfahrungsbericht oder ähnliches über Sailfish machen könntest. Ich fände es auf jeden Fall interessant auch wenn der Wechsel eher unwahrscheinlich ist. Dass ich komplett zu Linux wechsel (also abgesehen vom Zocken) hatte ich so aber auch nicht unbedingt vor, aber man kann Alternativen ja nur in Betracht ziehen, wenn man sie kennt
Hunter
Handy Profi
Benutzerbild von Hunter
Beiträge: 556
Registriert seit: 14.03.2016
Was meinst du mit "ohne Aktivierung"?
Also zumindest die Moto Geräte kannst du per "hello moto" aufwecken, ohne dass du am Handy was gemacht hast. Es hört also tatsächlich immer mit.
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
@Hunter: Die Aktivierung ist zB das "Hello Moto". Schade eigentlich im Artikel steht es und ich habe es sogar zitiert.

"With services like Siri or Google Assistant, your phone is always listening for a keyword, but that’s processed locally. It doesn’t start recording your audio until it hears “Ok Google” or “Hey Siri.” At that point, it records and uploads an audio file. [...]" --https://www.digitaltrends.com/mobile/is-your-smartphone-listening-to-your-conversations/

Die Betonung liegt auf "listening for keyword". Das lässt sich mit einem CoProzessor bzw einer FFU lösen, aber eben nicht die ständige Verarbeitung der Audiodaten. Das geht natürlich auch, aber nicht ohne eine massive Beeinträchtigung des Akkus und/oder des Datenverkehrs.
DerZander
Handy Profi
Benutzerbild von DerZander
Beiträge: 592
Registriert seit: 22.12.2016
Zitat:
Kauf dir einfach ein Handy aus den 90ern, zum Beispiel ein Moto Razr oder so etwas. Kann nix außer telefonieren und SMS und die abhörstandards nutzt selbst die NSA nicht mehr, dürfte also sicher sein.
Der einzig sinnvolle Tipp im Thread.
Hunter
Handy Profi
Benutzerbild von Hunter
Beiträge: 556
Registriert seit: 14.03.2016
@ibnam Du glaubst doch sonst nicht an den Weihnachtsmann *rofl*
IchBinNichtAreamobile.de
Advanced Handy Master
Benutzerbild von IchBinNichtAreamobile.de
Beiträge: 9.003
Registriert seit: 11.12.2012
@Hunter: Lass doch einfach mal einen Recorder im Hintergrund laufen! Und dann schau mal wie der Akku verbraucht wird, insbesondere im abgeschalteten Zustand. Und versuch es lieber mit echten Argumenten statt mit Platzhaltern, das geht nicht lange gut.
 
 

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Empfang im Haus fraschel Zubehör 12 14.11.2006 09:36
Sony Ericsson T610 (empfang im haus) BohneM Sony Ericsson 2 12.11.2006 23:35
Die rote Heftklammer hat endlich sein Haus bekommen! Thomas Kein Netz (Off Topic) 4 28.07.2006 17:16
Besseren Empfang im Haus? Odin1977 Nokia 5 06.07.2004 00:10
Nokia 7650 Empfang im Haus oekochance Nokia 4 04.04.2004 17:39