Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Testbericht Nokia 1100

0

Nokia 1100 Testbericht

Einmal angenommen, das Sozialamt würde ein Handy zum Bestandteil des Existenzminimums zählen und hierfür Kostenübernahmescheine ausstellen, dann würden für Handys wie das Nokia 1100 große Zeiten anbrechen. Es erfüllt alle Basisfunktionen eines Mobiletelefons und auch kein Jota mehr. Mit seiner sehr kompakten Form ist das Nokia 1100 ein PrePaid-Gerät für die Hosentasche und somit bequem überall zu mitzunehmen. Wer ein als Handy-Purist nur eine Gerät für die Grundbedürfnisse des mobilen Telefonierens sucht, ist bei dieser finnischen Version goldrichtig. Verbindungen zu anderen Telefonen oder gar zum PC sind jedoch mit einem 1100 in keiner Form zu machen, bzw. mangels Features auch recht sinnlos. Auch andere Annehmlichkeiten eines Handys wie Organizerfunktionen oder einen großen Speicher wird man vergeblich suchen. Trotz der minimalen Ausstattung konnte das Nokia 1100 als eine Art Basishandy überzeugen. Die Verarbeitung ist für ein Nokia Gerät der untersten Preisklasse durchaus gut und auch die Taschenlampe passt in diese Art Mobiltelefon. Mit der sehr hohen Akkuausdauer, der einfachen Bedienung und der robusten Verarbeitung ist das Nokia 1100 ein Handy für vergessliche Zeitgenossen und möglicherweise Kunden reiferen Alters. Sollten Sie also einen Rentner in Ihrem Bekanntenkreis haben, der sich ganz vorsichtig an das mobile Telefonieren heranwagen will, oder ein Dritthandy brauchen, dann empfehlen Sie ihm einfach das Nokia 1100. Zum Nokia 1100 Testbericht.

Areamobile Redaktion,